Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chrysler Modelle
  4. Alle Baureihen Chrysler PT Cruiser
  5. Alle Motoren Chrysler PT Cruiser
  6. 2.0 (141 PS)

Chrysler PT Cruiser 2.0 141 PS (2000–2010)

 

Chrysler PT Cruiser 2.0 141 PS (2000–2010)
24 Bilder

Alle Erfahrungen
Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von ROOKIE16, September 2019

5,0/5

Hier mal meine Erfahrungen mit dem PT-Cruiser 2.0l 141PS.
Den ersten PT-Cruiser habe ich Ende 2012 gebraucht gekauft. Das Auto sollte für mich nur als Winterauto und als Alltagsauto herhalten, da mir meine Sportwagen dafür zu schade waren. Die überdurchschnittlichen schlechten Berichte von diesem Fahrzeug hatten mich auch zuerst abgeschreckt, aber der Anschaffungspreis und die günstigsten und problemlose Ersatzteilebeschaffung hat mich dann doch veranlasst einen PT-Cruiser von den vielen angebotenen PT's Probe zu fahren. Bei der Probefahrt hat sich dann die Zündspule und das Fahrwerk wie so oft angepriesen negativ bemerkbar gemacht. Er hatte auch wie viele hinten einen Parkrempler mit deutlichem Rost. Ich bin zwar kein Kfz-Mechaniker aber ich habe mir durch viele schlechte Erfahrungen mit Autowerkstätten, aus der Not heraus das Wissen angeeignet und bin mittlerweile auch sehr gut ausgestattet. Aber zurück zum Thema. Das Auto war auch so nicht gerade gepflegt, verraucht und voller Hundehaare(letzteres störte mich nicht),aber ich kann es mir nicht erklären, ich habe es trotzdem gekauft und habe ihn noch über 400 km am Stück überführt. Ich habe mich noch nie in einem Auto so wohl gefühlt wie in dem PT-Cruiser und das wo er mir in erster Linie nicht mal gefallen hat,das kam erst mit der Zeit. Das Auto fuhr trotz der oben genannten Probleme am Stück bis Heim. Am nächsten Morgen wollte ich damit noch ins Geschäft und zur Zulassung, aber da hat er nach wenigen 100metern dann gestreikt.
Dann hab ich Zündspule, Kabel und Kerzen, Ölwechsel, Kühlflüssigkeit, Luftfilter und andere Kleinigkeiten erneuert und nebenbei noch den kompletten PT-Cruiser innen wie aussen aufbereitet. Dann fuhr er erstmal.
Als nächstes ging ich an die Fahrwerksprobleme, neue Federbeine vorne u d Stoßdämpfer hinten, später noch neue Querlenker und Koppelstangen.Dann war plötzlich auch vom Fahrwerk her Ruhe und der PT-Cruiser fuhr sich deutlich besser. Dann bekam er noch neue Felgen in 8,5 und 9,5 x 18 zoll und hat optisch dann auch mehr her gemacht. Nach kurzer Zeit gingen dann die hinteren Bremssättel kaputt und ich musste schon wieder ordentlich Geld rein stecken. Vorne und hinten habe ich dann gleichzeitig neue Bremsscheiben und Beläge drauf gemacht und bei der ersten Fahrt von der Arbeit nach Hause blockierte einer der vorderen Bremssättel. Dann hatte ich auch die schnauze voll von dem Auto und war am überlegen ob ich das Ding mit dem Hammer bearbeiten soll aus Wut. Andererseits dachte ich jetzt hast du schon soviel erneuert das jetzt einfach mal Schluß sein muss,das Auto kann ja schließlich nix für die schlechte Pflege der Vorbesitzer. Und so war es dann auch,als dann die komplette Bremsanlage von mir erneut wurde war plötzlich alles ok. Das Auto habe ich bis 2018 und über 100tkm gefahren. Einen Zahnriemen wechsel habe ich dann noch vorgenommen und regelmäßig wie es sich gehört Öl usw. gewartet. Er war immer zuverlässig und als ich 2018 dann eine Ahk eingebaut habe sah ich dann das es vom Rost her aber zu viel war um ihn wieder her zu richten. Hätte ich früher meine Hebebühne gehabt hätte ich rechtzeitig agieren können und so musste ich mich von ihm verabschieden. Aber das Thema PT-Cruiser war noch nicht beendet. Ich hab inzwischen drei weitere pt-cruiser da es meiner Frau beim überführen eines PT-Cruisers genauso ging wie mir damals mit dem ersten PT. Sie sagte nach problemloser Überfahrt, dass sie noch nie zuvor in ein Auto gestiegen ist und sich von Anfang an so wohl gefühlt hat beim Fahren. Und aus einem Schlachtfahrzeug wurde so ihr erster PT-Cruiser. Ich habe dann aus meinem ersten PT-Cruiser alles ausgebaut was noch gut war und die Teile sind nun in einem neuen Blechkleid ohne Rost. Der neue PT-Cruiser hatte einen Motorschaden (500€ mit 113tkm) und ich hab dann den Motor, Getriebe, Bremsen, Fahrwerk, Felgen, Ahk, eigentlich alles ausser wie schon geschrieben das Blechkleid vom alten in den neuen eingebaut. Der alte Motor hat inzwischen den dritten Zahnriemen, über 240tkm drauf und er läuft und läuft und läuft,..... Das Auto ist einfach super, zuverlässig, bequem, richtig viel Platz für die Insassen und alle Berichte über die angeblich typischen PT-Cruiser Probleme wo das auto haben soll sind völliger Quatsch, ein Auto ist nur so gut wie es auch behandelt wird und viele Werkstätten haben schlichtweg keine Ahnung wie man Autos repariert. Jeder Hersteller hat seine Werksangaben und das wird leider von diesen "Kfz-Mechatronikern" ausser Acht gelassen und so schleichen sich die Fehler ein. Ich rate aber trotzdem jedem nur zu einem PT-Cruiser wenn er jemanden hat der auch die Wartungsarbeiten durchführen kann oder es wie ich selbst macht. Einfach das original Werkstatthandbuch von Chrysler auf CD oder im Band kaufen und da steht alles drin worauf geachtet werden muss und dann ist der PT-Cruiser auch so zuverlässig wie es sich für einen richtigen Ami gehört.

