Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Cadillac Modelle
  4. Alle Baureihen Cadillac STS
  5. Alle Motoren Cadillac STS
  6. 4.6 V8 (325 PS)

Cadillac STS 4.6 V8 325 PS (2005–2011)

 

Cadillac STS 4.6 V8 325 PS (2005–2011)
13 Bilder

Alle Erfahrungen
Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS) von Anonymous, Dezember 2019

5,0/5

Ich habe meinen Cadillac STS 4.6 AWD 2017 mit 150.000km aus der Schweiz importiert. Seit dem (Stand Dezember 2019) habe ich rund 52.000km abgespult. Selbst bei jetzt über 200.000km klappert und poltert nichts, alle elektrischen Helferlein vom adaptiven Tempomat über das Head Up Display bis zur Niveauregulierung funktionieren tadellos und dem Leder würde man nicht mal die Hälfte der Laufleistung geben. Gleich nach dem Kauf habe ich bei dem 6-Gang Automatikgetriebe, wie vom Hersteller empfohlen, eine Getriebeölspülung durchführen lassen, obwohl das Fahrzeug auch zuvor noch absolut sauber und sanft geschaltet hat. Das einzige was bis jetzt mal gesponnen hat waren die Tastschalter für das Keyless Entry der Beifahrertür (neues Innengehäuse inkl. Versand aus den USA 90€, altertnativ kann man auch selbst was knaupen, englischsprachige Anleitungen finden sich) und der Tastschalter der Heckklappe (45$ inkl. Versand). Ansonsten war auf über 200.000km nichts, nicht mal ein Nockenwellensensor oder sonstiger Kleinkram. Rost gibt's auch noch keinen, mal abgesehen von etwas Flugrost an Stabilisator und Achsschwingen. Das ist aber auch so massiv, dass es noch Jahrzehnte braucht bis man einen Gedanken dran verschwenden müsste. Die Abgasanlage ist übrigens komplett aus Edelstahl. (Serie will alles andere auch)

Der Fahrkomfort ist sehr gut, definitiv um einiges besser als beispielsweise der 5er BMW (F13) meines Vaters und dank der magentorheologischen Dämpfer kommt er dennoch mit ziemlich geringer Seitenneigung durch die Kurven. Das Fahrzeug motiviert allerdings nicht unbedingt zu zügigen Kurvenfahrten sondern absolviert sie eher pflichtbewusst und souverän. Die Stärke des Fahrzeugs ist unzweifelhaft das entspannte Gleiten. Das Fahrwerk bügelt nahezu alles weg, die Sitze sind sehr bequem und das Geräuschniveau insgesamt sehr niedrig, selbst bei 100km/h kann man die Sitzlüftung auf der höchsten Stufe noch hören! Der Motor ist unterhalb von knapp unter 3000 U/min kaum wahrzunehmen (bei höheren Geschwindigkeiten tatsächlich gar nicht und bei 150km/h dreht der Wagen noch keine 2500 U/min). Oberhalb von 3000 U/min lässt einen der Cadillac dann aber von seinem Northstar V8 wissen (aber brüllt keinesfalls), aber Leistung und Dremoment reichen auch problemlos aus um weite Strecken inklusive Autobahnauffahrten unterhalb dieses Wertes zu fahren. Das Getriebe war für seine Zeit (Entwicklungsstand des 6 Stufen Wandlers 2006) ziemlich gut, mit aktuellen Automatik-Getrieben wie dem ZF 8HP, dem neuen Ford-GM 10 Gang Getriebe oder auch der Mercedes 9G Tronic kann es aber natürlich nicht mithalten. Entscheidet man sich manuell zu schalten dauert die Umsetzung des Befehls schon einen Moment, geschieht dafür aber sehr sanft. Die einzige Eigenschaft, die mich ein bisschen stört ist, dass man das Getriebe im Automatikmodus nicht wirklich dazu bringen kann einen Gang runterzuschalten. Dümpelt man beispielsweise mit 80km/h durch eine Autobahnbaustelle (Motor um die 1000 U/min im 6. Gang) und will an deren Ende nur etwas zügiger beschleunigen ist das Getriebe nur durch manuellen Eingriff dazu zu bringen einen Gang herunterzuschalten. Von sich aus hält es dann die Drehzahl zunächst bei etwa 2500U/min und legt erst nach einem gewissen Geschwindigkeitszuwachse wieder einen definierten Gang ein. Wie sich der Leser aber denken kann bin ich insgesamt sehr angetan, wenn ich schon solche Kleinigkeiten erwähne. Ich persönliche verbrauche auch stets unter 12l/100km, fahre aber auch fast nur Langstrecke. Bei Stop an Go wird er natürlich durstig, aber ob man nun 100 oder 150 km/h fährt macht im Gegensatz zu den kleinen Downsizing Benzinern, die heute so verbreitet sind, kaum einen Unterschied.

