Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Audi Modelle
  4. Alle Baureihen Audi 80
  5. Alle Motoren Audi 80
  6. 1.8 (90 PS)

Audi 80 1.8 PS (1986–1991)

Audi 80 1.8  PS (1986–1991)
4 Bilder
Varianten
  • Leistung
    169 kW/231 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
    60.000 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseOberklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum4.949 ccm
Leistung (kW/PS)169 kW/231 PS
Zylinder8
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum4.949 ccm
Leistung (kW/PS)169 kW/231 PS
Zylinder8
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Neupreis ab60.000 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Audi 80 1.8 (90 PS)

4,5/5

5,0/5

Meinung von devjannik, Juli 2017

Es handelt sich beim Audi 80 B3 1,8 S um ein äußerst zuverlässiges Auto, welches ich nur weiterempfehlen kann.
Ich bekam das Auto zu meinem Führerschein geschenkt, nach dem mein Vater den Wagen bereits 24 Jahre lang ohne erwähnenswert große Störungen gefahren hat.
Das Auto ist mittlerweile 27 1/2 Jahre alt und hat bereits c.a 398000 Kilometer runter.
Das Fahrzeug fährt sich sehr angenehm und ist auf Grund des geringen Gewichts von nur 1050 Kilogramm trotz seiner "nur" 90PS Leistung recht gut unterwegs. Die Servolenkung (für ein Auto diesen Baujahres ja nicht selbstverständlich) macht auch wendemanöver auf schwierigem Untergrund ohne großen Kraftaufwand möglich.
Nahezu alle wartungsarbeiten lassen sich selbst durchführen und die gängigen Ersatzteile sind recht günstig zu bekommen.
Alles in allem ein sehr solides und sehr praktikables Fahrzeug.

5,0/5

Meinung von nico.antretter, Februar 2017

Dieses Auto ist der Wahnsinn. Kult trifft auf Zuverlässigkeit. Der Verbrauch lag bei mir bei etwa 8 Liter E10 auf 100km. Das ist für ein Auto diesen Baujahres sehr sehr gut! Die Innenausstattung war selbst nach mehr als 20 Jahren noch in einem guten Zustand. Als einziges kam der Himmel runter, das ließ sich aber leicht kleben.
Der Kofferraum ist groß genug, um dort 2 große Koffer zu verstauen und oder mehr als 4 Kisten Wasser.
Selbst Reparaturen sind kein Problem bei diesem Auto, viele Ersatzteile sind leicht zugänglich und im Handumdrehen ausgetauscht.
Bei unserem Kfz sind nach über 20 Jahren kleinere Ausenfarbflecken aufgeplatzt und so war die obere farbschicht am Kofferraum fast vollständig nicht mehr vorhanden.
Äußerlich ist das Auto ein echtes Schmuckstück. Da haben die sich die Audi Ingenieure echt selbst verewigt. Das aussehen fällt auf und zwar sehr positiv. Selbst andere Fahrer sind sehr sehr zufrieden mit diesen Kfz. Der Motor überlebt locker die halbe Million Marke und ist dabei sehr zuverlässig und agil.
Zuverlässiges Fahrzeug, kaum Probleme über die Jahre gehabt, fast immer den TÜV direkt bekommen. Einzelteile beziehungsweise Verschleißteile wie Achsmanchette musste gewechselt werden.
Die Servolenkung ist bei diesem Modell bereits dabei und erleichtert die Fahrweise ungemein!
Klare Empfehlung für dieses kfz!

5,0/5

Meinung von flo1122, Februar 2017

Ich habe das Auto damals zum 18. Geburtstag das Auto geschenkt bekommen. Es war zu dem Zeitpunkt bereits 23 Jahre alt (21 Jahre davon ist mein Vater das Auto gefahren) und hatte über 220.000km auf der Uhr. Als Fahranfänger der erst seit kurzem den Führerschein besaß kam ich mit dem Auto sofort zurecht. Aufgrund des geringen Gewichts störte es auch nicht, dass das Fahrzeug keine Servolenkung besaß.

Positives:
Verbrauch: Ich bin mit dem Fahrzeug täglich 6km zur Schule bzw. zur Uni gefahren und trotz der ständigen Kurzstreckenfahrten hat das Fahrzeug nahezu nie mehr als 10 l/100km benötigt. Einmal bin ich mit dem Auto und 3 Freunden in den Urlaub nach Kroatien gefahren. Obwohl das Auto voll beladen war konnte ich mit gezügelter Fahrweise (130km/h) einen Verbrauchswert von 6,9 l/100km erreichen, was meiner Meinung nach für ein derart altes Auto ein sehr beachtlicher Wert ist.

