Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Jaguar Modelle
  4. Alle Baureihen Jaguar S-Type
  5. Alle Motoren Jaguar S-Type
  6. 2.7 D V6 Biturbo (207 PS)

Jaguar S-Type 2.7 D V6 Biturbo 207 PS (1999–2007)

Jaguar S-Type 2.7 D V6 Biturbo 207 PS (1999–2007)
36 Bilder
Varianten
  • Leistung
    152 kW/207 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    40.000 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2004–2005
HSN/TSN2051/382
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.720 ccm
Leistung (kW/PS)152 kW/207 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h8,5 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.850 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.905 mm
Breite1.819 mm
Höhe1.448 mm
Kofferraumvolumen400 – 810 Liter
Radstand2.909 mm
Reifengröße235/50 R17 V
Leergewicht1.734 kg
Maximalgewicht2.255 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.720 ccm
Leistung (kW/PS)152 kW/207 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h8,5 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.850 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt69 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,4 l/100 km (kombiniert)
9,8 l/100 km (innerorts)
6,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben194 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,3 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen218 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab40.000 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Jaguar S-Type 2.7 D V6 Biturbo (207 PS)

4,2/5

5,0/5

Meinung von hahn.s04, August 2017

Ja, ich würde es wieder tun!
Einmal im Leben wollte ich einen Jaguar fahren und entschied mich für den S - type.
Richtig gemacht. Ich habe jetzt die Zahnriemen wechseln lassen (10 Jahre). Der kleinere der Beiden wäre noch nicht fällig gewesen, aber wenn man schon mal dran ist. Habe mich im Netz informiert und über"Caroobi" ein passendes Angebot bekommen. Empfehlenswerter Service!
An Reparaturen ist nicht viel gewesen, bis dato.
Getriebe macht keine Probleme, Klimaanlage ist ausreichend und noch immer fehlerfrei, Differential i.O. und auch an der Elektrik ist nichts zu beanstanden. Bei jetzt 120.000km, kann ich hoffen, dass die Katze und ich noch eine lange und angenehme Zeit haben werden.
Sicherlich sind die Steuern beim Diesel etwas hoch und auch manches Ersatzteil etwas teurer. Das weiß man ja vorher.
Es ist einfach schön dieses Auto zu bewegen, das Drehmoment zu genießen und entspannt hinterm Lenkrade zu sitzen. Für Kurzstrecken ist die Katze übrigens nichts.
Also, immer schön nach dem Öl schauen, reinsetzen und ein Gesicht in der Menge fahren.
Immer wieder!!!! Glück. auf aussem Revier und viel Freude mit dem S - Typ.

5,0/5

Meinung von hjmalcowszki, Februar 2017

Der letzten aktuellen Bewertung kann ich mich in Gänze anschließen. Wunderbares Fahrzeug, das Komfort und Sportlichkeit aus einem Guß bietet (empfehle Spurverbreiterung hinten, damit wird die Straßenlage deutlich verbessert. Chiptuning m.M. nach unnötig bei diesem leistungsstarken und leisen! Peugeot-Motor samt unproblamtsicher ZF-Getriebeautomatik). Niedrige Einstandskosten gebraucht dazu, allerdings rel. hohe Kfz-Steuer und Ver- sicherungs- und Ersatzteilkosten; Werkstattpreise im üblichen Rahmen, sofern man eine gute freie Werkstatt wie ich nutzen kann). Fazit: sehr empfehlenwert!

3,2/5

Meinung von Peter74, Juni 2016

Sehr komfortables und zuverlässiges Auto. In der Regel gut ausgestattet. Jedoch komplexe Technik, Motorraum sehr verbaut beim Diesel. Warungsarm und langlebig aber hohe Reparaturkosten da Motorraum sehr verbaut und aufwendig konstruiert. Ersatzteile und Verschleißteile neu recht teuer aber bezahlbar.

