Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz Viano
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz Viano
  6. 3.0 CDI (224 PS)

Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI 224 PS (2003–2014)

 

Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI 224 PS (2003–2014)
25 Bilder

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von Anonymous, Mai 2019

3,0/5

Hallo,habe einen 639 mit 224 Ps also den v6 3.0.ständig fliegt mir der Ladedruckschlach bei
Höherer Geschwindigkeit ab. Meine Werkstatt weiß nicht weiter.Hat auch jemand dieses Problem ?
Die Werkstatt hat mit Kabelschellen gearbeitet, aber daß brachte auch nichts!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von Schleifenkönig, Dezember 2018

4,0/5

Ich habe mit meinen Vito Mixto in fünf Jahren knapp 350000km runtergenudelt.
Der 6 Zylinder CDI ist äusserst kraftvoll aber auch nur leidlich sparsam.
Aber gut, von nichts kommt nichts!
9 Liter sind es immer.
Mit Anhänger 10 Liter und bei schnellen Etappen auch mal 12-13 Liter.
Der Fahrkomfort ist absolut langstreckentauglich. Zumindest wenn man nicht ganz ohne Ladung unterwegs ist.
In unbeladenem Zustand neigt das Fahrwerk zum stuckern, was auf längeren Fahrten ziemlich nervig ist.
Abhilfe schaffte hier ein Umbau des Fahrwerks auf Federn von H&R.
Die Klimaanlage zählt mit zum besten, was es gibt. Temperatur einstellen, Automatik drücken und Ende.
Simpler geht es nicht.
Das Automatikgetriebe passt perfekt zu den kraftvollen Motor.
Bei 100000km wurde das Getriebe gespült und mit frischem Öl befüllt.
Ebenso bei 200000 und bei 300000km.
Lohn der, nicht im Wartungsplan aufgezeigten Arbeit!
Es ist immer noch das erste Getriebe!
Nach knapp 300000km gönnte ich mir nun einen neuen Fahrersitz.
Wie durchgesessen der alte war, stellte ich erst fest wie ich auf dem neuen sass.
Ok, hab ja auch 115kg. Grins!
Der Bremsenverschleiss ist nicht unerheblich, was aber letzten Endes eben auch der Tatsache geschuldet ist, dass das Fahrzeug als Transporter genutzt wird und auch oft mit Anhänger gefahren wird.
Da ich viele Arbeiten an meinem Fahrzeug selbst durchführe, freue ich mich immer sehr über die erstaunlich niedrigen Ersatzteilpreise.
Zb Bremsscheiben vorne ca. 100 Euro
Bremsbeläge vorne 30 Euro.
Was bei fast 7 Erdumrundungen ausserplanmässig kaputt ging:
El Fensterheber Fahrerseite 2×
Streuscheiben der Scheinwerfer 5×
Klimaanlage 1×
Hinterachsdifferenzial 1x
Schloss der Fahrertür 2×
Schloss der Hecktüre 2×
Blinkerhebel1×
Federbrüche 4×
Russpartikelfilter 6× gereinigt und 2× getauscht.
Ein echt solider Transporter mit guten Fahrleistungen.
Will man wirklich etwas suchen dass es zu monieren gibt, dann wäre das zb die wirklich billig wirkende Amaturentafel aus Hartplastik, die je nach Temperatur Knarz oder Quietschgeräusche von sich gibt.
Man würde es nicht für möglich halten, aber sobald jemand auf dem Beifahrersitz Platz nimmt, sind auch die Geräusche weg.
Wie das zusammenhängt, wissen die Götter!
Als ich das Fahrzeug neu kaufte, hatte ich nach ein paar Tagen einen Massefehler.
Der Grund war ein Kabel im linken hinteren Rücklicht dass durch eine Schraube gequetscht wurde.
Ein befreundeter Mechaniker meinte, dass der Vito in Spanien gebaut wird, und grinste dabei nur süffisant.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von Bergmann2012, Mai 2017

