12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jens Meiners/SP-X, 6. Juni 2011

Porsche krönt das Programm seiner Fließheck-Limousine Panamera mit einer 405 kW/550 PS starken Turbo S-Variante. Sie leistet nochmals 50 PS mehr als das bisherige Spitzenmodell Panamera Turbo, das allerdings schon bisher mit einem Leistungskit lieferbar war, der 40 Extra-PS herauskitzelte. Der 167.291 Euro teure Turbo S bietet aber darüber hinaus einige exklusive Ausstattungsdetails, die dieser Variante vorbehalten bleiben - unter anderem eine spezielle Lackfarbe und zweifarbige Innenausstattungen.

Das neue Topmodell beschleunigt in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Spitze liegt bei 306 km/h. Für die Kraftübertragung sorgt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Allradantrieb ist Standard. Das Fahrwerk wurde auf die extreme Motorleistung angepasst - und die erreichbaren Kurvengeschwindigkeiten dürften im Segment der Luxuslimousinen eine Bestmarke repräsentieren. Nicht weniger beeindruckend ist allerdings der Durchschnittsverbrauch: Er liegt im EU-Zyklus bei lediglich 11,3 Litern pro 100 Kilometer - ein Wert, der sich bei etwas Zurückhaltung durchaus reproduzieren lässt.

Der Panamera Turbo S ist nicht nur fahraktiv, sondern auch komfortabel. Das Platzangebot auf allen Plätzen ist großzügig und die Federung auch auf Langstrecken angenehm, weil sich jeder übertriebenen Härte enthaltend. Wer es straffer mag, kann das Fahrwerk per Knopfdruck entsprechend nachschärfen.

Zu den Konkurrenten des Panamera Turbo S gehören einerseits die schicken Viertürer vom Schlage eines Mercedes-Benz CLS 63 AMG sowie die kommenden Typen Audi S7 und BMW 6er Gran Coupé. Andererseits verortet Porsche den Panamera in der Oberklasse - und damit misst er sich an Modellen wie Audi A8, BMW 7er und Mercedes-Benz S-Klasse. Der Anspruch ist also hoch - aber mit der neuen 550-PS-Variante wird er geradezu übererfüllt.

Fast 170.000 Euro werden für den Porsche Panamera Turbo S fällig. Dafür erhält man eine 550-PS-Limousine, die auch als Chauffeurslimousine eine gute Figur macht.

Weiterlesen
Fazit
Fast 170.000 Euro werden für den Porsche Panamera Turbo S fällig. Dafür erhält man eine 550-PS-Limousine, die auch als Chauffeurslimousine eine gute Figur macht.

Quelle: Autoplenum, 2011-06-06

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-31

Porsche Panamera GTS - GlaubensfragePorsche Panamera GTS - Glaubensfrage
Aufgepasst Mercedes AMG GT 53, denn Porsche steigt mit dem Panamera GTS in den Ring der viertürigen Sportlimousinen u...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-31

Fahrbericht: Porsche Panamera GTS - Der Tradition verbundenFahrbericht: Porsche Panamera GTS - Der Tradition verbunden
Der Tradition verbunden Fahrbericht: Porsche Panamera GTS Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-15

Porsche Panamera GTS - Jetzt auch mit Rucksack Porsche Panamera GTS  - Jetzt auch mit Rucksack
Jetzt auch mit Rucksack Porsche Panamera GTS Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-08-12

M5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im TestM5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im Test
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-08-09

Test: Porsche Panamera Turbo - Warum nicht gleich so?Test: Porsche Panamera Turbo - Warum nicht gleich so?
Warum nicht gleich so? Test: Porsche Panamera Turbo Ganzen Testbericht lesen