12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 13. September 2011

Einen Euro für 100 Kilometer? Was angesichts der hohen Spritpreise ein Witz sein könnte, meint Opel völlig ernst. Der „Rak e“ wird von einem 36,5 kW/49 PS starken Motor angetrieben, der den Tandem-Zweisitzer in 13 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt und mit einer Spitze von 120 km/h auch auf der Autobahn nicht zum Verkehrshindernis wird. Die  Reichweite liegt bei 100 Kilometern. Der Akku ist nach drei Stunden wieder geladen. Kontrolliert wird der Ladezustand bequem über das Smartphone mit speziellen Apps. Damit lässt sich der geparkte „Rak e“ übrigens auch dank GPS-Tracking schnell wieder finden.

Die Rüsselsheimer wollen mit ihrem neuen Leichtbau-Elektrofahrzeug „Rak e“ aber nicht nur Erwachsene in ihre rollende Sparbüchse locken, sondern auch Jugendliche ab 16 Jahren. Für sie soll es auch eine gedrosselte Version geben. Die Kids dürften dann zwar nur mit maximal 45 km/h lautlos zur Disco schwirren, bleiben dafür aber selbst bei Regen trocken.

Auch bei der Anschaffung gibt sich Opel jugendfreundlich. Rund 12.000 Euro peilen die Marketingexperten bei einer Serienproduktion an. Für ein Leichtbaufahrzeug ein recht niedriger Preis. Der Grund liegt im Material: Statt teurem Kohlefaser setzten die Ingenieure auf eine Bodengruppe aus hochfestem Stahl und eine Haut aus Kunststoff. Praktischer Nebeneffekt: Die Kombination drückt das Fahrzeuggewicht auf ein Drittel eines Kleinwagens - die Studie wiegt nur 380 Kilogramm und ist damit auch noch 80 Kilogramm leichter als das Konzeptfahrzeug Nils von VW. Dabei gibt Opel für den drei Meter langen Zweisitzer einen Verbrauch von 5 kW/h für 100 Kilometer an, was einem Konsum von 0,6 Liter Benzin entspricht oder Stromkosten von nur einem Euro.

Für den Geiz ist unter anderem auch eine ausgefeilte Aerodynamik verantwortlich: die 1,30 Meter schmale und 1,20 Meter hohe Karosserie leitet den Wind über viele Spoiler und Leitbleche höchst unauffällig am Auto vorbei. Die 185er-Motorradreifen reduzieren den Rollwiderstand; im Interesse der Stabilität sitzen an der starren Hinterachse gleich zwei davon. Motor und Akku verstecken sich unter den Sitzen und senken somit automatisch den Schwerpunkt.

Opel will optisch bewusst vom konventionellen Auto weg und bricht mit alten Fahrzeugtraditionen - die Studie soll aber erst der Anfang einer neue Epoche sein. Ob und wann das Modell gebaut wird, steht noch nicht fest, vermutlich jedoch nicht vor 2014. Die Studie lehnt sich optisch an den aktuellen Hoffnungsträger der Rüsselsheimer an, den Ampera. Opel ist aber mit Idee nicht ganz alleine. Auch Audi mit dem Konzeptauto Urban Concept und VW mit dem Einsitzer Nils setzen auf Schmalspurmobile für Metropolen von morgen.

Der Name Rak stammt übrigens von den Opel-Raketenfahrzeugen Rak 1 und Rak 2 - mit letzterem stellte Fritz von Opel 1928 einen Geschwindigkeitsrekord auf. Damals lief das Fahrzeug 228 km/h. Dieses Tempo wird der Rak e nicht schaffen - dennoch könnte er mit seinem innovativen Konzept eine ähnliche Sensation darstellen.

Opel gibt sich jugendlich und volksnah: Klein, leicht und vor allem günstig zeigt sich die neue Studie „Rak e“ - und ist vielleicht bald auch für Jugendliche interessant.

Weiterlesen
Fazit
Opel gibt sich jugendlich und volksnah: Klein, leicht und vor allem günstig zeigt sich die neue Studie „Rak e“ - und ist vielleicht bald auch für Jugendliche interessant.

Quelle: Autoplenum, 2011-09-13

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2020-05-14

Test: Opel Grandland X Hybrid4 - Potz-Plug-in-Blitz Test: Opel Grandland X Hybrid4  - Potz-Plug-in-Blitz
Potz-Plug-in-Blitz Test: Opel Grandland X Hybrid4 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-25

50 Jahre Opel Ascona - Spiel, Satz, Sieg50 Jahre Opel Ascona - Spiel, Satz, Sieg
Spiel, Satz, Sieg 50 Jahre Opel Ascona Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-13

Test: Opel Corsa 1.2 DI Turbo - Der Kleine macht auf SportTest: Opel Corsa 1.2 DI Turbo - Der Kleine macht auf Sport
Der Kleine macht auf Sport Test: Opel Corsa 1.2 DI Turbo Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2020-01-16

Opel Grandland X Hybrid4 - BlaulichtOpel Grandland X Hybrid4 - Blaulicht
Opel beginnt die Elektrifizierungsoffensive mit dem Grandland X Hybrid4. Das E-SUV setzt auf Komfort und PSA-Technik ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-13

Tradition: 50 Jahre Opel Manta - Erst schneller Schick, d...Tradition: 50 Jahre Opel Manta - Erst schneller Schick, dann schril...
Erst schneller Schick, dann schriller Kult Tradition: 50 Jahre Opel Manta Ganzen Testbericht lesen