1,0/5

Eigentlich ein tolles Auto von dem Premiumhersteller mit Stern - dachten wir! Nach nunmehr 4,5 Jahren und nicht einmal 80.000km sind wir definitiv anderer Meinung, sowohl was das Fahrzeug als auch den Service betrifft! Wir haben uns 2012 für einen Viano 3.0 cdi mit nahezu Vollausstattung entschieden. Einerseits sollte er als Familienkutsche für 5 Personen dienen, andererseits aber auch für geschäftliche Zwecke einsetzbar sein. Zuvor hatten wir einen Skoda Oktavia mit dem wir sehr zufrieden waren, uns aber auf Grund von Platzmangel für 3 Kindersitze trennen mussten. Haben Erfahrungen mit diversen Herstellern BMW, VW, MB, Opel, Skoda. Nun entschieden wir uns für den Schwaben zum Glück mit Garantieverlängerung!!! Die ersten ca. 6 Monate waren waren wir glücklich, aber dann ging es los:
- 2x Navigationssystem gewechselt (Garantie),
- 2x Rearseat-Entertainment neu (Garantie)
- rechts und links an den Schiebetüren neue Rollwägen (Garantie)
- 1 neuer Fensterheber Fahrerseite (Kulanz)
- 2× Spurvermessen lassen, da das Fahrzeug stark nach links zog (ohne vorher Randstein touchiert zu haben - Lenkrad stand von Anfang an nie ganz gerade) (eigene Kosten)
- permanente Probleme mit den Schiebetüren z.B. (Garantie/Kulanz/eigene Kosten)
1. Aneige im Display, dass Türe offen ist, z.B. bei 120 auf der Autobahn (da
bekommt manschon mal nen Schreck, zumal hinten ja die Kids sitzen)
2. Türen konnten nicht elektrisch geöffne oder geschlossen werden
- 7× in der Werkstatt quietschende Bremsen moniert (wie bei einem bremsenden Zug) - Bremsscheiben, -klötze getauscht, entgradet, eingestellt.... nichts brachte Erfolg (Garantie/Eigene Kosten)
- 1× im Ausland mit nahezu festgefressener Bremse liegen geblieben (sehr guter Service von Mobilolife und dem französischen Mechaniker, der uns mit einigem Aufwand nachts wieder flott bekommen hat, so dass wir zumindest nach Hause kamen) - ob das wohl mit der quietschenden Bremse zu tun hat, wg der wir permanent in der Werkstatt waren und schon über uns geschmunzelt wurde weil wir so "empfindlich" sind (selbst unser hörgeschädigter Sohn hört, das noch immer vorhandene Quietschen ohne Hörgerät!!! - und von der Polizei wurde ich auch schon mal darauf angesprochen)
- Zusammenbruch der Batterie (alle Verbraucher waren beim Verlassen des Fahrzeuges definitiv abgeschaltet) nach ca. 3 Jahren. Erneuter Einsatz von Mobilolife! (Eigene Kosten)
- Nach einem wirklich kleinen Blechschaden 3x das Lackergebnis moniert, da deutlich sichtbare Lacknasen und auch Staubeinschlüsse vorhanden waren. Zwar immer ein kostenloses Ersatzfahrzeug bekommen aber organisatorisch mit 3 Kids und Job einfach nervig!
- nach 2 Saison (Winterreifen bzw Sommerreifen) sind neue Reifen fällig, weil sie nach summasummarum ca. 15.-20.000 km runter sind (jeweils an den Rändern völlig abgefahren - in der Mitte ist noch ausreichend Profil drauf. Reifendruck wurde regelmäßig überprüft und gemäß Fahrzeug-Bedienanleitung eingestellt).
- Defekt am Xenonscheinwerfer bei der Einstellung - Kompletttausch des Scheinwerfers (Durch Kulanz waren die Kosten etwas niedriger als regulär - dennoch erheblicher Eigenanteil)

Nicht immer (bei Garantie- und Kulanzfällen) wurde ein kostenloses Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt. Mussten dann erst wieder organisieren bzw zum Selbstkostenpreis ein Fahrzeug nehmen.

