Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Calibra
  5. Alle Motoren Opel Calibra
  6. 2.0i (115 PS)

Opel Calibra 2.0i 115 PS (1989–1997)

 

Opel Calibra 2.0i 115 PS (1989–1997)
8 Bilder

Alle Erfahrungen
Opel Calibra 2.0i (115 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von Equinox2k12, Februar 2017

5,0/5

Vom Ersten bis zum letzten Tag war der Calibra das beste Auto, das ich bisher fahren durfte. Zu seinen Merkmalen gehörten seine schwarze Lackierung, Tieferlegung, beige Lederausstattung, Automatik-Schaltung und Klimaautomatik.
Kleinigkeiten konnte man selbst als Laie schnell und einfach reparieren.
Im Laufe der Zeit wurden die Reparaturen und deren Kosten immer höher, so dass ich ihn (viel zu günstig) hergeben musste.
Es war ein Auto für die ganzen Familie, wobei hinten nur Kinder sitzen sollten, da das Dach die Kopffreiheit von Erwachsenen (> 1,70m) einschränkt.
Der Kofferraum ist groß genug um mit viel Gepäck in Urlaub fahren zu können. Der Spritverbrauch lag bei ca. 11Liter in der Stadt und Kurzstrecke, eingefahren auf längeren Strecken verbrauchte er ca. 7Liter.

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von senfschmuggler, Februar 2017

4,0/5

Mein erstes Auto und auch mein liebestes Auto. Der Spritverbrauch war für die damalige zeit und die Leistung eifach phänomenal. Um die 9 Liter bei sehr guter Beschleunigung, das lag wohl vor allem an der windschnittiigen Bauform.
Für mich ist das Design einfach nur zeitlos und er zählt zu den schönsten Autos aller Zeiten. Die hinteren Sitzplätze sind Coupetypisch etwas beegt, aber vorne hatte ich mit meinen fast 2m keinerlei Probleme.
Einzig die Elektrik im Calibra hatte ihre Schwächen, Sitzhiezung und Klimaanlage haben nicht lange gehalten, letztere ist ein großer Schwachpunkt der Serie.

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von daniel_keiber, Dezember 2016

5,0/5

Ich fahre seit nun 4 jahren einen 96er opel calibra young edition mit dem unverwüstbaren c20 ne.
Das auto hat mich noch nie enttäuscht und wird mit seinen erst 134000 km in jetzt zweiter hand gepflegt und gehegt!!!!! Schade ist leider nur die etwas dürftige ersatzteilversorgung von originalteilen die außer verschleißteile fast garnicht mehr zu bekommen sind! Daher heißt es suchen und nochmals suchen.
Der calibra ist definitiv ein coupe das eine zeitlose form hat günstig in der anschaffung und doch irgendwie die blicke der leute auf sich zieht obwohl es ja “nur “ ein opel ist!

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von Anonymous, März 2013

4,4/5

Anfang 2010 habe ich mir einen 2,0 l Calibra mit 85 KW EZ 01.1996 für €300.- gekauft. Der Wagen war durch div. Vorbesitzer total verbastelt.(Spoilerstoßstange,Seitenschw.,Heckflügel Instrumente mit Comicfolien und alles, was voll daneben ist).An der Technik hatten sie jedoch gegeizt. Ich wollte ihn eigemtlich ausschlachten, um einiges für den Wagen meines besten Kumpels zu verwenden. Da aber die Substanz noch sehr gut war, beschloß ich, ihn doch zu behalten. Dafür waren alle 4 Bremsen,Hauptlagerbuchsen der Hinterachse sowie beide Traggelenke und ein Faltenbalg der Amtriebswelle links zu erneuern. Außerdem habe ich das Auto wieder weitestgehend in den Originalzustand zurückversetzt. Alle Teile waren sehr billig via Internet zu beschaffen.
Seit Juli 2011 nutze ich den Wagen täglich und lege etwa 25000 Km pro Jahr zurück. Bisher waren lediglich der Mittelschalldämfer und der Verteilerfinger zu erneuern. Rost ist nur an einigen Stellen am Unterboden vorhanden. Überwiegend an Halteblechen z.B. für Benzinfilter usw. Der Cali ist zuverlässig und preiswert im Unterhalt, obwohl er ca. 8,8 l/100 km verbraucht. Er ist Euro 2 und alle Reparaturen kann man noch selber machen. Das senkt die Kosten.Toll finde ich auch den großen Kofferraum.

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von Kleiner1085, September 2009

4,7/5

Ich Fahre jetzt seit etwa nen halben jahr meinen Cali und ich würde ihn nicht mehr her geben. Leider mußte ich vor sechs Wochen meinen Zylinderkopf tauschen da er nen riss hatte aber das lag daran das vorher das Auto nen Rentner gefahren hatte und er es nicht auf der autobahn mit 230km/h gewohnt war... Aber bei 150km/h nen verbrauch von 7,5l ist bei den Motor einfahch nur top. Da ich nen Bj 1997 hab ist auch Rost für mich kein Thema( ein kleine stelle am schweller durch nen kratzer)! Ich würde ihn mir immer wieder kaufen. Aber nur im Originalzustand. Das sind die besten. Und der platz ist sehr gut da ich jede woch mit min. 3 Leuten fahr + gepäck und ich hatte noch nie probleme... Einfach nur ein tolles auto...