Zuverlässigkeit: Das Fahrzeug hatte in den 3 Jahren immer wieder kleinere Probleme gemacht jedoch hat es mich in der ganzen Zeit nur einmal im Stich gelassen. Ich blieb mit dem Fahrzeug liegen. Da dieser Vorfall aber in meiner Heimatstadt statt fand konnte ich mir sehr schnell selbst helfen, wo ich auch schon beim nächsten Punkt bin.

Leichte Wartbarkeit: Der Grund für das einzige mal liegen bleiben lag an einer kaputten Lichtmaschine. Dank der großen Auswahl an örtlichen Schrottplätzen konnte innerhalb von 30 Minuten ein Ersatzteil aufgetrieben werden und innerhalb weiterer 20 Minuten gewechselt werden. Bei modernen Fahrzeugen geht das bei weitem nicht mehr so einfach.

Negatives:
Häufig reparaturbedürftig: Für Leute mit zwei linken Händen ist auch das Auto nicht zu empfehlen, da durchaus immer wieder mal Probleme auftreten. Mit einem geringen Maß an Begeisterung für die Technik und etwas Zeit kann man an dem Fahrzeug aber nahezu alles selber reparieren.

Im Großen und Ganzen kann ich das Auto jedem empfehlen der auf der Suche nach einem sehr zuverlässigen Fahrzeug ist, für das es sehr günstige Ersatzteile gibt.

4,0/5

Meinung von CristoEnzo, Februar 2017

Das Auto war sehr zuverlässig. Durch einen Unfall konnte war es nach knapp 20 Jahren treuem Dienst leider ein wirtschaftlicher Totalschaden. Bis dahin war es ein gutes deutsches Auto mit stabiler Technik. Eigentlich bis auf Kleinteile keine aussergewöhnlichen Reparaturen über die Jahre. Lediglich die nichtvorhandene Servolenkung war definitiv sehr unpraktisch.

4,0/5

Meinung von mrceleron, Februar 2017

Der Audi 80 Typ 89 ist ein zuverlässiges und ausreichend schnelles Auto. Der 1.8 Liter Motor mit 90 PS ist durch das geringe Fahrzeuggewicht nicht unterdimensioniert. Das Platzangebot im Innenraum vorne ist ausreichend, im Fond für große Menschen etwas beengt. Die Karosseriequalität ist dank Vollverzinkung hervorragend. Die Ersatzteilpreise sind günstig, viele Arbeiten können selbst erledigt werden.

Absolut empfehlenswert.

5,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2017

perfektes Auto für Sparfüchse - kein Rost, keine elektronik, sehr geringe Wartungskosten und alle Teile sind Verfügbar. Ich hatte den 1,8S Motor welcher mit geringen Verbauch und grüner Plakette glänzt. Das Auto hat nie Probleme gemacht und läuft einfach immer und das ohne besondere Wartung oder ähnliches.

4,0/5

Meinung von RonnyHC63, Oktober 2015

Meine Erfahrung mit dem Audi 80 B3 1.8S 66 kw 90 Ps
( Motorkennbuchstabe PM )

Ich habe das Fahrzeug im März 2009 bei einem Fähnchenhändler mit 1/2 Jahr Tüv/Au für 1500 Euro gekauft. Für den ausschlaggebend war das er nur 71300 Km original nachweisbar auf dem Tacho hatte.

Man sollte immer bedenken das Fahrzeuge mit geringen Kilometerständen und hohem Alter ( in dem Fall 19 Jahre) extremen Wartungsstau haben können!

Meiner hatte ihn. Der letzte Ölwechsel war anno dunemals keine Ahnung
aber ich dachte bei herausziehen des Peilstabes da kommt das Öl in Klumpenform hinterher. Garnicht lustig.
Die Radlager waren kaputt gestanden. Ja alle 4 ! Die Stossdämpfer, Domlager und Reifen, letztere waren 10 Jahre alt verschlissen. Der
Zahnriemen war so alt wie das Auto, denke ich. Kupplungsgeberzylinder undicht.

Soll heißen, da geht ordentlich Zeit und Kohle rein bevor man fahren kann.

Wenn man ihn allerdings fertig hat, dann ist der Audi 80 B3 ein cooles richtig günstiges Auto.
Versicherung bei 30 % 200 Euro mit Teilkasko im Jahr. Der Benzin Verbrauch liegt auf jetzt 90000 Kilometer zurückgerechnet im Durchschnitt bei 6,5 Liter E 10 pro100 Km.
Ne Tankfüllung hält, wenn mit nem grünen Zeh fährt, 950 km!!
Das kann man getrost als Spitze bezeichnen.

Ich habe mir jetzt als Ersatzauto einen neuen Seat Leon ST FR gekauft,aber meinen 80er geb ich nicht her, für kein Geld der Welt.

