Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Omega
  5. Alle Motoren Opel Omega
  6. 2.0i 16V (136 PS)

Opel Omega 2.0i 16V 136 PS (1994–2003)

 

Opel Omega 2.0i 16V 136 PS (1994–2003)
31 Bilder

Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Opel Omega 2.0i 16V (136 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von Omega 96, Juli 2019

5,0/5

Ich habe meine Dicke im vergangenen Jahr, also 2018 von einem alten Herrn gekauft. Baujahr 1996 km Stand 136000. Technisch und optisch sehr guter Zustand. Es war Liebe auf den ersten Blick. Bin seitdem ca 25000 km gefahren. Alles funktioniert wie es soll. Die alte Lady braucht sich keinesfalls vor neueren Fahrzeugen zu verstecken. Ich habe bisher in keinem anderen Auto so gut und komfortabel gesessen. Selbst lange Strecken sind trotz kaputtem Rücken kein Problem.
Das Raumangebot ist sehr großzügig bemessen. Selbst auf der Rückbank hat man sehr viel Beinfreiheit. Der 2.0 16V Motor reicht mir vollkommen. Im Spurt von 0 auf 100 km/h könnte er allerdings etwas spritziger sein. Die Endgeschwindigkeit von knapp 230 km/h laut Tacho ist sehr erstaunlich. Damit hätte ich nicht wirklich gerechnet. Der Verbrauch von 8,8 Litern Super , geht in Ordnung.
Mein Omega ist sehr zuverlässig und Wartungsfreundlich. Zahnriemenwechsel incl. Wasserpumpe und Spannrolle kostete knapp 200 Euro in der freien Meisterwerkstatt. Dank des längs eingebauten Motors und jede Menge Platz zum arbeiten, konnte ich drauf warten.

Wirklich gute und gepflegte Omega B Modelle werden langsam rar auf dem Markt. Besonders die Vorfacelift Fahrzeuge bis Baujahr 1999. Hierfür muss man jetzt schon ein paar Scheine mehr locker machen, als noch vor einigen Jahren.
Ich kann ihn als Liebhaber Fahrzeug und Youngtimer sehr empfehlen.

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von Alexander2300, Februar 2017

5,0/5

Ich fahre meinen Omega nun schon seit fast 22 Jahren und über 310000 KM, und hatte noch nie ernsthafte Probleme mit ihm.
Man kann alles noch selbst reparieren, und so lange man den Rost im Keim erstickt auch sehr langlebig.
Die Ersatzteile und Verschleißteile sind sehr günstig zu haben.
Ich will kein anderes Auto haben.

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von plastikbaum, Februar 2017

3,0/5

Für ein Auto aus dem Jahr 1997 ist es sehr gut ausgestattet. Elektrisch verstellbare Sitze, Leder, Sitzheizung, 2-Zonen Klimaautomatik, Einparkhilfe usw. Das Fahrverhalten ist gut, wenn auch manchmal etwas gemächlich und schwammig. In den 7 Jahren, die ich das Fahrzeug fuhr, mussten einige Reparaturen vorgenommen werden, die zwar einzeln relativ günstig waren, in der Summe das Fahrzeug jedoch sehr teuer im Unterhalt machen. Mit rund 10 Litern Super pro 100 km ist es auch recht durstig. Alles in allem aber ein komfortables und v. a. sehr geräumiges Auto.

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von JoeCamel, Oktober 2013

2,6/5

Habe den Omega mehr oder weniger aus der Not heraus im März 2012 für recht günstige 850 € gekauft. Ok er hatte da schon gut 155.000 km auf der Uhr und einige Kampfspuren welche für das Alter allerdings ok sind. Also man muss ja sagen das der Omega was Sitzkomfort & Platzangebot angeht für ein 1997er Auto unschlagbar ist.

Auch was die Reparaturkosten angeht hält sich der "dicke" zurück. Für neuen TÜV mussten lediglich die Bremsen, ein Querlenker, die Spurstangen und ein Lenkhebel gewechselt werden was ich ok finde für zu dem Zeitpunkt ca 170.000 km.

Leider macht jetzt seit einigen Tagen die Motorkontrollleuchte ein paar Probleme was wohl dann doch auf eine baldige "Scheidung" hinweist aber alles in allem war ich mit dem Omega sehr zufrieden zumal wenn man bedenkt das ich der 6. Halter bin.

Leider ist mir der Omega B mittlerweile zu alt sonst würde ich meinen jetzigen ohne weiteres gegen einen anderen Ommi B eintauschen.