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von ALoos, Oktober 2008

3,9/5

Hallo zusammen,
ich fahre den Calibra seit ca einem Jahr und bin sehr zufrieden damit.
Laufleistung: 230000km
Ich zähle mal auf was neu musste.
-Kupplung da immer noch die erste
-Bremsen auch noch die ersten
-Zylinderkopfdichtung da wartungintervall überschritten
-Querlenkerbuchsen vorn
-Ventildeckeldichtung
Der Motor ist top, superrobust!!!
Im Stand geht er gerne schon mal über 100°C was aber bei diesem modell normal ist.
Also mit anderen Worten Tolles Auto!!
Bei Fragen Bitte melden
AlexanderLoos@gmx.net

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von Anonymous, April 2008

5,0/5

Um es gleich vorweg zu sagen - es ist ein super Sportcoupe!
Und es ist schade, dass dieser Wagen nicht konsequent weiterentwickelt wurde.
Der Calibra wurde vor 2 Jahren von meiner Frau gekauft, und löste dabei einen alten Golf 2 ab.
Anfänglich war ich nicht so sehr begeistert, obwohl mir die Form schon immer gut gefiel, aber es ist halt ein Opel. Diese Meinung war ein ziemlich blödes Vorurteil, dass ich hiermit uneingeschränkt zurücknehme!
Ich glaube, es gibt nicht viele Sportcoupes, die es mit einem Cali aufnehmen können. Man könnte fast sagen, dass es eine Art Porsche für Arme ist. O.K. vielleicht nicht unbedingt unserer mit 116 PS (obwohl er auch schon prima geht), aber sicherlich der Turbo oder der V6.
Man sitzt beinahe wie in einem Porsche, und das kleine Winkelfenster erinnert mich schon stark an meinen 911er aus den 80er Jahren. Das Fahrwerk ist schon serienmäßig superstraff und er liegt wie das sprichwörtliche Brett.
Es macht einfach Spaß mit ihm durch die Kurven zu pfeifen.
Die Ausstattung unseres Cali kann sich dazu auch noch sehen lassen. Klima, Servo,beizbare Sitze, damit der schöne Hintern meiner Frau immer Betriebstemparatur hat.
El.Fh gehören ebenso dazu wie eine ZV und ein Bordcomputer, der über den Verbrauch und andere Dinge informiert.
Wie haben einene Automatik, weil schalten nicht so das Ding meiner Frau ist, und ich war erstaunt, das es sogar die Möglichkeit gibt zu wählen zwischen normal und sportlich. Ja sogar eine Wintereinstellung gibt es, in der im 2.Gang angefahren wird.
Der Bezinverbrauch ist tiptop, da gibts gar nichts zu meckern. Liegt am super CW-Wert und dem niedrigen Gewicht.
Und zu allem Überfluß gibts auch noch reichlich Platz im Kofferraum. Sogar die Sitze sind umklappbar.
Mit schicken Felgen sieht er von allen Seiten richtig scharf aus, vor allem seine Rückansicht(fast so schön wie die meiner süßen).
Betrachtet man den urprünglichen Preis, kann man nur sagen. Das ging in Ordnung!
Unser Cali hat jetzt 130.000km drauf, aber ich denke, mit etwas Pflege wird er noch lange Freude machen. Meine Frau will ihn jedenfalls um keinen Preis verkaufen.
Und wenn ich einen ordentlichen V6 finde, werde ich wahrscheinlich auch schwach :-)
Wird Zeit liebe OPEL-Mannen, dass es endlich einen adäquaten Nachfolger gibt, denn das Astracoupe zähle ich nicht dazu!

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von Anonymous, April 2008

4,1/5

seit juni 2002 fahre ich einen calibra 2,0i 8v.
biherige gesamtlaufleistung 120tkm
ausserplanmässige reparaturen: antriebswelle links gewechselt.

ein super auto , würd ich immer wieder kaufen , nur leider wir die ersatzteilsituation schon schwierig weil es viele teile nichtmehr zu kaufen gibt (grosser minuspunkt für opel - nicht für das auto !)

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von loewe65, April 2008

4,7/5

habe meinen calibra vor kurzem gekauft und bin super zufrieden. das auto ist sparsam und spritzig.

Erfahrungsbericht Opel Calibra 2.0i (115 PS) von Anonymous, März 2008

4,0/5

ich fahre seit 6jahre calibra. mein aktueller wagen hat jetzt 310000km auf dem puckel und ich bin ganz zufrieden.der wagen ist sparsam und reparaturen führe ich selber aus.als schwachpunkt sehe ich das fahrwerk (bremsen dämpfer)insbesondere die vorderachse.vor ein paar wochen hat sich mein dachhimmel abgelöst würde mal gerne wissen ob das öfters vorkommt.technik ist aber robust und einfach aufgebaut.

Alle Varianten
Opel Calibra 2.0i (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.398 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Opel Calibra 2.0i (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1994–1996
HSN/TSN0039/844
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,0 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.350 kg
Anhängelast ungebremst660 kg
Maße und Stauraum
Länge4.492 mm
Breite1.688 mm
Höhe1.320 mm
Kofferraumvolumen300 – 980 Liter
Radstand2.600 mm
Reifengröße195/60 R14 85V
Leergewicht1.245 kg
Maximalgewicht1.665 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,0 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.350 kg
Anhängelast ungebremst660 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Calibra 2.0i (115 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt63 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
Energieeffizienzklasse