Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Audi Modelle
  4. Alle Baureihen Audi A5
  5. Alle Motoren Audi A5
  6. 1.8 TFSI (170 PS)

Audi A5 1.8 TFSI 170 PS (2009–2016)

 

Audi A5 1.8 TFSI 170 PS (2009–2016)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Audi A5 1.8 TFSI (170 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Audi A5 1.8 TFSI (170 PS) von Anonymous, Oktober 2019

4,0/5

Meine Erfahrungen zum A5 1.8 TFSI mit Multitronic-Getriebe

Hallo,

seit Dezember 2016 fahre ich nun meinen A5. Das sind rund 3 Jahre und fast 60000 km die ich hinter mir habe. Gekauft habe ich ihn mit 120000 km und er hat dementsprechend mittlerweile fast 180000 km runter. Da denke ich kann man auch mal einen kleinen Bericht schreiben.

Ich habe ihn damals von einem Audi-Autohaus gekauft. Damals war er 4 Jahre alt und ich musste ihn gleich zwecks Gewährleistungsansprüchen mehrmals in Reparatur geben. Bei der Heimfahrt vom Autohaus bemerkte ich direkt, dass sich die Temperaturanzeige nur im unteren Drittel bewegte und bei höherer Geschwindigkeit immer weiter fiel. Ich habe ihn direkt ausgelesen und feststellen müssen, dass das Thermostat defekt war (hätte man also wissen müssen im Autohaus). In der Werkstatt wurde dies ausgetauscht. Nach weiteren 2 Monaten brachte ich ihn wieder ins Autohaus. Diesmal wurde folgendes repariert bzw ausgetauscht:

- Neues Kombiinstrument, da die LED-Beleuchtung der Tankanzeigenbeleuchtung flackerte
- An der Hutablage waren zwei Nasen gebrochen
- Getriebeeingangswelle der Multitronic wurde gewechselt (starkes Rucken beim Anfahren)
- Fensterheber hinten links wurde gewechselt (ist nicht richtig hochgefahren)

Audi wollte das über die Garantie abwickeln und die besagt dass ich 60% der Ersatzteile selbst zahlen müsste. Nix da, nachdem ich in einem netten Brief mit gerichtlichen Konsequenzen gedroht hatte, da das schön über die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistungspflicht des Händlers laufen muss, haben sie eingelenkt und ich musste mich an den Kosten nicht beteiligen.

Nun gut. Den knackenden Fahrersitz habe ich dann selbst repariert. Da haben sich zwei Leisten vom Sitzpolster berührt. Lies sich beheben, nachdem ich den Sitz ausgebaut hatte und das Sitzpolster soweit entfernt hatte, bis ich das Problem lokalisieren konnte und eben diese Leisten mit einem Seidenschneider gekürzt habe. Dann ist mir noch beim Einklipsen der Sonnenblende der Halter gebrochen. Und eine Ecke des Aschenbechers, nachdem ich ihn ausbauen wollte. Sehr billiges Plastik! Und all diese Probleme in den ersten 2 Monaten nach Kauf. Ich meine das Auto hatte da 120000 km und war gerade einmal 4 Jahre alt. Und das bei so einem Fahrzeug….

Was ich sonst noch an Kosten reingesteckt habe, seit ich ihn habe, geordnet nach Datum und KM-Stand

Februar 2017/123400km neue Scheibenwischer vorne
Oktober 2017/135000km Hochtöner vorne links gewechselt, hat gekratzt
November 2017/138100km Abblendlicht vorne rechts ausgefallen. Zum Wechsel muss der Scheinwerfer ausgebaut werden, das kann man auch besser konstruieren!
September 2018/153600km Tempomat ist ausgefallen und lässt sich nicht mehr einschalten. Fehlerspeicher auslesen brachte den Fehler, dass die Nockenwellenverstellung Einlass zu langsam ist. Nach Austausch des Nockenwellenverstellers war der Fehler behoben. Teilekosten 26 Euro und drei Schrauben aufdrehen. Motor muss dazu jedoch ein wenig angehoben werden.

