Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Seat Modelle
  4. Alle Baureihen Seat Alhambra
  5. Alle Motoren Seat Alhambra
  6. 2.0 TDI (150 PS)

Seat Alhambra 2.0 TDI 150 PS (seit 2010)

 

Seat Alhambra 2.0 TDI 150 PS (seit 2010)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS) von arne.boetticher, Februar 2017

5,0/5

Ein sehr geräumiges Fahrzeug. Maximal variabel wenn man den Seat Alhambra als 7-Sitzer bestellt. Die Sitze lassen sich einfach umlegen - ohne weitere Kante im Kofferraum. Der Kofferaum bietet ein schon fast extremes Volumen. Wichtig ist, dass man die noch die Beifahrerlehne umklappen kann - ich weiß nicht ob das ein Extra ist, aber man sollte es haben. Dann kann man weit über 2,50 Länge durchladen. Da das Fahrzeug baugleich mit dem VW Sharan ist gibt es auch für VW Fans nichts zu meckern. Nur das Seat Logo auf dem Lenkrad verrät die ca. 5000 Ersparnis. Elektronik, Motor, Getriebe und Entertainment sind Komplett identisch.

Erfahrungsbericht Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS) von svensk, Februar 2017

5,0/5

Ist zwar am Anfang etwas arg groß, vor allem beim Einparken aber nach etwas Übung auch kein Thema mehr. Insgesamt macht die Inneneinrichtung den gewohnt seriösen Eindruck wie es ein Auto von VW halt macht. Leistung und Verbrauch sind auch gut, wenn gleich der Durchscnittsverbrauch etwas ungenau ist.

Erfahrungsbericht Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS) von Anonymous, November 2016

5,0/5

Sehr schönes Familienauto mit super Ausstattung...super Preis leistungs Verhältnis. Bin sehr,sehr zufrieden mit dem Kauf.

Erfahrungsbericht Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS) von TrippleDad, August 2016

4,0/5

Wir haben das neue Model 2016 mit 4Drive und 150 PS nun seit einigen Wochen und daher möchte ich hier ein kurzes Fazit ziehen.
Grundsätzlich ist der Neue ein tolles Auto mit vielen neuen Extras. Angenehm zu fahren und fast alles ist so wie man es auch bei einem Sharan erwarten würde.
Über die vielen Vorzüge des Autos wurde im Grunde schon viel gesagt, daher möchte ich mich auf die wenigen Kritikpunkte beschränken, welche mir bisher aufgefallen sind.
Direkt bei der Fahrt vom Händler nach Hause fällt mir ein mächtiges Turboloch auf. Im unteren Drehbereich kommt das Dickschiff fast nicht in die Gänge. Erst jenseits der 2000 Umdrehungen beginnt sich ein mächtiger Druck aufzubauen. Dann jedoch geht es ordentlich zur Sache. Jedoch war ich das von meinem 14 Jahre alten Sharan so nicht gewohnt. Dort konnte man auch im unteren Drehbereich mit einer gewissen Beschleunigung rechnen. Das führt im Alltag dazu, dass man für ein Überholmanöver auch mal gleich 2 Gänge runterschalten muss, um dem Ali Beine zu machen. Da ich in der Regel fast nur im Drehbereich unter 2000 (auch wegen des Spritverbrauchs) unterwegs bin, führt dies dazu, dass ich, auch im fließenden Verkehr, öfter runterschalten muss um in einer Beschleunigungsphase den Anschluss zu behalten. Damit komme ich auch schon zu meinem nächsten Kritikpunkt, der Verbrauch. Ich hatte gehofft, der Spritverbrauch würde doch deutlich unter dem meines "uralten" Sharan liegen. Das die Herstellerangaben in der Praxis nicht zu erreichen sind ist klar, aber bisher ist der Verbrauch nicht deutlich unterhalb meines Alten. Im direkten Vergleich (Beide Fahrzeuge fuhren hintereinander) sind es gerade mal dürftige 0,5 l/100km. Das ist definitiv zu wenig für 14 Jahre Entwicklungsunterschied. Rechnet man dann auch noch die Kosten (Verbrauch) für das AdBlue, bleibt unterm Strich keine wirkliche (Kosten-)Reduzierung.
Ein weiterer deutlicher Kritikpunkt ist das Tagfahrlicht. In der Fahrzeugbescheibung las ich immer etwas von LED-Leuchten. Das bezieht sich jedoch nur auf die neuen Rückleuchten!!! Vorne ist, auch bei Bi-Xenon mit Kurvenlicht alles beim Alten, sprich Glühbirnen, geblieben. Und das bei einem Neuwagen im Jahr 2016! Was für die kleineren Modelle bei Seat schon länger zum Standard gehört, ist für das Flagschiff nicht zu haben, ein vernünftiges LED-Tagfahrlicht. Was hat sich Seat dabei nur gedacht??? Die Leuchten sehen zwar in der Optik so aus, jedoch sind die Scheinwerferumrandungen lediglich verchromte Reflektorstreifen. Das erklärt auch, warum in fast allen Werbeauftritten des Alhambra keine Tagfahrbeleuchtung zu sehen ist. Das ist wirklich peinlich und ich kann nur vermuten, dass dies eine Vorgabe der Konzernmutter ist, um den Sharan abzugrenzen.
Einen letzten Punkt möchte ich zumindest noch erwähnen. So schön die versenkbaren Sitze sind, sie reduzieren doch deutlich die Höhe des Laderaumes. Bekam man im alten Sharan noch locker ein Fahrrad im stehen hinein, so ist dies im Neuen unmöglich. Es fehlen sicher gut 20 cm Höhe. Das sollte man bei einem Umstieg zumindest bedenken. Auch fehlen bei den integrierten Kindersitzen die Kleinkindanschnaller (gab es beim ganz alten Model), nur so zur Info.

