12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Sebastian Viehmann, 9. Oktober 2009
Der Erdgas-Langstreckenweltmeister Rainer Zietlow nimmt die beiden längsten Straßen der Welt in Angriff: Von Feuerland nach Alaska und quer durch Sibirien.

Der Erdgas-Langstreckenprofi Rainer Zietlow wird im Rahmen einer zweiteiligen Marathontour vom Atlantik zum Pazifik und danach von Feuerland nach Alaska nur mit Erdgas fahren. Die rund 40.000 Kilometer lange Strecke führt Rainer Zietlow und sein Team über die beiden längsten Straßen der Welt - die „Transkontinentale“ und die „Panamericana“.

Die „EcoFuel-Eurasia“ beginnt am 5. Oktober 2009 in Lissabon und führt von der portugiesischen Atlantikküste bis nach Tokio. Ein großer Teil der Tour läuft entlang der „Transkontinentalen“ von Moskau nach Wladiwostok, der mit über 10.000 Kilometern längsten Straße Russlands und wichtigsten Lebensader Sibiriens. Eine Fahrt entlang dieser Trasse ist immer noch ein Abenteuer. 2.000 Kilometer davon sind nicht geteert und eine einzige Schotterbaustelle. „Wir müssen uns zudem auf frostige Temperaturen um minus 20 Grad einstellen, auch ist eine Erdgasversorgung im russischen Osten nicht vorhanden“, sagt Rainer Zietlow. Während der Fahrt stehen die beiden Erdgas-Messen GASSUF 2009 in Moskau und ANGVA 2009 in Südkorea auf dem Besuchsprogramm. Die „EcoFuel-Eurasia“ endet am 3. November in Tokio.

Der zweite Teil der Marathontour, die „EcoFuel-TransAmerica“, führt an der „Panamericana“ entlang. Die mit 25.000 Kilometern längste und berühmteste Straße der Welt durchquert komplett den amerikanischen Kontinent, unterbrochen nur zwischen Panama und Kolumbien. Der Startschuss fällt am 2. Januar 2010 in Rio Grande / Argentinien an der südlichsten Erdgastankstelle der Welt. Die Zielflagge sehen Zietlow und sein Team am 2. April 2010 in Barrow (Alaska) an der nördlichsten Erdgastankstelle der Welt, nach Abstechern in Brasilien und der US-Ostküste. „Die größte Herausforderung der Panamericana liegt in Mittelamerika, wo über eine Strecke von 3.000 Kilometern noch keine Erdgastankstelle in Betrieb ist“, so Zietlow.

Zietlow sitzt am Steuer eines VW Caddy Maxi EcoFuel. Mit Serienausrüstung kommt der Wagen im Erdgasbetrieb 600 Kilometer weit. Für seine beiden Touren durch vier Kontinente hat Zietlow den Wagen mit Zusatztanks ausgerüstet, da er mit keinem einzigen Tropfen Benzin fahren will. Der Erdgas-Caddy ist außerdem umweltfreundlich unterwegs: Im Vergleich zu einem Benzinmotor werden während beiden Touren mehr als zwei Tonnen an CO2-Emissionen eingespart.

Der Mannheimer Rainer Zietlow hat bereits in einem Erdgasauto den Globus umrundet, wofür es einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde gab. Anfang dieses Jahres steuerte Zietlow alle 800 Erdgastankstellen Deutschlands an. Dabei entstand eine bislang einmalige Datensammlung zum Zustand des deutschen Erdgastankstellen-Netzes.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2009-10-09

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-17

Autofahren an Halloween - Keine Monster hinterm SteuerAutofahren an Halloween - Keine Monster hinterm Steuer
Keine Monster hinterm Steuer Autofahren an Halloween Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-17

Mini-Elektroauto von Toyota - Stromer für Städter und Sen...Mini-Elektroauto von Toyota - Stromer für Städter und Senioren
Stromer für Städter und Senioren Mini-Elektroauto von Toyota Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-17

Test: Audi A1 Sportback 40 TFSI - Der coole Kleine mit de...Test: Audi A1 Sportback 40 TFSI - Der coole Kleine mit dem großen S...
Der coole Kleine mit dem großen Sportlerherz Test: Audi A1 Sportback 40 TFSI ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-17

Skoda Octavia - Zurück zum Zweiaugen-GesichtSkoda Octavia - Zurück zum Zweiaugen-Gesicht
Zurück zum Zweiaugen-Gesicht Skoda Octavia Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-10-16

Porsche Macan Turbo - NachzüglerPorsche Macan Turbo - Nachzügler
Ungewöhnlich, dass ein Porsche-Modell in der Nahrungskette seiner Wettbewerber nicht in der ersten Reihe steht. Der n...Ganzen Testbericht lesen