So und nun nach 4,5 Jahren und wie gesagt nicht mal 80.000 km die verheerende Diagnose (zumindest für Privatpersonen bzw. kleine Betriebe): Defekte Servopumpe auf Grund von Verspanung, und Lenkgetriebeschaden mit komplett Austausch von allen Leitungen oder evt. Spühlung. Kosten über 4000 Eur! Es ging schlagartig - keinerlei Anzeichen im Vorfeld auch keine Warnung im System....

Kulanzantrag wurde abgelehnt!!!

Herzlichen Dank Mercedes! Zuverlässigkeit und Kundenservice sieht anders aus!

Haben noch eine neue V-Klasse (Kauf war vor dem Lenkungsschaden) - dachten okay, vielleicht ist der Viano ja ein "Montagsauto" geben wir Mercedes noch eine Chance - da uns einige Ausstattungsfeatures besser gefallen haben als beim Wettbewerber VW, leider. Aber auch hier spinnt die Elektronik hin und wieder ( er ist 2 Monate alt). Mal schauen was noch kommt. Hätten wir den Lenkschaden beim Viano früher gehabt, wäre uns sicherlich kein neuer Stern ins Haus gekommen!

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von d.antonic, April 2017

1,0/5

Hallo liebe Freunde für Vorlieben von Minivans.

Wo soll ich nur anfangen?

Ich hatte insgesammt 2 Vitos 1 v klasse und zuletzt nun einen 2012 viano 3.0cdi mit Vollausstattung.

Wenn ich mich nicht irre leben wir im 21ten Jahrhundert und die Kollegen von Mercedes bringen es nicht fertig das eine Karrosserie nicht nach 4 Jahren beginnt zu Rosten (Armutszeugnis)

Vibrationen vibrationen vibrationen!!!
Das Fahrzeug rüttelt und schüttelt beim 3.0cdi das man fast einen Nierengurt braucht. Nach etlichen versuchen von Reifen und Felgen über Lager und Silentblöcke bis zur Kardanwelle erstzt. Ca. 5000 Franken später nach Ersatz der Kardanwelle schüttelt das Auto nun bei 50 kmh vorher bei 130 kmh.

Nach 4 Jahren Schnauze voll.
Das Auto fährt sich bei verschiedenen Temperaturen entweder sehr ruhig oder jedoch klappert alles, von Türen über Armaturenbrett usw.

Ausser viel Platz, was man bei anderen Herstellern auch bekommt, hat das Fahrzeug nichts zu bieten.

Der 3.0 cdi hat zwar leistung, jedoch völlig schlecht umgesetzt.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieses Fahrzeug von einem sogenenten premium Hersteller gebaut wurde.
Ebenso zweifle ich an der Mercedes Quallität.

Für mich heisst es nie wieder Mercedes.

Sollte es jemals soweit kommen, dass nur noch Mercedes und Tata (Indien)
Fahrzeuge bauen, so würde ich keine Sekunde darüber nachdenken müssen, für welches Fahrzeug ich mich entscheide. Selbst wenn ich nach Indien laufen müsste um mir einen Tata zu holen.

Bei allen 4 Fahrzeugen im Bereich (V) hatte ich nur Kosten und umtriebe. Ratlose Mercedes Werkstätten und kopfschüttelnde kfz spengler maler.

Wenn die Sterne bei der Bewertung ins Minus gehen würden, so gäbte es im untersten minus Bereich vieleicht einen halben Stern, aber nur vielleicht.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von Anonymous, März 2017

4,0/5

Wir haben und vor einigen Monaten einen Viano Grand Avandgard zugelegt.