Der wird jetzt wieder hüpsch gemacht, die 25 Jahre der er auf dem Dach hat und rund 165000 km haben deutliche Spuren hinterlassen.
Die extremen Kurzstrecken in den ersten 19 Jahren haben dem Motor massiv zugesetzt. Der ist verschlissen und das Getriebe braucht für die Gänge 1-3 neue Syncronringe...

Nur Rost, den sucht man vergeblich! Ein B3 rostet nicht,niemals!

4,1/5

Meinung von Anonymous, Januar 2010

Ich fahre den Audi 80 jetzt seit ca. 2 Jahren. Er ist seit 1999 bei uns im Familienbesitz und seit Anfang 2009 gehört er mir. Davor habe ich ihn mir mit meinem Vater geteilt und zwischendurch fuhr ich ein paar Monate Astra F. Der Audi 80 war immer ein sehr zuverlässiges Auto.

Der Audi hat jetzt ca. 282.000 km gelaufen und ist über 20 Jahre alt. 1. Motor, 1. Getriebe und 1. Kupplung. Er fährt sich trotzdem sehr gut und problemlos. Er hat ein sehr gutmütiges Fahrverhalten. Auf trockener Fahrbahn liegt er sehr gut auf der Straße. Bei Nässe neigt er stark zum untersteuern. Allerdings hatte ich auch mal die Gelegenheit einen 2008er Passat bei Nässe zu fahren, der genauso schnell über die Vorderachse schob.

Der 1.8s-Motor ist sehr robust. Meiner hat nach der Laufleistung noch Kompressionswerte von ca. 11 bar. Audi gibt Werte von 9-12 bar als Neuzustand an. Man muss dazu sagen, dass der Wagen zw. 2002 und 2006 nicht besonders gewartet wurde.

Die Leistung ist ausreichend, allerdings für sportliche Fahrer eher bescheiden. Man kann eigentlich fast immer im 4. Gang fahren, wenn man nicht großartig beschleunigen muss. So kommt ein ziemlich guter Verbrauch von ca. 7,5-8 l Super (überwiegend Landstraße) zustande.
Ist man lieber zügig unterwegs hält man die Drehzahl am besten zw. 2800 und 5500 U/min, denn drunter kommt recht wenig und drüber hat man das Gefühl, dass er nur noch Luft umwälzt.
Man sollte beim Kauf darauf achten keinen Motor mit Vergaser oder KE-Jetronic zu kaufen, da diese Motoren höchstens mit EU 1 versteuert werden können. Wer weniger Steuern zahlen will sollte lieber nach einem 1.8er mit Mono-Jetronic, 2.0E oder 2.0 16 V mit KE-Motronic und entsprechendem Aufrüstsatz auf EU 2 oder D3 suchen. Wem das allerdings egal ist kann auch ohne Bedenken Motoren mit Vergaser oder KE-Jetronic kaufen. Sie sind alle sehr robust und langlebig.

Die vollverzinkte Karosserie ist sehr übersichtlich und bei guter Pflege rostet sie nach 20 Jahren noch nicht. Lediglich die vorderen Kotflügel rosten teilweise, was die einzige typische Schwäche des Rostschutzes ist.
Der Innenraum ist nicht besonders flexibel. Die Rückbank kann nicht umgelegt werden, da hinter der Rückenlehne der Tank steht. Dieses unangenehme Detail wurde 1991 beim Modellwechsel auf den B4 verbessert.
Man sitzt sehr gut und hat überall genug Platz. Der Innenraum ist sehr gut verarbeitet und vor allem, wenn man bedenkt, dass er 20 Jahre alt ist. Außerdem ist die Verarbeitung sogar im Vergleich zum A4 (1994-1999) besser.

Bei ca. 235.000 km mussten mehrere Reparaturen durchgeführt werden: Zahnriemen, Zylinderkopfdichtung, Thermostat, Querlenker vorn, Stoßdämpfer vorn, Domlager vorn, Bremsbacken hinten. Allerdings sind damals schlechte Ersatzteile eingebaut worden, bis auf den Zahnriemen. So musste ich 2009 einiges davon noch mal ersetzen.

Die Versicherungskosten sind ok. Der Verbrauch auf Landstraße liegt bei meiner Fahrweise um die 7,5-8 l. Auf der Autobahn braucht er, wenn man so um die 100-120 km/h fährt 6,5-7 l. bei zügigerer Fahrweise (ca. 150-160 km/h) braucht er fast 9 l. Allerdings muss ich dazu sagen, dass meiner nur ein 4-Gang-Getriebe hat. Was den Verbrauch vor allem auf der Autobahn hochtreibt. Die Steuer liegt bei 272 €. Mit EU 2-Norm spart man sich ungefähr die Hälfte.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass der Audi 80 ein sehr zuverlässiges und recht problemloses Fahrzeug ist. