12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 8. Dezember 2011

Mit dem kleinen Sportwagen GT 86 will Toyota im kommenden Jahr das Image als Biedermann-Marke abstreifen. Allerdings nur in Europa – in den USA bleibt der Zwei-plus-Sitzer der juvenilen Tochtermarke Scion vorbehalten. Die hat es nötiger.

Äußerlich ähnelt der Scion dem Toyota-Modell bis auf das Logo auf der Motorhaube fast exakt. Auch die Technik entspricht der des GT und des parallel entwickelten Schwestermodells Subaru BRZ. Lediglich 1.180 Kilogramm bringt das nur 4,24 Meter lange Coupé auf die Waage, so dass im Kombination mit dem 147 kW/200 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Boxermotor Fahrspaß garantiert scheint. Hinzu kommt der Hinterradantrieb und eine ausgeglichene Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Typische Sportwagenzutaten eben, die bei Toyota seit dem Auslaufen des Celica 2005 nicht mehr zu finden waren.

Hierzulande sticht der GT 86 technisch und optisch aus der eher biederen Modellpalette heraus, wenn er im Frühjahr für rund 30.000 Euro zum Händler kommt. Auch in den USA wäre das der Fall; dort hat sich die massentaugliche Ausrichtung der Marke jedoch bewährt – Toyota ist unangefochten Nummer eins unter den ausländischen Herstellern. Kein Anlass für Experimente also.

Die 2002 gegründete Tochter Scion krebst jedoch seit geraumer Zeit vor sich hin. Ursprünglich sollte sie mit kleinen, exzentrischen und sportlichen Autos junge Fahrer locken. Doch das Konzept geht bisher nicht ganz auf. Nach anfänglichen Erfolgen brach der Absatz 2009 um fast 50 Prozent ein, 2010 um weitere 20 Prozent. Mit rund 45.000 US-Neuzulassungen im laufenden Jahr liegt man beispielsweise deutlich hinter Mini und nur knapp vor einer exotischen Luxusmarken wie Land Rover oder Porsche.

Nun sollen neue Modelle für Aufwind sorgen. Kürzlich gestartet ist der Scion iQ, eine umgearbeitete Variante des europäischen Toyota iQ für das untere Ende der Modellpalette. Am oberen Ende startet im Frühjahr der FR-S. Offizielle Premiere feiert der Neuling auf der Detroit Auto Show (9. Bis 22. Januar 2012).

Der Toyota GT 86 wird in den USA nicht verkauft. Die Amerikaner bekommen aber eine gleichwertige Alternative.

Weiterlesen
Fazit
Der Toyota GT 86 wird in den USA nicht verkauft. Die Amerikaner bekommen aber eine gleichwertige Alternative.

Quelle: Autoplenum, 2011-12-08

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-02-20

Toyota GT86 - Brutale SpaßraketeToyota GT86 - Brutale Spaßrakete
Der Toyota GT86 liebt es hart. Wer diese Leidenschaft teilt, kann mächtig Spaß mit ihm haben. Für alle anderen heißt ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-01-19

Toyota GT86 - Das Herz ist ein Boxer (Kurzfassung)Toyota GT86 - Das Herz ist ein Boxer (Kurzfassung)
Das Herz ist ein Boxer (Kurzfassung) Toyota GT86 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-01-19

Fahrbericht: Toyota GT86 - Unbekannte GrößeFahrbericht: Toyota GT86 - Unbekannte Größe
Unbekannte Größe Fahrbericht: Toyota GT86 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-09-28

Autosalon Paris 2016 - Die Neuheiten von A bis Z (Update)Autosalon Paris 2016 - Die Neuheiten von A bis Z (Update)
Die Neuheiten von A bis Z (Update) Autosalon Paris 2016 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-06-21

Facelift Toyota GT86 - Etwas mehr für etwas mehrFacelift Toyota GT86 -  Etwas mehr für etwas mehr
Etwas mehr für etwas mehr Facelift Toyota GT86 Ganzen Testbericht lesen