12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

8. Dezember 2004
München, 8. Dezember 2004 – Ein Mittelklasse-Kombi mit einem V8-Motor ist wie die berühmte eierlegende Wollmilchsau: Man kann morgens die Kinder in die Schule bringen, mittags den Großeinkauf erledigen, nachmittags die Bretter aus dem Baumarkt holen und abends noch ein Stündchen über die Piste heizen. Wer sich für einen S4 Avant entscheidet, bekommt darüber hinaus nicht nur ein überaus rasantes Transport-Tier, sondern einen eleganten Reisewagen mit der Qualität eines Audi. Nur für Fans sofort zu erkennen Vor kurzem bekamen Limousine und Kombi vom S4 den neuen Audi-Grill. Damit schauen die Muskel-Audis noch aggressiver in die Welt. Dennoch: Nur an dezenten, aber wirkungsvollen Details lässt sich der S4-Kombi vom eher praktischen Normal-Avant unterscheiden. Zu den wichtigsten Merkmalen gehören ein größerer Lufteinlass am Frontstoßfänger, markante Tür-Abschlussleisten und die silbernen Außenspiegel-Gehäuse. Im Heckbereich gibt’s beim Avant einen kleinen Dachspoiler. Jetzt vier Endrohre Wer überholt wird, schaut nun in eine vierflutige Auspuffanlage. Das ist Geschmackssache: Bis jetzt hatte der starke Audi jeweils nur ein Rohr links und rechts und damit ein noch größeres Geheimnis um seine Motorisierung gemacht. Zu den Unterscheidungsmerkmalen gehören auch S4-Schriftzüge, aber die könnte man sich ja auch im Aufkleber-Regal im Supermarkt besorgen und auf seinen alten Saugdiesel-Audi pappen.

Bis 1.184 Liter Gepäck Einen Kombi kauft man ja vor allem wegen der Möglichkeit, viel transportieren zu können. In Bezug auf diese Qualitäten hat der S4 Avant natürlich genau dieselben guten Eigenschaften wie seine schwächeren Brüder. Das Ladeabteil fasst 442 Liter – bei umgeklappter Rücksitzlehne schluckt der Kombi bis zu 1.184 Liter Gepäck. Sitze saugen Gäste fest Richtig toll ist es, als der Herr der Ringe den Ausstoß der vier Rohre zu regulieren. Das passiert von einem sehr bequemen Ort aus: dem Fahrersitz. Die Recaro-Sitze nehmen ihre Gäste fast saugend auf und geben genügend Seitenhalt. Motorensound mit Umdreh-Effekt Das gute Sitzgefühl rückt aber in den Hintergrund, wenn die 4,2-Liter-Maschine gestartet wird. Oder wie man früher bei einem Achtzylinder gesagt hätte: angeworfen. Das Leerlauf-Geräusch ist eine Mischung aus Grollen, blubbernd-sattem V8-Sound und einer unterdrückten Kraft. Spielt man mit dem Gaspedal, gibt’s einen Umdreh-Effekt: Die ersten Passanten beginnen sich umzudrehen.

Brutaler Ruck nach vorn Bereits ab 1.000 Umdrehungen reißt es den S4 brutal nach vorn. Der Druck im Rücken ist enorm. Beim Hochdrehen wird das Geräusch der Maschine bulliger und satter, bleibt aber dezent genug, um Understatement zu bieten. Das Drehzahlband scheint nicht enden zu wollen. Erst bei 7.000 Umdrehungen ist die beachtliche Höchstleistung von 344 PS erreicht. 5,9 Sekunden auf 100 Der Sprint von null auf 100 dauert nur 5,9 Sekunden. Das ist ein Wert, mit dem sich der Ingolstädter Kombi nicht hinter den legendär-schnellen zweitürigen Produkten eines Zuffenhausener Automobil-Herstellers verstecken muss. Bei 250 km/h wird abgeregelt. Tiptronic am Lenkrad bedienen Wer lieber schalten lässt, kann sich die sechsstufige Tiptronic aus der Zubehörliste ordern. Die Gangstufen lassen sich auch mit der Hand wechseln. Via Schaltwippen geht das auch am Lenkrad – man kann also beim Serpentinen-Wedeln die Hände am Steuer lassen.

