12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Marcel Sommer, 6. März 2012
Aus England gleitet mit dem Infiniti Emerg-E eine neue Stromer-Studie durch die Messehallen des Genfer Auto-Salons.

"Stille ist das neue Wrumm", meint François Bancon, Leiter der Zukunftsprojekte im Hause Nissan und Infiniti. Beim ersten Blick auf die neueste Infiniti Studie Emerg-E verstehen auch Auto-Laien, was er damit ausdrücken möchte. Elektrofahrzeuge, so schön ihre Lautlosigkeit im Straßenverkehr auch sein mag, müssen umso mehr durch ein maskulines Äußeres und viele Pferdestärken im Geiste des Betrachters für ein wahres Motorenkonzert sorgen. Mit dem Emerg-E scheint dies gelungen zu sein. Das innerstädtisch bis zu 50 Kilometer schadstofffrei fahrende Konzeptfahrzeug ist der erste Mittelmotor-Sportwagen, den die Nissan-Edelschmiede bisher konzipiert hat.

Das mit einem Range-Extender versehene und dank eines aus stranggepresstem Aluminium bestehenden Fahrgestells lediglich 1.598 Kilogramm wiegende Zukunftsmodell verfügt über insgesamt 300 kW / 408 PS und ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm. Seine beiden je 150 kW / 204 PS starken Elektromotoren treiben ausschließlich die Hinterachse an. Der in Zusammenarbeit mit Lotus entwickelte Range-Extender erhöht die maximale Reichweite auf 480 Kilometer. Der Range Extender bezieht maximal 35 kW / 48 PS aus einem 1,2-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor und kann auf 30 Liter Treibstoff zurückgreifen.

Der 4,64 Meter lange, 1,95 Meter breite und nur 1,22 Meter niedrige Supersportler steht vorn auf 19 Zoll- und hinten auf 20 Zoll-Breitreifen. Der Infiniti beschleunigt in vier Sekunden aus dem Stand bis Tempo 100 und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 209 km/h, die er nach knapp 40 Sekunden erreicht hat. Bei entleerten Lithium-Ionen-Phosphat-Batterien lässt er sich innerhalb von sechs Stunden wieder aufladen.

Für das futuristische und dennoch straßentaugliche Design des Emerg-E ist Infiniti- Chefdesigner Shiro Nakamuras verantwortlich. Besonders stolz ist er auf die dezenten, seitlichen Lufteinlässe, die er "der Falte des Nackenteils eines Kimonos" nachempfunden hat. Zusammen mit der aus der Kultur der Samurai entlehnten sichelförmigen C-Säule, die alle Infiniti-Modelle auszeichnet, wirkt der Engländer dann doch wieder erstaunlich japanisch. Dabei war die Kühlung "eine große Herausforderung", erklärt Jerry Hardcastle, Vizepräsident für Fahrzeugdesign- und Entwicklung – und dies besonders für den Range-Extender und im rein elektrischen Betrieb. Dies führte dazu, dass es überraschend viele Lufteinlässe und Abluftkanäle in der Karosserie des Emerg-E gibt. Wer den Infiniti, der noch in diesem Jahr die ersten Testfahrten bestreiten wird, in seinem Rückspiegel aufblitzen sieht, wird jedoch zu allererst auf die dem menschlichen Auge nachempfundenen LED-Leuchten aufmerksam werden.

Das Interieur der Studie beschränkt sich auf das einem Sportwagen angemessen Nötigste. Zwei klassisch zurückgelehnte Sitze, eine dem Fahrer zugeneigte Mittelkonsole, welche mit ebenfalls überraschend wenigen Schaltelementen versehen ist. Da beim Starten des Motors für die Ohren nichts Nennenswertes geboten wird, wird dies durch aufblitzende Leuchtbänder im Innenraum visuell kompensiert. Die größtenteils blaue Instrumentenbeleuchtung wechselt beim Beschleunigen in ein tiefes Purpur. Damit auch in dem lautlosen Infiniti ein Rennsportgefühl aufkommt, verfügt er über ein oben und unten abgeflachtes Lenkrad und Halbanilin-Ledersitze.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2012-03-06

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-01-07

Tradition: 30 Jahre Lexus und Infiniti - Krieg den SternenTradition: 30 Jahre Lexus und Infiniti - Krieg den Sternen
Krieg den Sternen Tradition: 30 Jahre Lexus und Infiniti Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-09-28

Infiniti Project Black S - Technikstudie mit viel Kraft Infiniti Project Black S - Technikstudie mit viel Kraft
Technikstudie mit viel Kraft Infiniti Project Black S Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-08-19

Monterey Autoweek - die spektakulärste Autoshow der Welt ...Monterey Autoweek - die spektakulärste Autoshow der Welt - Von Köni...
Die spektakulärste Autoshow des Jahres findet 2017 wieder einmal nicht in Frankfurt, Shanghai oder Los Angeles statt....Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-14

Infiniti Prototype 9 - Elektrischer Retro-Roadster Infiniti Prototype 9 - Elektrischer Retro-Roadster
Elektrischer Retro-Roadster Infiniti Prototype 9 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-03-14

Infiniti Q50 Facelift - Neue Optik, mehr SicherheitInfiniti Q50 Facelift - Neue Optik, mehr Sicherheit
Neue Optik, mehr Sicherheit Infiniti Q50 Facelift Ganzen Testbericht lesen