Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Audi Modelle
  4. Alle Baureihen Audi A4
  5. Alle Motoren Audi A4
  6. 2.0 TDI (170 PS)

Audi A4 2.0 TDI 170 PS (2008–2015)

Audi A4 2.0 TDI 170 PS (2008–2015)
51 Bilder

Audi A4 2.0 TDI (170 PS) Preis:

Varianten
  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    37.700 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Audi A4 2.0 TDI (170 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2008–2011
HSN/TSN0588/AHN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h8,6 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.703 mm
Breite1.826 mm
Höhe1.436 mm
Kofferraumvolumen490 – 1.430 Liter
Radstand2.808 mm
Reifengröße225/55 R16 W
Leergewicht1.675 kg
Maximalgewicht2.165 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h8,6 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Audi A4 2.0 TDI (170 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,7 l/100 km (kombiniert)
6,9 l/100 km (innerorts)
5,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben149 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,5 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen172 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Kosten und Zuverlässigkeit Audi A4 2.0 TDI (170 PS)

Ehem. Neupreis ab37.700 €
Fixkosten pro Monat143,00 €
Werkstattkosten pro Monat84,00 €
Betriebskosten pro Monat113,00 €

Zuverlässigkeit im Vergleich

Pannen im Kalenderjahr 2017

Erstzulassung:

Anzahl Pannen pro 1000 zugelassener Fahrzeuge (=Pannenkennziffer) nach Erstzulassungsjahr.

Top Durchschnitt Flop 6.2 13.2 56.6 56.6

12.0 Audi A4

11.3 Audi Q5

6.2 BMW X3

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 16.1 18.7 60.5 64.8

16.4 Audi A4

17.4 BMW 3er

16.1 Audi Q5

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 17.8 20.8 71.2 78.4

25.1 Audi A4

20.8 Audi Q5

17.8 BMW 3er

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 24.6 25.6 79.3 88.4

34.3 Audi A4

35.0 Audi A5

29.4 BMW 3er

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Tests
Audi A4 2.0 TDI (170 PS)

3,9/5

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von Hasselbach, Februar 2017

5,0/5

Wer einmal einen Audi gefahren hat, möchte nie wieder etwas anderes fahren. Mit 170 PS ist das Auto mehr als ausreichend motorisiert. Im Stadtverkehr kann man damit sehr gut fahren und auch auf Autobahnen, gerade beim Auffahren sehr angenehm und auch beim Überholen, dass selbst bei 150+ Km/h noch relativ schnell beschleunigt wird. Der Komfort in der S-Line Version lässt keine Wünsche offen. Die Ledersitze aus Leder sind sehr bequem und wertig, das Entertainment-System mit Navi lässt keine Wünsche offen, ist struktiert aufgebaut und lässt sich mühelos bedienen. Als Fahrer oder Beifahrer hat man sehr viel Platz und Beinfreiheit, diese ist bei den Rücksitzen für einen Kombi jedoch relativ eingeschränkt, dennoch mehr als akzeptabel. Der Kofferraum hingegen ist sehr groß und lässt keine Wünsche offen. Durch die Bauweise kann man den Platz sehr gut nutzen. Zu den Kosten muss man jedoch sagen, dass ein teures Premium Produkt auch in der Reperatur seinen Preis hat, diese fallen aber selten an: Besondere Reperaturen hatte ich bisher nicht, die Verschleißteile wie Ölwechsel, Bremsscheiben etc. sind vergleichsweise teuer.
Insgesamt also ein komfortables und hochwertiges Auto, das seinen Preis hat.

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von Jackfu, Februar 2017

4,0/5

Mit der S-Line Ausstattung bin ich sehr zu frieden. Der schwarze Dachhimmel macht schon einiges her. Optisch ein sehr ansprechendes Fahrzeug.
Der 2.0 Dieselmotor läuft bei mir jetzt mittlerweile mit 230.000km und hatte noch keine Probleme. Spritzig ist er jedoch nicht wirklich, da der Kombi einiges wiegt. Da wünschte ich mir etwas mehr Power. Ausreichend ist es aber allemal.
Kleinere Reparaturen sind allerdings schon angefallen, z.B. war der Dieselpartikelfilter defekt.
Die 2 Schlösser auf der Fahrerseite (vorne und hinten) gingen kaputt und mussten getauscht werden. Das gleiche Problem fängt jetzt auch auf der Beifahrerseite an, von daher sieht es nach einem allgemeinen Problem aus.
Im Großen und Ganzen ist es aber ein sehr zuverlässiges Fahrzeug, dass ich dementsprechend mit 4/5 Sternen bewerte.

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von scrib548745, Februar 2017

4,0/5

1a auf Autobahn und langer Strecke. Bis jetzt ist wenig kaputt gegangen bei mittlerweile über 250.000 KM. Größe sehr gut als Familienauto mit ausreichend Platz auf allen Plätzen und im Kofferraum.
Entertainment System könnte mehr Funktionen bietet, zb. ist Bluetooth zwar vorhanden aber nur für Freisprechanlage und nicht für Musikübertragung.

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von matthias444, Februar 2017

5,0/5

Solides Auto mit dem legendäre "quattro" Antrieb, der mir nicht nur einmal mehr als nur nützlich war.
Bei Skifahren blieben andere Autos im Schnee fest, was mit dem A4 jedoch zu meistern war.
Apropos Skifahren: Der Kofferraum bietet genügend Platz für Skier und sonstiges Zubehör.
Ein echtes Winterauto!

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von Autotyp, Januar 2017

4,0/5

Ich fahre einen A4 Avant BJ 2010 mit eienr 2 Liter Dieselmaschiene udn 170 PS
(ja der mit den Abgaswerten...)

Offiziell habe ich ihn 2013 gekauft, allerdings kenn ich seine gesamte Vorgeschichte da ich ihn aus der Leasing von meinem Vater raus gekauft habe und davor schon mehrere tausend Kilometer damit absolviert habe.

Reperaturen:
Er hat jetzt um die 220.000 km und nie eine Reperatur benötigt.

Motor:
Das Drehmoment entfaltet sich sehr gleichmäßig , sodass der "Turbopunch" ein wenig aus bleibt. Er fühlt sich deshalb manchmal etwas langsamer an als andere Diesel, ist es jedoch nicht, wenn man mal auf den Tacho schaut. Allerdings sollte man bedenken das 360 Nm (glaub ich) an der Vorderachse bei Regen schon langsam zum durchdrehen neigen. ;)
Ich fahre auch öfters mit großen Anhängern , was absolut kein Problem darstellt (typisch Diesel)

Straßenlage/Fahrwerk:
Ich fahre das originale Sportfahrwerk und muss sagen: Es ist schon echt hart!
Das soll jetzt kein Kritikpunkt sein, da ich ohnehin ein sportlicher Fahrer bin und ich es so mag, aber leute die den Wagen z.B. gebraucht kaufen und eher entspannte Criuser sind, wird es evtl. etwas zu hart sein. Die Lenkung ist "relativ" direkt und angenehm straff (nicht sone City-"ich lenk mit dem kleinen Finger"-Lenkung).

Die dynamik des Fahrzeugs ist sehr gut und er neigt sich kaum in Kurven, was einem sicherheit und "grip" vermittelt, allerdings merkt man irgendwann schon, dass der Motor + Getriebe vorne sitzt.

Interieur:
Was soll man schon sagen... Verarbeitungsqualität die ihres gleichen sucht und hochwertige Materialien (unabhängig der Ausstattung). Alles fühlt sich wertig an und sieht auch so aus. Die normalen Sitze, sind die besten in den ich je saß , die höhe lässt sich weit verstellen und die Wangen an den seiten fangen Seitenkräfte quasi schon allein auf. Es gibt viele Ablagefächer und halter für Getränke.(die Seitentüren haben extra eine Fläsche für große Flaschen (1,5l). Das Sonnenbrillenfach ist sehr praktisch, allerdings habe ich dort nru meine Billige drin, die teure liegt im Handschufach.
Nachts leuchten zwei rote LEDS von oben auf die Mittelsonsole, was eine sehr warme und angenehme Atmosphäre schafft. (Kleiner Exkurs: Rotes Licht beeinträchtigt nicht eure Lichtempfindlichkeit bei Nacht und führt nicht zum abbau des dafür im Auge zuständigen Proteins Rhodopsin)
Kritikpunkt ist allerdings das Entertainmentsystem welches sich nach start gerne mal 10-15 sek genehmigt bis es voll da ist. (Eingaben wie Sitzheitzung etc. verlaufen dann ins Leere was ein wenig zur verwirrung führt)

