12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Mario Hommen/SP-X, 2. März 2020
SP-X/Köln. Im Sommer 2017 hatte der VW-Konzern eine Erdgas-Initiative für Deutschland ausgerufen. Ziel war es, die Zulassungszahlen in diesem Bereich signifikant zu steigern. Das erneuerte Bekenntnis zum Alternativantrieb wurde unter anderem von neuen Modellen bei VW, Audi, Seat und Skoda flankiert, die seither jedoch kaum Verbreitung fanden. Jetzt ziehen die Wolfsburger die Konsequenz und schicken die Antriebstechnik endgültig aufs Abstellgleis. Laut einem im „Handelsblatt“veröffentlichten Bericht soll sich VW-Chef Herbert Diess am Rande eines Führungskräftetreffens in Berlin entsprechend geäußert haben. Das Wirtschaftsblatt zitiert Diess mit den Worten: „Die Gasantriebe werden wir auslaufen lassen.“Noch 2019 hatte VW trotz ausbleibender Erfolge beim Verkauf von CNG-Fahrzeugen beteuert, weiter an der Offensiv-Strategie festhalten zu wollen und den Ausbau des Erdgas-Tankstellennetzes in Deutschland voranzutreiben. Tatsächlich wurden im vergangenen Jahr allerdings keine 8.000 Erdgasautos in Deutschland neu zugelassen, während es allein bei batterieelektrischen Pkw über 63.000 Stück waren. Auch bei der Zahl der Erdgas-Zapfsäulen gab es keine signifikanten Änderungen.   Grund für VWs 2017 gestartetes Erdgas-Engagement dürfte vor allem die Senkung der CO2-Flottenemissionen sein, um die ab diesem Jahr drohenden Strafzahlungen an die EU zu verringern beziehungsweise zu verhindern. Dank ihrer vergleichsweise niedrigen CO2-Einstufungen bieten die CNG-Modelle die Möglichkeit, mit überschaubaren Entwicklungskosten den CO2-Ausstoß zu senken. Um Strafzahlungen an die EU zu verhindern, wird sich VW nunmehr voll auf E-Autos konzentrieren.Erst vor wenigen Jahren hatte der VW-Konzern angekündigt, den Erdgas-Antrieb zum Durchbruch zu verhelfen. Doch daraus wird nichts. Die Konzernführung setzt nun endgültig voll aufs E-Auto.
Weiterlesen
Fazit
Erst vor wenigen Jahren hatte der VW-Konzern angekündigt, den Erdgas-Antrieb zum Durchbruch zu verhelfen. Doch daraus wird nichts. Die Konzernführung setzt nun endgültig voll aufs E-Auto.

Quelle: Autoplenum, 2020-03-02

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2020-09-27

48. 24 h Rennen Nürburgring 2020 - Bayrische Regenspiele48. 24 h Rennen Nürburgring 2020 - Bayrische Regenspiele
Die 48. Auflage der 24 Stunden vom Nürburgring waren ein Rennen wir keines zuvor. Nach zehn Jahren Pause siegte wiede...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-09-26

Auto China 2020 in Peking - The Show must go onAuto China 2020 in Peking - The Show must go on
Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist die Auto China in Peking nicht nur vom Frühjahr in den Herbst gewandert,...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-09-26

Audi Q5 Sportback - Gefälliger HutAudi Q5 Sportback - Gefälliger Hut
Audi zieht auch beim Q5 mit einem Sportback nach und will damit Konkurrenten wie dem BMW X4 oder dem Mercedes GLC Cou...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2020-09-25

Mercedes AMG E 63s 4matic T - LieferdienstMercedes AMG E 63s 4matic T - Lieferdienst
Er ist groß, er ist praktisch und unglaublich schnell. Auch wenn viele von Elektroautos und Plug-In-Hybriden reden - ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-09-25

Ferrari Omologato - Retro-RennerFerrari Omologato - Retro-Renner
Retro-Renner Ferrari Omologato Ganzen Testbericht lesen