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von Anonymous, Juni 2018

5,0/5

Hallo zusammen,

Ich fahre seit 2000 ausschliesslich PT Cruiser, der erste war ein Neuwagen, ich bin 240 000 km gefahren ohne Panne.
Ich liebe den PT und seine Form. Zur Zeit besitze ich zwei PTs am Samstag werde ich noch einen dritten holen auf den ich mich sehr freue.
Der PT ist nicht unbedingt zum rasen das will ich auch nicht.
Solange es gute Occ. vom PT Gibt werde ich PT Cruiser fahren. Ich bin absolut kein Autofreak aber der PT ist das schönste Fahrzeug auf der Welt das jeder bezahlen kann.

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von lexi.lind, März 2017

3,0/5

Ob man ihn nun mag oder nicht, am ausgefallenen Retro-Design kann doch keiner vorbeischauen. Und wenn er auch nicht ohne Schwächen auskommt, ein PT Looser ist er in meinen Augen nicht und so kann ich mit dem Spitznamen nicht wirklich viel anfangen.

Der Chrysler PT Cruiser hat das Thema Hot Rod in den 2000ern neu interpretiert und ich finde den amerikanischen Flair auch heute noch cool.

Nur am Heck hat die recht glattflächige Lösung für meinen Geschmack zu wenig große Ecken und Kanten und hat vielmehr den Charme eines alten amerikanischen Kühlschranks.

