12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Elfriede Munsch/SP-X, 21. Januar 2014

Mitte Februar steht die Wachablösung für den Nissan Qashqai an. Der Crossover tritt dann in der zweiten Generation an, um seine Erfolgsgeschichte fortzusetzen. Damit dabei nicht schief geht, haben ihm die Japaner viel Sicherheitstechnik sowie sparsame Motoren mitgegeben, am Grundkonzept der kompakten Abmessungen festgehalten und sich bei der Preisgestaltung moderat gegeben. Ab 19.940 Euro debütiert der Neue mit dem 85 kW/118 PS starken 1,2-Liter-Turbo.

Der neue Qashqai streckt sich nun 4,37 Meter Länge (plus 4,5 Zentimeter) und hat auch ein wenig in der Breite zugelegt, bleibt damit aber noch im kompakten Rahmen. Beim Gewicht dagegen wurde abgespeckt. 40 Kilogramm weniger bringt die zweite Generation trotz verbesserter Ausstattung auf die Waage. Durch die stärker ausgeformte Karosserie wirkt der Crossover bulliger und dynamischer als sein Vorgänger. Die leicht verringerte Höhe (minus 1,5 Zentimeter) steht dem Fahrzeug ebenfalls gut und wirkt sich nicht negativ auf die Kopffreiheit im Fond aus. Das Kofferraumvolumen ist um 20 Liter auf 430 Liter gewachsen, außerdem gibt es nun ein Unterbodenfach sowie eine Verstaumöglichkeit für das Gepäckrollo.

Zugelegt hat der Qashqai bei der Innenraumanmutung. Die Kunststoffe wirken hochwertiger, die Sitze sind komfortabler und die Passagiere profieren vom Längenwachstum. Wie gehabt stehen die drei Ausstattungslinien Visia, Acenta und Tekna zur Wahl. Bereits in der Basisversion gehören unter anderem Klimaanlage, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und LED-Tagfahrlicht zum Serienumfang. Die meisten deutschen Käufer wählen jedoch das mittlere Komfortniveau, das mit Zweizonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorne, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und dem Fahrerassistenzpaket aufwartet. Hier kommen ein Notbrems-, Fernlicht- und Spurhalteassistent sowie einer für die Verkehrszeichenerkennung zum Einsatz. Wer noch mehr Helfer an Bord haben möchte, muss zur höchsten Komfortstufe greifen. Gegen 650 Euro Aufpreis lässt sich bei Tekna noch ein weiteres Sicherheitspaket dazu buchen. Es beinhaltet Einpark- und Totwinkel-Assistenten und warnt bei Müdigkeit.

Pluspunkte will Nissan auch bei den Motoren sammeln. Sparsamstes Triebwerk ist der 81 kW/110 PS starke 1,5-Liter-Diesel, der sich mit 3,8 Liter (CO2-Ausstoß: 99 g/km) begnügt. Ein vergleichsweise durchzugsfreudiger 1,2-Liter-Turbobenziner mit 85 kW/115 PS ersetzt den bisherigen, fast gleich starken 1,6-Liter-Sauger und verbraucht durchschnittlich 5,6 Liter (129 g/km). Ende 2014 schiebt Nissan noch einen 1,6-Liter-Benziner mit 120 kW/163 PS und 240 Nm nach, eine leistungsstärkere Nismo-Version mit ca. 200 PS ist für 2015 angedacht.

Volumenmotor ist und bleibt wohl der bekannte 1,6-Liter-Diesel mit 96 kW/130 PS, der als einzige Motorenoption auch mit Allrad (Aufpreis: 2.000 Euro) geordert werden kann. Er ist nun etwas sparsamer (0,1 Liter) und etwas flotter beim Standardspurt geworden (0,4 s). Für ihn gibt es nun ein neues CVT-Getriebe (Aufpreis 1.600 Euro).

Nichts ist erfolgreicher als Erfolg. So gesehen hat der neue Nissan Qashqai gute Aussichten sich auch in der zweiten Generation gegen die Wettbewerber zu behaupten. Damit nichts schief geht, wartet er mit allerlei Überraschungen auf.

Weiterlesen
Fazit
Nichts ist erfolgreicher als Erfolg. So gesehen hat der neue Nissan Qashqai gute Aussichten sich auch in der zweiten Generation gegen die Wettbewerber zu behaupten. Damit nichts schief geht, wartet er mit allerlei Überraschungen auf.

Quelle: Autoplenum, 2014-01-21

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-19

Fahrbericht: Nissan Qashqai 1.3 - LeistungsschubFahrbericht: Nissan Qashqai 1.3 - Leistungsschub
Nissan wertet den Qashqai mit einem neuen Benzinmotor auf. Er leistet wahlweise 140 oder 160 PS.Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-18

Fahrbericht: Nissan Qashqai 1.3 DIG-T - Neuer Vortrieb, n...Fahrbericht: Nissan Qashqai 1.3 DIG-T - Neuer Vortrieb, neue Verbin...
Neuer Vortrieb, neue Verbindung Fahrbericht: Nissan Qashqai 1.3 DIG-T Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-09

Neue Benzinmotoren für Nissan Qashqai - Mal mehr, mal wen...Neue Benzinmotoren für Nissan Qashqai - Mal mehr, mal weniger Hubraum
Mal mehr, mal weniger Hubraum Neue Benzinmotoren für Nissan Qashqai Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2018-05-19

Duster gegen Qashqai: Hoher Preisunterschied berechtigt?Duster gegen Qashqai: Hoher Preisunterschied berechtigt?
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-07-16

10 kompakte SUV im Vergleich: Wer holt die SUV-Krone?10 kompakte SUV im Vergleich: Wer holt die SUV-Krone?
10 kompakte SUV im Vergleich: Wer holt die SUV-Krone?Ganzen Testbericht lesen