12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Hans Bast / Stefan Grundhoff, 24. Dezember 2011

Kommt die Krise oder lässt sie weiter auf sich warten? Fest steht: 2012 wird ein Autojahr mit vielen Highlights und neuen Modellen. Besonders heiß wird der Kampf in der Kompaktklasse.

Das Autojahr 2012 wird ein Jahr der Kompaktklasse. Im September kommt der neue Golf. Mit neuer Technik und zusätzlichen Assistenzsystemen soll die siebte Auflage des Erfolgsmodells ab Spätsommer das harte Wettrennen um die Kundschaft neu aufnehmen. Erste Fotos vom Innenraum lassen erwarten, dass das neue Modell deutlich edler und schicker wird. Beim Außendesign wird er seinen unverwechselbaren Golf-Charakter behalten. Als Motoren kommen bekannten Turbotriebwerke mit 1,2 bis 2,0 Liter Hubraum und Leistungen bis zu 300 PS in Betracht. Bei den Selbstzündern wollen die Wolfsburger mit völlig neu entwickelten Aggregaten an den Start gehen, die allesamt der strengen Euro-6-Abgasnorm erfüllen. Neben bekannten Vierzylindermotoren mit sparsamer Zylinderabschaltung wird es unter anderem auch Gas-, Hybrid- und Elektromodelle geben. Zudem kommt mittelfristig eine neue Generation von Dreizylindern.

Ein halbes Jahr vor dem Golf zeigt Audi im Frühjahr seinen neuen A3. Der Audi A3 teilt mit dem neuen Golf die technische Basis, unterscheidet sich aber optisch stärker als die aktuelle Version vom Konzernbruder. Zum Start gibt es erst einmal nur einen Dreitürer auf. Turbotriebwerke, Start-Stopp-System und Bremsenergie-Rekuperation sind in allen Modellen serienmäßig. Auch hier will man später Elektromodelle und Plug-in-Hybriden nachlegen. Das wird auch notwendig sein, bekanntlich schläft die Konkurrenz ja nicht. Jüngst erst kam der neue BMW 1er und ebenfalls im Frühjahr stellt Mercedes seine neue A-Klasse vor. Das Hochdach-Konzept vergangener Jahre ist vergessen. Die neue A-Klasse wirkt flacher und deutlich emotionaler als bisher. Auch Sie bekommt modernste Assistenzsysteme, neue Turbotriebwerke und erstmals ein sehenswertes Design. Mittelfristig wird es unter anderem Allradantrieb und sogar eine rund 300 PS starke AMG-Version geben. Für weiteren Wind bei den kleinen Fahrzeugen sorgen ein neuer Renault Clio und die Neuauflage des wenig erfolgreichen Toyota Auris.

Schon im Januar kommt Honda mit seinem neuen Kompaktwagen Civic auf den deutschen Markt. Bei der neuen Generation ist der futuristische Auftritt etwas entschärft worden. Den Honda Civic wird er mit zwei Benzinern und einem Dieselaggregat geben. Die Ottomotoren leisten 73 kW/100 PS und 104 kW/142 PS. Die Topmotorisierung ist der 2,2-Liter-Selbstzünder ist 110 kW/150 PS. Von 0 auf 100 km/h braucht der Zivi 8,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 217 km/h. Die Dieselversion kostet 21.950 Euro. Der Einstiegspreis beginnt mit dem 1,4-Liter-Civic bei 16.950 Euro. Dringend benötigte Diesel- und Benzintriebwerke kommen mit leichter Verzögerung. Im März folgt der die neue Generation des Hyundai i30 – erst einmal als Fünftürer. Kombi und Dreitürer folgen im Laufe des Jahres. Er werden drei Diesel- und drei Benzinvarianten und Leistungen zwischen 90 und 135 PS angeboten werden.

