Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW Z3
  5. Alle Motoren BMW Z3
  6. 3.0i (231 PS)

BMW Z3 3.0i 231 PS (1996–2002)

 

BMW Z3 3.0i 231 PS (1996–2002)
37 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW Z3 3.0i (231 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von willyholli, Februar 2017

5,0/5

Das Auto ist das beste was ich je gefahren habe. Es liegt auf der Straße wie ein Rennwagen, es hat total gutes Handling und beschleunigt sehr gut. Im Sommer ist das Verdeck im Null Komma nichts eingefahren (automatisch). Das Verdeck braucht auch kaum Plege und ist auch nach mehreren Jahren noch in Top Zustand. Der Kofferraum ist auch groß genug, um einiges zu transportieren. Motor und Fahrwerk sind top, braucht man dank des großen Hubraums auch kaum was machen.

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von Anonymous, September 2016

3,0/5

Der Z3 ist ein sehr gutes Auto mit sehr guter Verarbeitung und ein paar Sonderausstattungen. Ab und zu mal treten kleine Mängel auf. Aber sonst Alles fit.

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von Isi86, Juni 2013

5,0/5

Der Z3 war schon als Kind mein Traumauto. Zu meinen 18ten Geburtstag habe ich von meiner Mama den Z3 als Modellauto geschenkt bekommen, mit dem Spruch "man fängt immer klein an" mit 20 konnte ich mir meinen Traum erfüllen und habe mir einen Z3 2,8l Bj. 1998 gekauft. Dieses Glück war nur von kurzer Dauer, nach nur 2 Monaten hatte ich einen Frontalzusammenstoß (beim überholen hat der Unfallverursacher mich übersehen) und mein geliebtes Auto war weg. Dies war des schlimmste für mich in diesem Moment.

3 Monate später kaufte ich mir einen Z3 3,0l Bj. 2001 mit knapp 40.000 km und diesen habe ich bis heute. Dies sind mittlerweile 7 Jahre und werde es auch niemals verkaufen.

Über dieses Auto kann ich kaum was negatives sagen, außer das man sehr oft übersehen wird auf der Straße/Autobahn von Kleinbussen und LKWs.

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von Anonymous, August 2012

4,8/5

Hallo,

der 3.0 i ist mein zweiter Z3 im "Stall", seit 1999 besitze ich einen 1.8er und seit 2006 auch den 3.0 i.

Was soll ich sagen, ich wusste ja schon vom 1.8er, dass der Z3 ein klasse Auto ist, das wenig, wenn gar gar keinen Ärger macht -
war jetzt auch mit dem 3.0 i beim TÜV - 10 Jahre "jung" - 128.000 km auf der Uhr - ohne Mängel durch!

Beide kennen keinen Rost, wobei der 1.8er sogar viele Jahre durch den Winter marschierte, der 3.0 i bei meinem Vorgänger 4 Jahre, bei mir nur einen.

Dabei fahre ich mit Sicherheit nicht wie "Lieschen" Müller, beide kennen unzählige Passstraßen und der 3.0 i hat 3 Runden Nürburgring. Ich weiß also, wovon ich spreche.

Nun als er dann bei BMW war und das mit dem TüV nimmer klappte, gaben die mir einen neuen Z4. Nettes Auto, aber ich liebe mein Softtop, die Power von meinem Z3 steht der vom Z4 in nichts nach - wie auch, hat nicht soooo viel PS weniger, aber satte 800 kg weniger.

Dieses Auto wird bei mir bleiben und ich hoffe wir schaffen das H-Kennzeichen, diesen BMW - den besten von allen -
den gebe ich niemals her!

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von Paschaz3, Mai 2012

4,7/5

Hallo User,

Ich besitze einen Z3 3.0i Roadster, gebaut am 14.07.2000.
Den Wagen habe ich im Juli 2005 mit 37850km gekauft. Der Wagen stand damals zwei Jahre beim dem Händler, warum auch immer.... vielleicht weil die Klimaanlage nicht an Bord ist. Mir egal.