Alltagstauglich:
Der Wagen ist voll alltagstauglich und genehmigt sich auch auf rasanten Autobahnfahren (lange Zeit über 180km/h) zwischen 7 und 8 Liter, wenn man sparsam fährt kommt man aber auch mit 5 bis 6 Litern auf 100 km hin.
Der Kofferaum ist kleiner als man zunächst vermuten mag, da viel Stauraum durch das sehr runde Heck zunichte gemacht wird. Er ist jedoch immernoch ausreichend groß.(Passat ist aber z.B. größer)
Er hat ne ebene Ladekante und beim umklappen keine störenden Kanten.(Im Kofferaum schlafen ist "bequem" möglich)

Fazit:
Ich kann diesen Wagen uneingeschränkt empfehlen, alle Kritikpunkte sind jammern auf hohem Niveau und bedürfen schon einen gewissen Autimus um als ernsthaft störend wahrgenommen zu werden.

PS: Das Update wegen den Abgsawerten war anch 10 min erledingt und ich kann nirgends eine Veränderung feststellen.

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von Anonymous, Mai 2012

1,6/5

Das Fz sieht wirklich gut aus und suggeriert auch gute Verarbeitung.
Im allerersten Anzug der 1+2 Gangs entsprechend den 170 PS. In der jeweiligen "Endleistung" der jeweiligen Gängen entspricht der Anzug bei weitem nicht das was man erwartet. (Mein alter Daimler C22o CDI -automatik- war in den oberen Bereichen deutlich spritziger.
Der Verbrauch ist mit Tempomat rd 20 v.H. höher als per Gaspedal nach Bedarf!!! (Wofür brauche ich dann einen Tempomat???)
Regensensoren sind besser/adaptiver als beim Daimler.
Motor- und vor allem Fahrgeräusche sind deutlich höher bei meinem alten DB.
Der Händler bot mir 5 Wochen später über 4.000 € weniger bei Inzahlungnahme an.
In einem Jahr bin ich zweimal "stehengeblieben": 1 X auf der Autobahn bei 200 Km/h und ein anderes Mal in der Stadt. Beim ersten Mal wurde die Pumpedüsse an einem Zylinder ausgetauscht/erneuert.
Beim zweiten Mal zeigte die Fehlerauslese: "...fehlerP1040= E-Ventil Frhler im Strommkreis und Fehler2: P2146=Spannungsversdorgung E-Ventil Bank 1, also das erneuerte vor 1 Jahr, Unterbrechung.
Ab in die Audiwerkstatt. Ergebnis: Kein Fehler feststellbar, wir können nichts feststehlen. Stehenbleiben währen der Fahrt und schlecht -sehr schlecht- starten sind unterschiedliche Dinge. Wir haben aber keinen Fehler ausgelesen und das Fahrzeug fährt ja wieder.
Bei alldem muss ich sagen, dass ich bei einer "Fremdwerkstatt" habe auslesen lassen, bevor ich wieder zu AUDI ging.
Erklärung: Wir haben niichts gefunden; haben Sie etwas gelöscht beim Auslesen????
Fazit: Veräppelt finde ich mich auch n och. Auto ruckelt, springt schlecht an, bleibt stehen und ist KERNGESUND
So schnell kein AUDI bei mir auf dm Hof.
Nemes

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von med, Oktober 2011

4,5/5

Meinen A4 2.0 TDI mit 170 PS habe ich jetzt seit ziemlich genau 2 Jahren und habe als Statistikfreak alles genaustens dokumentiert. Um mit den Zahlen anzufangen:

