Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle MINI Modelle
  4. Alle Baureihen MINI Cabrio Modell
  5. Alle Motoren MINI Cabrio Modell
  6. One (90 PS)

MINI Cabrio Modell One 90 PS (2004–2008)

 

MINI Cabrio Modell One 90 PS (2004–2008)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
MINI Cabrio Modell One (90 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell One (90 PS) von lexi.lind, März 2017

4,0/5

Allein schon die Farbe "Hot Orange" ist ein Hit und steht dem Mini Cabrio sehr gut. Über den Rest brauche ich eigentlich keine Worte zu verlieren, der Mini schafft in meinen Augen den Spagat zwischen Tradition und Moderne auch in der offenen Variante bestens.

Doch ob offen oder geschlossen, der Blick in den Rückspiegel lässt mich nur wenig vom Verkehr und der Umgebung erkennen, schade.

Dafür punktet das Cabrio mit den Möglichkeiten beim Verdeck. Von wegen nur auf oder zu, kann ich mit der integrierten Schiebedachfunktion auch bei weniger Sonne Frischluft herein lassen. Zumindest in der City, ab Tempo 100 zieht das geöffnete Schiebedach mehr an den Augen als wenn das komplette Dach geöffnet ist.

Von anderen schon öfter gehört, kann ich nur sagen, das MINI Cabrio zeigt sich absolut dicht, selbst in der Waschstraße. Und auch die Windgeräusche halten sich sehr in Grenzen und offen sind auch ohne Windschott die Luftverwirbelungen sehr erträglich. Womit wir das Cabrio auch zu viert nutzen können.

Trotz des Namens Mini sind auch die Platzverhältnisse gut und auch als Erwachsener kommt man ganz gut auf die Rücksitze, allerdings sollten dann vorne keine allzu großen Menschen sitzen.

Der Kofferraum ist für ein Cabrio durchaus ausreichend, doch die kleine Ladeöffnung schränkt die Nutzung ziemlich ein, und wenn dann noch das Verdeck geöffnet ist oder aber das Windschott drin liegt ... Gut, dass bei mir der Offenfahrspaß im Vordergrund steht.

Apropos Spaß, MINI ist ja bekannt für seinen prickelnden Fahrspaß und den kann ich nur unterschreiben. Der Sportlichkeit gebe ich klar den Vorzug und entschuldige so auch entsprechend die nur bedingt weggefilterten Schlaglöcher und Querrillen.

Gerade die Kombination aus Gokart-ähnlicher Straßenlage und Frischluftvergnügen macht mich süchtig. Leider reichen da die 90 PS des MINI One nicht immer aus.

Okay, mit einem Cabrio fährt man in der Regel langsamer, cruist offen durch die Lande und genießt die Umgebung und die frische Luft, aber mit einem Mini macht flottes Fahren eben einfach riesigen Spaß, und da kneift der "One" doch ein wenig.

Wobei, von unten raus geht er noch richtig flott zur Sache, da kann ich sogar spielerisch die Räder zum Durchdrehen bringen, aber dann geht ihm doch zunehmend die Puste aus und oben rum wird er dann schon recht zäh.

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell One (90 PS) von pia.anwander, Februar 2017

5,0/5

165000 km, Sehr gepflegt, unfallfrei, 2. Halter, Sommerreifen auf Alu und Winterreifen
Klimaanlage, Fensterheber El, Radio/ CD, geringer Verbrauch, Innenausstattung schwarz, Außenmaße schwarz metallic, Stoffdach wurde vor kurzem imprägniert, Park Distance Controll, Nebelscheinwerfer, TÜV/ASU bis September 2017

Erfahrungsbericht MINI Cabrio Modell One (90 PS) von Anonymous, September 2008

3,9/5

Man muss ihn einfach mögen, und wenn man ihn mag, dann kann man auch über ein paar Nachteile hinwegsehen, die er hat.

