12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 7. September 2010

Die Diesel-Variante der Infiniti-Luxuslimousine M mit einem 3,0-Liter-Sechszylinder (175 kW/238 PS) wird in Deutschland ab 51.250 Euro angeboten. Der M30d ist damit 1.600 Euro teurer als der M37; die Benzin-Version mit dem 235 kW/320 PS starken Sechszylinder kostet 49.650 Euro.

Der M mit dem schon aus verschiedenen Nissan- und Renault-Modellen bekannten Dieselmotor entwickelt ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter und treibt die 4,95 Meter lange Limousine in 6,9 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 250 km/h angegeben. Der Verbrauch des über die Hinterräder angetriebenen Fahrzeugs liegt im Durchschnitt bei 7,5 Liter, was einem CO2-Ausstoß von 199 Gramm je Kilometer entspricht.

Infiniti setzt auch beim Diesel-M auf eine reichhaltige Basisausstattung, die unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine Siebenstufen-Automatik, elektrisch verstellbare Vordersitze, Einparksensoren vorn und hinten, eine Rückfahrkamera, ein Sound-System und sogar ein beheizbares Lenkrad umfasst.

Die Version M30d GT für 54.850 Euro verfügt zusätzlich über Leder, adaptives Kurvenlicht und beheizbare/belüftete Vordersitze. Die sportliche Variante M30d S ab 57.350 Euro hat neben Sportsitzen und einem Sportfahrwerk auch eine aktive Allradlenkung an Bord. Zudem steht die Limousine dann auf 20-Zoll-Leichtmetallrädern. An der Spitze der Preis- und Ausstattungsliste finden sich die Premium-Versionen von GT und S zu 60.950 bzw. 63.450 Euro. Sie sind mit einer Reihe von Assistenzsystemen ausgestattet: einem Toter-Winkel-Assistent, einem Spurthalteassistent und intelligenter Geschwindigkeitsregelung. Zusätzlich kommen hier eine Bose-Soundsystem, ein festplattengestütztes Navi sowie eine spezielle Klimaautomatik zum Einsatz.

Im kommenden Jahr ergänzt eine Hybrid-Variante die M-Modellpalette. Der M35h kombiniert dann einen V6-Benzin- und einen Elektromotor - Preise und Verbräuche für dieses Modell wurden bisher noch nicht bekanntgegeben.

Mit dem M30d wird Infiniti ab Oktober erstmals auch eine Limousine mit Diesel-Motor vorstellen. Für 51.250 Euro gibt es sechs Zylinder, 238 PS und eine Vollausstattung. Die interessanteste Variante der zur gehobenen Mittelklasse zählenden Baureihe kommt allerdings erst im nächsten Jahr.

Weiterlesen
Fazit
Mit dem M30d wird Infiniti ab Oktober erstmals auch eine Limousine mit Diesel-Motor vorstellen. Für 51.250 Euro gibt es sechs Zylinder, 238 PS und eine Vollausstattung. Die interessanteste Variante der zur gehobenen Mittelklasse zählenden Baureihe kommt allerdings erst im nächsten Jahr.

Quelle: Autoplenum, 2010-09-07

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2013-02-06

Infiniti M35h - Grüner Moby DickInfiniti M35h - Grüner Moby Dick
Mit dem Infiniti M35h will die Nissan-Luxustochter ein wenig ihr Spritfresser-Image aufbessern. So ganz gelingen will...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2012-09-05

Infiniti M35h Lexus GS 450h: Hybriden-Herrscher unter H...Infiniti M35h   Lexus GS 450h: Hybriden-Herrscher unter Hochspannung
Mit seinem Sieg über die deutsche Oberklasse krönte sich der Infiniti M35h zum König der Hybriden. Jetzt greift der L...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-07-05

Infiniti M Modellpflege - Mehr SoundInfiniti M Modellpflege - Mehr Sound
Mehr Sound Infiniti M Modellpflege Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2012-07-01

A6 Hybrid, 5er Hybrid und M35h: Beim Verbrauch Strom abwärtsA6 Hybrid, 5er Hybrid und M35h: Beim Verbrauch Strom abwärts
Der neue Audi A6 Hybrid tritt mit einem Vierzylinder-TFSI im Test gegen die etablierten Sechszylinder-Konkurrenten BM...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-03-29

Infiniti M35h - Der Hybrid wird sparsamerInfiniti M35h - Der Hybrid wird sparsamer
Der Hybrid wird sparsamer Infiniti M35h Ganzen Testbericht lesen