12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Adele Moser/SP-X, 15. August 2013

Zur wachsenden Zahl elektrifizierte Zweiräder gesellt sich ein Tretroller mit Elektromotor, der sich zusammenfalten lässt und so schnell ist wie ein Pedelec. Der Egret One der Walberg Urban Electrics GmbH erreicht bis zu 35 km/h, die maximale Reichweite beträgt 24 Kilometer. Danach muss der im Hinterrad eingebaute Lithium-Ionen-Akku für knapp vier Stunden an die Steckdose. Die Bremse dient zusätzlich der Energierückgewinnung, so wird die Batterie auch während der Fahrt geladen. Obwohl man bei diesem Roller im Vergleich zu einem Elektroauto keine Angst vorm Liegenbleiben haben muss – ist der Akku leer, kann man mit Muskelkraft einfach weiter fahren - informiert eine LCD-Anzeige über den aktuellen Akku-Zustand und die gefahrene Distanz.

Mit drei Klicks ist der 15 Kilo schwere Egret One zusammen gefaltet. Die Lenkstange ist auf drei unterschiedliche Höhen einstellbar. Wem der Roller zu schnell ist, kann den Fahrmodus selbstständig auf 20 km/h oder auch 10 km/h drosseln. Dazu muss die Fußablage aufgeschraubt und ein Schalter umgelegt werden.

Das Fahren mit dem Roller ist allerdings eingeschränkt. Er hat noch keine Zulassung für den Straßenverkehr und darf somit nur auf Privat-, Firmen- oder Messegelände genutzt werden. Laut Hersteller befinden sich die Verhandlungen jedoch auf einem guten Weg, so dass der Egret One künftig auf den Fahrradweg dürfte. Erhältlich ist der Roller für knapp 1.000 Euro. Günstiger sind die Betriebskosten: Auf 100 Kilometer werden nach Herstellerangabe nur 20 Cent fällig.

So klein wie ein Tretroller und so schnell wie ein Elektrofahrrad: Der Egret One sieht langsam aus, hat aber einen unauffälligen Elektroantrieb der ihn auf bis zu 35 km/h bringt. Sauber und geräuschlos durch die Stadt flitzen kann man damit jedoch derzeit nicht.

Weiterlesen
Fazit
So klein wie ein Tretroller und so schnell wie ein Elektrofahrrad: Der Egret One sieht langsam aus, hat aber einen unauffälligen Elektroantrieb der ihn auf bis zu 35 km/h bringt. Sauber und geräuschlos durch die Stadt flitzen kann man damit jedoch derzeit nicht.

Quelle: Autoplenum, 2013-08-15

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-19

Toyota Yaris 2020 - Klein und sparsamToyota Yaris 2020 - Klein und sparsam
Toyota legt seinen Yaris neu auf. Das Design der vierten Generation ist frischer denn je und zukünftig soll der Hybri...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-18

Mazda3 Fastback - Kräftig motorisiertes StufenheckMazda3 Fastback - Kräftig motorisiertes Stufenheck
Kräftig motorisiertes Stufenheck Mazda3 Fastback Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-10-18

Peugeot 208 Puretech 130 - Heißer Look mit viel KomfortPeugeot 208 Puretech 130 - Heißer Look mit viel Komfort
Peugeot lässt seinen Kunden beim neuen 208 alle Möglichkeiten. Optisch völlig identisch kann sich der Löwenfan überle...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-18

Pkw-Diebstahlstatistik 2018 - Langfingers LieblingePkw-Diebstahlstatistik 2018 - Langfingers Lieblinge
Langfingers Lieblinge Pkw-Diebstahlstatistik 2018 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-18

Hintergrund: Plug-In-Jeep aus Italien - Jeeps Strom-boliHintergrund: Plug-In-Jeep aus Italien - Jeeps Strom-boli
FCA will mehr Jeep in Italien bauen und rüstet dafür sein Werk in Melfi auf. Die Plug-In-Modelle von Jeep sollen künf...Ganzen Testbericht lesen