Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Megane
  5. Alle Motoren Renault Megane
  6. TCe 130 (130 PS)

Renault Megane TCe 130 132 PS (seit 2016)

 

Renault Megane TCe 130 132 PS (seit 2016)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Renault Megane TCe 130 (130 PS)

2,0/5

Erfahrungsbericht Renault Megane TCe 130 (130 PS) von etopalus@web.de, April 2021

1,0/5

Schlechteste Auto was jemals gebaut wurde, seit Autoindustrie!!!! Das auto ist mega schlecht. Vor allem mit dem r link System. Stürzt nur ab und zeigt nur schwarzes Bildschirm! Daraufhin wurde es ausgetauscht, was ja in Ordnung ist. Dann plötzlich Elektro Gefahr..... alles blinkt rot und geht wieder und dies tut er alle 30 Minuten. Man sagt nicht umsonst.“ kaufe niemals franzis Autos“ und ja das stimmt. Die sind alle Schrott. Alle französischen Autos sind von der Verarbeitung und von der Elektronik Grotten schlecht! Nichts gibt es besseres als deutsche Autos !!

Erfahrungsbericht Renault Megane TCe 130 (130 PS) von ManuelK, Oktober 2020

5,0/5

Schade, dass hier die drei(!) Rezensionen von tatsächlich nur zwei(!) Rezensenten den Wert des Megane IV mit 130er Motor so nach unten ziehen.

Wir besitzen das Auto jetzt mehrere Wochen und haben es als "quasi Neuwagen" mit Tageszulassung 2,5 Jahre nach EZ zu einem super Preis erwerben können. BOSE Ausstattung mit drei Sonderausstattungspaketen (Night-Paket [Voll-LED-Scheinwerfer und Head-Up Display], Safe-Crusing-Paket [360° Parksensoren, selbstständiges Einparken in drei Varianten, Rückfahrkamera, Toter-Winkel-Warner], SafeCruising-Paket [Adaptiver Abstandstempomat, Notbremsassistent, Sicherheitsabstands-Warner]).
Wir sind von dem Wagen begeistert. Dank vier Zylinder und absolut ausreichender Kabinenisolierung bietet der Wagen genügend Laufruhe auf der Autobahn und Landstraße um sich bei einer sicheren Cruising-Geschwindigkeit von 130-140 km/h angenehm unterhalten zu können. Der Abstandstempomat arbeitet im Rahmen seiner Möglichkeiten gut und sicher. Die LED-Scheinwerfer sind wunderbar hell und das Head-Up-Display möchte ich nicht mehr missen.
Das Doppelkupplungsgetriebe schaltet präzise und hat sich bei unserer Fahrweise noch nie "verschaltet".
Im Fahrmodus "ECO" benötigen wir bei 60% Stadt und 40% Landstraße/BAB laut Boardcomputer knapp 6 l Super pro 100 km, also sehr dicht dran an der Herstellerangabe. Wenn wir mal im Sport-Modus etwas flotter und agiler unterwegs sind, landen wir bei ca. 8 l/100 km. Durchaus zu verschmerzen. Man hat es eben selbst in der Hand.
Das Fahrwerk würde ich als komfortabel aber nicht weich beschreiben. Manchmal würde ich mir wünschen, das Fahrwerk wäre so weich, wie es von manchen Rezensionen sschlecht geredet wird, denn dann würden wir auf Wolken fahren. Man spürt aber doch schon durch den Sitz, wenn die Straße Unebenheiten aufweist. Allerdings hauen die nie ins Kreuz beim Fahren. Das ist positiv hervorzuheben.
Das Multimediasystem ist von Geschwindigkeit her nicht mit den Premiumsystem von BMW, Audio oder Mercedes zu vergleichen, bietet dafür ein riesiges Display und ob ich letztendlich 2 oder 5 Sekunden für die Bereitstellung der Navigationsroute aufgewendet habe, macht am Ende des Tages nun wirklich keinen Unterschied mehr. Die Routen-Liveservices funktionieren einwandfrei und die Wege werden präzise gefunden. Gut ist auch, dass das Navigationssystem "normale Sprache" verwendet, also sowas wie "Biegen Sie in 300 Metern links ab und fahren Sie dann die zweite Straße rechts" und nicht den Straßennamen verwendet, den man als Ortsfremder entweder sowieso nicht kennt oder auf den Schildern aus dem fahrenden Verkehr heraus auch nie lesen kann.
Der Wagen hat einfach so einiges, das sonst nur in höheren Klassen oder in neueren und damit teureren Modellen steckt, wie zum Beispiel das Head-Up-Display, die Voll-LED-Ausstattung, den absolut perfekt funktionierenden Selbstparker, das große 8,7"-Display vertikal in der Mittelkonsole oder den Fahrer-Massagesitz (klingt unnötig, aber nach 1,5 Stunden Autofahrt tut so ein bisschen Bewegung am Rücken ganz gut).
Noch was zur Motorisierung: Die 132 PS des Motors sind für uns vollkommen ausreichend. Wer gerne sehr schnell und sportlich fahren möchte, wird damit vermutlich nicht glücklich werden und sollte das bitte auch nur auf den dafür vorgesehenen und reservierten Rennstrecken.
Von 50 auf 100 auf dem Beschleunigungsstreifen sind für den 132er kein Problem und unsere Wohlfühlgeschwindigkeit von 140 km/h ist auch in Nullkommanix erreicht. Überholmanöver - auch bei diesen Geschwindigkeiten - funktionieren zuverlässig. Die Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h haben wir bisher einmal erreicht um es mal getestet zu haben, ist uns aber zu stressig und auf deutschen Autobahnen sowieso nur noch sehr bedingt möglich. Sei es durch hohes Verkehrsaufkommen oder weit darunter liegende Limits.