4,7/5

Meinung von Fjord222, März 2016

Der Jaguar S-Type 2.7 d fährt sich wie ein Sportwagen und untersteuert nicht. Trotz sportlicher Härte des Fahrwerkes ist er sehr komfortabel gefedert und im Vergleich mit anderen Wagen dieser Klasse besonders leise. So leise, dass letzte Woche beim TÜV (MFK) der Prüfer auf der Probefahrt garnicht gemerkt hat, dass es ein Diesel war. Das merkte er erst später beim Abgastest! Lenkung, Bremsen, Motor, Automatik-Getriebe und das Fahrwerk mit Alu-Querlenkern sind von der Leistung her perfekt und sehr gut aufeinander abgestimmt. Habe den Wagen (Bj. 2005 ohne Partikelfilter) im Jahre 2010 mit 45'000 km erworben. Heute hat er 215'000 km. Die Sitze sind (auch auf langen Strecken) das Beste was ich bisher hatte. Die Ausstattung (Version Business) ist vollständig und praktisch. Die Qualität der Innenausstattung, der Karrosserie und der Lackierung ist hervorragend, was man besonders dann merkt, wenn der Wagen schon älter ist. Wenn ich mit dem Wagen unterwegs bin, meinen die Leute er hätte nur sehr wenig km, da er wegen der guten Qualität von Innen und Aussen fast neuwertig aussieht. Die umlegbaren Lehnen der Rücksitze haben eine glatte und verstärkte Rückseite und schaffen eine fast ebene Ladefläche wie in einem Kombi. So kann man sehr viel laden. Das vollbeladene Fahrzeug liegt hinten kaum tiefer als unbeladen, obwohl es keine Niveauregulierung hat. Die serienmässige Freisprechanlage hat eine ältere Bluetooth-Version und funktioniert desshalb lediglich bis zum I-Phone 4S. Besonders kann man auch die Sparsamkeit und die Zuverlässigkeit erwähnen. Über die gesamte Laufdauer habe ich einen Verbrauch von 7.2 Liter Diesel. Defekte waren bisher lediglich: Elektrische Handbremse, Lichtmaschine und die elektrische Verstellung des Beifahrersitzes. Da selbst neue Originalteile heute sehr günstig zu haben sind, waren die Reparaturen sehr preiswert. Ich wechsele das Öl alle 10 tsd. km mit Filter und habe das Getriebe bei 150 tsd. km nach der Tim-Eckert Methode spülen lassen. Das einzige dauerhafte Problem sind die vorderen Scheinwerfer, an denen die Kunststoff-Hebel der elektrischen Höhenverstellung abbrechen. Das ist ein echter Konstruktionsfehler, der beim XF behoben wurde. Ansonsten ist auch die Scheinwerferwaschanlage nicht das gelbe vom Ei, da sie wieder defekt ist. Auch fliegen die Abdeckungen der Düsen bei starkem Regen auf der Autobahn weg, da sie nicht gut befestigt sind. Der Ersatz kostet mit Lackierung EUR 75.-- p. Stck. Reparaturen lasse ich in München machen bei ATU Bodenseestrasse oder bei Jaguar (Avalon Cars), ebenfalls in München. Beide Werkstätten sind sehr freudlich, schnell und zuverlässig und vergleichsweise preiswert. Zusammenfassend ist das Auto (Nach 2 fabrikneuen E-Klassen und 3 fabrikneuen BMW 3er u. 5er) das Beste, was ich je gehabt habe. Ich werde den Wagen bis 300 tsd. fahren und dann einen neueren XF 3.0 Diesel kaufen. N. b. wohne in der Schweiz.

2,9/5

Meinung von Anonymous, Februar 2012

Wagen jetzt 5,5 jahre alt. Nach anfänglicher Begeisterung macht sich großer Ärger breit. Motor und Getriebe erweisen sich als Problem - trotz sehr zurückhaltender Fahrweise. Bei rund 60.000 km: Turbolader und Abgasrückführung links defekt: ca. 2.700 € Schaden. Bei rund 80.000 km: automatisches Getriebe mit Schaltdefekt - Abschleppen und ca. 700 € Schaden. Bei jetzt 99.970 km aktuell zweiter Turbolader defekt - Wagen in Reparatur. Automatisches Getriebe ruckt unzwischen bei Schaltvorgang spürbar. Mich interessieren Langzeiterfahrungen.

4,3/5

Meinung von JayPu, Februar 2010

Nach diversen deutschen und anderen ausländischen Modellen mein erster JAG und zugleich meine erste wirklich positive Überraschung!!!

Ein "rollendes Wohnzimmer" hatte ich ja vielleicht von einem Jaguar erwartet.
Das man darin den laufenden Dieselmotor allein an der sich bewegenden Nadel des Drehzahlmessers bemerkt, war dann allerdings schon ein Erlebnis der besonderen Art.

Die seidenweichen Gangwechsel der perfekt passenden Automatik, die äußerst bequemen Sitze, dazu das nahezu "plastikfreie" Interieur - in Verbindung mit dem fast alle Wellen locker schluckenden Fahrwerk scheint irgendwie jede noch so lange Fahrt viel zu schnell vorbei zu sein.

Apropos lange Fahrt!

Ein Verbrauch von ca. 7,6l/100km (ausgewogener Mix von Stadt, Land & Autobahn) bei recht zügiger Fahrweise, braucht in dieser Fahrzeugklasse sicherlich keinen Vergleich zu scheuen.

Vermitteln Optik und Ausstattung des S-Type dabei vielleicht den Eindruck eines braven Rassekätzchens; seine Fahrleistungen machen dem Namesgeber in jedem Fall (einigermaßen unerwartet) alle Ehre und den Blick zum Tacho (wegen des kaum hörbaren Motors) zur ständigen Pflicht.

