12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Elfriede Munsch/SP-X, 11. April 2011

Bereits seit Ende 2010 ist die vierte Generation des Grand Cherokee erhältlich, allerdings nur in Verbindung mit dem 210 kW/286 PS starken 3,6-Liter-Sechszylinder oder dem 5,7-Liter-V8 mit 252 kW/352 PS. Anfang Juni schiebt das Unternehmen den in Europa in dieser Fahrzeuggattung unverzichtbaren Diesel nach. Der vom italienischen Zulieferer VM Motori entwickelte Selbstzünder leistet 176 kW/239 PS und stellt sein maximales Drehmoment von 550 Nm zwischen 1.800 und 2.800 Umdrehungen bereit. Den Durchschnittsverbrauch gibt Jeep mit 8,3 Litern an (CO2-Ausstoß: 218 g/km). Das Basismodell Laredo wird mit einer leistungsreduzierten Version des 3.0 CRD-Motors mit 140 kW/190 PS und 440 Nm angeboten.
Nachdem der kleinere Cherokee in Deutschland aus dem Programm genommen wurde, fungiert nun der Jeep Compass als neues Einstiegsmodell. Das Kompakt-SUV erhält sozusagen eine zweite Chance, nachdem es 2009 mangels Verkaufserfolg vom Markt genommen wurde. Die US-Marke hat dem Compass ein umfangreiches Facelift angedeihen lassen, mit dem er nun viel gefälliger wirkt. Die Front ähnelt dem Grand Cherokee - und auch bei der Interieurgestaltung hat man sich mehr Mühe als vorher gegeben und bei der Qualitätsanmutung nachgebessert.
Zwei Benziner, ein 2,4-Liter mit 125 kW/170 PS und ein neuer 2,0-Liter mit 115 kW/156 PS, sowie ein ebenfalls neuer 2,2-Liter-Diesel mit 120 kW/163 PS, stehen zur Wahl. Die Aggregate können sowohl mit Frontantrieb als auch mit permanentem Allradantrieb kombiniert werden. Der Jeep Compass ist in den beiden Ausstattungsversionen Sport und Limited lieferbar.

(Für die Redaktionen: Einen ausführlichen Fahrbericht sowie eine Kurzfassung erhalten Sie am Mittwoch, den 13. April).

Wie kaum eine andere Marke steht Jeep für Freiheit und Abenteuer. Für den Grand Cherokee ist nun ab Juni ein leistungsstarker Diesel erhältlich. Außerdem kommt der Compass, der mit dem hierzulande nicht mehr angebotenen Dodge Caliber eng verwandt ist, zurück nach Deutschland.

Weiterlesen
Fazit
Wie kaum eine andere Marke steht Jeep für Freiheit und Abenteuer. Für den Grand Cherokee ist nun ab Juni ein leistungsstarker Diesel erhältlich. Außerdem kommt der Compass, der mit dem hierzulande nicht mehr angebotenen Dodge Caliber eng verwandt ist, zurück nach Deutschland.

Quelle: Autoplenum, 2011-04-11

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-04-10

Jeep Grand Cherokee Trackhawk - Feuer frei!Jeep Grand Cherokee Trackhawk - Feuer frei!
Der BMW X6 M und der Mercedes-AMG GLS 63 können einpacken, es gibt einen neuen Chef auf der Straße: Der Jeep Grand Ch...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2017-04-09

Jeep Grand Cherokee Trackhawk - SUV-Superlative Jeep Grand Cherokee Trackhawk - SUV-Superlative
SUV-Superlative Jeep Grand Cherokee Trackhawk Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2017-01-24

Jeep Grand Cherokee (2017) als "Trailhawk", "Summit" und ...Jeep Grand Cherokee (2017) als "Trailhawk", "Summit" und "SRT" im T...
2017er Jeep Grand Cherokee in drei Versionen im TestGanzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-01-23

Jeep Grand Cherokee Trailhawk - Der will nur kletternJeep Grand Cherokee Trailhawk - Der will nur klettern
Der will nur klettern Jeep Grand Cherokee Trailhawk Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-01-23

Jeep Grand Cherokee Trailhawk - Ab in die Pampa (Kurzfass...Jeep Grand Cherokee Trailhawk - Ab in die Pampa (Kurzfassung)
Ab in die Pampa (Kurzfassung) Jeep Grand Cherokee Trailhawk Ganzen Testbericht lesen