Die Innenraumanmutung würde ich als für das Baujahr sehr gut beschreiben. Oberhalb einer E-Klasse oder eines 5ers der Zeit und praktisch gleich auf oder (wenn ausreichend Geld in Optionen gesteckt wurde) leicht unterhalb eines 7ers oder A8. Wer sich wundert warum ich mich auf das Baujahr beziehe kann mal von einem STS in eine aktuellen Cadillac CT6 umsteigen oder von einem W211 in die neueste E-Klasse, dann wird deutlich was ich meine. In der letzten Jahren hat sich da bei (fast) allen Herstellern viel getan. Das Touch Screen Infotainment System ist sehr intuitiv und wenn man sich vor Augen hält, dass dieses Modell 2005 auf den Markt kam und erst 2007 das erste i-Phone auch sehr fortschrittlich. Das 15 Lautsprecher Bose Surround-Soundsystem hat einen klaren satten Klang, die Sitze sind sehr bequem und bieten ausreichend Seitenhalt (natürlich kein Schalensitz). Platz haben auch ca. 1,80m große hinter 2,05m großen Mitfahrern genug, allerdings kann man die Füße nicht unter den Vordersitz schieben, das ist aber auch eigentlich nicht erforderlich. Der Kofferraum ist für die Fahrzeugklasse normal dimensioniert (also für einen Corsa Fahrer gigantisch).

In Summe kann ich diese Limousine nur empfehlen, insbesondere für den Preis. Wenn auch nicht annährend in dem Ausmaß wie es bei den Neupreisen der Fall war, bekommt man diese Fahrzeuge auch gebraucht deutlich preiswerter als vergleichbar motorisierte deutsche Konkurrenz und vor allem auch mit deutlich weniger Drama. (Motorsteuergeräte und Extras beim 7er E65, alles elektronische und Rost beim W220, diverses wie Airmatic etc. beim W221, Getriebe beim A8 D3)

Erfahrungsbericht Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS) von fritz61, September 2013

