Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Daihatsu Modelle
  4. Alle Baureihen Daihatsu Taft/Wildcat
  5. Alle Motoren Daihatsu Taft/Wildcat
  6. 1.0 F10 (45 PS)

Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 50 PS (1974–1984)

 

Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 50 PS (1974–1984)
2 Bilder

Alle Erfahrungen
Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS) von Helmuth M., September 2019

5,0/5

Als ehemaliger Profi, längst in Rente, hatte ich privat einen Wildcat F10, der fast täglich in der Freizeit ins Gelände musste. Um 1985 war ich zuständig für einen Riesenfluss, der damals im August ein Jahrhunderthochwasser geführt hatte. Danach gab es wochenlang für die Wildkatze Arbeit schier ohne Ende. Steile Hänge, schmieriger Schlamm, Fischsterben .... Dann noch landwirtschaftliche Arbeiten als zusätzliche Schlepper... Das Ding war beinahe unverwüstlich. Oft stand das Wasser bis über die Pedale im Cockpit und die Trommelbremsen musste erst einmal trocken gebremst werden, sobald normale Strassen erreicht wurden. Mit normalen Auto kann man mich nicht hinter dem Ofen hervor ziehen, aber dem kleinen Kraxler weine ich immer noch nach.. Wie aber soll man ein Auto empfehlen, dass es wahrscheinlich nicht mehr gibt?

Erfahrungsbericht Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS) von Anonymous, Februar 2012

3,8/5

Hallo!
Ja es gibt sie noch-die Kfz Dinos aus Japan.
Auch ich besitze eine der letzten Wildkatzen mit der Bezeichnung Daihatsu Pionier F50 mit 2,8L Diesel und 51Kw Bj.1984 auch bekannt unter den Namen Wildcat F50 oder Taft oder Fourtrak.
Er besitzt eine geschlossene Karosse auf einen Leiterrahmen mit 2 Starrachsen und Blattfedern.
Antrieb erfolgt über ein 5 Gang Schaltgetriebe mit Gelädereduktion,und einen selbstsperrenden Hinterachsdifferential.
Es war auch bei mir ein sprichwörtlicher "Scheunenfund", so das die Reparaturen erst am Anfang standen.
Das größte Problem ist die E-Teilversorgung,bin Nächte lang vorm PC gehockt um Teile zu bekommen von Holland (Bremssättel) bis Italien (Radbremszylinder)ging die Reise.
Mit ca.10Liter Seilbahnfett konservierte ich die Karosse, und der Spaß begann.
Würde diesen Youngtimer nicht hergeben,denn sowas gibts niergendwo.
Und so mancher neidische Blick aus den Plastik Bombern ala Q7 Mercedes ML und co bestätigen mich so einen Wagen zu Pflegen!
mfg.Fritz R.
Salzburger Flachgau

Erfahrungsbericht Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS) von heme0072000, Oktober 2009

4,1/5

Als begeisterter Daihatsu Wildcat Fahrer bin ich immer noch sehr überzeugt.
Da ich jede Woche im schweren Gelände bin, bin ich vom Wildcat`s Leistung überaus fasziniert. Steigungen- Geröllhalden von etwa 80%-90% sind keine Hindernisse. Sicherlich, dass Der Wildcat im Geröllhalde mit seinen 4x4 und Geländeprofil durchdreht, aber er Schaft sich Stück für Stück hinauf und das im Grichgang und wechselndem Gas- bis Vollgas geben.
Besetzt mit 4 Personen und großem Geländeanhänger von etwa 2 Tonnen, zieht der Wildcat normale Grassteigungen hinauf.
Im Winter 1980 hatte ich ein besonderes Erlebnis mit meinem Wildcat F10, auf einer normal befahrenen Straße mit einer Steigung um die 10% standen 4 Mittelklasse Pkw auf der rutschigen Straße, ich hielt an und frage ganz souverän ob ich Sie alle auf einmal hinauf ziehen solle! die sagten spöttisch, das Schaft mein Wildcat nicht, aber die Wette galt! das erste Auto mit Kette an meinen Wildcat, die anderen mit einem 2,5T. Abschleppseil. Dann Freilaufnaben umgelegt, 1 Gang und 4x4H eingelegt. Ohne jegliches Rutschen der Räder ging es etwa 800 Meter weit nach oben und in einen mit 40cm Schneebedeckten Parkplatz.
Die Fahrzeugbesitzer, waren sprachlos. Aber die Wette galt.
Der einzige Nachteil war bei meinem Wildcat der hohe Spritverbrauch, der lag bei Tempo 80-90 bei rund 18L, und im Gelände je nach Geländeart 18-25L.
Das Fazit ist:
Das ganze Fahrverhalten sind stets überzeugend.
Die Lenkung ist direkt und spricht gut an. Die Lenkung liegt im ganzen gut in der Hand, und ist gut kontrolierbar.
Die Geländetauglichkeit ist für die größe des Wildcat und seiner geringen Leistung von 66 PS überaus gut.
Der Motor und Getriebe sind leistungsstark, und sprechen gut mit dem Gasgeben an.
Da dem Wildcat F10/F20 das Strassen- Autobahnfahren nicht so bekommt (das merkt man dem Motor an) ist es ratsam ud auch mein pesönlicher ratschlag jede Woche für gute 2 Stunden im Gelände fahren. Ich selbst war wöchentlich im Schweren Offroad Gelände von 8-10 Stunden. Danach war mein Wildcat wieder frei und richtig Wildcat.
Ich würde auch heute noch, meinen Daihatsu Wildcat F10 oder den F20 sofort kaufen. Bin auch schon auf der Suche.

