12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Hans Bast, 25. April 2011
Fast vergessen meldet sich jetzt MG auf dem europäischen Markt zurück. Nach mehrjähriger Pause gibt es wieder neue MGs. In Longbridge rollen jetzt die ersten Modelle vom Band.

Der MG6, der jetzt in neu Longbridge gebaut wird, ist nicht nur für Autokenner ein alter Bekannter. Seine Anfänge reichen zurück bis in die Zeit Mitte / Ende der 90er Jahre als BMW noch das Sagen bei Rover hatte. MG baute damals schon seit einiger Zeit nur noch die sportlicheren Versionen der Modelle der Konzernmutter Rover. Der Rover 25 kam in sportlichem Gewand als MG ZR auf die Straßen. Dem Rover 45 entsprach der MG ZS und der MG ZT wurde auf der Basis des Rover 75 gefertigt. Als sich BMW im Jahre 2000 von seinem wenig erfolgreichen Rover-Engagement zurückzog, ging die Firmengruppe MG Rover für 10 Pfund an eine Beteiligungsgesellschaft. In der Folge sanken die Produktionszahlen rapide und lagen 2004 bei unter 100.000 Einheiten. Die logische Folge: 2005 musste Insolvenz angemeldet werden.

Die Namensrechte an Rover gingen über Ford an den indischen Hersteller Tata. Rover selbst wurde an SAIC gekauft. Die Eigentums- und Designrechte an MG hingegen erwarb der chinesische Hersteller Nanjing Motors. 2007 fusionierten die beiden Firmen und damit waren auch MG und Rover wieder unter einem Konzerndach vereint. Man konnte fast so weiter machen wie bis her – aber eben nur fast. Da der Name Rover nicht verwendet werden durfte, erfand man bei SAIC die neue Marke Roewe. Auf dem chinesischen Markt werden seither sowohl ROEWE 750 als auch den MG7 und MG TF auf Basis des ehemaligen Rover 75 angeboten.

Der jetzt nach England zurückgekehrte MG6 basiert auf dem weiterentwickelten Roewe 550. Die Einstiegsvariante hat einen 1,8-Liter-Turbobenziner mit 160 PS / 118 kW und kostet 17.500 Euro. ABS, Anti-Schlupfregelung und Klimaanlage sind serienmäßig. Die nächsthöhere Ausstattung hat zusätzlich noch eine Einparkhilfe und eine elektronische Reifendruckkontrolle. Das Topmodell ist dazu noch mit einer Rückfahrkamera und elektrisch verstellbaren Vordersitzen ausgestattet.

Das Werk in Longbridge, wo schon die Vorgänger des aktuellen MGs gebaut wurden, musste in der Zwischenzeit deutlich Federn lassen. Nur noch 400 Mitarbeiter, von einstmals über 6.000, sind geblieben. Das reicht gerade für eine Endmontage. Motoren, Getriebe und Karosserieteile werden aus China angeliefert. 3.000 MG6-Modelle sollen auf diese Weise im Jahr produziert werden. Auch an eine Erweiterung der Modellpalette wird schon gedacht. Ein Kombi und eine etwas schärfere Sport-Version sollen kommen. Ob der jetzt in Shanghai vorgestellte MG5 auch in Longbridge gefertigt werden soll, war von offizieller Seite noch nicht zu erfahren. Erst einmal ist MG an seinen traditionellen Produktionsstandort zurückgekehrt. Das ist doch schon mal was.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2011-04-25

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2017-04-19

Comeback für MG - Rückkehr nach KontinentaleuropaComeback für MG - Rückkehr nach Kontinentaleuropa
Rückkehr nach Kontinentaleuropa Comeback für MG Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-03-06

Alfa Spider, Mazda MX-5 und MGB: Willkommen im Roadster-C...Alfa Spider, Mazda MX-5 und MGB: Willkommen im Roadster-Club unter ...
Klein, leicht und windumtost, verkörpert der Mazda MX-5 das Ideal eines Roadsters - Grun...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-02-11

MGF als Roadster-Kauftipp: Porsche Boxster-Alternative ab...MGF als Roadster-Kauftipp: Porsche Boxster-Alternative ab 2.500 €
Der Mittelmotor-Roadster MGF gefällt durch sein Handling und gute Fahrleistungen - und k...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-02-05

MG Metro ab 1.800 €: Mini-Nachfolger mit bis zu 93 PSMG Metro ab 1.800 €: Mini-Nachfolger mit bis zu 93 PS
Für den Mini-Nachfolger ließ sich British Leyland bis 1980 Zeit. Der Neue hieß Austin Me...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2015-01-12

MG Midget, Triumph TR4 und Austin-Healey 3000: Wie viel R...MG Midget, Triumph TR4 und Austin-Healey 3000: Wie viel Roadster br...
Kaum eine Automobilart verspricht mehr Fahrspaß als die der klassischen Roadster nach britis...Ganzen Testbericht lesen