12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 12. Oktober 2012

Porsche würzt den schon scharfen Cayenne Turbo nach. Als Turbo S leistet er nun 50 PS mehr und kommt auf stramme 405 kW/550 PS, das Drehmoment steigt von 700 auf nun 750 Newtonmeter. Damit rennt das Cayenne-Spitzenmodell aus dem Stand in 4,5 Sekunden auf Tempo 100, der normale Turbo ist 0,2 Sekunden langsamer. Auch bei der Spitzengeschwindigkeit hängt der Neue das bisherige Topmodell mit 283 km/h (statt 278 km/h) ab.  Das alles hat allerdings auch seinen Preis: der Cayenne Turbo S ist mit 151.702 Euro gut 30.000 Euro teurer als die bisherige Topvariante.

Dafür erhalten Kunden ab Februar 2013 alle relevanten Regelsysteme wie die Kombination von Luftfederung und aktiver Dämpfungsregelung PASM sowie ein System zur Minimierung der Wankneigung, genannt Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC). Für mehr Traktion und Sicherheit sorgt die variable Momentverteilung Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) mit integrierter Hinterachssperre.

Äußerlich unterscheidet sich das Sportwagen-SUV vom konventionellen Turbo unter anderem durch eine Hochglanzlackierung von Lufteinlassgitter, Bugleuchtengehäuse und Spiegelteilen. Für den satten Auftritt sorgen 21 Zoll große Räder. Im Innenraum kommen Bi-Color-Lederausstattung, Karbon-Paket und das Sport Chrono-Paket inklusive Performance-Anzeige, analoge Stoppuhr sowie Sport Plus Taste zum Einsatz.

Der Cayenne Turbo S ist zwar das schnellste SUV aus Stuttgart, nicht aber das drehmomentstärkste. Im Januar 2013 wird der Cayenne Diesel S diese Rolle einnehmen. Unter seiner Haube pocht dann ein 4,2-Liter-Biturbo-V8 mit 281 kW/382 PS und einem Drehmoment von 850 Newtonmeter, mit Abstand der höchste Wert in der Cayenne-Familie und eine gute Voraussetzung für die maximale Zuglast von 3,5 Tonnen. Ohne Anhänger rennt der 77.684 Euro teure Stuttgarter in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei sportwagentauglichen 252 km/h.

Der Cayenne Turbo ist mit bereits 500 PS sicherlich nicht der Schwächling unter den SUVs. Trotzdem würzt Porsche das Alphatier von der Pferdekoppel jetzt nach.

Weiterlesen
Fazit
Der Cayenne Turbo ist mit bereits 500 PS sicherlich nicht der Schwächling unter den SUVs. Trotzdem würzt Porsche das Alphatier von der Pferdekoppel jetzt nach.

Quelle: Autoplenum, 2012-10-12

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-08-29

Porsche Cayenne - Adrenalin und AssistentenPorsche Cayenne - Adrenalin und Assistenten
Adrenalin und Assistenten Porsche Cayenne Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-08-28

Porsche Cayenne 2018 - Alles wie gehabtPorsche Cayenne 2018 - Alles wie gehabt
Porsche legt die dritte Generation seines Cayenne auf. Der sportliche Luxuscrossover will alles sein: Sportwagen, Rei...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-09

IAA 2017 - Die neuen SUVsIAA 2017 - Die neuen SUVs
Die neuen SUVs IAA 2017 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-09

Porsche zahlt Umweltprämie - 5.000 Euro für Alt-DieselPorsche zahlt Umweltprämie - 5.000 Euro für Alt-Diesel
5.000 Euro für Alt-Diesel Porsche zahlt Umweltprämie Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-08-03

Porsche Cayenne - Technik-Details von Generation Drei
Technik-Details von Generation Drei Porsche Cayenne Ganzen Testbericht lesen