12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 9. Mai 2014
Der Kampf um das heilige Laserschwert ist wild und hemmungslos. Kurz vor dem Sommer zaubert Audi plötzlich seinen R8 LMX aus dem Hut. 570 PS und ein scharfes Laserlicht für 99 Kunden.

Gerade erst proklamierte der spektakuläre BMW i8 ab Herbst das erste Serienmodell mit dem visionären Laserlicht zu sein, da schnappt ihm der traditionelle Supersportler Audi R8 in der limitierten LMX-Auflage den Lasertitel noch vor der Nase weg. Neben dem gleißend hellen Laserlicht gab es für die üppig bespoilerte Sondereditiion noch eine dünne Leistungsspritze auf 419 kW / 570 PS.

Die Laserlicht-Premiere gibt es in noch kleinerer Auflage jedoch bereits beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Juni. Hier hatte Vorjahressieger Audi erstmals das Matrix-Licht vorgestellt und Ende des Jahres im überarbeiteten Audi A8 eingeführt. "Neben der herausragenden TDI‑Antriebstechnologie bringt eine maximale Lichtausbeute unseren Piloten große Vorteile und leistet gerade bei Nachtrennen einen wesentlichen Beitrag zu den Erfolgen", so Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg, "mit dem Transfer des Laserscheinwerfers in den Audi R8 LMX untermauern wir unsere Führungsposition in der Lichttechnologie."

Ansonsten zeigt sich der auf gerade einmal 99 Exemplare limitierte Audi R8 LMX im Vergleich zu seinen R8-Brüdern nur marginal verändert. Mit 419 kW / 570 PS und 540 Nm Drehmoment bei 6.500 U/min beschleunigt der 5,2‑Liter‑V10 Motor den Renner in 3,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 320 km/h und der mittlere Verbrauch bei 12,9 Litern. Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe überträgt die Kräfte auf den permanenten Allradantrieb. Im Zusammenspiel mit den 19 Zoll‑Rädern sind Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik montiert, die vorderen haben einen Durchmesser von 380 Millimeter. Hinter den exklusiv designten Felgen leuchten rot eloxierte Bremssättel. Der R8 LMX fährt auf Reifen des Formats 235/35 R 19 vorn und 305/30 R 19 hinten. Innen gibt es exklusive Sportschalensitze und zahlreiche Applikationen in Carbon. Marktstart für den auch innen exklusiv gehaltenen Audi R8 LMX ist im Sommer: für 210.000 Euro.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2014-05-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-19

Fahrbericht: Audi R8 Facelift - Weiterhin mit Sauger-KraftFahrbericht: Audi R8 Facelift - Weiterhin mit Sauger-Kraft
Weiterhin mit Sauger-Kraft Fahrbericht: Audi R8 Facelift Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-19

Audi V10 performance quattro - Audi R(oooaaaaam)8Audi V10 performance quattro - Audi R(oooaaaaam)8
In der zweiten Generation ist Audis Supersportler R8 jetzt seit 2015 auf dem Markt. Zeit also für ein Facelift - zuma...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-16

Audi R8 - Mehr Leistung und aufgefrischtes Design Audi R8  - Mehr Leistung und aufgefrischtes Design
Mehr Leistung und aufgefrischtes Design Audi R8 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-24

Audi R8 2019 - DetailarbeitAudi R8 2019 - Detailarbeit
Audi schickt Anfang nächsten Jahres das Facelift des R8 auf die Strecke. Auch wenn die Leistungssteigerung beim Top-M...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-23

Audi R8 Facelift - Das Hubraummonster bleibtAudi R8 Facelift - Das Hubraummonster bleibt
Das Hubraummonster bleibt Audi R8 Facelift Ganzen Testbericht lesen