Im Winter 05/06 und 06/07 bin ich den Wagen bei jedem Wetter Gefahren, mittlerweile nur noch bei Schönwetter. Der aktuelle km-Sand beträgt 64000km.

Bisherige Defekte: Ölsensor (10/2005), Wasserpumpe (04/2006), Bremsscheiben VA (54000km)
Der Wasserpumpenschaden ist auf die Lange Standzeit zurückzuführen. Bremsscheiben normaler Verschleiß.

Verarbeitung: Materialen sind zeitgemäß bzgl. der Wertigkeit; Spaltmaße alle absolut gleichmäßig; kaum Klappergeräusche (E61 als Vergleich ohne jeglichen Klappergeräusche); viele Teile Lederbezogen (erweiterte Lederausstattung), Leder noch voll i.O.; Verdeck mit minimalsten Scheuerstellen, kaum der Rede Wert

Motor/Antrieb: Wunderbar durchzugsstarker M54B30 (es ist kein Turbo, aber im direkter Vergleich zu Konkurrenz Top); Top-Speed laut GPS: 251km/h // lt. Tacho ca. 260km/h; problemlos ab 50km/h im höchsten Gang fahrbar (dank des geringen Gewichts); Ölverbrauch bei ca. 0,25L/4000km

Unterhalt: 202€ p.a. Steuer; 360€ p.a. Versicherung (KH/VK/TK - 500€ SB - SF7); Verbrauch Alltag: 8-12L/100km, Freizeit (Strecken à 80-300km mit 25km warm- und gut 10km kaltfahren, dazwischen alles was der Hobel hergibt): 9-11L/100km, Wartung halt BMW typisch

Alltagstauglichkeit: Es ist nunmal nur ein Zweisitzer, aber Urlaub zu Zweit und auch der Wocheneinkauf sind machbar; Heizung ist schnell warm; Übersichtliche Abmessungen sind Parklückenfreundlich

Ich bin mehr als zufrieden mit dem Fahrzeug, geringe Unterhaltskosten, der Leistung entsprechend geringer Verbrauch und in meinen Augen immer noch das emotionalste Auto seiner Klasse.
Ich gebe den Z3 auf jeden Fall nicht mehr her und kann ihn uneingeschränkt weiter empfehlen.

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von Anonymous, November 2011

4,0/5

Seit März 2003 fahre ich den BMW Z3, Baujahr Februar 1998, 1,8 Liter (also den kleinen).
Es kam dazu, weil ich zu der Zeit krank war und nicht gut laufen konnte. Mein Mann wollte mir helfen, doch noch auf angenehme Weise aus dem Haus zu kommen und so fanden wir dieses Auto, das von einer privaten Besitzerin in der Nähe von Stuttgart angeboten wurde.

Wir sind hingefahren und da stand er in der Sonne - leuchtend rot - und lachte mich an. Es war sofort um mich geschehen. Wir haben ihn am gleichen Tag mitgenommen ins Bergische Land wo wir wohnen. Ich fahre ihn das ganze Jahr mit Ganzjahresreifen, klappt prima. Bei Glätte wird er hinten mit Marmorplatten beschwert, dann kommt man auch gut durch den Schnee. Verbrauch: Sommer 7,8 Liter, Winter bis 8,3 Liter auf 100 km, damit kann ich leben.

Große Reparaturen gabs noch nicht, nur die vorderen Traggelenke, war aber nicht teuer, unter 100 Euro und Höhenverstellung am Beifahrersitz, 130 Euro.

So lange ich kann fahre ich dieses Auto, auch wenns drüber zum Oldtimer wird!!

