Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Maserati Modelle
  4. Alle Baureihen Maserati Coupé Modell
  5. Alle Motoren Maserati Coupé Modell
  6. 4.2 V8 (390 PS)

Maserati Coupé Modell 4.2 V8 390 PS (2002–2007)

Maserati Coupé Modell 4.2 V8 390 PS (2002–2007)
6 Bilder

Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS) Preis:

Gebraucht ab durchschnittlich: 3.000,00 €
Varianten
  • Leistung
    287 kW/390 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    4,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    89.560 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    17,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseExoten
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2004–2007
HSN/TSN4014/307
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum4.244 ccm
Leistung (kW/PS)287 kW/390 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h4,9 s
Höchstgeschwindigkeit285 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.523 mm
Breite1.822 mm
Höhe1.305 mm
Kofferraumvolumen
Radstand2.660 mm
Reifengröße235/40 R18 (vorne)
265/35 R18 (hinten)
Leergewicht1.570 kg
Maximalgewicht2.060 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum4.244 ccm
Leistung (kW/PS)287 kW/390 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h4,9 s
Höchstgeschwindigkeit285 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt88 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben17,5 l/100 km (kombiniert)
26,0 l/100 km (innerorts)
12,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben400 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS)

Ehem. Neupreis ab89.560 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat321,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS) von Anonymous, Februar 2019

5,0/5

1. Zuverlässig
2. Servicekosten entsprechen der dt. Limosinen
3. Außergewöhnlicher Sound und Design

Ich fahre das Cambiocorsa-Getriebe ( CC), und bin sehr glücklich darüber. Wer sich auf diesen Wagen einfühlt und das CC versteht, hat sehr viel Spaß damit. Es ist nichts für Grobmotoriger oder Wim Diesel Fans!!
Der Wagen ist nicht perfekt, das will er auch gar nicht. Ist teilweise wie bei den Frauen ( oder andersrum), die perfekten sind die nach kürze die langweiligsten.
In einigen Vergleichen im Jahr 2003-2004 war er besser als der damalige Porsche. Natürlich kann ich den Wagen mit einem derzeitigen Maserati oder Porsche nicht mehr vergleichen. Aber er geht wirklich in den Kurven gut, vorausgesetzt man hat das verstellbare Skyhook als Sonderausstattung.Die gute Längsdynamik ist immer vorhanden. Der Verbrauch ist für diesen Motor OK. Selbst bei meinem kleinem BMW M 140ix geht nix unter 13l bei eigentlichem mehr segeln als fahren!!

P.S. Die ersten Audi TT sind ständig aus der Kurve geflogen, weil das Fahrwerk scheiße war. Da hat man dann schnell nachgebessert, so das jeder damit schnell fahren konnte.

Erfahrungsbericht Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS) von ltgmn, Februar 2011

3,4/5

das wichtigste vorab: wer den wagen später wieder verkaufen will, sollte sich davon verabschieden, einen guten preis zu bekommen...

zum wagen: motor mit v8 sauger von ferrari ist toll und kann extrem sportlich beansprucht werden, ohne dass man(n) sich sorgen machen muss. einzig auf den ölstand sollte man achten und ggf. nach jeder saison einen ölwechsel anpeilen. zuwenig oder zuviel oder zu altes öl mag dieser motor überhaupt nicht.

zum fahrverhalten: also ich hab schon viele autos gehabt bzw bin auch mit vielen gefahren, aber ein SO SCHLECHTES fahrwerk wie beim 4-2er masi habe ich noch nie erlebt! sogar mein alter golf II liegt besser in der kurve. warum schlecht? weil die federung so soft ist und weil die gewichtsverteilung schlecht ist. beides kann man mit geld beheben, so dass der wagen dann in schnellen kurven einfacherer zu steuern ist. trotzdem ist jedes andere auto besser in kurven. man hat das gefühl (beim masi), man weiss nie so genau, ob er jetzt jeden moment ausbricht oder nicht...

zum navisystem: nachteil ist hier eindeutig, dass man nicht gleichzeitig musik-cds UND navi cd benutzen kann....

zum verbrauch: in österreich schaffe ich nie unter 14 liter pro 100 km im stadtverkehr, fahre aber dann schon seeeehr sparsam und brav. das bedeutet beim tankvolumen max. 450km reichweite. dann ist sense. ansonsten eher so bei 17 liter - jetzt kommts: in IRLAND jedoch (ich weiss bis heute nicht warum) konnte ich aber BEI GLEICHEM FAHRVERHALTEN bis zu 750km weit fahren! unglaublich, ich glaube, die iren tun irgendwas in den benzin rein und deshalb!!!

problemchen: schloss vom kofferraum klemmt und kann mit einem trick überlistet werden, das leder vom lenkrad löst sich ab ca 40.000km, kann aber nachlackiert werden, die klimaanlage ist bei voller leistung noch immer schwach an heissen tagen, da der motor VORNE ist, kann man im sommer kaum die fenster öffnen, OHNE dass extrem heisse luft (auf bei schneller fahrt) in den fahrgastraum kommt, dh es ist immer schön warm drinnen, auch wenn es draussen etwas kühler ist, wenn man grösser als 1,85cm ist, dann hat man kaum platz als fahrer, dh über dem kopf nur mehr 1-2 cm freiraum, beim fahren in der nacht sieht man dann über spiegelungen in der windschutzscheibe die anzeigelichter am tacho, das ist lästig. der wagen wird mit jeder bereifung eine gefahr bei regen und auf nasser fahrbahn. da sollte man ihn eher stehen lassen...