Fahrspass - pur! Wir (Papa, Mama, 1 Kind) haben ihn 3 Jahre gehabt, und haben uns über jeden Sonnenstrahl gefreut, um das Dach aufzumachen und die Brandenburger Alleen entlang zu cruisen. Naja, ich zumindest, aber meine Haare sind auch nicht so lang, da sieht man noch, wohin man fährt... Für mehr als cruisen ist der Motor nicht kräftig genug; schnelle Beschleunigung (zum Überholen etwa) ist seine Stärke nicht. Also - Dach auf und ruhig gleiten.
Oder Dach auch nicht auf - zwei Mal in den ersten drei Monaten musste er wegen des Verdecks in die Werkstatt. Erst schloss es nicht (Entriegelung des Dachs in der Ruhestellung öffnete nicht), dann ging es nicht mehr auf (wohl ein Steuerteil). Eine Gummidichtung ist in der Zeit auch schon abgerissen, ohne dass wir aber Nässe im Auto gehabt hätten. Qualität und Preis-Leistung fand ich von daher eher naja; den Rest der Zeit hat er aber brav und störungsfrei absolviert, der erste Eindruck war also schlechter als er es verdient hat.

Alltagstauglich ist er ziemlich uneingeschränkt - für drei (und für ein Cabrio). Grösser darf die Familie nicht sein, und grösser als 11 Jahre sollte auch die Tochter nicht sein, dann gehts. Wochenendeinkäufe oder Gepäck für 1 Woche kann man unterbringen (als Ladehilfe kann das untere Ende des Verdecks hochgeklappt werden), grösseres muß man durchs Verdeck einladen oder ein kurzes Stück mit geöffneter Klappe fahren (verboten!). Die Verdeckklappe öffnet nach unten und ist bis 80 kg belastbar, einladen ist also kein Problem. Ausladen allerdings schon, wenn die 80 kg erstmal im Kofferraum liegen...

Verbrauch - naja. Nicht so schlimm, wenn man ihn, wie wir, viel auf Landstraße rollen lassen kann. 5. Gang mit 2000 Touren - da nimmt er nicht viel (im Schnitt um die 6,9 l), und Stadtverkehr ist im Spreewald kein echtes Thema. In Berlin allerdings nimmt er sich eigentlich zu viel.
Grund dürfte sein, dass er für seine Grösse sehr schwer ist, aber das macht auch wieder den Fahrkomfort aus - er ist nur schwer aus der Ruhe zu bringen; Bodenwellen, Seitenwind, irgendwie perlt das einfach aussen an ihm ab.

Styling - wow. Den Riesentacho kann der Streifenwagen hinter mir noch ablesen, das mag ein praktischer Nachteil sein, ansonsten ist jedes Detail zum verlieben. Die Reihe mit den verchromten kleinen Kippschaltern, das Lederlenkrad, die sehr steile Windschutzscheibe - klasse! Die Nachfolger fingen dann an mit dem Playmobil-Design, aber dieser hier erinnert tatsächlich noch an ein paar Klassiker...

Von den Kosten her ist er kein Schnäppchen, aber wir hatten ihn für 3 Jahre gewonnen, da kann ich mich nicht beschweren. Trotzdem, für den eigenen Geldbeutel ist er mir ein bisschen zu gewichtig; wir könnten ihn jetzt am Ende der Laufzeit übernehmen, sollen aber immer noch 16.000 EUR bezahlen, das ist er mir dann doch nicht wert.

Insgesamt ist er kein Vernunftauto, aber wenn man ihn denn fahren WILL, ist er nicht zu toppen.

Alle Varianten
MINI Cabrio Modell One (90 PS)

  • Leistung
    66 kW/90 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    19.550 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    F

Technische Daten MINI Cabrio Modell One (90 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2004–2008
HSN/TSN0005/803
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,8 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst650 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge3.635 mm
Breite1.688 mm
Höhe1.415 mm
Kofferraumvolumen120 – 605 Liter
Radstand2.467 mm
Reifengröße175/65 R15 84T
Leergewicht1.165 kg
Maximalgewicht1.565 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,8 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst650 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch MINI Cabrio Modell One (90 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,0 l/100 km (kombiniert)
9,8 l/100 km (innerorts)
5,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben168 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseF
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 f

Alternativen

MINI Cabrio Modell One 90 PS (2004–2008)