12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Mario Hommen/SP-X, 12. April 2017

Von der frisch gestarteten zweiten Generation des Countryman wird Mini  zum Frühjahr 2017 wieder eine „John Cooper Works“-Variante auflegen. Mit der Leistung und dem Platzangebot geht es rauf, auch der Einstiegspreis, der künftig bei 38.800 Euro liegen wird, wurde kräftig angehoben.
 
Im Gegenzug bekommt der Kunde unter anderem mehr Hubraum. Statt wie bisher auf einen 1,6-Liter-Benziner setzt Mini beim kommenden Countryman JCW auf ein Zweiliter-Aggregat, das dank Turboaufladung 170 kW/231 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment mobilisiert. Serienmäßig wird die Kraft wie schon beim Vorgänger auf alle vier Räder verteilt. Die Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 100 beträgt 6,5 Sekunden (bisher 7,0 sec.), die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 234 km/h (bisher 225 km/h). Neben einer manuellen Sechsgang-Schaltung kann man den starken Motor auch mit einer Achtgang-Automatik kombinieren. Während die Version mit Schaltgetriebe 7,4 Liter verbrauchen soll, sinkt der Spritkonsum mit der Automatik auf 6,9 Liter.
 
Optisch hat Mini den starken Countryman mit den üblichen Kraftinsignien verfeinert. So künden unter anderem ein Powerdome in der Motorhaube und das Aerodynamik-Kit mit großen Lufteinlässen vom sportlichen Ansinnen des JCW. Außerdem gibt es serienmäßig ein Sportfahrwerk, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und Brembo-Stopper. Schließlich werten Ausstattungsdetails wie etwa die LED-Scheinwerfer die Außenoptik zusätzlich auf.
 
Zugelegt hat der Countryman auch bei der Größe. So ist die Karosserie um 17 Zentimeter auf 4,30 Meter Länge gewachsen, was vor allem den Insassen zugutekommt. Der sportliche Allradler empfiehlt sich somit auch als familientauglicher, vollwertiger Fünfsitzer, der neben Sportwagen-Flair einen von 450 auf 1.390 Liter erweiterbaren Kofferraum bietet.

Fast schon traditionell gibt es von jeder Mini-Baureihe auch eine besonders sportliche Version. Da ist auch der Countryman keine Ausnahme. Auf der Auto Shanghai feiert das erstarkte und deutlich gewachsene Muskelpaket seine Premiere.

Weiterlesen
Fazit
Fast schon traditionell gibt es von jeder Mini-Baureihe auch eine besonders sportliche Version. Da ist auch der Countryman keine Ausnahme. Auf der Auto Shanghai feiert das erstarkte und deutlich gewachsene Muskelpaket seine Premiere.

Quelle: Autoplenum, 2017-04-12

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-12

SUV ohne Geländeambitionen - Mogelpackung für jedermannSUV ohne Geländeambitionen - Mogelpackung für jedermann
SUV sind beliebter denn je. In Europa, den USA, Asien und selbst in Südamerika gibt es an sich nur noch diesen Fahrze...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-07-19

Test: Mini Countryman Cooper S - Kleiner, bist du groß ge...Test: Mini Countryman Cooper S - Kleiner, bist du groß geworden
Kleiner, bist du groß geworden Test: Mini Countryman Cooper S Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-05-17

Modellpflege bei Mini - Mini-male NeuigkeitenModellpflege bei Mini     - Mini-male Neuigkeiten
Mini-male Neuigkeiten Modellpflege bei Mini Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-05-10

Mini Countryman Cooper S E - Der Erste seiner ArtMini Countryman Cooper S E    - Der Erste seiner Art
Der Erste seiner Art Mini Countryman Cooper S E Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-05-10

Mini Cooper S E Countryman All4 - Active MiniMini Cooper S E Countryman All4 - Active Mini
Der Mini Plug-in-Hybrid teilt sich den elektrifizierten Antriebsstrang mit dem BMW 2er Active Tourer. Bei der Fahrt d...Ganzen Testbericht lesen