positives: wunderschönes interieur, bequeme rücksitze mit ausreichend platz, bequemes fahren über weite distanzen ohne rückenschmerzen möglich, ein hingucker, ein fahrzeug für menschen, die eher wert auf ästetik und nicht auf kurvengeschwindigkeiten legen, der handschalter ist inzwischen ein begehrtes stück geworden, da der cambiocorsa absolut eine fehlkonstruktion (beim schalten) geworden ist, zuverlässiger motor,

winter: ich bin im winter in österreich nie gefahren, aber der masi wäre mit sitzheizung und sonst. heizung absolut wintertauglich, auch die vielen ps hindern nicht am fahren auf winterlichen strassen!

fazit: wenn man wert legt auf ein seltenes stück, das handgefertigt ist und voll schönem italienischen design strotz und wenn man sich so einen wagen (inklusive laufendem betrieb) leisten kann, dann wird er viel freude bereiten! will man spass auf der strasse haben, sollte man sich lieber einen audi TT quattro oder einen nissan GTR oder ein anderes gerät kaufen. die bringen die ps besser auf den asphalt und haften dort dann auch...

Erfahrungsbericht Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS) von Alfonso, Januar 2011

4,2/5

Hallo fahre einen 4200 cc aus 2006 und bin begeistert. Der Wagen ist absolut alltagstauglich und hat sogar ein schneeschalter in der mittelkonsole für alle 'verruckten' die damit in Skiurlaub fahren wollen. er bildet die perfekte Symbiose aus Schönheit und Eleganz, Sportlichkeit und Understatement. Ein italienischer 'james bond' Wagen. Wer hier auf den Verbrauch schaut sollte ihn in der Garage stehen lassen oder 'einheitsbrei' fahren. Wer auf Gänsehaut steht und Emotionen braucht sollte zugreifen! Das berüchtigte cc Getriebe ist problemlos und nahezu ruckelfrei zu fahren, wenn man etwas mehr Gefühl in den füssen hat und die Kupplung wird dadurch ebenfalls nicht mehr als bei anderen Sportwagen verschlissen. Der Maserati ist ein Fahrzeug für Echte Fahrer. Man muss ihn studieren und verstehen lernen, wer das schafft wird in einer ganz anderen Liga unterwegs sein.

Erfahrungsbericht Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS) von Anonymous, Januar 2010

3,6/5

Das Maserati Coupe 4200 CC unterliegt in allen fahrdynamischen Disziplinen Herstellern wie Porsche, AMG-Modellen und BMW-M Modellen. Auch sind die Verbrauchswerte sehr hoch, was aber auch am hohen Fahrzeuggewicht liegt. Wie von vielen schon berichtet, ist die Verarbeitung durchaus auf hohem Nieveau. Vollverzinkung und sonstige Maßnahmen lassen ein langes Fahrzeugleben zu. Auch die Alltagstauglichkeit ist bestens. Sicherlich ist die CC Schaltung gewöhnungsbedürftig und modernen Getrieben (PDK, Wandler) hoffnungslos unterlegen. Doch wer will schon jeder zehntel Sekunde nachjagen, jede Kurve mit maximal möglicher Geschwindigkeit nehmen. Fahrer die dies brauchen, greifen besser zu 911 und Co, doch fehlt ihnen allen der Dreizack im Kühlergrill. Und dies ist es, was es so einmalig macht, was die Emotionen weckt und einem die Tränen in die Augen treibt, wenn der 8-Zylinder im Tunnel auf dem Weg an den Gardasee sein Konzert gibt - und das ist von allen unerreicht. Für Individualisten ist Maserati ab Modelljahr 2004 die absolut richtige Kaufentscheidung!

Erfahrungsbericht Maserati Coupé Modell 4.2 V8 (390 PS) von Anonymous, Juli 2008

2,6/5

Maserati Spyder GT (4200), absolut alltagstauglich. Er könnte etwas mehr Durchzug haben. An Induvidualisierung Umbau-, Tuning-Angeboten fehlt es etwas. Sehr zu finden.

Bisherige Mängel: Scheinwerferdichtung links vorne ist auf der Autobahn verrutsch und hängt heraus. Das Dach geht manchmal nicht komplett zu, mit Betätigung des Notschalters geht es wieder. Etwas zuviel Spritverbrauch, viel besser als beim Turbo (3200), aber immer noch zuviel - können andere besser. Die Bremsen könnten besser zu packen. Der Sportmodus ist kaum merkbar, könnte ausgeprägter sein. Das Heck kommt sehr schnell, lässt sich gut einfangen. Die Bedingungselemente sind NICHT selbserklärend - sehr schlecht. So wie man ein Handbuch in die Hand nehmen muss, haben die Konstrukteure etwas falsch gemacht.

Alternativen

Maserati Coupé Modell 4.2 V8 390 PS (2002–2007)