12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Wolfgang Gomoll, 5. Mai 2013
Inside Performance spendiert einem BMW X6 M eine Kraftkur, die das Power-SUV aus München auf 700 PS peitscht.

Eigentlich sollten 555 PS genug sein. Soviel Pferdestärken hat ein "normaler" BMW X6 M und ist damit alles andere untermotorisiert. Vor allem wohlhabende Russen schätzen das martialische Coupé-SUV aus München. Dem hessischen Tuner Inside Performance ist selbst diese Kraft nicht genug. Die in Einhausen in der Nähe von Mannheim beheimateten Auto-Veredler verpassen dem BMW-V8 eine Kraftkur von mehr als 145 auf über 700 PS und 850 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeitsbegrenzung fällt ebenfalls. Wie schnell der X6M von Inside Performance ist, ist noch nicht bekannt, aber die 300-km/h-Grenze sollte überwunden werden.

Wie diese Leistungsexplosion zustande kommt, geben die Motortüftler nicht preis. Nur so viel: Die Motorsteuerung wird verändert, ein 200-Zellen-Sport-Katalysator sorgt gemeinsam mit der Drei Zoll-High-Flow-Klappenauspuffanlage für verringerten Gegendruck und mehr Vitamine. Dass der Klang dementsprechend ist, dürfte auch nicht wirklich überraschen. Mit dem M Knopf am Lenkrad lassen sich die Klappen, der Edelstahl-Auspuff-Anlage öffnen und so das akustische Inferno freisetzen.

Damit der Vorwärtsdrang auch in geordneten Bahnen verläuft, hat KW-Automotive eigens ein Gewindefahrwerk der Stufe drei auf den 2,5 Tonnen schweren SUV-Sportler abgestimmt. Den Rest übernimmt der Allradantrieb BMW xDrive. Ein eigens installiertes Display im Cockpit gibt Auskunft über relevante Daten, wie zum Beispiel Leistung, Drehmoment, Beschleunigung, Ladedruck bis hin zur Getriebe-Temperatur.

Die Walzen mit den Abmessungen 335/25ZR22 hinten und 295/30ZR22 vorn halten den Kontakt zur Fahrbahn und auf mit "Cobalt Gray" beschichteten und sonderangefertigten Tiefbett-Leichtmetallfelgen vom US-Tuner Vorsteiner aufgezogen.

Das Äußere unterstreicht die kompromisslose Attitüde des potenten SUVs. Die Anbauteile kommen von AC-Schnitzer und umfassen Aufsätze an Kotflügeln und Verbreiterungen an Front- und Heckstoßstangen, Verkleidungen Heckstoßstangen. Aufgrund dieser Veränderungen ist der BMW X6 M von Inside Performance knapp zehn Zentimeter breiter als die Serienvariante. Zusätzliche zusätzlichen GTR-Lufteinlässe Carbon auf der Motorhaube sorgen für Kühlung des Motors und zeigen die dynamischen Ambitionen. Der Name des so aufgefrischten BMW-SUV kommt von der Folierung in den Tarnfarben der Kampfjets und -Hubschrauber weiß-matt, mit blau und Elementen aus dunklem sowie hellem Grau. Der Preis ist noch nicht bekannt, dürfte sich aber im sechsstelligen Bereich bewegen.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2013-05-05

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-08-15

Gebrauchtwagen-Check: BMW X6 - Gutmütiger Koloss Gebrauchtwagen-Check: BMW X6 - Gutmütiger Koloss
Gutmütiger Koloss Gebrauchtwagen-Check: BMW X6 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-06-28

BMW X5M und X6M Black Fire - Schwarz und schnellBMW X5M und X6M Black Fire - Schwarz und schnell
Schwarz und schnell BMW X5M und X6M Black Fire Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-10-08

Test: BMW X6 xDrive35i - Durch die breite MasseTest: BMW X6 xDrive35i - Durch die breite Masse
Durch die breite Masse Test: BMW X6 xDrive35i Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-01-14

BMW X6 M gegen Mercedes-AMG GLE 63 S: Zweikampf der Brach...BMW X6 M gegen Mercedes-AMG GLE 63 S: Zweikampf der Brachial-SUV
Beim Facelift wurde aus dem ML der GLE, das S beschert ihm 28 PS dazu. Reicht das, um de...Ganzen Testbericht lesen
automobilmagazin
4.0 von 5

automobilmagazin, 2015-09-28

BMW X6 xDrive30d im Test: vernünftig?BMW X6 xDrive30d im Test: vernünftig?
BMW X6 xDrive30d im Test: vernünftig?Ganzen Testbericht lesen