Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz SL
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz SL
  6. 300 SL (188 PS)

Mercedes-Benz SL 300 SL 180 PS (1972–1985)

 

Mercedes-Benz SL 300 SL 180 PS (1972–1985)
10 Bilder

Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS)

4,6/5

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) von johannesdoppelhofer, März 2009

4,4/5

Das beste Auto das ich mir in den letzten 8 Jahren zugelegt habe. Ein Traum im Sommer so ab ca. 25° Außentemperatur.
Einsteigen, starten, losfahren und spass haben.
Macht kaum Probleme, und ist herlich zu fahren.

Hannes

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) von Pilgerfahrer, Oktober 2008

5,0/5

Bekannter Mangel bei der Baureihe ist das nicht beherrschbare Spiel im Lenkgetriebe.
Den 300er kann man bei geeigneter angepasster Fahrweise mit 11- 11,5 Litern auf 100 km fahren.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) von Anonymous, August 2008

5,0/5

Mein Bericht Nr.100 soll natürlich ein besonderer sein, und ich möchte diesen dem wohl schönsten und faszinierendsten Fahrzeug der Welt widmen.
- Mercedes-Benz 300 SL -
Und Ihr werdet es kaum glauben - ich habe ihn sogar selbst gefahren, als ich einen vor über 20 Jahren einem Schweizer Steuerberater aus der Schweiz besorgen mußte,bzw.durfte.

Es war 1984 und ich hatte einen Anfrage für einen SL 300.
Gefunden hatte ich einen in den USA für damals knapp 82.000 $
Was für ein Schnäppchen, bedenkt man, was ein Gullwing heute kostet. Hätte ich ihn doch nur für mich behalten!! Wie blöd kann man(n)nur sein??

Doch nun zum Prachtstück des Autobau´s schlechthin.
Gleich mal was zur History:
Die Zahl 300 steht in der Verkaufsbezeichnung für ein Zehntel des Hubraums in Kubikzentimeter gemessen, die Zusatzbezeichnung SL ist die Kurzform für „Sport Leicht“.

Das Original der W194 errang schon 1952 große Erfolge im Rennsport, worauf sich ein US Importeur namens Maxi
Hoffmann eine Straßenversion für seine erlesene Kundschaft wünschte. Nach langen Hick-Hack und Abwägen des Risikos fiel die Entscheidung für eine Serienproduktion des 300 SL, der Straßenversion W 198. Außerdem wurde die Produktion eines kleineren Roadsters, des Mercedes-Benz R121 (190 SL), bekannt gegeben.
Mercedes-Benz erlebte auf der Motor Show in New York eine enorm positive Besucherresonanz auf den 300 SL und den 190 SL und so begann die Serienproduktion schon im August 1954 im Werk Sindelfingen.
Der Preis des W 198 wurde auf 29.000 DM festgelegt – damals eine enorme Summe !!!
Die Karosserie des W 198 folgte einer möglichst günstigen Aerodynamik. Die auffälligen Flügeltüren waren aufgrund der Fahrzeugkonstruktion nötig.Die Außenhaut des 300 SL bedeckte einen Rahmen, der an den Fahrzeugflanken zum Vorteil der Stabilität weit nach oben reichte. Herkömmliche Fahrzeugtüren konnte man daher nicht einsetzen. Im englischsprachigen Raum bekam der W 198 wegen der Flügeltüren den Beinamen „Gullwing“.
Die Karosserie des 300 SL wurde zum größten Teil aus hochwertigem Stahlblech hergestellt, die Motorhaube, die Kofferraumklappe, die Schweller- und Türhaut jedoch aus Aluminium. Auf Wunsch und gegen einen verhältnismäßig geringen Aufpreis bestand die gesamte Karosserie aus Leichtmetall, wodurch das Fahrzeug 80 Kilogramm leichter wurde.
Der Sechszylinder-Motor des W 186 II wurde stark modifiziert und erhielt unter anderem statt des Vergasers eine Benzineinspritzung, zur damaligen Zeit und noch lange danach ein technischer Leckerbissen.
Mit seinen 215 PS erreichte er je nach Hinterachsübersetzung einen schier unfaßbare Höchstgeschwindikeit von 260km/h!
Für die Beschleunigung von 0 bis 100 km/h wurden im Mittel 10 Sekunden benötigt. Doch auch hier spielte die gewählte Übersetzung eine Rolle. Eine noch bessere Beschleunigung boten die Übersetzungen 1 : 3,89 und 1 : 4,11.
Den Verbrauch ermittelten zeitgenössische Autotester mit durchschnittlich rund 15 Liter Benzin, was ich in etwa bestätigen kann, da ich doch immerhin ca.300 km mit dem Traum gefahren bin. Im Heck war ein 100-Liter-Tank untergebracht, gegen Aufpreis gab es auch eine 130l Ausführung.
Das Einsteigen in den 300 SL erfordert einige Übung aufgrund des knapp bemessenen Innenraums und des breiten Einstiegs. Damit die Beine einfacher in Richtung Pedale gefädelt werden können, lässt sich beim Coupé das Lenkrad im Bereich der Lenkradnabe mit dem unteren Teil voran in Richtung Armaturenbrett nach vorne klappen, wodurch der obere Teil in den Fahrgastraum ragte. Der Klappvorgang erfordert auch, den Wagen in einer bestimmten Lenkradstellung abzustellen.
Der Innenraum des 300 SL Coupés war nicht luxuriös ausgestattet. Standardmäßig wurde für den Sitzbezug Stoff in vier karierten Mustern angeboten. Doch selbsverständlich orderten viele die Lederbezüge, die beim später angebotenen Roadster zur Serienausstattung gehörten.