Also bisher absolut zufrieden und glücklich mit dem Megane IV TCe 130. Und um das auch noch erwähnt zu haben: Der Wagen ist wunder-, wunderschöner Franzose. Ein Vergleich mit den langweiligen deutschen Modellen der vergleichbaren Preiskategorien, allen voran der absolut langweilige VW Golf, ist fast schon unfair.

Erfahrungsbericht Renault Megane TCe 130 (130 PS) von Anonymous, Oktober 2019

2,0/5

Ich habe mir den Megane gebraucht mit 31000km, Baujahr 2016 gekauft. 130 TCE Bose.

Ich besitze nun das Auto fast zwei Monate. Positiv ist, er fährt. Zwar streikte er einmal beim Anlassen. Der Anlasser drehte 10s und machte dann gar nichts mehr. Dann leuchtete die Motorkontrolleuchte und nichts mehr geschah nach dem Drücken des Startknopfes. Nach dem das Auto nochmals verlassen und mit keyless abgeschlossen und wieder geöffnet wurde, lief er normal an. Dies war bis jetzt einmalig.

Positiv:
- LED Licht
- Lenkung
-Sitze

Negativ:
- Kupplung macht beim Ein- und Auskuppeln im 1. bis 4.Gang Geräusche, egal wie vorsichtig man Kuppelt...
- Getriebe Rasselt (siehe Youtube und Forum)
- Auto verbraucht bei sparsamer Fahrweise (praktisch nur Landstrasse) 7Liter/100km (6,6 nach Boardcomputer)
- Fahrertüre ist nicht bündig eingepasst (ist laut Megane Forum einfach so)
- Türdichtung Fahrertür klemmt etwas je nach Temperatur
- Komfort des Fahrwerks ist schlecht. Leider aber auch nicht sportlich. Bei Bodenwellen in Kurven versetzt das Fahrzeug gerne mal.

Erfahrungsbericht Renault Megane TCe 130 (130 PS) von SWFC-Kraut, April 2019

1,0/5

Ich knüpfe an meine vorherige Bewertung vom 07.03.2019 an.
Mittlerweile sind über zwei Monate vergangen, ohne dass das defekte R-Link repariert worden wäre.

Laut Aussage des Autohauses soll das neue R-Link in der KW 19 geliefert werden.
Dann werden fast drei Monate vergangen sein, seitdem ich am 13.02.2019 den Mégane in der Werkstatt, einfach nur zur Inspektion und Klärung der Navi-Radio-Bluetooth-Abstürze abgegeben habe.... Dort ging, wie am 07.03.2019 beschrieben, das R-Link (Navigations-, Radio-, Bluetooth-Einheit) kaputt.

Renault ist der Ansicht, ich solle monatelang mit dem Fahrzeug ohne Navi, Radio, Bluetooth, Parksensoren u.a herumfahren. Das sei alles nicht sicherheitsrelevant.