Der Gesamtdurchschnitt nach 71424km liegt bei 6,83l/100km. Deutlich aufgefallen ist dabei, dass der Verbrauch nach ca. 20tkm um durchschnittlich 0,5l/100km für gleiche Fahrweise und gleiche Strecken gefallen ist (im ersten Jahr lag der Durchschnitt noch bei 7,13l, im 2. Jahr waren es nur noch 6,6l). Dieser Verbrauch enthält auch die im Winter praktisch täglich eingesetzte Standheizung (die übrigens sehr zu empfehlen ist). Ganz zufrieden bin ich mit dem Verbrauch trotzdem nicht, da ich zu 2/3 Autobahn fahre, und davon wiederrum den größten Teil mit Tempomat bei 110. Da hätte ich erwartet, dass die Herstellerangabe von 5,5l außerorts doch mal erreicht wird. Das habe ich aber nur einmal in Norwegen bei Fahrt mit Tempomat bei 70km/h geschafft (5,6l). Allerdings habe ich den Wagen auch schon häufig vollbeladen mit 200 über die Autobahn gejagt und im Gesamtschnitt trotzdem nicht mehr als 8,3l verbraucht.

Insgesamt hat mich der Wagen an Nebenkosten (Steuern, Gebühren, Inspektionen, Winterreifen, Diesel, etc.) ca. 6300 € im Jahr gekostet. Dazu kommt dann noch die Abschreibung, jeh nachdem wie lange man den Wagen fahren will.

Bleibt das subjektive Eindruck, und der ist ausgezeichnet:
Der Wagen ist super leise, keine störenden knarrenden Geräusche und auch der Motor ist als Diesel so leise wie noch kein anderer den ich hatte. Selbst bei offenem Fenster finde ich die Motorgeräusche nicht störend. Die Verarbeitung ist tadellos und die Bedienung sehr einfach (z.B. umklappen der Rücklehne). Störend ist einzig, das der Kofferraum auch in hell ausgelegt wurde (inneneinrichtung beige Lederausstattung). Im Kofferraum ist das meiner Meinung nach völlig unsinnig und sollte dringend geändert werden.

Die Bedienung des MMI ist teilweise etwas umständlich und lenkt von der Fahrbahn ab, aber wenn man viel Zeit hatte sich einzugewöhnen kann man das Meiste auch ohne hinzusehen machen. Was ich richtig gut finde ist die Spracheingabebedienung bei der Freisprecheinrichtung für das Telefon. Insgesamt funktionieren alle Extras hervorragend, wenn ich auch fast 20000€ für Extras eigentlich zu teuer finde.

Auch die umlaufende Plastikbeplankung erfüllt super ihren Zweck. Nach 22 Jahren unfallfreien fahrens habe ich es mit meinem neuen Wagen doch geschafft, 2 Parkrempler zu verursachen und außerdem ist mir jemand in den Wagen gefahren und danach abgehauen. Alle drei Macken haben aber nach überpolieren nur kaum sichtbare Schäden nur im Plastik (= keine Rostgefahr) hinterlassen (und passen ja irgendwie auch zum Stil eines halben SUV ;-)

Das Einzige echte Ärgernis war der nicht vorhandene Ersatzreifen. Ich habe mich beim Kauf dazu überreden lassen, auf das Reserverad zu verzichten und hatte prompt den ersten Platten nach 22 Jahren. War sehr umständlich, weshalb ich anschließend ein Reservefaltrad nachrüsten wollte. Allerdings mußte ich lernen, dass ein sofort mitgekauftes Reservefaltrad 90,-€ kostet, ein anschließend nachgerüstetes aber unglaubliche 1200,-€ (!), weshalb ich es letztlich nicht gemacht habe. Eine Anfrage bei Audi zu dieser Politik verlief im Prinzip ergebnislos. Man hat mir zwar angeboten, aus Kulanz auf die Arbeitskosten für den nachträglichen Einbau zu verzichten, aber die Matrialkosten (Stolze 900,-€ alleine für das Rad) wären trotzdem noch angefallen. Eine für mich nicht nachvollziehbare Preispolitik von Audi.

