Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle MINI Modelle
  4. Alle Baureihen MINI Cabrio Modell
  5. Alle Motoren MINI Cabrio Modell
  6. Cooper (120 PS)

MINI Cabrio Modell Cooper 120 PS (2008–2016)

 

MINI Cabrio Modell Cooper 120 PS (2008–2016)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von klaus120367, Februar 2017

4,0/5

Macht einfach Spaß dieses Modell zu fahren - preislich (insb. was allfällige Reparaturen anbelangt...) gibt es sicher günstigere Alternativen, aber an das Go-Cart-ähnliche Fahrverhalten kommen halt nur wenige ran. Insbesondere kurvenreiche Strecken machen schon Fun. Motorisierung ist ok, auch wenn man unter 3000 Umdrehungen ein - gefühltes - Turboloch wahrnehmen kann ;-).

Verbrauchsmäßig und insb. in der Großstadt parkplatztechnisch ist der Kleine eigentlich ganz groß. Für Singles/Pärchen ein schönes Spaßmobil. Rücksitze sind allerdings nur bedingt nutzbar und der Kofferraum ist - vor allem bei geöffnetem Verdeck - praktisch nicht vorhanden.

Habe den Kauf bislang nicht bereut und bald kommt ja auch wieder der Frühling ;-)

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von dono11, Februar 2017

3,0/5

Kultiges Fahrzeug. Für max 2 Personen geeignet. Trotz Rückbank eigentlich eine Zumutung da eigentlich Keiner da sitzen kann. Der Kasten Bier passt hinten nicht rein, weder in geöffnetem Zustand noch in geschlossenem Zustand. Verarbeitungsqualität sehr gut, sowohl innen als Außen. Die 120PS-Variante ist ein wenig leistungsschwach. 170 PS sollten es schon sein. Als Dritt-Auto ok, als Zweitwagen nur begrenzt einsetzbar.

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von BEA233, Februar 2017

5,0/5

Einfach schnuckeliges, schnittiges Auto - der Mini. Habe ihn lange ohne große Probleme gefahren, jetzt fährt ihn liebend gerne meine Tochter. Innen ist er einfach Kult, die große Tempoanzeige in der Mitte des Autos macht echt was her. Das tollste natürlich ist das Cabrio mit dem aufklappbaren Dach. Nur ein Knöpfchen gedrückt halten und das Dacht geht ohne Aufwand innerhalb weniger Sekunden von allein auf. Man braucht nicht mal aussteigen oder etwas zu tun. Herrlich. Die Ledersitze heizen mit der Sitzheizung richtig schnell ein, somit sorgt der Mini egal ob Sommer, Winter für jede Menge Fahrspaß

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von RuhrGE, Februar 2017

5,0/5

Der Traumwagen meiner Frau, welcher nicht immer praktisch war aber die Höchstpunktzahl was das Thema Fahrspaß angeht erreicht hat.
sportliche Optik, Gute Haptik und eine gute Motorleistung bei humanem Spritverbrauch.
Alllerdings kein Auto für den Alltagsgebrauch, da Kofferaum winzig, Beinfreiheit für die Plätze hinten ebenfalls.
Daher als Spaß-, Sommer- oder 2t Wagen ideal, aber als Hauptfahrzeug nicht zu empfehlen.

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von freestyler4, Februar 2017

4,0/5

Es handelt sich hier um das Mini Cooper Cabrio mit 120 PS.
Natürlich hat der Wagen wenig Platz, der Kofferraum ist praktisch kaum vorhanden.
Ich würde ihn eher als 2 Sitzer einstufen mit Platz für eine Tasche :-)
Trotzdem ist das Fahrverhalten super, wie ein Go Kart. 120 PS sind ebenfalls ausreichend dafür.
Super Wagen, muss jetzt nur noch das geeignete Wetter kommen

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von urbanista, Juni 2011

2,1/5

Während eines längeren Spanienaufenthaltes hatte ich die Möglichkeit den Mini Cooper als Cabrio ausgiebig zu fahren.
Als Zusatzausstattung war das Ausstattungspaket Pepper, plus Multifunktionslenkrad und Harman/Kardon Lautsprecherpaket

Das Fahrzeug wurde mir als Mietwagen zur verfügung gestellt. In der Zeit wurden ca. 3.000 km zurückgelegt. Vorher hatte mir die Vermeitung einen Puegeot 207cc THP 150 zur Verfügung gestellt.