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von kaisinho, Oktober 2011

3,9/5

Guten Tag,

ich fahre seit 6 Jahren einen BMW Z3 3.0i. Eigentlich wollte meine Frau das Auto und ich willigte eigentlich nur deswegen in den Kauf dieses vermeintlich "unnötigen" Autos ein. Leider kam es so, wie es kommen musste, ich wurde süchtig nach dem Wagen und könnte mir heute nicht mehr vorstellen, keinen Z3 für schöne Tage in der Garage stehen zu haben. Die Fahrleistungen des 3 Liter-Wagens sind fulminant. Man wird beim Beschleunigen förmlich in die Sitze gedrückt. Bisher bleiben wir von Reparaturen auch nach 6 Jahren verschont. Viel Technik hat er nicht an Board, weshalb auch kaum größere Reparaturen heranstehen werden. Lediglich die vorderen Tragegelenke sind etwas problamtisch und können gegen die qualitativ höherwerigen Meyle-Teile problemlos und kostengünstig ausgetauscht werden. Abstriche muss man bei der Verabreitung machen. Da merkt man, dass der Wagen in den USA gebaut wurde. Aber mehr Fahrspass kann einem kein Wagen bescheren. Der Wagen hat das Potenzial zum Klassiker, wäre da nicht die recht hohen Zualssungszahlen. Meine Fazination zu diesem Mobil trieb mich dann auch in diverse Foren. Irgendwann eröffnete ein Freund, den ich durch dieses Fahrzeug kennengelernt hatte, ein eigenes Z3-Forum (z3-forum.de). Dort bin ich Administrator und betreue die Seiten. Wir organisieren regelmäßig Stammtisch, Treffen und Touren in ganz Deutschland.

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von Anonymous, März 2010

4,0/5

Hallo Plenum. Ich hatte ja angedacht, meinen 03er Audi A6 Avant 2.7 T quattro gegen den Nachfolger als 3.0 TFSI quattro einzutauschen. Von wegen, dass wäre ein Fehler gewesen. Der 03er Audi macht auch richtig glücklich.

Und dann habe ich ihn gefunden, stand an der Straße, in silber, Zettel dran, ich angehalten raus und angerufen. Ging nicht anders.

Rückblende: Habe früher als Jugendlicher 1995 vom Z3 geträumt als der raus kam, mit fehlten nur die Reihensechszylinder... Die kamen dann ja in Form des 2.8 und des 3.0. Mir war damals schon klar, so einen willst du später als Sommerauto.

März 2010, gesehen, gefahren und gekauft. In schwarz, mit dem breiten Heck, wie es nebem dem 3.0i nur noch die M-Version hat und den Z3 richtig knackig aussehen lässt, dazu einfach das kurze Heck, die lange Haube, dazu die geilen, wenn auch funktionslosen Kiemen wie am seligen 507... Wie soll ein Roadster denn sonst aussehen? Der Nachfolger der Z4, ist potthässlich, der SLK hat ein Klappdach, ist kein Roadster für die Puristen und bietet nicht dieses Design. Einfach ganz große Klasse. Dazu hat dieser hier mittlerweile mit schwarzer Pulverbeschichtung versehene M-Felgen ind 235/ 18 Zoll. Sonst ist aber alles original, ich wollte kein Tuning-Zeugs, aber hier passt es einfach hin.

Innen auch. Gut, man sieht viele Großserienteile aus E 36 Zeiten, aber es ist hier auch aufs wesentliche reduziert, dazu das M-Sportlenkrad und dessen Sportsitze. Dazu schwarze Lederausstattung mit einem kurzen Schaltknauf. Dazu die tiefe Frontscheibe. Da kriegt man den Wind wunderbar mit. Darum geht es ja.

Und dann der Motor. Geiles Stück. Reihensechser halt. Ruhiger Motorlauf, drehfreudig und geht im oberen Bereich richtig gut. In Verbindung mit dem geringen Gewicht und dem Heckantrieb gibt es kein geileres Roadster-Feeling beim fahren aus Deutschland. Dazu dann der Sound, je nachdem, wie die Drosselklappe steht, echt lecker. Der Verbrauch?, angemessen bei 10-14 Litern, je nachdem, was man vor hat... Ach ja, Topspeed soll 240 sein, ist mir aber völlig egal. Mein Audi kann das auch. Dieser hier ist für sonntags, wenns Wetter passt.