Insgesamt ist dieser Wagen kurz gesagt (zumindest bisher) das Beste Auto, dass ich jeh hatte.

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von BramJobse, Juli 2011

4,7/5

Sehr geehrter AUDI-Fahrer,

Ich bin ca. 4 Jahr einen AUDI A3 2.0 TDI (8P) 2004 3-Türer gefahren
Mit getunten 175 PS / 390 Nm Unmengen an Fahrspaß erlebt auf
Autobahn aber vor allem auf Bundesstaßen.
Von dieser Heizöl-Rakete habe ich mich leider nach 100 tkm ohne nennenswerte Reparaturen trennen müssen (Nachwuchs)

Seriöse Zeiten brechen an und ein Familientaugliches Fahrzeug muß her!
Was nun?
Natürlich wieder ein AUDI! (die A3 war ja auch Klasse!)
Ein wenig größer sollte der Neue schon sein und ein bischen
Sportlichkeit wünscht sich der jung gebliebener (41j) Papa auch.
Also A4, natürlich Kombi damit Kinderwagen und Spielzeug platz haben
Da wir beheimatet sind in Kitzbühel ist ein Quattro klar der Favorit
Schneeketten passen eh nicht auf den breiten Winterreifen
S-line Quattros sind tiefergelegt und haben COOLE Optik, ABER mit
den gekürzten Federn und den schönen 18" oder sogar 19"? Räder
viel zu hart/unkonfortabel für eine echte Familienkutsche!

Dann hat AUDI sich etwas neues einfallen lassen und haben speziell
für den Kitzbühelrn-innen den A4 Allroad geschaffen, TOLL!

Lange Rede kurze Sinn
Man konfiguriert selbst auf der Klasse AUDI Homepage dann flux zum Händler
Es ist ein wirklich fantastisches Familienauto geworden!

Habe jetzt ca.10.000 km Asphalt hinter mir gelassen und möchte
anschließend berichten:

- Preis-/Leistungsverhältnis ist gut wenn mann meiner Meinung
nach auf ein wenig Schnick-Schnack verzichten kann
Allerdings ist das Komfort-Pakett mit ca.+3.600,- absolut empfehlenswert, wie auch die Sportsitze mit ca.+800,-
Habe mich auch gegen Aufpreis 18" Räder geleistet für die
bessere Optik, zusätzlich für den mit ca. 1.800,- Aufpreisige 170PS TDI
entschieden
Noch einige Klein-extras und Schluß, Bilanz 51.000,- EUR
kein Pappenstiel!

- Design/Styling ist grundsätzlich geschmackssache
Aber in Ibiß-Weiß mit Schwarze Radläufe, Spoiler Unten-vorn & Hinten
mit Edelstahl Schutzbleche und Seitenschweller, Chromeeinfassungen bei den Fenstern und Chrome Dachrailingen sieht das Auto gleichzeitig Bullig-Elegant und Hochwertig aus

- Verarbeitung ist Tadelloß, alles massiv und Schön
Alles Ergonomisch und am richtigen Fleck

- Alltagstauglichkeit ist als Quattro-Kombi ohne Abschnitte 100%
Innen fast so groß wie VW-Passat aber doch enger geschnitten,
dafür ist das ganze Ambiente eindeutig edler und angenehmer

- Fahrdynamik ist gut allerdings ist der Reifendruck bei den 18" 245er
sehr sorgfaltig einzustellen um den gewünschte Abstimmung zu
bekommen
Werden die Forderreifen (Dunnlop Sportmaxx GT) auf den vorgeschriebenen 2,3bar gepumpt lenkt das Auto viel zu schwer und läuft formlich jede Spurrille nach, 2,5 bis 2,6 bar schaft Abhilfe
Hinten bringt 2,1 bis 2,2bar zusätzlicher Langstreckenkomfort für Passagiere im Fond
Traktion/Gripp ist naturgemäß sehr Gut, keine Kopflastigkeit weil das Differntial gibt spürrbare 60% Hinter- & 40% Vorderradatantrieb