4,2/5

Seit einiger Zeit fahre ich nun meinen STS 4,6 mit wachsender Freude. Mein Caddy ist Baujahr 2008 und hat gerade einmal 55000 km gelaufen. Für den Preis, den ich für diesen Wagen bezahlt habe, hätte ich nicht mal einen gut motorisierten und ausgestatteten Golf GTI bekommen. Da ich vorher verschiedene Modelle der sog. deutschen Premiummarken gefahren bin, bin ich von der Qualität dieses Autos überrascht. Kein Knistern oder Klappern, die Türen fallen satt ins Schloss, ALLE elektrischen Helferlein (hier geht absolut nix mechanisch) funktionieren tadellos, das Leder ist von nicht gekannter Qualität. Eine Ausstattung, die den Begriff Vollausstattung neu definiert. Von der radargestützten Abstandsregelung, der Sitzbelüftung, der dreizonen Klimaautom., bis ... egal, alles elektrisch und über den Fahrzeugschlüssel programierbar. Der Innenraum ist großzügig, die Sitze sehr bequem, breit und mit genügend Seitenhalt. Ein Soundsystem von Bose mit 15 Boxen, ein CD-Wechsler, großer Bildschirm für Navi und TV. Es fehlt an nichts.
Kommen wir mal zum wesentlichen: Wie fährt er??? Das muss man "erfahren"! Durch das Magnetic Ride Fahrwerk (natürlich elektronisch verstellbar) sportlicher als ein Mercedes, sanfter als ein BMW. Windgeräusche erst deutlich über 200 km/h, der Motor säuselt, nur unter Volllast knurrt er deutlich, die schiere Kraft ist immer zu spüren, die 5gang Automatic schaltet flott, aber sanft rauf oder runter, die Anschlüsse passen. Der Verbrauch variiert je nach Fahrweise und -strecke stark. Man kann ihn mit 11,5 Liter bewegen, aber auch mit 18 Liter. Bei mir pendelt sich der Verbrauch bei 12,7 bis 13,8 L. im gemischten Betrieb ein.
Sehr häufig werde ich auf diesen Wagen angesprochen, da er wirklich sehr selten ist.
Negatives: Kofferraumöffnung sehr klein, die Reifengröße (255er) ist zu schmal bei Nässe, die Traktion leidet, Alufelgen für Winterreifen nur aus Amerika zu bekommen (da 6 Loch Felgen!!!), s..teuer!!!
Fazit: Bislang mein bester Kauf!!!

Erfahrungsbericht Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS) von Anonymous, Juli 2013

3,6/5

Bin den Cadillac STS-V gefahren. Das heisst den Kompressor aufgeladenen 4.4l V8 mit 411 PS 6 Gang Automat. Das Teil war in Europa so selten wie ein Christ im mittleren Osten. Hat mir zumindest der Verkäufer versichert.
Der Verbrauch pendelte sich bei 12.5 Liter ein. Was in anbetracht der Leistung OK war. Das können die Deutschen nicht besser.

Zuerst das Positive:
- Audi und BMW Schreck sollte eigentlich hinten drauf stehen. Da haben einige Audi oder BMW Fahrer Bauklötze gestaunt als sie unter vollgas einen Sexy Cadillac an sie vorbei ziehen gesehen haben. Die Ansicht beschränkte sich dann auf den Arsch :-) Bei 250 wurde elektronisch abgeregelt.

Motor und Getriebe Kombiation war beim Caddy wirklich Top. Auch um die Kurve konnte er noch etwas mithalten. Aber klar, typisch Ami konnte er nur auf der Geraden so richtig Punkten. Das jammern des Kompressors war Meilenweit zu hören unter vollast. Die Leistung lag immer sofort an. Keine Löcher im Drehzahlband....immer volle Power da.

- Design und Anmutung war Perfekt. Das Innenleben war OK für ein Amerikaner, wenig Plastik und viel Alcantara war verbaut. Navi und Sonstige Bedienung gab keine Rätsel auf.
- Sitze waren sportlich, aber trotzdem noch sehr Bequem.

Bin den Caddy leider nur ein halbes Jahr gefahren. Dies aus den folgenden Gründen:
- Wetter in der Schweiz. Bei Schnee war er eine mittelgrosse Katastrophe. Für die Schweiz halt einfach nicht passend. Da hatte ich zwei Optionen. Entweder eine billige, wintertaugliche Kiste anschaffen, oder wieder ein 4x4 anschaffen. Habe mich dann für den 4x4 aus der Premium Klasse entschieden, und gegen den Caddy.
- Knacken in der Lenkung welche keine Garage wirklich lösen konnte. Hat mich aber bei jedem Einlenken in einen Kreisel oder eine Kurve gestört hat.