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von Anonymous, Februar 2013

3,9/5

Habe den Omega B Limousine 1999 als 3 Jahre altes Auto gekauft.
Die Pannenstatistik des ADAC hat mir nichts gutes vermittelt, aber dem war nicht so.
Gekauft mit 70.000 Km auf der Uhr
2003 abgegeben mit 180.000 Km.
Folgende Reparaturen standen an:
Defekte Krümmerdichtung ( wurde auf Kulanz nach 1 Woche behoben)
Bei 130.000 km Tommelbremse und Seilzug zur Handbremse defekt.
Bei 140.000 km eine neue Wasserpumpe.
Bei 150.000 km eine neue Lichtmaschine

Ansonsten nur Verschleißteile wie Bremsbeläge, einen Satz neue Scheiben. Sowie Inspektionen.
Alles in allem ein tolles Fahrzeug für Langstrecken. Auch der Verbrauch war ok.
Einziges Manko war eine fehlende Klima aber das Highlight war das elektrische Heckscheibenrollo

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von Anonymous, Mai 2010

2,9/5

Habe den Omega B von 1995 vor ca. 5 Jahren mit ca 128tkm gekauft, heute hat das Fahrzeug ca. 200 tkm.

Positiv: Preis/Leistung * Innenraumangebot * Zuverlässigkeit und Wartbarkeit des 4-Zylinders * Keine Probleme im Antriebsstrang * Gute Autobahneigenschaften

Negativ: Verarbeitungsqualität * Gesamte Elektrik fehleranfällig (Fensterheber, Instrumentenbeleuchtung, MFA, Gebläse, ...) * Klarlack löst sich großflächig ab * Rost in den Türen

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von Anonymous, September 2009

3,1/5

Der Opel Omega war in meinen augen ein sachlich und durchdachtes Fahrzeug in allen Lebenslagen, man konnte ihn allein fahren und man konnte ihn mit der durchschnittlichen Familie fortbewegen.Platz gab es immer. Allein der Platz in Fondbereich war enorm selbst bei großgeratenen Menschen. Ich habe meinen Omega im Jahre 2004 gekauft bei einer KM-Laufleistung von 116000 KM, keine unerwünschten Nebeneffekte, alles solide obwohl er schon 7 Jahre alt war und schon mehrere Vorbesitzer hatte. Das was mich in den Jahren störte war der enorme Ölverlust obwohl keine Undichtigkeiten zu finden waren, ca. 2L auf 5000KM. Der Motor selbst war enorm Laufruhig, aber er war leider zu schwach bei der Masse die er fortbewegen mußte, daher wäre die Wahl des 2,2 l besser für alle die,die die absicht haben einen Omega zu erwerben. Bei normaler Fahrweise keine außerplanmäßigen Werkstatt besuche sondern nur Verschleißteile ersetzt und die erst nach einer durchnittlichen Lebensdauer, Die Kupplung hatte ich bis zum Verkauf nicht einmal gewechselt und abgabe war bei 196000 KM. Da mein Omega Tiefergelegt war mussten bei ca. 185000KM alle Fahrwerksteile ausgetauscht werden. Meinen Omega B habe ich Anfang des Jahres 2009 verkauft und ich hatte bis dahin kein Rost an diesem Fahrzeug. Also schon betrachtlich nach diesem Zeitraum von 12 Jahren. Auch der Verbrauch von durchschnittlich 10 L/100KM hält sich in Grenzen bei der Grösse des Fahrzeuges und der schwere, Leergewicht liegt bei 1615 Kilogramm. Wenn man den Vergleich der Motoren von vor 12 Jahren und die von Heute nimmt, kann man sagen die Opelmotoren waren damals schon Sparsam aber das waren Opelmotoren ja schon immer. Also wer ein Sparsames grosses Auto für die Familie sucht ist eigentlich bei dem Omega B an der richtigen Adresse, aber Aufgepasst auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt es viele schwarze Schafe und leider zu wenig gute Autos. Die Unterhaltskosten sowie die Anschaffungskosten sprechen für ihn, selbst die Ersatzteile sind nicht die teuersten, aber Achtung wenn möglich nur Originalersatz da Importteile nur recht schwach von der Materialqualität sind.
Die Fahreigenschaften sind sehr gut selbst bei voller Beladung. Sichere und standhafte Bremsen da rundum Scheibenbremsen vorhanden sind. Sicheres Kurvenverhalten auch ohne ESP sowie guter geradeauslauf bei hohem Tempo. Da dies ein Hecktriebler war und leider auch der letzte von Opel, im winter nur für geübte Fahrer geeignet da auch keine Antischlupfregelung an Bord war, hielt erst später Einzug in der Oberen Mittelklasse von Opel. Sonst wie gesagt ein Sicheres, Zuverlässiges und Robustes Auto. Also genau hinsehen beim Autokauf was man da kauft.