Und dazu kommen natürlich noch Kosten für die Inspektionsteile wie Luftfilter, Ölwechsel, Zündkerzen, Bremsflüssigkeit usw usw. Habe ich natürlich auch alles gewartet. Wobei ich den Zündkerzenwechsel erwähnen muss. Dafür wird doch tatsächlich Spezialwerkzeug in Form eines Zündspulenabziehers benötigt. Habe ich feststellen müssen als ich eine der 4 Zündspulen beim Abziehen zerstört hatte…

Alles in allem aber (abgesehen von den Gewährleistungsfällen) relativ wenig Probleme angefallen. Jedoch darf man die von der Gewährleistung behobenen Mängel nicht unter den Tisch kehren. Wenn ein Auto aus dieser Klasse bei 120000 km schon solche Mängel hat, dann ist das einfach enttäuschend.

Jetzt nach fast 180000 km kommen langsam folgende Dinge noch auf mich zu:

- Stoßdämpfer hinten sind leicht ölfeucht
- Radlager vorne links macht langsam Geräusche
- Öldeckeldichtung (nicht Ventildeckeldichtung!) ist leicht undicht

Diese Dinge zähle ich jedoch als Verschleißteile und finde ich bei dem km-Stand in Ordnung

Und nun noch drei Baugruppen näher betrachtet

Motor

Der 1.8 TFSI mit 170 PS reicht meiner Meinung nach für die Autogröße vollkommen aus. Er surrt schön vor sich hin und dreht sauber hoch. Einzig bei Mitlaufen der Klimaanlage scheint er im Leerlauf ein wenig überfordert zu sein. Da fängt er zeitweise das Sägen an und will seine Drehzahl nicht so richtig halten. Langzeitverbrauch liegt bei mir bei 8 Liter. Ölverbrauch ist sehr niedrig. Vielleicht 1 Liter auf 10000 km. Man muss ja nur das Vorgängermodell anschauen, wo die Ölabstreifringe festkoken und Ölverbräuche von mehr als 7 Liter auf 1000 km auftraten. Da hat Audi eine vernünftige Überarbeitung gemacht.

Multitronic

Die Multitronic ist auch so eine Sache. Fluch und Segen zugleich. Wie bereits geschrieben musste bei 120000 km die Getriebeeingangwelle erneuert werden. Dies äußerte sich durch starkes Rucken beim Anfahren und wenn man bspw langsam an einen Kreisverkehr oder Kreuzung heranfährt und dann Gas gibt. Dann hat es teilweise einen Schlag gelassen, dass man dachte, der Antriebsstrang bricht gleich auseinander. Nach Reparatur wurde es deutlich besser. Jedoch ist die Kombination aus dem Motor und der Multitronic beim Anfahren nach Start-Stopp teilweise überfordert. Klar stelle ich mir die Regelung schwierig vor, einen stehenden Motor zu starten, eine stabile Drehzahl abzuwarten, dann die Lamellenkupplung der Multitronic zu schließen und die passende Übersetzung durch die Ölpumpe zu wählen. Jedoch könnte das etwas smoother funktionieren. Die Multitronic ist ja auch schon länger auf dem Markt. Das fehlende Antriebsmoment beim Loslassen der Bremse ist auch sehr gewöhnungsbedürftig. Im Vergleich zu einer Wandlerautomatik schiebt die Multitronic nämlich nicht direkt vorwärts. Dies hat und kann zu brenzligen Situationen gerade am Berg geführt/führen. Will man nämlich beispielsweise am Berg rangieren beim Einparken und der Abstand zu dem nächsten Fahrzeug ist klein, dann rollt das Auto beim Loslassen der Bremse ein ganzes Stück bergab bis die Lamellenkupplung schließt. Abhilfe schafft hier die elektronische Feststellbremse. Wird diese eingelegt, dann kann man gegen diese Anfahren. Ist jedoch gewöhnungsbedürftig und darf nicht vergessen werden.
Nichtsdestotrotz macht die Multitronic, abgesehen von dem Anfahren, wirklich sehr viel Freude. Es ist so ein entspanntes Fahren. Und mit einem Automatikgetriebe will ich entspannt von A nach B kommen. Der Beschleunigen läuft sauber von statten und ohne Zugkraftunterbrechung. Sitze ich da teilweise in einem anderen Fahrzeug mit Wandler oder DSG, dann empfinde ich diese Getriebe meist als sehr unentspannt und hektisch bei den Beschleunigungsfahrten und Anstiegen auf Autobahn oder Landstraße.