Dafür kann er aber mit einer beachtlichen Größe glänzen und ist echt praktisch. Die in unterschiedlicher Höhe montierbare Abdeckung kann ich dann auch noch umdrehen und den Teppich schonen. Ist die andere Seite mit der wasserabweisenden Gummischicht gerade mit Hund an Bord sehr praktisch.

Selten aber ebenfalls sehr praktisch, sind auch die sehr einfach auszubauenden Sitze, wobei sich aber der Doppelsitz durch großes Gewicht nur von 2 Personen aus dem Wagen wuchten lässt. Aber wer kann schon sein Auto zum Einsitzer machen?

Im Innenraum setzt sich das Retro-Design nahtlos fort. Allerdings wurde recht viel Plastik verarbeitet, dass auch stark nach Plastik aussieht und mit der Zeit auch sehr speckig daherkommt.

Optisch zwar ein Ami, ist das Fahrwerk Gott sei Dank nicht so ein „Weichei“. Außer wenn ich richtig durch die Kurve heize, dann malt er auch gerne dicke schwarze Striche auf die Straße.

Der PT Cruiser lebt vom Retro-Gedanken. Leider ist auch der Motor ziemlich retro. Zwar zieht er aus dem Stand heraus sehr ordentlich durch, jedoch jenseits der Tempo 120 wird er sehr zäh und dann wird er auch noch sehr laut.

In Sachen Verbrauch kann mich der PT auch nur bedingt überzeugen. 10 bis 11 Liter Super Bleifrei sind im Schnitt und für die Performance doch ganz schön viel.

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von traump, Dezember 2015

4,2/5

Der PT-Cruiser ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache. Nichts desto trotz hat sich dieser Kombi aus den USA auch auf unseren deutschen Straßen gut eingefunden. Mir persönlich gefällt das Design sehr gut. Der PT-Cruiser ist mit Sicherheit kein Rennwagen und es gibt um einiges sportlichere Kombis. Aber wieder Name schon sagt ist der eher für das gemütliche Dahingleiten ausgelegt.
Für den Alltag perfekt.
Die Verarbeitungsqualität könnte manchmal etwas wertiger sein.
Der Verbrauch pendelt sich in einem annehmbaren Bereich ein. Die Unterhaltskosten wie auch der Kaufpreis finden sich in einem guten Mittelfeld. Für mich ist dieses Fahrzeug ein gelungener Spagat zwischen einem normalen Kombi und einem "Cruiser"...

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von Anonymous, Dezember 2013

4,0/5

Ich fahre den Cruiser aus Überzeugung - Liebe auf den ersten Blick!Ich bin mit Autos,welche so aussahen,groß geworden - waren die Fünfziger und es liefen noch jede Menge Vorkriegsmodelle,außerdem hatten die Eltern meines Freundes eine Tankstelle mit Werkstatt.Weiterhin reiht sich der Cruiser nicht in den Einheitsbrei ein,der sich z.Zt. auf den Straßen bewegt. Seit ich ihn fahre,habe ich außerdem keine Rückenschmerzen mehr!Ich bin insgesamt sehr zufrieden,er ist zuverlässig - noch nie größere Ausfälle.Auch das oft behauptete Aufallen von Glühlampen kann ich nicht bestätigen.Er ist Bj. 2002,hat noch den Originalauspuff,keinen Rost,der Lack ist i.O.,obwohl er im Freien steht.Ich finde es auch sehr positiv,daß er nur die nötigsten elektr. "Helferlein" hat.Wer Autofahren kann,braucht diesen "Mist" nicht!Auch wenn ich das kürzlich als ernsten Mangel in einer Veröffentlichung las - diese war von einem BMW-Händler(!) verfaßt. Für mich ein Superauto,mit dem ich nun als Pensionär -wie das klingt!- nur noch zum reinen Vergnügen herumfahre,z.B. zu den vielen Ami-Car-Treffen.Danke Chrysler!Eines hätte ich doch noch anzumerken:warum habt ihr keinen 6-Zyl. nachgeschoben?Das wäre der Hit gewesen!