Zu den positiven Eigenschaften zählt eindeutig die für den Stadtverkehr praktische Größe des Mini. Die Parklückensuche erwies sich als vergleichsweise einfach und dank der Einparkhilfe auch schadensfrei. Das Verdeck läßt sich bis zu ca. 30 km/h vollständig öffnen und schließen, die "Halböffnung" analog eines Scheibedaches funktioniert auch bei hohen Geschwindigkeiten einwandfrei.
Die Lautsprecher (Sonderzubehör) klingen gut, auch wenn diese im Zusammenhang mit einem Cabrio auch ganze Plätze beschallen könnten.
Das Raumangebotl ist für groß gewachsene Menschen ideal. Zu zweit waren touren mit Gepäck in Ordnung, ich gehe einfach mal davon aus, dass dieser Wagen nicht als Erstfahrzeug für Familien konzipiert ist.

Das Design hingegen trifft nicht meinen Geschmack. Wenn auch die subjektiv zu betrachtende kurvenreiche Gestaltung nicht in eine Bewertung einfließen kann, macht sich trotzdem der Tribut an die Praktikabilität bemerkbar.
Die Verwendung der Schalter und Hebel ist extrem umständlich, auch die Position für z.B. die Fensterheber unten in der Mittelkonsole ist unsinnig für eine einfache Bedienung.
Der zentral angeordnete Tacho ist nicht nur schlecht ablesbar, sondern je nach Fahrer- oder Beifahrerperspektive wirkt die Anzewige unterschiedlich, außerdem gab es eine Abweichung zur Anzeige der Geschwindigkeit im digitalen Display im Drehzahlmesser von ca. 5 km/h.
Fazit: Das Design und hier insbesondere der Innenraum ist für Menschen, die klare Formen mögen dier Komparativ von Firlefanz.

Motorisierung:
Die Cooper-Motorisierung mit 120PS klingt für ein Fahrzeug miteinem Leergewicht von ca. 1,2t zunächst ausreichend, wenn auch nicht überschwenglich motorisiert.
Tatsächlich wirkte der Motor im unteren Drehzahlbereich eher schlapp und träge, im oberen Drehzahlbereich eher heiser und ausgepowert. Eine annähernd sportliche Fahrweise wird hier mit hohen Verbräuchen und einer nicht akzeptablen Lärmkulisse belohnt.
Diese Motorisierung, die meines Wissens auch bei PSA verbaut wird, geht erfahrungsgemäß spritziger. Von den BMW-Genen ganz zu schweigen.
Der Verbrauch lag im Mix bei 7,4 bis 8,0 Liter. Aufgrund des Tempolimits in Spanien und eher pasiver Fahrweise ein zu hoher Verbrauch, Trotz Bremsrekuperation und (genutzter) Start-Stopp-Automatik.

Komfort:
Die (Standard-)Sitze bieten recht geringen Seitenhalt, die Schallisolierung des Verdecks erinerte eher an Saab der 80er Jahre.

Für ein Fahrzueg, dass in der Ausstattung insgesamt knopaa 27.000 Euro kostet, war ich unterm Strich enttäuscht.
Zu viel Chichi, zu wenig Ausstattung und keine besonders beeindruckende Qualität.

Der im unmittelbaren Vergleich gefahrene Peugeot mit 150PS bietet zum gleichen Preis vielleicht etwas weniger Materialqualität, jedoch erheblich mehr Ausstattung und Fahrspaß

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von iiSS, September 2009

2,9/5

Das perfekte Auto für die Tochter oder die Ehefrau - nicht aber für den Mann, der gerne sportlich fährt.
Wahrlich ist der Mini für einen Kleinwagen recht sportlich, aber der 1.6 L-Benziner hört sich bei Drehzahlen jenseits der 3500U/m so nach Motorschaden an, dass sich der Fahrspaß gleichso wieder eindämmt. Die Kupplung drückt sich aussergewöhnlich schwer. Wer einen 3er BMW gewohnt ist, wird diese Kupplung garnicht erst nach unten bringen. Die Gänge muss man eher einschieben als einlegen. Und wenn mal zu schnell geschalten wird, dann beschwert sich das Getriebe auch sogleich. Der Rückwärtsgang knarrt gerne, was mir schon als typisches Mini-Problem beschrieben wurde.
Als Besitzer eines Cabrios kennt man Platzprobleme generell - nicht jedoch in dem Maße. Beim Mini ist die hintere Sitzreihe für Personen über 1.8m eine zumutung für längere Strecken - und für kurze recht unbequem. Transportieren kann man so natürlich nur kleine Gegenstände. Es reicht für einen Fernseher, auch Blumentöpfe: Das alles aber nicht im Kofferraum, sondern auf der Rückbank. Aber dafür ist der Mini wahrscheinlich garnicht gedacht.
Der Preis ist BMW - die Verarbeitung leider weniger. Das Sidewalk Cabrio glänzt mit "passiver" Ausstattung wie beheizten Aussenspiegeln. Die Amaturen wirken jedoch auf den 2. Blick plastik-billig und leicht zerstörbar. Im Nachhinein erweisen sich diese als Robust aber keineswegs luxuriös.Alles in allem aber dem Preis gerecht verarbeitet.
Designmäßig ist der Mini ein ganz eigenes Ding. Wie ich im ersten Satz erwähnte ein Frauenauto. Und mit einer hübschen Dame macht sich auch das Mini Design wirklich gut!
Der Verbrauch liegt bei 80% Stadt und sparsamer Fahrweise bei dem eines 325i BMW. Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit lassen zu wünschen übrig, so ist der Mini anscheinend auch nicht für die Autobahn gedacht. Wer also viel Stop and Go fährt darf mit 8.1 L/100km rechnen, statt den durchschnittlichen 7L/100km.
Bei 60km/h im 5 Gang sind allerdings auch mal 5L/100km auf ebener Strecke drin, was mir sehr gut gefällt. 100km/h bei selber Strecke ca 6,4 Liter. Ohne Turbo macht sich die Leistung allerdings sehr spät bemerkbar und ab dem 3 Gang ist eher cruisen als driften drin, aber wie ich schon öfter erwähnte: Dafür ist er vermutlich nicht gemacht.
Wegen der geringen Alltagstauglichkeit eigentlich auch nur als Zweitwagen denkbar. Dann aber glänzt er mit relativ geringen Haltungskosten - wenn die Anschaffung mal getätigt ist.

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS) von Anonymous, Februar 2009

4,1/5

Autoplenum fährt Ihnen etwas vor das neue Mini Cabrio: schöner, stärker und praktischer? Tatsache: Da geht die Sonne auf, mit klugem Verdeck, 175 PS und einer Extraportion Fahrwitz das neue Mini Cooper S Cabrio im Autoplenum-Fahrbericht.

Weihnachten: im Supermarkt schon im Oktober. Cabrio-Saison: im Februar. Unter Flocken und bei sechs Grad minus. Dass sich auf dem Beifahrersitz keine geschlossene Schneedecke bildet, liegt allein an der Sitzheizung. Die steilere Frontscheibe, weit weg vom Schädel, macht Lust auf Wind und Wetter. Der Fronttriebler ist Kurvenpatex und krallt sich die Spitzkehren und Biegungen. Die letzte war die schönste, die nächste ist die bessere.

Liegt auch am Motor: Der 1,6 Liter-Twin-Scroll-Turbo mit Benzin-Direkteinspritzung klebt weit bündiger am Gas als der alte Kompressor-S. Von 1.600 bis 5.000/min nachdrücklich mit 240 Nm (Overboost: kurzfristig 260). Anfangs plustert er sich auf, was ihn zum lässigen Cruisen prädestiniert. Dann heftet er sich intensiver ans Gas, um bei 5.000/min nochmals nachzulegen. Das bedeutet in jedem Aggregatzustand vor allem eins: 1. Spaß, 2. Spaß, 3. Spaß noch Fragen zum Motor?

