Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Suzuki Modelle
  4. Alle Baureihen Suzuki Baleno
  5. Alle Motoren Suzuki Baleno
  6. 1.6 (96 PS)

Suzuki Baleno 1.6 96 PS (1996–2002)

Suzuki Baleno 1.6 96 PS (1996–2002)
5 Bilder
Varianten
  • Leistung
    71 kW/96 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Ehem. Neupreis ab
    16.847 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1997–2001
HSN/TSN7102/373
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.590 ccm
Leistung (kW/PS)71 kW/96 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.375 mm
Breite1.690 mm
Höhe1.405 mm
Kofferraumvolumen375 – 1.377 Liter
Radstand2.480 mm
Reifengröße175/70 R13 T
Leergewicht1.005 kg
Maximalgewicht1.560 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.590 ccm
Leistung (kW/PS)71 kW/96 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt51 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,4 l/100 km (kombiniert)
9,4 l/100 km (innerorts)
6,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab16.847 €
Fixkosten pro Monat87,00 €
Werkstattkosten pro Monat93,00 €
Betriebskosten pro Monat154,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Suzuki Baleno 1.6 (96 PS)

3,9/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, Juni 2017

Ich fahre den Baleno-Kombi EG, BJ 2000 inzwischen seit 10 Jahren. Es ist ein absolut zuverlässiges Auto, hat mich nie im Stich gelassen und nie nennenswerte Probleme gehabt. Klar fielen auch Reparaturen an, aber das war alles normaler Verschleiß, den man bei allen anderen Fahrzeugen auch hat (Bremsen, Auspuff, ABS-Sensor etc.).

Die Fahrzeughersteller sollten lieber heute auch noch solch zuverlässige und wenig reparaturanfällig Autos bauen.

3,9/5

Meinung von srkluetsch, Februar 2011

Ich fahre meinen Suzuki Baleno seit 2001 habe ihn gebraucht gekauft mit 68000 Kilometer. Jetzt habe ich 390000 Kilometer gefahren es ist immer noch das erste Getriebe und der erste Motor. Reperaturen hatte ich bisher nur die normalen Verschleißteile. Ich würde meinen Suzuki Baleno Kombi für kein anderes Auto eintauschen.War Juni 2010 erst wieder beim Tüv und ohne Mängel bis 2012 bekommen.

3,9/5

Meinung von DerBasti, Juli 2009

Ich habe 2 jahre einen Suzuki Baleno Wagon gefahren und zwar gerne!

MOTOR UND GETRIEBE:
Der 1.6 mit 96 PS beschleunigt recht schnell, ist bei einem Spitzentempo von etwa 180-190 km/h aber doch recht laut
Zwei Worte beschreiben den Motor wohl am Besten: Sparsam und Zuverlässig!
Zwar hörte man von dem Getriebe meist nichts gutes, nach 155,000 gefahrenen Kilometern zeigten sich aber keine probleme bei mir.
Die nicht ganz weiche Schaltung und der bei höherem Tempo laute Motor fallen aber bei einem Verbrauch von etwa 6.8 l nicht wirklich negativ auf.

AUSSTATTUNG:
Klimaanlage, Airbags, Elektrische Seitenspiegel und Elektrische Fensterheber sind hier Serie. Die Plasteliebenden Japaner machen den Innenraum etwas trist.
Allein das bei einigen Modellen verfügbare Holzimmitat für das Cockpit wirkt etwas Hochwertiger.
Für alle unter 1.80 Ist genugend Raum auch im Fond vorhanden.
Die Sitze lassen auch bei Langen fahrten nichts zu wünschen übrig.
Der Kofferraum mit vielen Ablagefächern ist bei Umgelegten Rücksitzen sogar als Übernachtungsmöglichkeit für zwei Personen geeignet.
Die Zierleisten am Kühlergrill sowie an den Fenstern ergeben mit der Metalliclackierung ein gutes Aussehen.

Die wenigen und kleinen Werkstattbesuche waren wohl das schönste an dem Auto.
Alles in allem ist Suzuki mit dem Baleno ein Gutes wenn auch etwas
nicht ganz ausgereiftes Auto gelungen.
Wirklich schade Das es hier keinen nachfolge gibt, das wäre mit Sicherheit ein Gegenspiele zu Mazda und Toyota geworden!

3,9/5

Meinung von simsongarage, Dezember 2008

Ich fahre dieses Auto, eine Limousine von 2005 bis 2008 und einen Kombi seit 2008. Beide Autos haben die Motorisierung mit 96PS in einer 1.6l Maschine.

Die Ausmaße der Modelle sind bei gleichem Radstand unterschiedlich, der Abstand von Limousine auf Kombi beträgt 15cm mehr. Und von Kompakt auf Kombi gefühlte 1m.

Die Motorisierung ist ausreichend, wiegt das Auto doch grade einmal 1000kg. Man ist schnell und wendig. Insbesondere der sehr kleine Wendekreis ist hilfreich.

