12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

1. Juli 2008

5,3 Zulacher/100 km – Man könnte ihn ja auf Blonde, Brünette oder Schwarzhaarige testen. Hallo ich bin der 500, wie wär´s mit uns? Der Fiat 500 ist nun mal ein typisches Frauenauto: Ein Mann könnte sich nackt und bloß neben den neuen Fiat 500 Diesel stellen, jede würde nur das Auto angaffen. Dass ein Mann eventuell um die Hüften schlank geblieben ist, der Fiat aber richtig fett geworden ist, das interessiert die Hühner nicht – das macht einem echten Hahn schon zu schaffen.

Cinquecento auf Lasagne
50 Jahre lang 1.200 Kalorien täglich und aus einem 470 kg leichten Nachkriegsmini aus dem Jahr 1957 wurde ein 1.055 kg schwerer Pasta-Sumo. Die Form stimmt zwar, aber die Traditionen sind zum größten Teil über Bord gegangen: Keine 499,5 Kubik, keine 18 PS. Wer den Reihenzweizylinder im Heck sucht, wird heute nicht mehr als ein Reihenvierer im Bug vorfinden: ein 60 oder 100 PS-Benziner oder den 1,3 Multijet-Diesel. Fiat 500 und Diesel – das muss man im Kopf erstmal zusammenkriegen. Doch er frisst wenig, beißt besser und ist sogar serienmäßig stubenrein (Partikelfilter). Trotz relativer Laufruhe und der Einsicht, dass 165 km/h weit mehr Bewegungsspielraum in kürzerer Zeit ermöglichen als damals 95 Stundenkilometer, bleibt das Problem mit der durch die zweizylindrige Historie geprägten Emotion: Ist 500, klingt aber nicht wie 500. Ähnliches lässt sich auch vom Fahrwerk behaupten: Etwas hart (gerade mit den knackigen 16 Zoll-Felgen), etwas sperrig (fast 12 Meter Wendekreis), zwar mit kurzem Radstand sicher an die Straße geheftet, aber etwas synthetischer in der Dualdrive-Lenkung als der frivole Kurven-Zerpflücker Mini: Fahrgefühle, die wirklich nicht viel aufregender sind als in einem Polo.

Die lustig ineinander verdrehten Zeiger von Tacho und Drehzahlmesser hätte ich damals als Fischertechnik-Trottel nicht verwirrender hinbekommen. Trotzdem: Chrom, helles Leder und die Planken in Wagenfarbe sind absolute Stimmungsheber. Sozusagen tristes VW Fox-Interieur in der Lustgegenrichtung. Und zugleich ein sehr italienisches Plädoyer für attraktivere Innenarchitektur: Wann wird es begriffen? Die innere Form ist permanent im Blick. Der Besitzer sitzt die meiste Zeit im Auto – und nicht davor.

Keine große Platte
Heute säße der damalige 500-Hintensitzer genauso gut hinten, wäre er denn 1,18 m hoch geblieben. Im Heckbereich verläuft der Dachhimmel arg hinterkopfnah, im Bug nicht stirnfern, wenn der Sitzriese dummerweise das Schiebedach geordert hat: hohe Sitzposition, hohe Fußablage und gratis Schaltkonsolenkontakt mit dem rechten Knie. Hätte man das Schiebedach auf der Wunschliste gestrichen, wäre gutes Sitzen indes die Regel, da die schicken Sessel bequem polstern (jedoch nicht die viel zu harten Kopfstützen), nachdem die Tür so satt ins Schloss gefallen ist wie bei keinem Cinquecento in 50 Jahren zuvor. 

Der Nachtisch
Die anmachende Modernität des neuen 500 ist sicher – auch das unterscheidet diesen 500 elementar von jedem zuvor: Fünf Sterne im Euro NACP-Crashtest, 7 Airbags serienmäßig, friedvoller Frontantrieb an Sorgenfrei-Fahrwerk – allein ESP kostet unverständlicherweise 350 € extra. Der Kofferraum ist größer als im Mini (185 gegen 160 l), ein Handschuhfach gibt es nicht (stattdessen eine tiefe Ablage). Und wer hinten den Parkraum sondiert, der wird ihn zwar spielerisch kapern, zuvor aber die breite C-Säule in den Blick gestellt bekommen – nun wundert sich niemand mehr über das hintere Parkradar. Davon, dass Regenrinnen Geschichte sind, zeugen die Wasserfleckchen auf dem Vordersitzpolster still aber einprägsam.

Fazit
Aber wer vermisst die Regenrinne, wenn die Frauen vor und im 500 dahinrinnen wie das Gelato auf der Herdplatte? 85 Blondinen/1000 km: Hoher Verbrauch kann auch glücklich machen. Auch in diesem Sinne: Frauenauto.

Fotos © 2014 Redaktionsbüro Kebschull

Weiterlesen
Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2020-02-06

Fiat 500 Hybrid / Fiat Panda Hybrid - Spritsparen als Auf...Fiat 500 Hybrid / Fiat Panda Hybrid - Spritsparen als Aufgabe
Spät springt Fiat auf den Hybridzug auf und stellt jetzt durch Panda und 500 seine ersten Modelle mit elektrischer Un...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-10

Fiat 500 und Panda Hybrid - Elektrisches Vorspiel Fiat 500 und Panda Hybrid  - Elektrisches Vorspiel
Elektrisches Vorspiel Fiat 500 und Panda Hybrid Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-08

Pkw-Neuzulassungen - Vier Führungswechsel zum JahresendePkw-Neuzulassungen - Vier Führungswechsel zum Jahresende
Vier Führungswechsel zum Jahresende Pkw-Neuzulassungen Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-07-04

Sondermodell Fiat 500 Dolcevita - Zum Geburtstag was SüßesSondermodell Fiat 500 Dolcevita - Zum Geburtstag was Süßes
Zum Geburtstag was Süßes Sondermodell Fiat 500 Dolcevita Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-01-27

Fiat 500C 1.2 Collezione - Liebling der FrauenFiat 500C 1.2 Collezione - Liebling der Frauen
Er hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, doch ist beliebter denn je. Dem Fiat 500 scheint die Luft niemals auszuge...Ganzen Testbericht lesen