Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Karl
  5. Alle Motoren Opel Karl
  6. 1.0 (75 PS)

Opel Karl 1.0 73 PS (seit 2015)

 

Opel Karl 1.0 73 PS (seit 2015)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Opel Karl 1.0 (75 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von Anonymous, Juli 2019

3,0/5

Sehr hellhörig, aber klein und fein, das richtige frauenfahrzeug, keine parkplatzprobleme, sehr übersichtlich. Sehr sparsam im Verbrauch, gutes ein- und aussteigen möglich. Das Auto ist sehr gepflegt und hat 47.500 km gefahren. Für mich ist leider der Kofferraum zu klein. Bequem mit 5 Türen, Farbe rot, kompletter winter Reifen Satz mit Felgen, 3 Winter gefahren. Erst besitzer!!

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von Anonymous, August 2018

5,0/5

Wir sind mit unserem Karl total zufrieden. Die 4 Türen bieten entsprechenden Platz zum Einstieg, auch in den Fond. Dort hat man auch ausreichend Platz, wenn man nicht gerade 2 Meter große ist. Der Spritverbrauch ist, bei schnellerer, aber trotzdem vernünftiger Fahrweise, sehr gut (5,8 Liter). Außerdem ist man mit dem Kleinen recht zügig unterwegs.

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von Anonymous, Juli 2017

2,0/5

Ich fahre den Opel Karl jetzt seit 18 Monaten und bin mit dem Auto eigentlich zufrieden(Unterhaltskosten und so). Aber leider muss ich sagen das an der Qualität betreffs der Materialen erheblich von Opel gespart wurde. Ich kann keinem Autofahrer empfehlen mit einer Winterjacke die mit Klettverschluss ausgestattet ist den Karl zu fahren. So ist es mir nämlich passiert, das Ergebnis ist ein Fahrer Sicherheitsgurt der erheblich auf der Flanke ausgefranst ist. Und sowas nach jetzt 2 Jahren Auto Leben.
Was die Autogröße und Fahrverhalten betrifft kann ich bisher nichts an Negativen sagen.

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von karl54, Februar 2017

4,0/5

Uns hat die Werbung zum Karl so gut gefallen, das wir uns ihn genauer anschauen mussten. Das "in live" anschauen beim Händler war dann so überzeugend, das wir ihn direkt als Zweitwagen für meine Frau mitgenommen haben.
Innen hat er uns sehr angesprochen, da er viele große Ablagen, solide Hebel und tolle Chromrahmen besitzt.
Technisch gesehen ist er für uns auf dem neusten Stand. Eine Lenkradheizung, Spur assistent und ein OnBoard für unsere iPhones hatten wir noch nie. Das meiste sind zwar Spielereien, einige Funktionen sind aber alltagstauglich und wir möchten sie nicht mehr missen.

Einen Stern Abzug gibt es für den Lack. Dort merkt man das gespart wurde! Des Weiteren ist die kurze 2 jährige Garantie nicht vertrauensvoll.

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von scharfie, Februar 2017

4,0/5

Wer kennt es nicht? Lebt man in einer deutschen Großstadt, dann sind Parkplätze rar gesät. Doch oftmals liegt es nicht an der Anzahl, sondern an der Größe der Parklücken. Seit ich den Opel Karl als Zweitwagen im Besitz habe, stellt sich mir dieses Problem nicht mehr. Durch seine kompakte Größe passt er mit Leichtigkeit in jede Lücke. Bucht man wie ich noch den zusätzlichen Citymodus dazu, gehören auch anstrengende Lenkraddrehungen der Geschichte an. Obwohl er sehr klein wirkt bekommt mithilfe seiner 4 Türen auch mal die ganze Familie von A nach B kutschiert. Der Opel Karl ist eine günstige und überaus praktische Ergänzung im Großstadtdschungel, die ich nicht mehr missen möchte!

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von christophzehm, Februar 2017

4,0/5

Gutes Fahrzeug für wenig Geld. Ausstattung okay aber nichts berauschenden bei Standard-Ausrüstung. Wartungskosten sind auch in Ordnung. Hatte mit meinem ersten Modell Probleme mit einem knacken in der Hintertür. Dieses Problem soll öfter mal auftreten, deshalb nur 4 Sterne. Nach Absprache mit Opel wurde dieses Problem jedoch behoben und jetzt funktioniert alles wieder so wie es soll.