Die Innenausstattung wirkt billig, ist aber ausreichend für diese Preisklasse und alltagstauglich. Ablageflächen sind ausreichend vorhanden. Der Kombi hat sogar Holzapplikationen rund um die Mittelkonsoleninstrumente.
Die Heizung/Lüftung ist mit Schiebereglern zu steuern. Beim Kombi gibt es edle Knöpfe, um den Ort der Lüftung zu Steuern (Scheibe, Fußraum etc.) Nett finde ich besonders im Winter die Lüftungseinstellung Scheibe-Füße.
Die Mittelarmlehne ist zu empfehlen (wenn sie nicht sogar Serie ist). Aber das Klappenscharnier ist nicht sehr strapazierbar,

Der Kofferraum des Kombis ist sehr üppig, bei der Limousine sehr klein. Die Rückbank ist geteilt umklappbar im Verhältnis 1:2. Zum Hatchback habe ich leider keine Erfahrungswerte. Bei der Limousine gibt es leider keine Kofferraumbeleuchtung, was das suchen echt erschwert. Beim Kombi leuchtet es bis jetzt auch noch nicht, aber ich habe die Ursache sprich Lampe auch noch nicht gesucht (erst 2 Wochen mein Besitz - wenn ich auf Suche gewesen bin hier mehr)

Das Fahrverhalten ist ein bisschen schwammig, das SSRS_System mit dem zuschaltbaren Sportfahrwerk ist nur bedingt als Verbesserung zu sehen. Aber im großen und ganzen hatte ich ihn bis jetzt immer gut unter Kontrolle gehabt.

Toll ist die Innenausstattung in der GLX_Version. Elektrische Fensterheber, beide Außenspiegel elektrisch verstellbar, eine fähige Klimaanlage, Nebelscheinwerfer. Also Preis-Leistungsverhältnis top.

Der Verbrauch ist im Normalbereich. Komischerweise habe ich aus 52l Tank in der Stadt fast 850km rausbekommen. Auf der Autobahn zwischen 140 und 150km/h saugt er sich bei 8,5l fest. Witzig ist die Tankanzeige. Typisch Schwimmer halt, erst denkt man, man fährt einen Panzer, im nu auf der Hälfte. Und danach dauert es seeeeehr lange, bis er bei Null ist. Und Null ist nicht gleich Null, es geht erstaunlicherweise weit unter den letzten Strich. Das wiederum ist gefährlich, da der Baleno keine Tanklampe hat. Wenn alle, dann ohne Vorwarnung!

Was hier vielleicht nicht ganz zum Auto passt, ich hatte in meiner Limousine und bald auch im Kombi eine Autogasanlage. In der Reserveradmulde der Limousine hatte ein 42l Tank Platz ohne großen Kofferraumverlust. Der Kombi scheint dafür noch ein bisschen besser geeignet zu sein. Obwohl ein Leistungsverlust im Gasbetrieb bescheinigt wurde, merkt man diesen nur unerheblich.

Unterm Strich ein Vernunftauto, was sehr große Vorzüge hat, welche die negativen Seiten locker ausgleicht. Ich empfehle dieses Auto deshalb weiter!

2,7/5

Meinung von Anonymous, Juli 2008

da meine mutter einen kombi brauchte, und wir im allgemeinen von japanern, um gegensatz zu europäischem abfall, nur gutes kannten, kam also nur wieder ein japaner in frage.
bei einem händler in der nähe stand ein baleno kombi mit wenigen kilometern in gutem zustand. also probefahrt gemacht, weitere angebote vergleichen und dann doch gekauft.

pro baleno kombi:
- viel platz
- günstig im unterhalt
- man kann anfallende wartungsarbeiten selbst erledigen
- REALVERBRAUCH (nicht der realitätsfremde laborwert) um die 6,5l normal benzin
- übersichtlichkeit

kontra baleno kombi (leider nimmt sich suzuki nicht die anderen japanischen hersteller als vorbild)
- die zusammenarbeit von opel und suzuki färbt auf andere modelle ab. nach 5 jahren bereits opeltypischer rost im bereich der heckklappe.
- schwammiges fahrwerk, welches keinen stabilen eindruck vermittelt, und den wagen bei schnell gefahrenen bodenwellen mit den vorderrädern abheben lässt.
- schlechte schaltung mit langen schaltwegen
- viel zu großes und zu dünnes lenkrad
- billigste materialanmutung
- häufige kabelbrüche am übergang zur kofferraumklappe. heckscheibenwischer und nebelschlussleuchte daher bei vielen ohne funktion. fehler: zu dünne kabel
- sitze bieten gar keinen seitenhalt
- die runden scheinwerfer des facelift modells leuchten selbst mit teuersten glühlampen die fahrbahn nur schlecht aus, was ich als großes sicherheitsrisiko erachte
- geräusche vom keilriehmen (laut suzuki vertragswerkstatt ein konstruktionsfehler)
- schnell ausbleichender lack

auf grund der vielen mängel erklärt sich also auch der schnelle wertverlust.