Erfahrungsbericht Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS) von d5537f980, Januar 2016

3,1/5

Wir fahren seit 9. 2015 einen Alhambra Crono. Mit DSG.
Leider hat uns keiner vor dem Kauf gesagt, dass die Federung im Vergleich zum Vorgängermodell sich in Richtung steinhart verändert hat.
Wir werden nun versuchen, das Auto wieder loszuwerden.
Laut Aussage Seat Deutschland soll es sich um die Normalfederung handeln, was wie bezweifeln aber das Gegenteil nicht beweisen können.

Erfahrungsbericht Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS) von abon1, Oktober 2015

2,9/5

Ich hatte das etwas zweifelhafte Vergnügen einen geliehenen Alhambra mit DSG für 2000 Urlaubskilometer voll bepackt zu fahren. Hier mein subjetiver Eindruck.
+ das Auto ist wirklich riesig. Wir waren mit 2 Wagen und 9 Personen unterwegs und hatten keinerlei Platzprobleme. Motor, DSG, Bremsen, Verbrauch usw. alles wie es sich für ein neues und modernes Auto gehört.
- Das Lenkrad sitzt viel zu tief.
- Die Lenkung ist um die Mittellage extrem nervös. Es ist fast nicht möglich schneller als 120 geradeaus zu fahren. Der Wagen ist ständig in Bewegung. Das ist vor allem bei Seitenwind sehr nervig.
- Die Bedienung des Tempomaten mit alter Audi Technik (3. Hebel unter dem Blinker) ist eine Zumutung.
- Der Wendekreis gleicht einem Ozeandampfer.
Fazit: Eigentlich wollte ich mir als nächstes einen Alhambra zulegen. Jetzt nicht mehr.

Alle Varianten
Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS)

  • Leistung
    110 kW/150 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.560 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2015–2018
HSN/TSN7593/ALK
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,3 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst2.200 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.854 mm
Breite1.904 mm
Höhe1.720 mm
Kofferraumvolumen267 – 2.430 Liter
Radstand2.920 mm
Reifengröße205/60 R16 H
Leergewicht1.772 kg
Maximalgewicht2.390 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,3 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst2.200 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Seat Alhambra 2.0 TDI (150 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,0 l/100 km (kombiniert)
6,0 l/100 km (innerorts)
4,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben130 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,2 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen190 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 a