Positiv:
Erster optischer Eindruck ist super. Die Alkantara Ledersitze und Seitenverkleidung sieht sehr schickt aus. Im hinteren Bereich kann man in kaum einem Auto bequemer reisen. Das Panoramadach lässt viel Licht ins Fahrzeuginnere.

Der Motor ist für einen Diesel sehr leise (sobald er warm gefahren ist) und hat auch ausreichend Kraftreserven so das Reisegeschwindigkeiten von 160-180 locker möglich sind. Berge sind auch bei diesen Geschwindigkeiten kein Problem.

Negativ:
Beim zügigen Beschleudigen im Bereich zwischen 0-100 km/h zittert das Auto etwas. Das habe ich bei 3 Vianos 3.0cdi festgestellt.
Der Verbrauch ist in der Stadt mit 13-14L aus etwas zu hoch.

Beim reinigen des Fahrzeuges fällt auf das die Kunststoffverkleidung und das Armaturenbrett extrem billig sind. Für ein Auto mit einem Neuwert von ca.80.000 Euro aus meiner Sicht nicht zumutbar. Die Materialqualität und Verarbeitung in der E-Klasse ist um längen besser.

Das Aus- und Einbauen der Sitze ist nicht besonders handlich.

Ich bin, abgesehen von den Kunststoffen im Innenraum und dem Verbrauch zufrieden und würde das Auto wieder kaufen. Aber nur mit dem 6 Zylinder.

Das Neue Modell kam für mich nicht infrage weil der Motor bei weitem nicht den Fahrspaß bietet. Der 4 Zylinder hört sich schrecklich an und vermittelt den Eindruck einen Lieferwagen zu fahren auch wenn der innen schick aussieht. Die Kraftentfaltung des 4 Zylinders im neuen Modell kommt bei weitem nicht an den 3.0cdi dran. Warum die Hersteller von Großraum Vans nun komplett auf vernünftige Motoren verzichten erschließt sich mir nicht. Habe mit mehreren besitzern von Viano 3.0cdi gesprochen. Viele haben nur wegen dem Motor vom T5 auf den Viano 3.0CDI gewechselt. Für viele kommt der Nachfolger nicht infrage. Man guckt sich nach alternativen aus den USA um. Dort bekommt man noch Vans mit ordentlichen Fahrleistungen und ausreichend Platz.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von magdeburger, Februar 2017

4,0/5

Ein Riesenbus in extralang, mit 224 Diesel-PS, Vollausstattung mit Leder, Standheizung und Automatik, 6 Einzelsitze. Da macht das Gleiten auf Landstraße und Autobahn so richtig Spaß. Aber auch in der Stadt kommt man gut damit klar, trotz 5,20m Länge und auch ohne Rückfahrkamera, die man gerade hinten dank dem abrupt endenden Heck genau weiß, wo das Auto aufhört.
Leider ein Montagsmodell mit einigen Mängeln (ständiges Klicken beim Tanken, Elektronikprobleme und Wassereinbruch aus dem Schiebedach.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von hubby12, Februar 2017

4,0/5

Ein Familienauto der Marke Benz - Mercedes Benz.
Der Viano ist ein super Auto für mehr als 4 Personen, natürlich auch weniger aber dann lohnt es sich ja nicht solch ein großes Auto zu kaufen. Wie der Name Mercedes schon sagt eher etwas teurer aber dafür gut. Fährt sich/ Fühlt sich bisschen an wie eine Kiste aber beschleunigen tut er sehr gut. Allen Schnickschnack den man so braucht kann man sich gern einbauen lassen. Und die Automatikgetriebe von Mercedes sind auch sehr gut. Hier kann man auch gern zu einem Diesel greifen.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von Anonymous, Dezember 2016

3,0/5

Wir fahren unseren ersten mercedes und unseren letzten,
Unsere Erwartungen waren hoch als wir uns für den Viano Marco Polo 3,0 CDU entschieden haben,es ist ein wunderschönes Fahrzeug,praktisch,komfortabel,elegant und sehr schön zu fahren.
Doch die Enttäuschung kam nach 25tsd km!
Ölverlust am Motor,zwischen Getriebe und Motor,da die Garantie eine Woche abgelaufen war ,gab es zwar Kulanz doch von einem Unternehmen wie mercedes benz hätte ich mehr Zuverlässigkeit erwartet!
Also wird dieses schöne Auto,der Stern oder sonst nichts,unser letzter sein!

