Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 15. November 2011

Rund jeder dritte weltweit verkaufte BMW ist ein 3er. Damit die Münchner Mittelklasse ein Erfolgsmodell bleibt, hat die neue Generation beim Platz zugelegt und bei Gewicht und Verbrauch kräftig abgespeckt.

Der Anfang 2012 startende Viertürer streckt sich nun auf 4,62 Meter, wobei die Hälfte des Längenwachstums von neun Zentimetern auf das Konto des Radstandes geht. Neben dem Platzangebot für die Passagiere wächst auch der Kofferraum um rund zehn Prozent. Trotzdem ist die Limousine bis zu 40 Kilogramm leichter als der Vorgänger.

Auch im Motorprogramm zieht neue Sparsamkeit ein. Bei den Benzinern gibt es eine neue Generation von Vierzylindermotoren, im Gegenzug fallen einige Sechszylinder weg. Direkt zum Start gibt es im BMW 328i einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 180 kW/245 PS, der lediglich 6,4 Liter Super benötigen soll. Einziger Sechszylinder ist ein 225 kW/306 PS starker 3,0-Liter-Turbomotor.

Auf Dieselseite finden sich zunächst zwei 2,0-Liter-Vierzylindermotoren mit 120 kW/163 PS (320d Efficient Dynamics Edition) und 135 kW/184 PS (320d), die im günstigsten Fall mit 4,1 Liter auf 100 Kilometern auskommen. Für die Kraftübertragung sorgt jeweils ein manuelles Sechsganggetriebe, alternativ gibt es erstmals in der Mittelklasse eine Achtgangautomatik. Beide sind mit einer Start-Stopp-Automatik kombiniert.

Bei den Assistenzsystemen gibt es nun ein farbiges Head-up-Display, das Tachoanzeige und Navi-Anweisungen auf die Windschutzscheibe und damit direkt ins Sichtfeld des Fahrers projiziert. Neu ist auch eine komplette Umfeldüberwachung per Kamera; beim Ein- und Ausparken kann der Fahrer sich so das Fahrzeug und mögliche Hindernisse aus einer simulierten Vogelperspektive zeigen lassen. Die Preisliste startet zunächst bei 35.350 Euro für den 320d, der 335i kostet 43.600 Euro.

Der Dreikampf in der Pkw-Mittelklasse wird neu entfacht. Die sechste Generation des BMW 3er will die Konkurrenz von Audi und Mercedes alt aussehen lassen. Dabei schrecken die Münchner auch vor der Ausmusterung ihrer Sechszylinder nicht zurück.

Fazit
Der Dreikampf in der Pkw-Mittelklasse wird neu entfacht. Die sechste Generation des BMW 3er will die Konkurrenz von Audi und Mercedes alt aussehen lassen. Dabei schrecken die Münchner auch vor der Ausmusterung ihrer Sechszylinder nicht zurück.

Quelle: Autoplenum, 2011-11-15

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-03-28

Motor-Show New York 2013: BMW verstärkt mit dem 328d sein...Motor-Show New York 2013: BMW verstärkt mit dem 328d seine Diesel-O...
Der Trend – wenn auch auf niedrigem Niveau - ist unübersehbar: der Diesel wird auch in den USA allmählich salonfähig....Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-07-17

Audi A4 - BMW 328i - BayernderbyAudi A4 - BMW 328i - Bayernderby
Sportlich gegen edel, dynamisch gegen ausgewogen - das war einmal. Längst glänzen Audi und BMW auch in der Mittelklas...Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2012-07-05

Der neue BMW 328i Touring im Test: Alles besserDer neue BMW 328i Touring im Test: Alles besser
Der neue BMW 328i Touring im TestGanzen Testbericht lesen
Autoplenum
5.0 von 5

Autoplenum, 2012-07-05

BMW 328i Touring - Platz da!BMW 328i Touring - Platz da!
Fahrdynamisch war der 3er Touring schon immer ganz vorne. Doch die neue Generation glänzt neben aller Dynamik mit ung...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2011-11-17

BMW 3er - Die Kraft aus der Mitte (Kurzfassung)BMW 3er - Die Kraft aus der Mitte (Kurzfassung)
Die Kraft aus der Mitte (Kurzfassung) BMW 3er Ganzen Testbericht lesen