12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 14. August 2015
BMW zeigt rund um die exklusiven Veranstaltungen der Monterey Autoweek nicht nur eine modifizierte Version der Comer-See-Studie 3.0 CSL R, sondern auch einen Ausblick auf eine nachgeschärfte M4-Variante.

431 PS - viele der bayrischen M-Fans waren von der Neuauflage des BMW M4 zumindest auf dem Papier enttäuscht. Ein Leistungsnachteil von über 70 PS im Vergleich zum Hauptkonkurrenten Mercedes C 63 AMG - dieser Stachel saß tief. Und auch wenn die Garchinger M-Verantwortlichen nicht müde wurden, zu betonen, dass es gerade bei einem Sportwagen um Drehvermögen, Ansprechverhalten und Leistungsgewicht ginge, wurde schnell deutlich, dass man mit 1,5 Tonnen Leergewicht am Stammtisch nicht genug punkten kann.

Rund um die exklusiven Veranstaltungen der Monterey Autoweek zeigen die Bayern zum einen die leicht modifizierte Auflage der 3.0 CSL Hommage vom Comer See, sowie mit dem Concept M4 GTS einen Ausblick auf das gewisse etwas mehr M4. Auch wenn man sich mit Details allzu sehr zurück hält, steht fest, dass ein BMW M4 GTS in einer exklusiven Kleinserie im kommenden Frühjahr Realität werden dürfte. Detailarbeit an Karosserie und Triebwerk dürften zu einer Gewichtsreduktion von bis zu 50 Kilogramm und Dank Wassereinspritzung zu einer Leistungsspritze auf rund 500 PS führen. Bis zu 300 km/h sollten damit ebenso gesetzt sein, wie die verbindliche Kombination des Dreiliter-Turbo-Sechszylinders mit dem Doppelkupplungsgetriebe. Das Leistungsplus gibt es durch eine geänderte Motorelektronik und die Wassereinspritzung, mit der aktuell bereits das Pace Car der Moto GP unterwegs ist. Hier wird bei höherer Lastanforderung ein feiner Wassernebel in den Ansaugtrakt eingesprüht, der die Luft abkühlt, was zu einer besseren Verbrennung führt. Die Klopfneigung des Triebwerks sinkt und der Motor kann mit mehr Ladedruck und einem früheren Zündzeitpunkt betrieben werden.

Für die spektakuläre Optik des seriennahen Konzeptmodells sorgen unter anderem der mattgraue Lack, ein 20-Zoll-Radsatz, Spoiler und Schweller in Karbon sowie eine CFK-Motorhaube. Das Serienmodell des BMW M4 GTS wird erstmals am Heck mit organischen LED-Leuchten (OLEDs) ausgestattet sein, das eine besonders präzise Lichtgrafik nach hinten bringt.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2015-08-14

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-01-24

BMW M3 Cabrio und M4 Cabrio - Luftige Sache BMW M3 Cabrio und M4 Cabrio -  Luftige Sache
Luftige Sache BMW M3 Cabrio und M4 Cabrio Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-07-24

BMW 440i Gran Coupé 2017 Facelift TestBMW 440i Gran Coupé 2017 Facelift Test
BMW hat seiner 4er Modellbaureihe unlängst ein Facelift gegönnt. Wir haben das 440i Gran Coupé unter die Lupe genomme...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-05-19

BMW 430i Cabrio - SommerfestBMW 430i Cabrio - Sommerfest
Bei der Modellpflege des BMW 4er Cabrios spielen sich die meisten der überschaubaren Änderungen unter der Karosserie ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-04-21

BMW M4 von G-Power - Starker BayerBMW M4 von G-Power - Starker Bayer
Starker Bayer BMW M4 von G-Power Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-01-29

Modellpflege BMW 4er 2017 - FamilientreffenModellpflege BMW 4er 2017 - Familientreffen
Nachdem BMW vor zwei Jahren seinen Dreier nachgeschärft hat, folgen in diesem Frühjahr Coupés und Cabrio der 4er Reih...Ganzen Testbericht lesen