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von Anonymous, Oktober 2016

5,0/5

Ich hab seit kurzem meinen Viano 3.0 und bin sehr zufireden mit dem Fahrzeug.
Ist sehr praktisch nach dem Einkauf das Fahrzeug zu beladen.
Ich fühle mich sicher und wohl.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS) von Chayenn, Oktober 2015

4,1/5

Ich bestitze den Viano 639, 3.0 CDI blueTEC, 224 PS, seit Dezember 2011. Damaliger Kaufpreis 53.000 Euro.
Ich kann nur sagen es ist das beste Fahrzeug, dass ich je besessen habe. Kein Vergleich zum Vorgänger.
Das Auto ist sehr agil und wendig im Straßenverkehr, trotz seiner Größe.
Das Fünfgang-Automatikgetriebe schaltet butterweich. Es ist im Fahrzeug kein Klappern, kein Knarzen oder ähnliches zu hören.
Jetzt nach knapp vier Jahren Fahrzeit, hatte ich nur ein Sensorproblem. Es fielen keine Kosten an, da noch Garantie.
Der Spritverbrauch hält sich bei vernünftiger Fahrweise in Grenzen.
Alle Türen schließen zuverlässig und halten die Nässe draußen.
Einen Fehler habe ich damals bei der Bestellung des Fahrzeuges gemacht. Ich hätte eine zweite Schiebetür für die Fahrerseite mitbestellen sollen. Es erleichtert das Be-u. Entladen des Fahrzeuges erheblich.
Ein Siebengang-Automatikgetriebe wäre sinnvoll, ist ist wohl beim Nachfoger-Modell verbaut.

 

Mercedes-Benz Viano Van 2003 - 2014: 3.0 CDI (224 PS)

Hier geht es um eine der populärsten Maschinen für den Viano Van 2003, und zwar die 3.0 CDI (224 PS) von Mercedes-Benz. Von den Fahrern wurde sie mit 3,5 von fünf Sternen bewertet. Der Antrieb lässt sich in ganzen sieben Ausstattungsvarianten individuell an verschiedene Ansprüche anpassen. Auch eine luxuriösere Variante wird angeboten. Verbaut ist auch eine für entspanntes Fahren ausgelegte Automatikgangschaltung mit fünf Gängen. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund 8,4 Liter Diesel.

Umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, können mit dem 3.0 CDI beruhigt sein. Mit der Schadstoffklasse EU5 darf er Umweltzonen befahren. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 221 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den 3.0 CDI von Mercedes-Benz zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS)

  • Leistung
    165 kW/224 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    44.030 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen4
Sitzplätze6
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2010–2014
HSN/TSN1313/BPQ
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.987 ccm
Leistung (kW/PS)165 kW/224 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,1 s
Höchstgeschwindigkeit201 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.763 mm
Breite1.901 mm
Höhe1.872 mm
Kofferraumvolumen
Radstand3.200 mm
Reifengröße225/55 R17 101V
Leergewicht2.130 kg
Maximalgewicht2.800 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.987 ccm
Leistung (kW/PS)165 kW/224 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,1 s
Höchstgeschwindigkeit201 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI (224 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt75 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,4 l/100 km (kombiniert)
10,9 l/100 km (innerorts)
7,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben221 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch10,5 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen278 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

Alternativen

Mercedes-Benz Viano 3.0 CDI 224 PS (2003–2014)