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von 572cui, August 2013

2,7/5

Den Chrysler PT Cruiser habe ich im Jahr 2003 als Neuwagen für 26.000 Euro gekauft. Es handelt sich dabei um ein Modell mit 2.0 Motor, Automatikgetriebe mit Tiptronic und Vollausstattung.

Sicherlich ist die Form des PT Cruiser´s gewöhnungsbedürftig und nicht jedermanns Sache, aber der Chrysler überzeugt durch eine sehr gute Verarbeitung. Nach zehn Jahren Gebrauch, wohlgemerkt jeden Tag, ist an ihm kein klappern, Quietschen oder Dröhnen zu hören.
Selbst der Auspuff ist noch original. Nur die Querlenker mussten außerplanmäßig erneuert werden.
Auch die Innenausstattung besteht aus unempfindlichen Materialien die leicht zu pflegen sind und nicht leicht verkratzen. Die Rücksitzbank ist teilbar und kann bei Bedarf komplett hochgeklappt oder mit wenigen Handgriffen ganz aus dem Wagen entfernt werden. Was seinem Stauraum zugute kommt, da sein Kofferraum nicht besonders üppig ausfällt.

Die Karosserie ist nichts für Waschanlagen. Aufgrund seines Design ist es eine Perle für alle, die ihr Auto gerne mit der Hand waschen. Die Verarbeitung hingegen ist einwandfrei und Rost ist selbst nach zehn Jahren ein Fremdwort. Leider gab es die Außenspiegel nicht in Wagenfarbe, das hätte die Sache schön abgerundet.

Der Motor ist ein 2.0 mit 141 PS ( 104 kw ) dessen Verbrauch bei acht bis zehn Litern bei zurückhaltender Fahrweise liegt. Für rasante Autobahnfahrten ist er nicht geeignet, es sei denn man hat den Geldbeutel dafür, denn sein Verbrauch steigt dann locker auf 12 bis 15 Liter!!!
In Kombination mit der Automatik ist der Wagen ein wenig lahmarxxxx zu fahren, es sei denn man nimmt den PT Cruiser richtig ran oder fährt ihn mit der Tiptronic. Im oberen Drehzahlbereich kommt er aus dem Keller und es geht auch zum erstaunen anderer Verkehrsteilnehmer flott voran.

Die Serviceintervalle sind langfristig ausgelegt. Das Werkstattnetz ist ausreichend, zumindest bis ins Jahr 2013.

Irgendwie gefällt er mir doch!!!

Hersteller: Chrysler
Produktionszeitraum: 2000–2010
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversion: Steilheck, fünftürig
Motor:
Ottomotor: 2.0 Liter ( 104 kw )
5700/min
188 Nm bei 4150/min
Länge: 4288 mm
Breite: 1748 mm
Höhe: 1539–1665 mm
Radstand: 2616 mm
Leergewicht: 1440 kg
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von Jabmel, August 2012

3,6/5

Ich bin sehr konservativ eingestellt, habe mir das Fahrzeug zu einem sehr günstigen Preis gekauft, weil es mir einfach gefällt. Klar muss ich Abstriche machen, Fakt ist jedoch, im Innenraum habe ich wahnsinnig viel Platz und für die Stadt und Umgebung ist das Auto genial. Ich betrachte diese Fahrzeug auch praktischer und preiswerter als einen VW Golf. Alles in allem für mich einfach nur das ideale Transportmittel !!!

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von albatros03, Juli 2012

2,8/5

Ich hatte den Wagen wegen einen Werkstattaufenthalt bekommen und konnte so eine wenig diesen doch interessanten Wagen kennen lernen.
Also eigentlich ist die Retrooptik natürlich Geschmackssache, aber durchaus gelungen, was man vom Rest leider nicht behaupten kann, Egal ob Motor, Getriebe, Fahrwerk oder Haptik im Innenraum, alles nicht zeitgemäß und wirklich billig. Schade!
Also kleiner Hingucker ist der Wagen wirklich nicht schlecht, aber mich hat es leider nicht überzeugt.
Ich fahre zwar auch Jeep und daher kenne ich die Qualitätsprobleme von dem Konzern, aber so langsam wie die umschwänken(ab dem Modelljahr 2012 beim Wrangler und Grand Cherokee Modellen), brauchen die sich nicht über mangelnde Absatzzahlen zu wundern.