Deshalb hatte Renault sich auch nur in den ersten Wochen mit 20 Euro täglich an den Mietwagenkosten beteiligt, wobei man sich bei Renault Deutschland mit dem Hinweis gefiel, ich solle dafür dankbar sei. Das müssten sie gar nicht machen. Wenn es mir nicht passen würde, könnte ich (wie von mir angedroht) den Kaufvertrag rückabwickeln. Das sei dann Sache zwischen dem Autohaus und mir und würde Renault nicht interessieren.

Tatsächlich interessiert sich bei Renault jetzt auch niemand mehr für mein Fahrzeug oder mich als Kunden. Einen Kontakt gibt es nicht mehr.
Und das Autohaus sagt, dass sie nichts anderes machen können als warten, bis das R-Link irgendwann geliefert wird.

Erfahrungsbericht Renault Megane TCe 130 (130 PS) von SWFC-Kraut, März 2019

1,0/5

Der Renault Mégane (EZ 2/17) steht seit fast drei Wochen in der Werkstatt, nachdem beim Aufspielen eines Updates die Radion-/Navigations-/Bluetooth-Einheit (R-Link) kaputt ging. Das Autohaus hat mir erklärt, dass man direkt bei Renault ein neues R-Link bestellt hätte, dass es aber dauern könne, bis das Teil aus Frankreich geliefert würde.
Renault Deutschland wiederum reagiert auf meine Anfragen, wann das R-Link dem Autohaus zum Einbau geliefert würde, überhaupt nicht.

Das Fahrzeug hat 13.800 km und ist gerade mal zwei Jahre alt.
Der Einbau des neuen R-Link erfolgt über die Garantie.
Wenn es denn jemals dazu kommen sollte.

Ich bin maßlos enttäuscht von Renault und wünschte, dieses Auto nie gekauft zu haben.

 

Renault Megane Kompaktwagen seit 2016: TCe 130 (130 PS)

Nicht sehr begehrt scheint der TCe 130 (130 PS) für den Megane Kompaktwagen 2016 von Renault zu sein. Aus unserer Community kommt nur eine durchschnittliche Bewertung mit zwei von fünf Sternen zustande. Zum Vergleich: Die Bewertung für den Kompaktwagen liegt im Schnitt bei 3,1 Sternen. Der Kompaktwagen kommt automatisch in der Ausstattungsvariante "LIMITED", wobei individuelle Anpassungen oder Extras sicherlich möglich sind. Entsprechend ändert sich der Neupreis: Je nach Ausstattungsvariante liegt der dann zwischen 20.690 und 22.590 Euro. In Sachen Getriebe gibt es Wahlmöglichkeiten: 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-Automatik sind möglich und machen damit Vertreter beider Schaltfraktionen glücklich. Der Verbrauch liegt bei etwa 5,4 Litern Benzin auf 100 Kilometern.

Für umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, wird auch die Schadstoffklasse wichtig sein: Der TCe 130 lässt sich in die EU6 einordnen und erfüllt damit höchste Standards zur Erhaltung der Luftqualität. Zwischen 120 und 122 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Abschließend wollen wir noch erwähnen, dass unsere Nutzer leider kein sonderlich gelungenes Bild vom TCe 130 von Renault zeichnen. Die Bewertungen reichen vom unteren Mittelfeld bis zum Kellergeschoss. Insofern raten wir auch dazu, sich noch Alternativen anzusehen, bevor du dich für eine Motorisierung entscheidest.

Alle Varianten
Renault Megane TCe 130 (130 PS)

  • Leistung
    97 kW/132 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    20.690 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Renault Megane TCe 130 (130 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2018–2018
HSN/TSN3333/BEU
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.197 ccm
Leistung (kW/PS)97 kW/132 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit198 km/h
Anhängelast gebremst1.650 kg
Anhängelast ungebremst660 kg
Maße und Stauraum
Länge4.359 mm
Breite1.814 mm
Höhe1.438 mm
Kofferraumvolumen384 – 1.247 Liter
Radstand2.670 mm
Reifengröße205/55 R16 H
Leergewicht1.322 kg
Maximalgewicht1.806 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.197 ccm
Leistung (kW/PS)97 kW/132 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit198 km/h
Anhängelast gebremst1.650 kg
Anhängelast ungebremst660 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Megane TCe 130 (130 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt47 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,4 l/100 km (kombiniert)
6,7 l/100 km (innerorts)
4,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben120 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Renault Megane TCe 130 132 PS (seit 2016)