Ein paar Klassen höher sorgt die Konzernschwester Kia für interessierte Aufmerksamkeit. Mit seiner neuen Mittelklasselimousine Optima macht Kia ab dem Frühjahr Druck auf die Konkurrenz von VW Passat, Ford Mondeo und Opel Insignia. Zu Beginn ist der Kia Optima nur mit einem 100 kW/136 PS starken Dieselmotor erhältlich und kann entweder mit einem Schaltgetriebe oder einer Sechsstufen-Automatik geordert werden. Mit Handschaltung liegt der Verbrauch bei 4,9 Liter und die Höchstgeschwindigkeit bei 197 km/h. Im Sommer folgen noch ein Zwei-Liter-Benziner mit 125 kW/170 PS und eine Hybridversion. Der gut ausgestattete Optima kostet mindestens 24.490 Euro. Er muss sich auch gegen den neuen Ford Mondeo bewähren, der im Frühjahr ebenfalls komplett neu vorgestellt wird. Der Mondeo soll mit komplett neuem Design und neuer Ecoboost-Motorentechnik aus dem Schatten des Passat heraustreten. BMW bringt 2012 seinen neuen 3er flächendeckend in den Markt. Ab Februar werden die neuen Modelle ab 35.350 Euro beim Händler stehen. Zum Auftakt wird die viertürige Limousine mit vier Motoren an den Start gehen: zwei Diesel und zwei Benziner. Neu ist vor allem der 4-Zylinder-Turbo im 328i. Der leistet 180 kW/245 PS und hat ein Drehmoment von 350 Nm, das bereits ab 1250 U/min. anliegt. Die neue Ausrichtung von BMW auf Vierzylindermotoren kommt auch dem Verbrauch zugute. Die Touring genannte Kombiversion wird im Herbst folgen. Sie feiert ihre offizielle Weltpremiere auf der Leipziger AMI in Frühsommer. Auf das Coupé, das Cabrio und den M3 müssen die BMW-Fans noch bis 2013 warten. Mercedes hat im kommenden Jahr viel vor. So gibt es Überarbeitungen für GLK- und G-Klasse. Zudem kommt ein neuer Luxus-Geländewagen vom Typ GL und der CLS Shooting Brake. Der neue Mercedes SL wird seine Weltpremiere auf der Detroit Motorshow Anfang des Jahres feiern. Der neue Mercedes GL bekommt als Konterpart direkt einen harten Widersacher. Land Rover stellt im Sommer seinen neuen Range Rover – nun mit leichterer Aluminiumkarosserie - vor. Bentley in seiner Continental-Serie neue Achtzylinder mit Zylinderabschaltung. Bis zu 40 Prozent weniger Verbrauch als die aktuellen V12-Modelle.

Mit einem richtigen Hingucker warten die Franzosen in der Mittelklasse auf. Citroën DS5 ist eine Mischung aus Kombi, Grand Tourismo, Shootingbrake und SUV. Interessant ist aber auch die Technik. Als erstes Fahrzeug der Marke wird der DS5 mit Diesel-Full-Hybrid-Technologie angeboten. Der kommt dann auf eine Systemleistung von 147 kW/200 PS, von denen der Elektromotor 37 PS beisteuert. Mit dem gleichen Antriebsmodul ist auch der Peugeot RXH, ein allradgetriebener Lifestyle-Kombi des 508 SW, zu bekommen. Bei Peugeot steht jedoch alles im Zeichen des 208. Der sehenswerte Franzose ist kompakter als der üppig dimensionierte 207er. Neben dem 208, der als Drei- und Fünftürer erhältlich sein wird, kommt später auch ein Crossover vom Typ 2008 auf Basis des Mitsubishi ASX. Einen ASX-Ableger wird es auch von Citroen geben. Ford wird im Herbst seinen neuen Ford Kuga präsentieren, der als US-Modell Escape bereits auf der Detroit Motor Show im Januar seine Premiere feiert.

Opel startet den Verkauf seines Zafira Tourer auch Januar. Das Leistungsspektrum der Motoren reicht 115 bis 165 PS. Die Palette besteht aus drei Dieselmotoren, drei Benzinern und einem Erdgasmodell. Opel Zafira 1.8 mit 115 PS kostet 22.950 Euro. Ähnlich wichtig dürften für die Rüsselsheimer der kleine Crossover mit Corsa-Genen werden. Mit dem Mokka, der als Front- und Allradler zu bekommen ist, betritt Opel Neuland. Ebenfalls bereits zum Anfang des Jahres bringt Chevrolet seinen Malibu nach Europa. Der Malibu teilt sich mit dem Opel Insignia eine Plattform. Motorseitig kann der Kunde zwischen einem 2,4-Liter-Benziner mit 124 kW/169 PS sowie einem 2,0-Liter-Diesel mit 121 kW/164 PS. Marktstart für den überarbeiteten Audi A4, der für 30.900 Euro startet, ist im Januar.

