12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff / Sebastian Viehmann, 1. August 2011
Auf dem Genfer Salon im Frühjahr 2011 hatte bereits die Crossover-Studie des Mazda Minagi für Aufsehen gesorgt. Auf der IAA Mitte September steht mit dem CX-5 die Serienversion. Ein neuer Konkurrent für Tiguan, Qashqai und X1.

Nachdem Mazda in den größeren SUV-Klassen bisher die Modelle CX-7 und CX-9 anbot, legen die sportlichen Japaner jetzt den kleineren CX-5 als Serienversion des Minagi nach. Er soll den größeren CX-7 zeitnah als Nachfolger ablösen. Der neue CX-5 ist das erste Modell der neu eingeleiteten Kodo-Formensprache und soll sich gegen so starke Konkurrenten wie BMW X1, VW Tiguan oder Nissan Qashqai in Szene setzen. Der CX-5 übernimmt zahlreiche Designelemente von der viersitzigen Limousinen-Studie Shinari und erinnert mit seiner ansteigenden Seitenlinie und dem bulligen Heck an den auslaufenden Mazda CX-7. Gerade die Front mit dem ungewöhnlichen Kühlergrill und den stark geschlitzten Scheinwerfern kommt deutlich dynamischer daher. Geschmackssache, aber ein Blickfang ist die untere Grillumrandung. Sie hat eine bauchige V-Form und läuft dann rechts und links bis in die Scheinwerfer – das ganze sieht aus wie ein Vogel, der seine Flügel ausbreitet.

„Unser Design konzentriert sich seit langem darauf, neue Ausdrucksweisen für Bewegung zu finden“, sagt Mazda-Präsident Takashi Yamanouchi. „Kodo – Soul of Motion“ nennen die Japaner ihre neue Designsprache. „Kodo spricht Herz und Seele gleichermaßen an. Wir wollen die Kraft, Schönheit und Spannung zum Ausdruck bringen, die wir aus der Tierwelt kennen“, erläutert Yamanouchi. Nach dem Kodo-Prinzip entstand auch die Konzeptstudie Shinari. Die elegante Coupé-Limousine duckt sich tief auf den Asphalt und hat an der Front den gleichen Vogelschwingen-Look wie der Minagi. Auch im Innenraum gehen die Japaner neue Wege. Die Studien Shinari und Minagi hatten ein fahrerorientiertes Cockpit mit drei Rundinstrumenten und schmaler Mittelkonsole. Ein zum Fahrer geneigtes großes Display ersetzt im Minagi die meisten konventionellen Schalter. Beim Serienmodell des CX-5 wird das etwas hausbackener. Jedoch gibt es ebenfalls drei Runduhren, von denen die rechte digitalisiert ist. Über den Lüftungsdüsen der Mittelkonsole liegt ein Multifunktionsdisplay für Navigation und Soundsystem.

Angetrieben wird Mazdas Crossover von neu entwickelten Aggregaten der Skyactiv-Generation. Während die meisten Konkurrenten auf Turboaufladung setzen, bauen die Japaner zumindest bei den Benzinern auf konventionelle Methoden für mehr Effizienz. Der Benzindirekteinspritzer hat laut Mazda mit 14:1 das weltweit höchste Verdichtungsverhältnis eines Benzinmotors für Großserienfahrzeuge. Das Gewicht des Skyactiv-Aggregats schrumpft im Vergleich zum Vorgängermotor um zehn Prozent, die Verluste durch innermotorische Reibung konnten die Ingenieure um 30 Prozent reduzieren. Beim Dieselmotor Skyactiv-D setzt Mazda auf eine zweistufige Turboaufladung. Gewicht und Reibung wurden ebenfalls reduziert, der Verbrauch soll im Vergleich zum aktuellen 2,2-Liter-Dieselmotor um 20 Prozent sinken.

In Europa wird das Antriebsprogramm des CX-5 den neuen Skyactiv-G 2.0 Benzinmotor und den neuen Skyactiv-D 2.2 Dieselmotor in zwei Leistungsstufen von 120 bis knapp 200 PS umfassen. Beide Motoren arbeiten mit dem Verdichtungsverhältnis von 14:1 und erzielen dadurch eine besondere Effizienz. Mazda strebte in der Entwicklung für die Skyactiv-D 2,2-Liter-Motorisierung CO2-Emissionen von unter 120 g/km an. Die strenge Schadstoffklasse Euro 6 schaffen die neuen Sky-Diesel ohne Abgasnachbehandlung, sie sind also nicht auf den Zusatz Adblue angewiesen. Zur Kraftübertragung setzt Mazda neben dem Schaltgetriebe eine neu entwickelte Sechsgangautomatik ein. „Sie kombiniert die Vorzüge einer konventionellen Wandlerautomatik mit denen eines stufenlos variablen Getriebes und eines Doppelkupplungsgetriebes“, heißt es bei den Japanern. Seine Weltpremiere feiert der Mazda CX-5 auf der Internationalen Automobilausstellung Mitte September in Frankfurt. Die Markteinführung wird Anfang 2012 stattfinden.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2011-08-01

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-08-23

Fahrbericht: Mazda CX-5 Skyactiv-D 184 - NachjustiertFahrbericht: Mazda CX-5 Skyactiv-D 184 - Nachjustiert
Ganz behutsam hat Mazda bei seinem Erfolgsmodell CX-5 im neuen Modelljahr ein paar Retuschen vorgenommen. Vor allem b...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-08-22

Fahrbericht: Mazda CX-5 - Mit Otto mal einfach abschaltenFahrbericht: Mazda CX-5 - Mit Otto mal einfach abschalten
Mit Otto mal einfach abschalten Fahrbericht: Mazda CX-5 Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2017-11-24

CX-5, 5008, Koleos & Kodiaq: Welcher SUV hält was er ...CX-5, 5008, Koleos & Kodiaq: Welcher SUV hält was er verspricht?
CX-5, 5008, Koleos & Kodiaq: Welcher SUV hält was er verspricht?Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-16

Diesel-Abwrackprämie auch bei Mazda - Bis zu 6.000 Euro f...Diesel-Abwrackprämie auch bei Mazda - Bis zu 6.000 Euro für Alt-Diesel
Bis zu 6.000 Euro für Alt-Diesel Diesel-Abwrackprämie auch bei Mazda Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-03-22

Die neuen Cockpittrends - Berühr' michDie neuen Cockpittrends - Berühr' mich
Die analoge Zeit ist zumindest im Auto endgültig vorbei. Moderne Fahrzeuge aller Klassen sind längst mit digitalen In...Ganzen Testbericht lesen