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von schneiderlauing, Januar 2017

4,0/5

toller Kleinwagen für das Stadtgebiet und Kurzstrecken. Habe den Wagen seit Juli 2016 und fahre tgl. 30 km zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Langstreckenerfahrung hat der Wagen noch nicht. Leider ist der Kofferraum für Wocheneinkauf sehr klein, ansonsten hat der Karl eine solide Ausstattung, ist sehr gering im Spritverbrauch und der Wagen ist sehr übersichtlich. Als Zweitwagen jederzeit zu empfehlen

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von Anonymous, Januar 2017

5,0/5

Optimaler Kleinwagen für Stadt und kurze Strecken, wenig Spritverbrauch,
gute solide Ausstattung. Sehr übersichtlich, leider Kofferraum zu klein für Wocheneinkauf, hier nutze ich immer unseren Opel Zafira. Habe den Wagen seit Mitte Juli 2016 und fahre tgl. 30 km zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, daher keine Langstreckenerfahrung.

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von Anonymous, August 2016

2,0/5

Der kleine Opel Karl er ist so wie ein Dacia Sandero einfach verarbeitet bietet genug Platz und kostet etwas mehr als 10000 Euro .
Ich hatte das fragwürdige Vergnügen diesen Karl zu fahren .
Eines muß man ihm lassen er ist praktisch bietet er doch jede Menge Platz .
Aber wenn man so die Materialien anschaut einfach billiges Plastik wohin das Auge reicht eigentlich schade .
Dazu wirkt der Amaturenträger sehr klotzig .
Der müde 75PS starke Dreizylinder hat mich nicht überzeugt .
Der Motor wirkt brummig und ist Durchzugschwach auch der Verbrauch ist nicht üblich für einen Kleinwagen denn der Karl schluckt locker über 7L auf 100KM .
Dafür konnte der Federungskomfort überzeugen der Karl ist weich abgestimmt .
Das Lenkverhalten ist gut aber sehr gefühllos wie ich finde .
Sicher der Karl ist ein preiswertes Auto aber man muß nicht überall so sparen.

Erfahrungsbericht Opel Karl 1.0 (75 PS) von Anonymous, August 2016

4,0/5

Violett, auf Alu´s, sportlich getönte Scheiben im Fond und LED-Tagfahrlicht, so steht der Karl im Showroom meines Opel-Händlers.
Da sein „Bruder“ für ein Wochenende mein Werkstattersatzwagen wird, lese ich die Ausstattungsliste.
Ich staune über eine Teillederausstattung mit Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Klimaanlage, ein beheizbares Lederlenkrad und eine Lenkradfernbedienung fürs Radio.
Opel spendiert die Einparkhilfe hinten, einen Spurassistenten und die Ferndiagnose bzw. Service-Assistenz „OnStar“.
Hauspreis: 13.000,- Euro
Im Inneren des Wagens finde ich dann Geschwindigkeitsregler, Geschwindigkeitsbegrenzer sowie ein Radio mit Freisprecheinrichtung via Bluetooth sowie eine praktische USB-Schnittstelle.
Respekt! Das hätte ich diesem kleinen Stadtflitzer nicht zugetraut!

Eine erste Sitzprobe sorgt für den nächsten Aha-Effekt. Vorn ist reichlich Platz für den Fahrer. Das gilt auch für den Beifahrer. Sitzposition einstellen geht ganz schnell: den Griff seitlich der Lehne nach oben ziehen, Neigung verstellen, Griff loslassen – fertig.
Auf der zweiten Reihe wird es enger. Mehr als zwei Personen sollten nicht nebeneinander sitzen. Haben diese allerdings nur normal große Vorderleute, passt sogar der Freiraum für die Knie halbwegs. Damit lässt sich eine kürzere Tour halbwegs passabel bewältigen. Der Karl ist ein Kleinwagen. Das muss ich an dieser Stelle nochmal betonen. Denn auch der Gepäckraum ist mit 206 Litern (laut Prospekt) nicht für den langen Urlaub ausgelegt. Die Rücksitzlehne ist allerdings geteilt umklappbar und könnte den Gepäckraum etwas erweitern.