Volkswagen hat die viertürige Coupéversion des Passat überarbeitet und den Namen Passat aus der Modellbezeichnung gestrichen. Das Modell heißt jetzt einfach nur CC. Der ab Februar 2012 in Deutschland auf den Markt kommende VW CC wird in zwei Diesel- und drei Benzinmotorvarianten angeboten. Zwei Klassen höher begeistert der BMW 6er Gran Coupe ab Frühsommer die Kundschaft. Im Vergleich zum normalen 6er ist das Gran Coupé um elf Zentimeter länger. Der Einstiegspreis beginnt bei 79.500 Euro. Motorisiert ist das BMW 6er Gran Coupe auf die bewährte Art und Weise mit zwei Benzin- und einem Dieselaggregat. Der Sechszylinder im 640i leistet 235 kW / 320 PS und verbraucht 7,7 Liter Super. BMW bringt 3er und 5er als 340 PS starke Hybridversion auf den Markt. Jaguar zeigt auf dem Genfer Salon als Sportbrake die lang erwartete Kombiversion des XF. Elegant und luxuriös zeigt sich auch die nächste Generation des Lexus GS, der im Frühjahr nach Deutschland kommt. Rechtzeitig zum Beginn Cabrio-Saison im März kommt der Mini-Roadster in die Autohäuser. Das Einstiegsmodell des Mini Cooper Roadster hat 90 kW/122 PS und beschleunigt in 9,2 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 199 km/h. Im Sommer folgt dann der stärkste Countryman aller Zeiten: der John-Cooper-Works Countryman leistet 218 PS. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt etwa 230 km/h. Im Frühling startet der Audi A1 Sportback. Die Preise des A1 Sportback starten bei 16.950 Euro (1.2 TFSI mit 63 kW/86 PS). Im Herbst folgt der Audi A1 Quattro mit über 250 PS und Allradantrieb. Noch kleiner ist der VW Up, der in 2012 auch als Fünftürer verfügbar sein wird. Auf dem Genfer Salon wird das neue VW Beetle Cabrio seine Weltpremiere feiern.

Unerwarteten Zuwachs erhält die Lifestyle-Konkurrenz von Subaru. Die Japaner bieten einen kompakten Crossover mit ansprechendem Design an - und der Allradantrieb ist beim Subaru XV immer dabei. Der 1,6 Liter große Basisbenziner leistet 84 kW/114 PS und beschleunigt den Wagen in 13,1 Sekunden auf 100 km/h. Neuland betritt Subaru auch mit seinem mit Toyota gemeinsam entwickelten Sportwagen. Der Subaru BRZ und der baugleiche Toyota GT-86 sollen im Sommer auf den europäischen Markt kommen. Der Hecktriebler wird von einem Zweiiter-Boxermotor mit 147 kW/200 PS angetrieben. Die Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h. Noch sportlicher ist der neue Porsche Boxster, der im Herbst 2012 seine Premiere feiert. Vorher bekommt der neuen Porsche 911 der Baureihe 997 Zuwachs mit einem Cabriolet. 2012 ist auch das Jahr eines ganz besonderen Klassikers. Fiat macht seinen Panda neu. Das ist nach 31 Produktionsjahren erst der dritte Relaunch. Der Panda hat an Statur gewonnen. Er ist jetzt 3,65 Meter lang, 1,64 Meter breit und 1,55 Meter hoch. Die Einstiegsmotorisierung mit dem 0.9 TwinAir Turbo leistet 63 kW/85 PS. In 2012 kommen zudem noch einen siebensitziger Panda Van und eine Allradversion.

Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2011-12-24

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-02-21

Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance - Au...Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance - Aufgeladen
Peugeot zeigt auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März die seriennahe Konzeptstudie eines besonders sportlichen 508....Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-02-20

Gebrauchtwagen-Check: VW Touran I (2003-12) - Im Alter re...Gebrauchtwagen-Check: VW Touran I (2003-12) - Im Alter recht solide
Im Alter recht solide Gebrauchtwagen-Check: VW Touran I (2003-12) Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-02-20

Markenausblick: Toyota - Rückkehr der großen NamenMarkenausblick: Toyota - Rückkehr der großen Namen
Rückkehr der großen Namen Markenausblick: Toyota Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-02-20

Opel-Umweltprämie - Nun auch Geld für neuere DieselOpel-Umweltprämie - Nun auch Geld für neuere Diesel
Nun auch Geld für neuere Diesel Opel-Umweltprämie Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-02-20

Roadster-Sondermodelle von Mercedes - Klappe zuRoadster-Sondermodelle von Mercedes - Klappe zu
Klappe zu Roadster-Sondermodelle von Mercedes Ganzen Testbericht lesen