Im Hauptblickfeld des Fahrers liegen links der Drehzahlmesser und rechts der Tachometer und natürlich das große champagnerfarbe Lenkrad. Unter diesen Instrumenten befinden sich jeweils zwei Zusatzinstrumente. Die Zeituhr befindet sich leicht nach rechts versetzt in der Mitte des in Aluminium gehaltenen Armaturenbretts. Der Innenspiegel ist auf dem Armaturenbrett angebracht.

Wer im Sommer mit dem SL unterwegs war, dem konnte schon reichlich warm werden, da es noch keine Klimaanlage gab, und auch die Seitenscheiben nicht zu öffnen waren. Da hieß es öfters mal anhalten, die Wings öffnen und lüften.

1400 Flügeltürer wurden gebaut und zum größten Teil in die USA verkauft, was erklärt, warum die meisten noch immer in einem äußerst guten Zustand sind.
Wer sich heute einen kaufen will, sollte keine all zu großen Geldprobleme haben. Unter 400.000 Euro tut sich quasi gar nichts. Dazu kommen dann noch in der Regel ein paar Restaurationskosten im guten 6-stelligen Bereich.

Doch wer es sich leisten kann, wird es sicher nicht bereuen, denn ein faszinierenderes Fahrzeug mit weiterhin fast garantierter Wertsteigerung wird man auf diesem Erdball wohl kaum finden.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) von RBluhm, August 2008

5,0/5

Schöner zeitloser Youngtimer mit hohem Spaßfaktor.Unterhaltskosten sind ausgewogen.Ersatzteile liegen im gutem Preis,Leistungsverhältniss! Alle Teile sind problemlos zu bekommen.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) von rehenning, Juni 2008

4,1/5

Sehr zuverlässiger Youngtimer mit stetiger Wertsteigerung.

Der 300SL ist die zuverlässigste Version aller R107 Varianten (280, 300, 320, 350, 450, 500, 560)
der KAT kann mit KLR Zusatz ohne Probleme die grüne Feinstaubplakette bekommen. Freies fahren in allen Zonen!

Probleme gibt es zum Teil mit den elektr. Steuereinheiten, z.B. Tempomat, Klima/Heizungssteuerung, Motorsteuerrung etc. da die alten Elkos auf den Platinen den Geist aufgeben. Darauf haben sich aber einige Dienstleister bereits spezialisiert um hier einen Austausch bzw. Reparatur zu annehmbaren Preisen anzubieten.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) von sevendb, August 2007

4,3/5

HATTE SELBST 6 jahre lang den 350er SLC Bj 77 !!!
mit vollausstattung.,.wurzelholz weisses büffelleder der edeltuner-firma könig in schneeweis usw.,.einfach nur ein suuper wagen,.,.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS) von soenke, Juni 2007

4,4/5

Ich liebe dieses Auto. Es ist mein Kindheitstraum.
Barocke, verchromte Kiste. 1,5 Tonnen Kraft und Eleganz. Kein Sportwagen, sonder ein Cruiser. Nicht zum posen, sondern um weltvergessen auf Serpentinen dahinzugleiten. Trotzdem alltagstauglich und relativ sparsam. Das Motorengeräusch, wie die Türen ins Schloss fallen - wunderbar! Wehe, er wird mit Tuning-Kinkerlitzchen verschandelt. Ich würde dafür Gefängnisstrafe verhängen. Er ist in meinen Augen Weltkulturerbe.

Alle Varianten
Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS)

  • Leistung
    158 kW/215 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,7 s
  • Neupreis ab
    15.000 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    16,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformRoadster
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum2.996 ccm
Leistung (kW/PS)158 kW/215 PS
Zylinder6
Antriebsart
0-100 km/h8,7 s
Höchstgeschwindigkeit232 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht1.295 kg
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum2.996 ccm
Leistung (kW/PS)158 kW/215 PS
Zylinder6
Antriebsart
0-100 km/h8,7 s
Höchstgeschwindigkeit232 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Mercedes-Benz SL 300 SL (188 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt100 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben16,5 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben384 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Mercedes-Benz SL berechnen!

Alternativen

Mercedes-Benz SL 300 SL 180 PS (1972–1985)