Mein Fazit:

Wer die Typischen Eigenschaften einer echten englischen Limosine sucht ist mit dem S-Type bestens bedient und bekommt den "Sportsman" sogar noch mit dazu.

Zudem freut sich der Geldbeutel über den Geringen Verbrauch und die Umwelt über die verträglichen Emissionen per Partikelfilter.

Und in Sachen Preis/Leistung & Image:

Warum fragen mich Bekannte mit S-Klasse oder neuestem Audi-TT, wie ich mir diesen Wagen leisten kann???

4,9/5

Meinung von malze56, November 2009

Den Wagen bin ich einmal gefahren, als meiner zur Inspektion in der Werkstatt war. Seidenweich laufender 6 Zylinder Motor. Man merkt fast nicht, dass man einen Diesel fährt. Gegenüber dem x-type weicheres Fahrwerk, dass so gut wie alles wegschluckt. Die Ledersitze sind sehr bequem und alles macht einen hochwertigen Eindruck. Ich fuhr allerdings auch die Executive Version. Platz ist genügend vorhanden, das ist aber bei einem Jaguar auch kein Kriterium. Hiermit will ja kein Maler seine Farbdosen durch die Gegend fahren. Die Verarbeitung ist seit Ford das Sagen hat(te) sehr gut. Reparaturanfällig sind die Wagen auch nicht (bestätigte mir die Werkstatt, als ich den Wagen dann kaufen wollte). Aufpassen muß man ein wenig mit dem Partikelfilter. Wenn man immer nur Kurzstrecke fährt setzt dieser sich zu. Folge: Werkstattaufenthalt. Meines Ermessen nach einer der schönsten
Wagen, die in den letzten 10 Jahren auf den Markt gekommen sind. Das Design des Nachfolgers ist Geschmackssache.

4,6/5

Meinung von samos6004, April 2009

Nach einer wunderschönen Zeit von 2001 bis 2007 mit dem früheren XKR musste ich aufgrund der Einwände meiner geliebten Ehegattin schweren Herzens auf die letzte produzierte S-Type Diesel umstellen.
Inzwischen bin ich aber sehr zufrieden mit der Sportlimousine und bereue nur hin und wieder den XKR, wenn eines der neuen Modelle
vorbeifährt. Der S-Type ist der perfekte Jaguar für die Vernunft, auch nach 40'000 Km nicht die kleinste Reparatur und einen Verbrauch von ca. 8.8 l im Durchschnitt. Aber wahrscheinlich wechsle ich ihn trotzdem nächsten gegen einen XKR ein. Der ist dann für das richtige Jaguargefühl.

4,1/5

Meinung von DieterS, Januar 2009

EZ 12/2006, gekauft 11/08 mit 35000km, seither 4500km gefahren.
Nach einem desaströsen 'Jaguar Versuch' vor etlichen Jahren (XJ12 5.3) habe ich mich erstmals wieder an eine 'Katze' gewagt - bisher ein Genuss ohne Reue.

+ in Design, Ausstattung und Feeling ein 'wahrer' Jaguar
+ vorzüglicher Dieselmotor, leise, hohes Drehmoment
+ perfekt zur Motorisierung passende 6-Gang Automatik
+ exzellentes Fahrverhalten mit leicht sportlich-straffer Note
+ erstaunlich günstiger Verbrauch (9,2l bei zügiger Fahrweise, überwiegend Mittel-/Langstrecke)
+ fast tadellose Verarbeitung
+ bisher keine technischen Probleme

Die 'Minus' Abteilung beschreibt lediglich geringfügige Schwächen oder Ärgernisse

- vorsintflutlicher, staksiger Schlüssel (überhaupt nicht Jaguar-like...)
- etwas hakliger Automatik Wählhebel
- Bedienelemente ergonomisch teils nicht optimal

Bereits vor dem Kauf wurden (bei 26TKM) alle Bremsscheiben ersetzt - wahrlich keine Meisterleistung, über die von anderen Besitzern aber ebenfalls schon berichtet wurde.

3,7/5

Meinung von Anonymous, August 2007

Der neue S-Type ist wirklich ein gelungenes Auto. Besticht er einerseits durch das Image, bietet er ebenfalls einen gediegenen und bequemen Innenraum. Das Design des Amaturenbretts ist allerdings Gewöhnungsbedürftig...

Der leistungsstarke Motor harmoniert wunderbar mit dem Automatikgetriebe und ist sehr genügsam im Verbrauch. Das Fahrwerk ist sehr komfortabel und gutmütig abgestimmt.

Insgesamt ein wirklich gutes Auto, dessen Design allerdings Geschmacksache ist. Das Gesamtbild des Autos wird allerdings durch die hohen Kosten überschattet....

Alternativen

Jaguar S-Type 2.7 D V6 Biturbo 207 PS (1999–2007)