Karosserie

Ein Hauptgrund für den Kauf des Sportbacks war ganz klar die Form des Fahrzeuges. Ich habe mich nach all der Zeit noch immer nicht satt gesehen. Das wird mir jedes Mal bewusst, wenn ich zum Fahrzeug laufe und einsteigen will. Zudem ist der Sportback ein wahres Raumwunder. Ich habe 2 komplette Umzüge nur mit dem A5 hinter mir. Allein der Kofferraum ist riesig wenn die Hutablage entfernt wird. Durch Umlegen der hinteren Sitze erreicht der Laderaum eine Größe die seinesgleichen sucht ;) Bedingt durch die Tiefe des Fahrzeuges in Verbindung mit der „Spoilerlippe“ vorne am Fahrzeug müssen hohe Bordsteine leider gemieden werden. Beim Fahren und vor allem beim Rangieren bemerkt man die Ausmaße des Fahrzeuges. Der A5 ist eben kein kleines Auto und vor allem ist er nicht schmal. Bei Normgaragen ist es schon sehr eng. Da fehlen an den beiden Außenspiegeln nur noch 5 cm rechts und links. Da muss man sehr aufpassen nicht hängen zu bleiben.

Alles in allem würde ich mir den A5 nicht nochmal kaufen. Das hat verschiedene Gründe. Vor allem viele kleine Gründe die ich hier nicht erwähnt hatte. Beispielsweise weißt die Lenkung Rastpunkte auf wenn es kalt draußen ist und das Auto auch. Die Empfindlichkeit bei Spurillen ist auch etwas zu stark. Zusätzlich ist die Verarbeitung der Einrichtung nicht auf dem Maß, was ich mir wünschen würde. Beispielhaft habe ich bereits das Plastik an Sonnenblende oder Aschenbecher erwähnt. Aber es geht weiter mit den Federn des Getränkehalters unter der Armlehne die teilweise gebrochen sind. Außerdem gefällt mir nicht wie versucht wurde, die Gewährleistungspflicht zu umgehen. Oder wie der VAG Konzern allgemein mit dem Abgasbetrug umgeht. Ist zwar ein anderes Thema aber spielt definitiv bei meiner nächsten Kaufentscheid mit rein. Trotzdem habe ich vor den A5 noch länger zu fahren. Einfach weil es ein sehr bequemes Fahren ist und weil mich interessiert wie lange das Ganze hält.

 

Audi A5 Coupé 2009 - 2016: 1.8 TFSI (170 PS)

Der 1.8 TFSI (170 PS) ist eine der weniger gefragten Motorisierungen für das A5 Coupé 2009 von Audi, sie schafft nur vier von fünf Sternen in der Bewertung der Fahrer. Du kannst zwischen 6-Gang-Schaltgetriebe oder 1-Gang-Automatikgetriebe wählen. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich beim manuellen Schaltgetriebe deutlich erfreulicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch verliert die Automatik hier Punkte. Zwischen 5,8 und 5,9 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Bei der Schadstoffklasse unterscheiden sich die Motorvarianten, sie ordnen sich zwischen EU6 und EU5 ein. Der CO2-Ausstoß liegt je nach Variante zwischen 136 und 136 g je 100 Kilometer.

Eine Person hat sich bereits überzeugen lassen und zeichnet hier bei uns ein ausgesprochen positives Bild vom 1.8 TFSI von Audi. Wir sind gespannt, ob andere Nutzer diese Erfahrungen bestätigen können.

Alle Varianten
Audi A5 1.8 TFSI (170 PS)

  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    34.750 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Audi A5 1.8 TFSI (170 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen5
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2011–2015
HSN/TSN0588/ASD
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.798 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.712 mm
Breite1.854 mm
Höhe1.391 mm
Kofferraumvolumen480 – 980 Liter
Radstand2.810 mm
Reifengröße225/50 R17 V
Leergewicht1.565 kg
Maximalgewicht2.020 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.798 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Audi A5 1.8 TFSI (170 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt63 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,8 l/100 km (kombiniert)
7,5 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben136 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b