12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

5. Januar 2007
München, 5. Januar 2007 – In Sachen Kopffreiheit und Platz im Fond haben die berühmten London-Taxis Kokurrenz bekommen: Zwar reicht es nicht für Zylinderhut-Träger, doch darf man sich im Fiat Croma über einen außergewöhnlich weit entfernten Dachhimmel freuen. Darüber hinaus bietet die von Giugiaro entworfene Kombi-Limousine viel Praktisches.

Geräumiger Fond Dazu gehören ein leichter Einstieg, eine leicht erhöhte Sitzposition und eine gute Rundumsicht aus dem eigenwilligen Fünftürer. Das Platzangebot ist vor allem im Fond hervorragend. Die Kniefreiheit ist über jeden Zweifel erhaben.

Schöner WohnenDer Innenraum gefällt mit wertigen Materialien und einer guten Verarbeitung. Praktisch: Der Schalthebel ist hoch platziert und damit sehr gut erreichbar. Auf Wunsch lässt sich der Croma recht umfangreich ausstatten. Wem der Komfort der Basisversion nicht reicht, der kann eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine Lederausstattung, elektrisch einstellbare Sitze, eine Audio-Navi-Kombination mit großem Farbdisplay und ein elektrisches Panorama-Glasschiebedach bestellen.

Variabler GepäckraumDie Bank lässt sich allerdings nicht wickeln, kann aber im Notfall komplett herausgenommen werden. Gegen Aufpreis gibt es eine kippbare Beifahrersitzlehne – so steht dem Kauf des vielzitierten Billy-Regals bei Ikea nichts mehr im Weg. Wer etwas zu verbergen hat, sollte den doppelten Laderaumboden bestellen. In dieses 16 Zentimeter hohe Geheimfach passen beispielsweise Aktenkoffer oder das Laptop.

Starker Sparer Das 150 PS starke 1,9-Liter-Dieselaggregat eignet sich für sparsames Dahingleiten wie auch für schnelles Kilometerfressen. Bei 120 km/h im sechsten Gang arbeitet der Vierzylinder mit nur 2.000 Touren. Bei 170 sind es 3.000 und bei 230-Tacho-km/h zeigt die Drehzahlnadel 4.000 U/min. Den Verbrauch gibt Fiat mit 6,1 Litern an.

Komfortabel und sicher Unebenheiten filtert das Fahrwerk gut weg. Obwohl kein Dynamiker, ist der Geradeauslauf bei Höchstgeschwindigkeit stabil. Für Sicherheit sorgen serienmäßig unter anderem ABS, ESP, ASR und sieben Airbags. (mh)
Weiterlesen
Technische Daten
Antrieb:Frontantrieb
Anzahl Gänge:6
Getriebe:manuelles Schaltgetriebe
Motor Bauart:Reihen-Turbodieselmotor
Hubraum:1.910
Anzahl Ventile:4
Anzahl Zylinder:4
Leistung:110 kW (150 PS) bei UPM
Drehmoment:320 Nm bei 2.000 UPM
Preis
Neupreis: 25.600 € (Stand: Januar 2007)
Fazit
Das eigenwillige Design des Fiat Croma überzeugt nicht jeden. Dafür bietet er viel Platz im Fond und für Gepäck. Sein Preis ist günstig, die Ausstattung umfangreich, die Verarbeitung gut. Angenehm ist der starke und zugleich sparsame 150-PS-Dieselmotor. Auf der Autobahn kann man damit sehr flott und komfortabel unterwegs sein. Ein sportlich ausgelegtes Fahrzeug ist der Croma zwar nicht, doch dafür ein sicheres.
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: auto-news, 2007-01-05

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2010-01-19

Fiat Croma 1.9 Multijet Diesel eco:log: 120-PS-Sparer im ...Fiat Croma 1.9 Multijet Diesel eco:log: 120-PS-Sparer im Test
Auf langen Strecken zu Hause: So gut ist der Spar-FiatGanzen Testbericht lesen
press-inform

press-inform, 2008-01-18

Fahrbericht: Fiat Croma 1.9 Multijet 16V - Neue Schale, g...Fahrbericht: Fiat Croma 1.9 Multijet 16V - Neue Schale, gleicher Kern
In deutschen Landen war Fiats Familien-Kutsche nie der große Renner - keine 800 Croma wurden dieses Jahr bisher zugel...Ganzen Testbericht lesen
auto-news

auto-news, 2005-06-17

Fiat Croma: Die Neuauflage der Mittelklasse-Limousine im ...Fiat Croma: Die Neuauflage der Mittelklasse-Limousine im Test
Wir sind den neuen Fiat Croma 2.2 16V mit 147 PS bereits gefahrenGanzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2017-08-25

Fiat 4x4 Expedition - Allrad fürs AbenteuerFiat 4x4 Expedition - Allrad fürs Abenteuer
Allrad fürs Abenteuer Fiat 4x4 Expedition Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2017-08-13

Fiat-Verschrottungsaktion - Alfa, Jeep, Fiat und Abarth z...Fiat-Verschrottungsaktion - Alfa, Jeep, Fiat und Abarth zahlen für ...
Alfa, Jeep, Fiat und Abarth zahlen für alte Diesel Fiat-Verschrottungsaktion ...Ganzen Testbericht lesen