Kurvenlage wie auf Schienen Seine Trümpfe spielt der S4 auf der ungeraden Landstraße aus: Die Kurvenlage ist aufgrund des permanenten Allradantriebs, der die Antriebskräfte variabel auf Vorder- und Hinterachse verteilt, nahezu wie auf Schienen. Lenkung direkt und leichtgängig Dank der sehr direkten Servolenkung lässt sich der Audi asphalt-klebend um Straßenbiegungen dirigieren. Dabei bedarf es viel Mutwillens, um das Auto zum Ausbrechen zu bringen. Wenn es doch passiert, versucht der S4 über alle vier Räder zu schieben. Aber bei diesem Versuch bleibt es: Das ESP greift rechtzeitig schützend ein. Ab 54.400 Euro Der S4 Avant kostet 54.400 Euro. Ab Werk ist der rasante Kombi mit 18-Zoll-Felgen, Xenonlicht und Recaro-Sitzen ausgestattet.
Weiterlesen
Technische Daten
Antrieb:Allrad
Anzahl Gänge:6
Getriebe:Schaltung
Motor Bauart:V-Motor, DOHC
Hubraum:4.163
Anzahl Ventile:5
Anzahl Zylinder:8
Leistung:253 kW (344 PS) bei UPM
Drehmoment:410 Nm bei 3.500 UPM
Preis
Neupreis: 56.800 € (Stand: Dezember 2004)
Fazit
Der Audi S4 Avant ist ein gelungener Kompromiss aus Sport und Nutzen. Er bietet nicht nur vier Personen ausreichend Platz und Raum fürs Gepäck, sondern vor allem auch jede Menge Sportwagen-Spaß. Das Auffallendste am S4 Avant ist seine relative Unauffälligkeit: Weder in der Optik, noch vom Motorensound her ist das Ingolstädter Geschoss ein Protzer. Doch wenn Kraft gebraucht wird, ist sie brachial zur Stelle. Schön ist, wie die Komponenten zusammenarbeiten: Zum starken Motor passt das sportlich abgestimmte, aber nicht unkomfortable Fahrwerk. So macht Kombifahren richtig Spaß. (hd)

Quelle: auto-news, 2004-12-08

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
spot-press

spot-press, 2017-08-04

Audi-Verkaufsstopp für S4 und S5 - Drei Modelle müssen ne...Audi-Verkaufsstopp für S4 und S5 - Drei Modelle müssen neu zugelass...
Drei Modelle müssen neu zugelassen werden Audi-Verkaufsstopp für S4 und S5 ...Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2017-02-10

Abt tunt Audi S4 Avant - Jenseits der 400Abt tunt Audi S4 Avant - Jenseits der 400
Jenseits der 400 Abt tunt Audi S4 Avant Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-02-05

S4, C 43 und S60 Polestar: Power-Limousinen im Vergleich
Unter ihren gedeckten Anzügen lassen diese Business-Limousinen die Muskeln spielen: Audi S4, Mercedes-AMG C 43 und V...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-12-18

Sportkombis im Vergleich: Kompromiss aus Kombi u...Sportkombis im Vergleich: Kompromiss aus Kombi und&nbs...
Selten sind die Vorzeichen so identisch: Zwischen den vier Allradlern liegen nur 41 PS, 70 Nm und 3...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-12-17

Audi S4 Avant im Test (2017): Sportversion des Mittelklas...Audi S4 Avant im Test (2017): Sportversion des Mittelklasse-Kombis ...
So ein Audi S4 sieht praktisch aus, aber nicht wie ein Sportwagen. Auf der Strecke lässt...Ganzen Testbericht lesen