Der Schnupfen kommt erst in drei Tagen. Die Kernreize des Verdecks (erprobt von 164.000 Besitzern des Mini Cabrio I) machen´s vergessen: Das sich straff anschmiegende Textilverdeck öffnet und schließt elektrisch in nur 15 Sekunden, in Fahrt bis 30 km/h und bei Nutzung der pfiffigen Schiebedachfunktion bis 120. Die optionale Klimaautomatik ist temperaturschlau. Bei geöffnetem Verdeck und niedrigen Temperaturen wärmt sie ganz automatisch den Fußraum. Eher für Kalifornien gemacht ist der Always-Open-Timer, der jede offen gefahrene Minute zählt: Roof down, das Surf vorbei an der smarten Durchlade (Dachrückteil unten um 35 Grad hochstellbar) und die Sechsgangautomatik (neu!) in Drive. Und all das minutengenau überflüssig wie ein Sonnenbrand.

Der Mini, geboren 1959, wird im Mai in Silverstone 50 Jahre alt Von wegen alter Sack, von wegen graue Haare. Auch der so schön aufgeschnittene Cooper S hilft sie zwar nicht vermeiden, aber er macht sie vergessen. Weil er 10 kg weniger wiegt (leer: 1.165 - 1.230 kg). Weil er Jugendträume auferstehen lässt mit der direkten elektromechanischen Servolenkung, dem kurzatmigen Sechsgang-Schaltgetriebe und der zackigen Bremsanlage (Scheiben: 294 mm vorne, 259 hinten). Und weil der kurze Brite ( Länge: 3,7 m) auf schlechter Straße über Spurrillen, denen er gerne hinterherläuft, Aufmerksamkeit erzwingt. Auch deshalb bringt es die Sache im spaßigeren Sport (Schalter schaltknüppelnah) wohl einigermaßen auf den Punkt, von gutem Restkomfort zu schreiben.

Das Cockpit ist und bleibt eine Offenbarung an die selige britische Tradition schöner Innenräume. Mit verchromten Kipphebeln, hübschen Armaturen und manchmal etwas verquerter Bedienlogik. Die Türgriffe (zuvor aus streitbarem Kunststoff) feiern nun endlich haptische Premiumqualität. Der linke Ellbogen touchiert weiterhin die Türverkleidung, und der riesige Mitteltacho ist weiterhin so daneben, dass man die Geschwindigkeit lieber der zusätzlich aktivierbaren Digitalanzeige unterhalb des Drehzahlmessers überlässt.

Und im zweisitzigen Fond? Sitzen selbst Kinder unbarmherzig kompakt. Die Heckscheibe besteht wie zuvor aus Glas und ist beheizbar, sauberer macht sie es (bauartbedingt: ohne Heckscheibenwischer) nicht. Ist das Verdeck unten, wundert man sich, was plötzlich alles dank des flacher bauenden Überrollschutzes zu sehen ist, ist es oben, darüber, was einem blicktechnisch durch das Heckfensterchen trotz größerer Seitenscheiben immer noch alles entgeht.

Wer viel sparen möchte, indem er ziemlich viel ausgibt (Preise, Daten und Details: siehe Neuvorstellung Mini Cabrio) sitzt auf den Sportsitzen (im Mini Cooper S Cabrio Serie) besonders richtig: Drei Jahre nach der Anschaffung soll das Mini Cooper Cabrio noch 70 % des Neuwertes auf dem Gebrauchtmarkt bringen. Mit all jenen schönen Ein- und Aussichten geht der Neue ab der dritten März-Woche in die zweite Runde. Dass er sie als Gewinner verlässt, dass bezweifelt keiner, der ihn schon gefahren hat. -le-

Alle Varianten
MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS)

  • Leistung
    88 kW/120 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.040 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2008–2010
HSN/TSN0005/ANU
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)88 kW/120 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,1 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge3.699 mm
Breite1.683 mm
Höhe1.414 mm
Kofferraumvolumen
Radstand2.467 mm
Reifengröße175/65 R15 84H
Leergewicht1.205 kg
Maximalgewicht1.635 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)88 kW/120 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,1 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch MINI Cabrio Modell Cooper (120 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt40 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,7 l/100 km (kombiniert)
9,3 l/100 km (innerorts)
5,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben161 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

MINI Cabrio Modell Cooper 120 PS (2008–2016)