Mein Karl fürs Wochenende wird vorgefahren und glänzt in blau. Er hat nur Stoffsitze. Mir fallen noch zwei Dinge auf. Es gibt eine Klimaautomatik und eine City-Taste. Im City-Modus lässt sich der Karl noch leichter lenken. Ohne diesen Modus wird es allerdings nicht merklich schlechter.

Ich starte Wagen und staune. Sind wirklich 2016 Kühlwassertemperatur und Tankanzeige noch einzelne LEDs?
In der Mittelkonsole prangt ein Touchscreen. Navi bietet Opel für den Karl nicht mal gegen Aufpreis. Wer sich das Radio mit der Bezeichnung „R 4.0 IntelliLink“ einbauen lässt, kann aber sein Smartphone verbinden und diverse Apps nutzen. Somit ist auch die Navigation kein Problem.

Überhaupt finde ich die Bedienung unkompliziert. Das liegt sicher auch daran, dass so ein Karl in seiner Klasse kein Ausstattungsriese ist. Funktionen wie Musik laut/leise, Temperatur warm/kalt sind griffige Drehregler.
Die Luftverteilung gelingt über Tasten. Das Touch-Radio habe ich nur für die musikalische Unterhaltung genutzt. Ich vermute, es wird keine Rätsel beinhalten.

Opel verbaut in den Karl grundsätzlich nur den 1,0-Liter-Motor mit 75 PS. Dieser Motor wird im Gegensatz zu den anderen 1,0-Liter-Motoren bei Opel nicht durch einen Turbolader unterstützt.
Der Benziner hat keine Probleme, den Kleinwagen in der Stadt auf Touren zu bringen. Die fünf Gänge schalten sich leicht und sind kurz übersetzt. Die Start-Stop-Automatik funktioniert tadellos. Das Auto ist recht übersichtlich, lediglich rückwärts parken braucht etwas Gewöhnung. Aber dafür piept er ja.
Bei Überlandfahrt sieht es anders aus. Dann zeigt sich, dass der Karl einen recht durchzugsschwachen Motor hat. Eine leichte Steigung und schon ist Schalten angesagt, nur um die Geschwindigkeit zu halten. Ich hätte da bei 75 PS irgendwie mehr erwartet, zumal das Fahrzeug nicht voll besetzt war. Auf der Geraden erkämpft er sich seine 100 und danach kommt nicht mehr viel. Dann liegen ohnehin schon runde 3000 Umdrehungen an und es wird zunehmend lauter. Ein paar Kilometer Autobahn erträgt er auf der rechten Spur.
Bei diesen Geschwindigkeiten fehlt dem Kleinwagen eine gute Federung. Die Karosserie bewegt sich mit und gibt die Unebenheiten ziemlich ungefiltert nach oben weiter. In der Stadt war das nicht so. Und für die Stadt wird das Fahrzeug auch ausgelegt sein.

Der Tank geht leert sich schnell und die Anzeige warnt. Im Nachgang weiß ich, es passen nur 32 Liter in den Behälter. Der Bordcomputer zeigt mir übrigens bei Abgabe des Autos 6,2 Liter Durchschnittsverbrauch für Stadt, Bundesstraße und ein Stückchen Autobahn.

Alle Varianten
Opel Karl 1.0 (75 PS)

  • Leistung
    55 kW/75 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    9.560 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Opel Karl 1.0 (75 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMiniklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2015–2018
HSN/TSN0035/BET
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum999 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit170 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge3.675 mm
Breite1.698 mm
Höhe1.476 mm
Kofferraumvolumen195 – 940 Liter
Radstand2.385 mm
Reifengröße165/65 R14 T
Leergewicht939 kg
Maximalgewicht1.353 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum999 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit170 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Opel Karl 1.0 (75 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt32 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,5 l/100 km (kombiniert)
5,6 l/100 km (innerorts)
3,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben104 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c