Hermann Deuschle

Erfahrungsbericht Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS) von teamhulkster, Dezember 2008

3,0/5

Es handelt sich bei diesem Daihatsu um den auch bekannten F10 später auch bei uns als Wildcat bekannt sowie in Japan als Taft.

Es war das ursprüngliche Vorgänger Modell des Daihatsu Rocky's.Erwurde von 1974 bis 1984 gebaut.Nach Europa kam der F10 erstmals September 1976.

Manchen wird dieses Modell wenn er diverse alte Bruce Lee oder Eastern Movies gesehen hat bekannt vorkommen.

Dieses Fahrzeug gehörte dem Vater meines Schwagers,wie man auf dem Bild erkennen kann handelt es sich hier um das Modell mit Softtop.mein Schwager und ich sind ihn zum Schluss gefahren und haben einen Liebhaber gefunden der ihn auch weiterhin gut pflegt.

Allerdings wurde er von uns umgebaut auf Blechtüren die selbstgemacht wurden,da das Softtop Modell Kunststofftüren hatte.Wir haben für die Türgriffe ins VW Regal damals gegriffen.

Es gab Modell mit Blechdachaufbau und Softtop.

Bei letzterem konnte man die Windschutzscheibe umlegen wie dieses auch beim Willys Jeep der Fall war.

Der Wagen hat zuschaltbaren Allradantrieb und ein in der Untersetzung reduzierbares Getriebe.

Er besitzt durch sein niedriges Eigengewicht sehr gute Geländeeigenschaften und schafft Steigungen wo die schweren Geländewagenkollegen nicht mehr weiter kommen.

Trotz seines kleinen 1000ccm Motor schaft er in Sachen Anhängelast weit aus mehr als angegeben wurden, 2 Tonnen wurden mit ihm schon mal gezogen,was allerdings beim dritten mal eine neue Kupplung laut meines Schwiegervaters kostete.

Durch seine kurze Übersetzung und nur 4 Gängen schaffte der "Wildcat" max. 85-90Km/h über dieser Geschwindigkeit warnte ein durch Mark und Knochen gehendes "piepsen" die Geschwindigkeit zu reduzieren um einen Motorschaden zu vermeiden. Dies konnte beim befahren von Gefällen leicht der Fall sein so wie es bei meinem Schwiegervater mal war.

Der Verbrauch lag trotz der 50PS so in etwa bei 9liter in der Stadt wurden es schon mal gut 12liter,was an der kurzen Achsübersetzung liegt und den hohen Drehzahlen.

Fahrkomfort darf man nicht von ihm erwarten!Kurzer Radstand,schmale Spur und ein hoppeliges Fahrverhalten sowie im Heckantrieb gefahrene Schneepisten mit schnell ausbrechendem Heck belohnendem Fahrverhalten.Er ist ein reines Nutztier alter Schule so wie es auch von einem Willy's Jeep zu erwartem war.

Sie sind leider schon fast ausgestorben also wer so einen youngtimer sein eigen nennen darf kann stolz daruf sein da sie technisch so gut wie unverwüstlich sind. Leider wurde der Rost der F10 Baureihe zum Verhängnis und in Sachen Ersatzteilen sieht es leider auch nicht mehr rosig aus.

Alle Varianten
Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS)

  • Leistung
    36 kW/50 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    30,0 s
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    12,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGeländewagen
KarosserieformSofttop
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
Fahrzeugheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum958 ccm
Leistung (kW/PS)36 kW/50 PS
Zylinder4
Antriebsart
0-100 km/h30,0 s
Höchstgeschwindigkeit90 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum958 ccm
Leistung (kW/PS)36 kW/50 PS
Zylinder4
Antriebsart
0-100 km/h30,0 s
Höchstgeschwindigkeit90 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 (45 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben12,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben279 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Daihatsu Taft/Wildcat 1.0 F10 50 PS (1974–1984)