- Ich habe mich anscheinend als fast einzige in Österreich für
170 PS TDI Maschine entschieden anstatt den143 PS
Weil schweres Auto ca. 1.700 Kg (Qualität & Robust) fährt einfach leichfüssiger mit ein höher verfügbares Drehmoment
Den V6TDI mit 240PS pflügt ein gefrorenen Acker mit sicherheit schneller als der Traktor vom Bauer nebenan, ist aber mit den heutigen Tempolimits völlig überflüssig
Den 170PS motor ist ein echtes Goldstück, im gegensatz zu den bewährten Pumpe-duse TDI ist dieser Neuen Common-rail TDI extrem leise/kultiviert
Verbrauch ist wirklich erstaunlich gering für ein allrad mit 1700 kg
lediglich 6.2 Liter laut Bordcomputer, mit weniger gehts aber auch!
Den Durchzug ist Kräftig und Gleichmäßig durch den größeren Turbolader des 170PS TDI

Fazit:
+ Tolles Auto für alle Fälle mit edlem und Hochwertigen Optik
+ Innen schön wohnen
+ Toller leiser Motor mit genug Leistung und Geringem Verbauch
+ Super Straßenlage, Traktion und Fahrzeugbalance
+ Reifenabrollgeräusche sehr gut gedämmt

- Lenkung durchschnittlich mit normale Servolenkung
(kein Dynamiklenkung) Reifendruck sehr wichtig, dann OK
- Windgeräusche an der Frontscheibe ab ca 140Km/h merkbar,
warscheinlich weil Motor und Reifen so Leise sind

Alles natürlich Subjektiv!

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von Anonymous, August 2009

2,1/5

hallo,
meine frau und ich haben unsrern alten BMW gegen einen neuen audi a4 2l TDi ersetzt! er ist jetzt ca. ein halbes jahr alt und das bisherige fazit:
-von werk an war eine klappern fusraum zu hören, wurde allerdings behoben
- bei 3000km komplettausfall der elektrik(ungeklärte ursache)
-motor wirkt ein bisschen träge ziht unten waeg zwar gut durch aber sobald es etwas schneller wird muss man den gang schon ausfahren damit was passiert.
da wir bissher alleredings paralell zum BMW den vorgänger vom A4 hatten un dieser wunderbar lief verzeihen wir diese dinge gern!

Testbericht Audi A4 2.0 TDI (170 PS) von aedel, Juni 2009

3,0/5

Ich fahre seit 12/2008 einenA4 Avant 2.0 TDI mit 125 KW, Ausstattung Ambition.
Nach ca. 4TKm bekam ich wegen sporad. Leistungsverlust einen neuen Turbo.
Nach ca. 7TKm zog das Fz. beim Bremsen bei Nässe nach rechts- Bremsen wurden gereinigt. Kurze Zeit später das gleiche Verhalten bei Nässe- neue Bremsscheiben und Bremsbeläge vorne.
Das Fz. hat jetzt ca. 16TKm und das rechtsziehen beim Bremsen bei Nässe ist noch immer nicht behoben. Lt. Kundenbetreuung Audi gibt es keine Abhilfemassnahme.
Die Werkstatt würde gerne hlfen, da das kein Einzelfall ist, darf aber nicht.
Weiter Probleme: Getriebe schlecht/schwer schaltbar- neues Getriebe.
Windgeräusche ab ca. 90Km/h- verschiedene Massnahmen, es ist etwas besser geworden.
Klapper/Poltergeräusche auf unebenheiten von rechts hinten (bei Temperaturen unter 18°C)- eine Massnahme durchgeführt, n.i.O. , neuer Termin.
EPB löst schlecht aus beim Anfahren- behoben.
Rostige Schraube im Bereích Heckklappe- behoben.
Positives: Motor sehr laufruhig und leise, zieht gut durch.
Fazit: bin bis jetzt ziemlich enttäuscht über die Qualität des Fz., ist wahrscheinlich mein erster und letzter Audi.

Alternativen

Audi A4 2.0 TDI 170 PS (2008–2015)