- Leider konnte man die hintere Sitzreihe nicht umklappen, was die Variabilität extrem eingeschränkt hat. Samstag bei Ikea auf dem Parkplatz fluchend dies zu merken war bitter...aber eben...selber Schuld. Und so eine Limusine ist kein Lastentransporter schon klar. Aber bei den Euro Modellen kann man überall die Sitze runterklappen um auch mal etwas längeres zu transportieren.

Als Zweitwagen sicher zu empfehlen, wenn man noch einen Kombi in der Garage hat.

Erfahrungsbericht Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS) von markusjan, Mai 2009

3,3/5

Mein 2009 Mietauto mit 650 Meilen hier in Portland/Or fährt sich schon ganz nobel.
Am meisten gefällt mir die Bose Soundanlage, satter Sound, gute Akkustik auch mit allen Fenstern offen. Das Fahrvergnügen Ueberland
ist super, bei wählen der Handschaltung.Macht Spass am Berg.Würde allerdings eine andere Bereifung wählen als die 255 und grösser 18Zoll, die Räder drehen ständig durch beim anfahren.Die Abstimmung ist gut gewählt, das Heck rutscht immer ein wenig nach, gutes Felling für einen AWD.Auf vielen Schnickschnack könnte ich gut verzichten, wie die Leuchtenwaschanlage, spritz bei offenen Fenster etwas rein.
Der Tempomat ist etwas gewöhnungsbedürftig.Autobahnfahrt ist okay,ruhig, gute Lastwechsel, leider kann ich ihn hier drüben nicht voll Ausfahren.Die Bremsen ziehen sehr gut.Vom Licht bin ich begeistert in der Nacht.Alles in allem super Auto, leider zu teuer im Unterhalt, zu viele Sensoren.

 

Cadillac STS Limousine 2005 - 2011: 4.6 V8 (325 PS)

Eher zurückhaltende Nutzerurteile erhielt der 4.6 V8 (325 PS) von den Cadillac-Fahrern. Während die STS Limousine 2005 insgesamt durchschnittlich 4,1 Sterne erhielt, schneidet diese Maschine nur mit 4,0 von fünf Sternen ab. Der 4.6 V8 (325 PS) ist ein sehr gut ausgestattetes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in drei Ausstattungsvarianten erhältlich (Elegance, Launch Edition und Sport Luxury) – darunter auch eine sehr gute. Alle Varianten sind konsistent mit 5-Gang-Automatik ausgestattet. Der Verbrauch liegt bei etwa 14,4 Litern auf 100 Kilometern. Getankt wird Benzin.

Wer regelmäßig in Umweltzonen fahren will, muss auch die Schadstoffklasse kennen. Der 4.6 V8 ordnet sich in die EU4 ein, damit erhält er die grüne Plakette und darf auch in den gekennzeichneten Gegenden fahren. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 343 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein ausgesprochen positives Bild vom 4.6 V8 von Cadillac. Die technischen Eigenschaften können überzeugen und Fahrspaß auf die Straße bringen.

Alle Varianten
Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS)

  • Leistung
    239 kW/325 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    59.390 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    14,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2005–2010
HSN/TSN1006/333
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum4.565 ccm
Leistung (kW/PS)239 kW/325 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.928 kg
Anhängelast ungebremst454 kg
Maße und Stauraum
Länge4.985 mm
Breite1.843 mm
Höhe1.464 mm
Kofferraumvolumen464 Liter
Radstand2.957 mm
Reifengröße255/45 R18
Leergewicht1.782 kg
Maximalgewicht2.439 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum4.565 ccm
Leistung (kW/PS)239 kW/325 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.928 kg
Anhängelast ungebremst454 kg

Umwelt und Verbrauch Cadillac STS 4.6 V8 (325 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt66 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben14,4 l/100 km (kombiniert)
19,2 l/100 km (innerorts)
11,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben343 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Cadillac STS 4.6 V8 325 PS (2005–2011)