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von 626zoom, Juli 2009

3,1/5

Also ich bin den Wagen jetzt schon des öffterem gefahren.2.0 Liter 136 PS mit Vollausstattung.Zuerst das negative über diesem Wagen.Das ist zum einem der doch nicht ganz so große Kofferaum für ein Wagen dieser Grösse und zum anderen der hohe Spritverbrauch bei der Automatik Version zumindest.13-14 Liter in der Stadt auf 100km.Aber auch nur wenn man das Gaspedal einigermassen vorsichtig betätigt.Autobahn liegt so bei 8-10 Liter je nach Tempo.Die Beschleunigung bei der Automatik Version lässt einen nicht gerade Lächeln was mit dem druck auf den *S* Knopf (Sportgetriebe) dann deutlich besser wird.Der Motor macht dabei einen guten Sound(Vom Sprit Verbrauch dabei muss ich jetzt wohl nichts mehr sagen).Die Ausstattung bei der voll Version und die Verarbeitung finde ich Klasse,wenn man von der unspektakulären Farbe des Tachos etc. absieht und das Aussehen des Tachos ist auch nicht gerade schön.Aber alles andere finde ich viel schöner als in den neueren Modellen von Opel.Des weiteren ist der Platz im Innenraum vorne wie hinten sehr geräumig was den Fahrer und alle Mitfahrer angenehm cruisen lässt.Die Klimaanlage powert sofort richtig loß so das man bei warmen Wetter sehr schnell eine Eishöhle aus dem Wagen machen kann wenn man will.Der eigentliche Besitzer des Wagens hatte bis jetzt nur einen Defekt der Tanknadel zu bemängeln innerhalb von ca.2 Jahren und öffter mal muss die Fernbedienung für die Zentralver. neu programmiert werden,das ist en bisschen nervig auf Dauer.Aber der Wagen wird auch nicht so oft gefahren.Das äußere Design ist absolut Geschmackssache.Die einen finden es toll die anderen zu langweilig und ich finds ok.Nicht Super aber auch nicht hässlich und ich würde ihn mir jederzeit kaufen wenn ich ein neues billiges Auto bräuche(Gebrauchtwagen-Preis). Die Steuer für den Wagen liegt so bei 150-160€ im Jahr und die Versicherung soll auch nicht die teuerste sein.

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von Anonymous, Mai 2008

3,3/5

Bisher sind folgende Mängel bei meinem OPEL Omega B 2.0 16V Bj 1999 aufgetreten:

Kapitaler Moterschaden bei 90.000 KM .Zahnriemen und Umlenkrollen waren zwar neu aber Wasserpumpe wurde nicht ausgetauscht. Fatal, da der Wasserpumpenablaufring den Riemen aufschlitzte und bei voller Fahrt aller kurz und klein schlug.

Weiterhin war es ein Kubelwellensensor, Nockenwellensensor, Auspuffkrümmer, Zusatzluftventilator für den Kaltstart,ein Türfangblatt an der Beifahrerseite inkl. Schweißarbeiten.......

Nur wer eine gutes Basteltalent hat kannn so einen Wagen unterhalten- insgesamt bin ich zufrieden (3- nach Schulnotensystem)

Erfahrungsbericht Opel Omega 2.0i 16V (136 PS) von Anonymous, Mai 2008

4,0/5

Bin mit dem Aussehen und der Ausstattung sehr zufrieden. Auch der Spritverbrauch liegt im Bezug auf die Fahrzeuggröße durchaus im Rahmen. Fahre viel Kurzstrecken und brauche im Schnitt ca. 10 l. Natürlich freut sich das Auto über jede Autobahnfahrt, da er bei nicht zu hoher Geschwindigkeit (bis ca. 150 km/h) mit ca 8,5 l noch ralativ genügsam ist, auch auf das Alter hin gesehen. Habe nur seit ca 1,5 Jahren das Problem, dass der Rost an beiden hinteren Türen zum Vorschein kommt und ebenfalls seit diesem Zeitraum quietscht eine der Umlenkrollen. Diese wurde bereits 3 mal ausgetauscht, aber schon binnen kurzer Zeit quietscht es wieder und das ist sehr unangenehm.
Sonst bin ich zufrieden, denn selbst der Heckantrieb macht im Winter, natürlich mit geeigneten Winterreifen, keine Probleme.

Alle Varianten
Opel Omega 2.0i 16V (136 PS)

  • Leistung
    100 kW/136 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    27.963 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Opel Omega 2.0i 16V (136 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum1997–1999
HSN/TSN0035/331
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h11,0 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.787 mm
Breite1.786 mm
Höhe1.455 mm
Kofferraumvolumen530 – 1.460 Liter
Radstand2.730 mm
Reifengröße225/55 R16
Leergewicht1.535 kg
Maximalgewicht2.010 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h11,0 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Omega 2.0i 16V (136 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt75 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,6 l/100 km (kombiniert)
13,5 l/100 km (innerorts)
7,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben228 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Opel Omega berechnen!