Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz SLR
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz SLR
  6. SLR McLaren (626 PS)

Mercedes-Benz SLR SLR McLaren 626 PS (2003–2009)

Mercedes-Benz SLR SLR McLaren 626 PS (2003–2009)
19 Bilder
Varianten
  • Leistung
    460 kW/626 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    3,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    452.200 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    14,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseExoten
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2003–2009
HSN/TSN0999/271
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum5.439 ccm
Leistung (kW/PS)460 kW/626 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h3,8 s
Höchstgeschwindigkeit334 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.656 mm
Breite1.908 mm
Höhe1.261 mm
Kofferraumvolumen272 Liter
Radstand2.700 mm
Reifengröße245/40 R18 Z (vorne)
295/35 R18 Z (hinten)
Leergewicht1.768 kg
Maximalgewicht1.940 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum5.439 ccm
Leistung (kW/PS)460 kW/626 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h3,8 s
Höchstgeschwindigkeit334 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt97 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben14,5 l/100 km (kombiniert)
20,9 l/100 km (innerorts)
10,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben348 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab452.200 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat269,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz SLR SLR McLaren (626 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SLR SLR McLaren (626 PS) von Anonymous, September 2008

3,7/5

Leute, DAS ist die Wahrheit.
626 PS verteilt auf 8 Zylinder und ein Hubraum von 5439 cm³. Nein das ist kein Ferrari sondern ein Mercedes - nämlich der McLaren SLR.
Ein Kollege meines Vaters wird dieses Auto demnächst verkaufen.
Grund genug für mich mir das Auto mal Genauer an zugucken.
Das Design ist Wunderschön und überzeugt durch Gerade Linien und der (für Mercedes Untypischen) spitzen Schnauze (Entschuldigung für die Wortwahl :-)).
Des weiteren bekommt man Rote Vollschalensitze sowie ein Multitronic Lenkrad und diverse andere Spielereien zum Basispreis von knapp 452 Tausend Euro serienmäßig dazu.
Aber wer achtet denn schon nur auf das Äußere ? Was zählt sind doch die Inneren Werte ;-) und die können sich bei dem McLaren SLR wirklich sehen lassen.
Wie Bereits Oben schon Gesagt haben wir einen starken Motor (von 0 Auf 100 geht's in knapp 4 Sekunden.) der meiner Meinung nach nur Bedingt für den Stadtverkehr Gedacht ist da der Verbrauch in der Stadt bei knapp 22 Litern liegt.
Auf der Autobahn zeigt der SLR jedoch seine Wirkung.
Die Linke Spur ist leer , wenn der SLR auftaucht.
Das , was man sonst nur von Porsche kennt (nämlich dass alle die Spur wechseln) gibt es jetzt auch bei Mercedes.
Und was wäre ein starker Motor ohne Gute Verarbeitung. Aber auch hier hat Mercedes ordentlich gearbeitet - Rotes Leder, Vollschalensitze, Rennsportlenkrad und und und ... der Innenraum lässt nichts aber auch gar nichts offen und ist auf einem Hohen Niveau so kann man sich Fühlen wie "The King of the Road".
Dieser Aspekt wird auch durch die Flügeltüren widergespiegelt.
Jedoch muss man sich erst daran Gewöhnen die Türen nach Oben Hin auf zumachen - was mir auch schon Schwierigkeiten bereitete ;-).
Neidische Blicke und sogar Fotos sind ganz normal , wenn man mit diesem Auto irgendwo steht.
Doch Leider Leider gibt es auch Nachteile...
Da wären z. B die Extrem hohen Sprit kosten die Außerorts doch bei 13 und auf der Autobahn bei 16-18 Litern liegen.
Aber Bekanntlich stimmen die Angaben der Hersteller meist nicht mit den Tatsächlichen Ergebnissen überein.
Die Unterhaltskosten kann man Leider auch vergessen , da durch das Viele Benzin dass der Motor verlangt schon mal gern ein Schein im Geldbeutel fehlt.
Alltagstauglichkeit ist 2 Geteilt - Einerseits ist Einkaufen ein wirklich großes Problem.
Aber andererseits zieht Man(n) doch gerne Neidische Blicke auf sich.
Nun lass ichs mal gut sein und schließe an dieser Stelle diesen Erfahrungsbericht mit einem Guten Gefühl ab.
Fazit (Motor): Der McLaren SLR ist ein Sportwagen der nur Bedingt für Stadt und Außerörtlichen Verkehr geeignet ist.
Auf der Autobahn fühlt er sich wohl.
Fazit (Design): Sportlich , Schlank - Toll.
Fazit (Verarbeitung): Viel Leder Viel Carbon - TOP!
Fazit (Alltagstauglichkeit): Kleiner Kofferraum jedoch übersichtliches Heck - Einkaufen Problem Ein parken Kein Problem :-).
Fazit (Unterhaltskosten): Durch die Hohen Sprit kosten eher ein Negativer Aspekt des SLR
+Design
+Motor
+Verarbeitung
Jedoch auch Negativ
-Preis
-Unterhaltskosten

Fazit (GESAMT): Toller Sportwagen der alles Verkörpert was Man(n) will - Starker Motor, Schickes Design und und und...
Nochmal alle Aspekte im Überblick

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SLR SLR McLaren (626 PS) von vein, Juni 2008

3,3/5

Der SLR ist aus meiner Sicht wohl die irrationalste Investion, die man derzeit bei Mercedes machen kann!

- Ein Design, das seinesgleichen sucht, einfach nur GEIL !!
- PS bis zum dorthinaus
- Riesentank
- Riesenverbrauch
- Riesenpreis
- pfeilschnell
- unglaublicher Sprint von 0 auf 100 (nur 3,8s)
- für seine Ausmaße relativ leicht

Also ein Exote durch und durch!!

Wenn ich das nötige Kleingeld zur Verfügung hätte, wäre ich aber einer der ersten Irren gewesen, die sich einen SLR McLaren bestellt hätten.
Allein das Design und der unbeschreibliche Sound des Motors lassen bei mir eine Gänsehaut entstehen.
Ich hoffe, dass ich irgendwann mal in den Genuss kommen werde, einen SLR zu fahren, bis dahin muss ich leider weiter träumen.