Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat Punto
  5. Alle Motoren Fiat Punto
  6. 85 16V (85 PS)

Fiat Punto 85 16V 85 PS (1994–2000)

 

Fiat Punto 85 16V 85 PS (1994–2000)
9 Bilder

Fiat Punto 85 16V (85 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Fiat Punto 85 16V (85 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Fiat Punto 85 16V (85 PS) von heinz.eumann, Februar 2017

4,0/5

Fahre den "Kleine" jetzt seit zwei einhalb Jahren und 800000 KM. Er wird das ganze Jahr gefahren und hat (auch auf langen Urlaubsfahrten einen Verbrauch von 6 - 7 l.
Regelmässige Ölwechsel (5 W 30 Longlife) sowie Wartung und Verdeckpflege haben uns nicht nur beim offen Fahren zu jeder Jahreszeit einen Heiden - Spass beschert. Ein günstiges dankbares Fahrzeug mit über 2000000 KM Laufleistung und ausser den Modifikationen, äusserst wenigen Werkstattaufenthalten, so gut wie keinem Ölverbrauch und "RIESIGEM" Spaßfaktor. ( ELX "Bertone" 16 V ) Bj. 10/2000 )
Er ist unser Sonnenschein auch bei schlechtem Wetter.

Erfahrungsbericht Fiat Punto 85 16V (85 PS) von andre.ludwig.1, Februar 2017

4,0/5

Das Auto habe ich mir damals von meinem ersten Gehalt gebraucht gekauft und War so glücklich damit. Im Sommer das verdeck ab und los ging es über die Autobahn ab in den Urlaub. Zu zweit und mit ordentlich Gepäck und zelte, aber für alles War genügend Platz. War immer sehr zuverlässig und hat mich ohne Probleme überall hin gebracht

Erfahrungsbericht Fiat Punto 85 16V (85 PS) von jwaldmann, April 2015

4,2/5

Ich hab meinen 130.000km alten feurigen Italiener - einer der letzten, der vom Band lief - als schrottreife Grotte geschenkt bekommen, die knapp 120.000km gelaufen hatte.

Nachdem ich diverse Quadratmeter Blech einschweißte und auch mein bekannter Karosseriespengler an schwierigen Stellen seine Hände anlegen durfte, konnte ich mich der etwas maroden Technik widmen. Heizungswärmetauscher und die Lager der Hinterachsschwingen sind beim Punto gewissermaßen Verschleißteile. Ebenso schnell erblindende Heckscheiben - das liegt aber an mangelnder Pflege. Mein Kleiner hatte es in seinem Leben vor mir nicht leicht...
Große Inspekton mit Zahnriemen, Bremsen, Handbremsseilen und Kühlertausch waren auch gleich mit fällig.
Sehr positiv zu bemerken ist, dass die Ersatzteilpreise sehr günstig sind und Verschleißteile sind noch alle zu bekommen.

Wenn man einen alten Italiener fährt, muss man sich darüber im Klaren sein, dass er verdammt viel Freude bereitet, wenn man damit unterwegs ist - aber er ist halt ein Auto mit Charakter. So ist das auch mit dem Punto Cabrio. Er braucht Liebe und Zuneigung und fordert diese auch unmissverständlich ein. Wer Kinder hat, kennt sowas.

Trotzdem liebe ich das Punto Cabrio sehr und könnte mir nicht vorstellen, mich von ihm zu trennen. Die sehr bequemen Ledersitze, die 4 elektrischen Fensterheber, dazu ein manuelles Verdeck. Die Borbet-Kreuzspeichenfelgen im Sommer, im Winter die originalen 5-Speichen-Alus vom ELX - das Auto übt auf viele Leute eine verblüffende Anziehungskraft aus, obwohl sie es vorher belächelt haben. 5km mit offenem Verdeck bei Sonnenschein, den sonoren Klang aus dem Auspuff im Ohr und das knackige und unkritische Fahrverhalten zaubern Fahrer und Beifahrern im Nu ein Grinsen auf die Lippen, obwohl sie es eigentlich nicht wollen.

Fazit:
Das Fiat Punto Cabrio ist ein altes Auto, das ziemlich viele Macken hat. Man muss es lieben, sonst wird man damit nicht glücklich. Ratsam wäre auch, es nur zu kaufen, wenn man technisch nicht ganz ungeschickt ist. Es sind immer Kleinigkeiten zu reparieren, für die man in der Werkstatt sicher viel Geld lassen kann.
Gute Exemplare sind bereits ab etwas über 1000Euro erhältlich, dabei sollte man darauf achten, dass die Heckscheibe, der Heizungswärmetauscher, die Hinterachsschwingen und der Unterboden in Ordnung sind. Ab dem Facelift (ab 1997) sollte ein besonderes Augenmerk auf den hinteren rechten Radkasten geworfen werden, der bei diesen Modellen gern durchgerostet und nicht einfach zu Schweißen ist.

