12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Wolfram Nickel/SP-X, 21. August 2016

Mitte der 1960er-Jahre befand sich die über viele Jahre erfolgsverwöhnte Marke Opel auf dem deutschen Automarkt auf der Verliererstraße. Doch mit dem im Spätsommer 1966 eingeführten Rekord C gelang dem Rüsselsheimer Autobauer das große Comeback, dass einige Jahre später darin mündete, VW zumindest kurzzeitig von der ewigen Spitzenposition bei den Zulassungszahlen zu verdrängen.
 
Coke-Bottle-Design, Sechszylindermotoren, richtungsweisende Fahrwerkstechnik, drei Karosserien und ein attraktiver Preis waren die entscheidenden Zutaten, dank derer der Rekord ab 1966 mächtig einschlagen konnte. Bald schon reüssierte er als Europas meistverkauftes Mittelklassemodell, wurde Bestseller in Brasilien und durchbrach 1971 schließlich die Produktionsschallmauer von einer Million Einheiten.  
 
 
Mit der komplett neu gestalteten Mittelklasse-Baureihe machte Opel vor allem den Rivalen von Ford und VW das Leben schwer. Deren baldige Konter waren nahezu chancenlos. Sowohl die 1967 lancierte Neuauflage des Ford 17M/20M als auch der VW 411 von 1968 blieben weit hinter den hoch gesteckten Erwartungen zurück.
 
Opel hingegen polierte das Image des Rekord C mit attraktiven Modellvarianten wie dem sportlichen Sprint oder dem Sport-Cabriolet zusätzlich auf. Darüber hinaus festigten auch Versionen mit langem Radstand für Taxiunternehmer oder die Kastenwagen-Variante für Handwerker seinen Erfolg. Am Ende waren es acht Karosserieversionen und Motoren von 43 kW/58 PS bis 78 kW/106 PS, mit denen die Rüsselsheimer Mittelklasse dem Werbecredo des „Vielseitigkeits-Rekord“ gerecht wurde. Wem das nicht reichte, konnte das Schwestermodell Commodore kaufen, das als 110 kW/150 PS starker GS/E sogar die V8-Oberklasse scheuchte.
 
 
Auch dank spektakulärer Motorsportauftritte mutierte der Rekord C in den Köpfen vieler zum Erfolgstyp. Sei es mit dem Gewinn des „Coupe des Dames“ bei der Rallye Monte Carlo 1971 durch Marie-Claude Beaumont auf Commodore GS/E oder durch die legendäre „Schwarze Witwe“ von 1968. Dabei handelte es sich um einen geheimnisvollen, 110 kW/150 PS starken Opel Rekord für die Gruppe 5 der Spezial-Tourenwagen, der offiziell ohne Wissen des Opel-Vorstands gebaut worden war und erstmals in Zolder auftauchte.
 
 
Als die sechste Rekord-Generation und der Commodore A zur Jahreswende 1971/1972 Platz machten für gleichnamige Nachfolger, hatten die Mittelklassemodelle Opel fast zum deutschen Marktführer gemacht. Richtig genießen konnten diesen Triumph jedoch erst die neuen Rekord D und Commodore B, denn im Mai 1972 gelang Opel das unmöglich geglaubte: Mit einem Marktanteil von 20,4 Prozent überholten die Rüsselsheimer kurzzeitig den Erzrivalen VW.
 
Auf internationalen Märkten war die Karriere von Rekord C und Commodore A damals übrigens noch lange nicht am Ende. In Brasilien und Uruguay liefen die Baureihen als Chevrolet Opala und Commodoro noch bis 1993 vom Band.

Im Jahr 1966 gelang Opel mit der Einführung des Rekord C ein fulminantes Comeback. Mit der Mittelklassebaureihe trafen die Rüsselsheimer voll den Nerv der Zeit. Am Ende ebnete das Modell Opel den Weg zum zumindest kurzzeitigen Zulassungskönig in Deutschland.

Weiterlesen
Fazit
Im Jahr 1966 gelang Opel mit der Einführung des Rekord C ein fulminantes Comeback. Mit der Mittelklassebaureihe trafen die Rüsselsheimer voll den Nerv der Zeit. Am Ende ebnete das Modell Opel den Weg zum zumindest kurzzeitigen Zulassungskönig in Deutschland.
Testwertung
4.5 von 5

Quelle: Autoplenum, 2016-08-21

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-08-21

Tradition: 50 Jahre Opel Rekord C - Der Rekord der RekordeTradition: 50 Jahre Opel Rekord C - Der Rekord der Rekorde
Der Rekord der Rekorde Tradition: 50 Jahre Opel Rekord C Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-07-08

Opel Rekord C Caravan: Im 66-PS-Kombi durch die AlpenOpel Rekord C Caravan: Im 66-PS-Kombi durch die Alpen
Rennfahrer am Steuer, schwächlicher 4-Zylinder unter der Haube, Serpentinen und steile P...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-07-19

Der Opel Rekord B von Sepp Herberger am Start der Frankfu...Der Opel Rekord B von Sepp Herberger am Start der Frankfurter Young...
Am Samstag, 20. Juli, findet die 4. Youngtimer Classic rund um die Mainmetropole Frankfurt statt. Gemeldet sind 100 K...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2013-06-03

50 Jahre Opel Rekord - Deutsche Mittelklasse50 Jahre Opel Rekord - Deutsche Mittelklasse
Vor 50 Jahren präsentierte Opel mit dem Rekord seine neue Mittelklasse.Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-05-24

Goldenes Jubiläum: Der Opel Rekord wird 50Goldenes Jubiläum: Der Opel Rekord wird 50
Vor 50 Jahren präsentierte Opel erstmalig den Rekord. Sein Urahn, der Olympia Rekord geht sogar auf das Jahr 1953 zur...Ganzen Testbericht lesen