Leider merkt man aber, dass das Ding in Spartenburg in den USA gebaut wurde, die Verarbeitung ist zwar ganz gut, aber nicht mehr alle Leder-Nähte sind da, wo sie sein sollten, ein leichtes Zittern ist immer da in der Karosserie. Naja, ist halt ein Roadster, der nicht mehr ganz taufrisch ist.

Komfort? Dafür gibts andere Autos, nicht den hier, der will Kurven, in schneller Abfolge. Kein Problem mit knackigem Fahrwerk und präziser Schaltung. Klack, klack, zweimal runter geschaltet und los gehts.

Alltagstauglichkeit? Praktisch keine, ein anderes Auto zum Einkaufen sollte man schon haben.

Auch für den Winter. Dieses Auto war bislang auch im Winter eingesetzt. Deswegen muss ich das Auto jetzt noch ummelden für die Zeit von April bis Oktober, dazu wird der Wagen dann noch mal richtig poliert und das Verdeckt, welches dicht ist, aufgearbeitet. Das muss einfach sein.

So ein Zweitwagen ist nun mal halt nicht billig, aber er macht spaß und da er selten ist als 3.0i, kann man mit ihm, bei entsprechender Pflege viel Freude habe.

Voraussetzung sollte aber wirklich ein solider Alltagswagen sein, denn eine Kiste Wasser kann schon viel werden für dieses Auto.

Man muss nur aufpassen, runtergerockte o. getunte, also verbastelte Z3 gibt es wahrlich genug in den fläschen Händen. Von daher muss man aufpassen und immer auf den Vorbesitzer achten, dann steht dem Weg zum jungen Klassiker nichts im Wege.

Erfahrungsbericht BMW Z3 3.0i (231 PS) von Dirk111, Oktober 2007

4,4/5

Der BMW Z3 ist für mich der klassische Roadster.

Nicht nur vom Design, sondern auch von den Fahrleistungen.
Ich hatte mir damals überlegt, den Nachfolger Z4 zu kaufen, als
dieser neu auf den Markt kam. Nachdem ich erste Foto's davon gesehen hatte, habe ich dann doch schnell wieder Abstand genommen

In den 5 Jahren hatte ich fast keinerlei Probleme mit dem Auto.
Von den Unterhaltskosten ist er noch günstig.

Positiv:

- Design
- Unterhalt
- Fahrleistungen

Negativ:

- Der Sitz könnte noch 3 - 4 cm weiter nach hinten bei 1,90 m
- Kofferraum ist etwas zu klein (Großeinkauf m.E.möglich)
- Beim 3.0 muß man bei Nässe schon aufpassen

Was die größte Katastrophe am Auto ist:

DAS AUSWECHLELN der Front-Birnen im Scheinwerfer.

Seit einigen Monaten habe ich Wackel-Kontakt in den Rücklichtern.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Alle Varianten
BMW Z3 3.0i (231 PS)

  • Leistung
    170 kW/231 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    34.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten BMW Z3 3.0i (231 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformRoadster
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2000–2002
HSN/TSN0005/686
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.979 ccm
Leistung (kW/PS)170 kW/231 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,0 s
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst600 kg
Maße und Stauraum
Länge4.050 mm
Breite1.740 mm
Höhe1.293 mm
Kofferraumvolumen165 Liter
Radstand2.446 mm
Reifengröße225/50 R16 W
Leergewicht1.315 kg
Maximalgewicht1.585 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.979 ccm
Leistung (kW/PS)170 kW/231 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,0 s
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst600 kg

Umwelt und Verbrauch BMW Z3 3.0i (231 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt51 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,5 l/100 km (kombiniert)
13,3 l/100 km (innerorts)
7,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben228 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g