Ob ich mir jemals wieder einen kaufen würde? Definitv ja - ich habe noch 2 weitere bei mir eingelagert. Eine Hassliebe fürs Leben. ;)

Erfahrungsbericht Fiat Punto 85 16V (85 PS) von Anonymous, Juli 2014

4,1/5

Habe den Kleinen mehr aus Jux als "Sommerauto" gekauft. Nachdem der bei 160000km fast schon obligatorische Wechsel der Zylinderkopfdichtung erfolgt ist und der Zahnriemen auch gleich getauscht wurde, sind wir begeistert. Platz für 4 Personen bei der Fahrt zum Eis-Essen, sehr geringer Verbrauch (6,2l/100km).
Etwas rappelig auf der Vorderachse, obwohl alles i.O. ist. Rost ist kein Thema, auch nicht im Alter von 16 Jahren. Elektrik ohne Probleme. Das Dach hat seine Schuldigkeit getan und muss nächstes Jahr einem Neuen weichen ( Kosten ca. 550€). Auch das ist normal in diesem Alter und trotzdem ist dies ein Autochen mit hohem Spassfaktor, geringer Betriebs- und Anschaffungskosten und mit einer äußerst günstigen Teileversorgung! Übrigens gibt's den Kleinen noch gut erhalten ab 1000€ aufwärts...also "Fiat Punto Cabrio-JUST FOR FUN"!

Erfahrungsbericht Fiat Punto 85 16V (85 PS) von donjahlapa, Oktober 2008

3,0/5

Hallo,
will euch heute von unserem kleinem Traumcabrio berichten.
Alles in allem ist der Fiat Punto kein schlechtes Auto,wenn da nicht manchmal so die kleinen macken wären.So z.B.das er nie einen ruhigen Drehzahlpegel hat und manchmal ziemlich holprig auf der Straße liegt.Dachte immer am Anfang es liegt an der Reifen oder der Federung,dem ist aber nicht so.
Habe nämlich mitlerweile neue Sommer und Winterreifen draufgemacht,sogar neue Federn sind drinne hat sich aber leidernicht verändert.Der Verbarch liegt bei mir so zwischen 8 und neun Litern was eigentlich für so einen kleine Wagen ziemlich viel ist.Steuern gehen eigentlich da der Wagen als Euro3 eingestuft ist so muß man dafür nicht viel zahlen.
Aufpassen muß man bei der Teilkasko die mit 200 Euro im Jahr zuzeit mehr ausmacht als meine Haftflicht.Der Wagen ist ansonsten ein sehr umgängliches vehikel.Im Innenraum ist genug Platz und trotz meiner 1,88 Meter größe hat sogar hinter mir jemand genug Platz zum sitzen.Er ist auf jeden Fall ein idealer Stadtwagen der wirklich fast in jede Parklücke passt.Der Kofferraum ist mickrig ein Faltkorb quer reingepackt und er ist dicht.
Das tolle ist natürlich wenn die Sonnenstrahlen blitzen ,dann punktet er natürlich mit seinem elektrischem Verdeck das es nur im ELX serienmäsig gibt.
Ansonsten hat er noch elektrische Fensterheber vorne und hinten,ABS sowieso sowie Funkvernbedienung.
Ersatzteile gehen eigentlich sind nicht mal so teuer .
Schade nur das es kein neues Punto Cabrio gibt,den für diesen unschlagbaren Preis würde ich ihn nochmals kaufen.

Alle Varianten
Fiat Punto 85 16V (85 PS)

  • Leistung
    63 kW/85 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    16.581 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Fiat Punto 85 16V (85 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1997–1998
HSN/TSN4001/183
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/85 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,0 s
Höchstgeschwindigkeit170 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst400 kg
Maße und Stauraum
Länge3.770 mm
Breite1.625 mm
Höhe1.447 mm
Kofferraumvolumen200 Liter
Radstand2.450 mm
Reifengröße165/65 R14 78T
Leergewicht1.143 kg
Maximalgewicht1.395 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.242 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/85 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,0 s
Höchstgeschwindigkeit170 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst400 kg

Umwelt und Verbrauch Fiat Punto 85 16V (85 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt47 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,1 l/100 km (kombiniert)
9,8 l/100 km (innerorts)
5,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben167 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g