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von sieberherbert, Februar 2012

3,5/5

Ich fahre meinen PT nun seit 10 Jahren und er hat uns noch nie im Stich gelassen. Auch die neuen Modelle der anderen Hersteller haben es nicht geschafft, ein praktischeres Auto auf die Räder zu stellen. Einzig der schlappe Motor lässt Kritik aufkommen und erinnert einen immer wieder daran, dass es ja ein Cruiser ist... Er dankt einem die zurückhaltende Fahrweise aber auch mit moderaten 8 Liter Durchschnittsverbrauch. Da es keinen Nachfolger des Modells gibt, werden wir ihn fahren, bis dass uns der TÜV scheidet!

Erfahrungsbericht Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS) von Anonymous, November 2011

2,6/5

Wir haben den PT 2,0 Limitet gekauf weil es kein schöneres Aute in diesen Segment gibt. Golf fährt ja jeder. Gekauft 2001 und bis heute 2011 ein guter Weggefährtte. Reparaturen ausser einen neuen Endtopf keine. Ist halt für seine 141 PS sehr lahm. Unser Baby legte sich mal mit einem LKW an, absolut sicher, wir waren in der gut Karosse aufgehoben. Bei Vollgas frisst er schon so 14 Liter aber es ist ja ein Chruiser dem auch 8 Liter schmecken bei 120 km/h darunter geht nichts.
Wir geben dieses Auto nicht mehr her. Noch eins wenn man Ihn tritt hat er schon respektable Fahrleistungen von 0 auf 100.

 

Chrysler PT Cruiser Kompaktwagen 2000 - 2010: 2.0 (141 PS)

Bei den Motoren gehört der 2.0 (141 PS) zu den beliebtesten Kandidaten des PT Cruiser Kompaktwagens 2000. Die Chrysler-Fahrer gaben ihm 3,7 von fünf Sternen. Der 2.0 (141 PS) ist ein sehr gut ausstaffiertes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in fünf Ausstattungsvarianten erhältlich (Classic, Touring, Limited, Emotion One und Street Cruiser 1) – darunter auch eine sehr gute. Beim Getriebe bist du auf die manuelle Schaltung mit fünf Gängen festgelegt. Der Verbrauch reicht von 8,7 und 8,9 Litern auf 100 Kilometer je nach Ausstattung. Getankt wird Benzin.

Für umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, wird auch die Schadstoffklasse wichtig sein: Der 2.0 lässt sich in die EU3 einordnen - damit bestehen weitestgehend Fahrbeschränkungen in Umweltzonen. Erst recht, wenn kein Partikelfilter eingebaut ist. Beim CO2-Ausstoß muss man mit Werten zwischen 205 und 212 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 2.0 (141 PS) von Chrysler. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS)

  • Leistung
    104 kW/141 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    25.500 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2002–2003
HSN/TSN1004/521
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.996 ccm
Leistung (kW/PS)104 kW/141 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,1 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge4.288 mm
Breite1.704 mm
Höhe1.601 mm
Kofferraumvolumen521 – 2.150 Liter
Radstand2.616 mm
Reifengröße205/55 R16 H
Leergewicht1.425 kg
Maximalgewicht1.890 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.996 ccm
Leistung (kW/PS)104 kW/141 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,1 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Chrysler PT Cruiser 2.0 (141 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt57 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,9 l/100 km (kombiniert)
11,7 l/100 km (innerorts)
7,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben212 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Chrysler PT Cruiser 2.0 141 PS (2000–2010)