12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

5. April 2011
Nach rund dreijähriger Pause ist der Ford Fiesta Van zurück in Deutschland. Mit dem Kompakt-Transporter, er basiert auf dem aktuellen Pkw-Modell Fiesta, erweitert Ford seine Nutzfahrzeugpalette auf vier Baureihen: Transit, Transit Connect, Ranger, Fiesta Van. Die erste Generation des Fiesta Van hatte Ford im Juli 2007 auf den Markt gebracht. Die Neuauflage richtet sich nicht nur an gewerbliche Nutzer, sondern auch an Privatkunden. (Einstiegspreis: 9.900 Euro netto). Von der Pkw-Variante unterscheidet sich der Van unter anderem durch den Entfall der hinteren Sitzbank und der hinteren Seitenfenster. Mit seiner ausdrucksstarken Front und der sportlichen Linienführung im Ford-kinetic-Design setzt der Zweisitzer auch optisch starke Akzente im Transportersegment. Die ebene Ladefläche hat mit einer Länge von maximal 1.292 mm, einer Breite von 1.000 mm (zwischen den Radkästen) und einer Höhe von 806 mm stattliche Frachtdimensionen. Das Cockpit ist vom Laderaum durch eine halbhohe Stahltrennwand mit aufgesetztem Gitter abgeteilt (Laderaumvolumen: 1.000 Liter, maximale Zuladung bis zu 443 Kilogramm). Der neue Ford Fiesta Van wird in drei Ausstattungsvarianten angeboten: „Basis“, „ECOnetic“ und „Sport“. Sie haben alle das modern gestaltete Cockpit, das von der Pkw-Variante übernommen wurde. Dass dieses Auto auch höheren Komfortansprüchen genügen kann, macht der Fiesta Van „Sport“ besonders deutlich. Er verfügt beispielsweise serienmäßig über Klarglas-Scheinwerfer im Projektions-Linsen-Design, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Regensensor, Sportfahrwerk, Leichtmetallräder, Dachspoiler und in Wagenfarbe lackierte Türgriffe, Außenspiegel, Stoßfänger und Heckschürze. Beim neuen Ford Fiesta Van stehen vier Motoren, drei Diesel und ein Benziner, zur Wahl, (1,6-Liter-TDCi-Tubodiesel mit 51 bzw. 70 kW/70 bzw. 95 PS, 1,2-Liter-Benziner mit 60 kW/82 PS). Es gibt jeweils ein 5-Gang-Schaltgetriebe. Mit einem kombinierten Verbrauch von 3,7 l/100 km und einem CO2-Ausstoß von 98 g/km hat der TDCi ECOnetic – ebenfalls 70 kW leistend – eine hervorragende Kosten-Umwelt-Bilanz. Der 1,2-Liter-Benzinmotor begnügt sich mit durchschnittlich 5,6 Liter Super pro 100 Kilometer (129 g CO2/km). (Auto-Reporter.NET/wr)
Weiterlesen

Quelle: auto-reporter.net, 2011-04-05

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-10-16

Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI: Vom Jäger und GejagtenFord Fiesta ST gegen VW Polo GTI: Vom Jäger und Gejagten
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-11

Ford Fiesta Sondermodelle - Schwarz, schnell, rotFord Fiesta Sondermodelle - Schwarz, schnell, rot
Schwarz, schnell, rot Ford Fiesta Sondermodelle Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-10-14

Test: Ford Fiesta - Knapper Platz – großer SpaßTest: Ford Fiesta - Knapper Platz – großer Spaß
Knapper Platz – großer Spaß Test: Ford Fiesta Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-10-09

Ford Fiesta Vignale - Läuft Luxus auch im Kleinformat?Ford Fiesta Vignale - Läuft Luxus auch im Kleinformat?
Läuft Luxus auch im Kleinformat? Ford Fiesta Vignale Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-07-12

Das Wettrüsten bei den Kleinwagen - Der KlassenkampfDas Wettrüsten bei den Kleinwagen - Der Klassenkampf
Der Klassenkampf Das Wettrüsten bei den Kleinwagen Ganzen Testbericht lesen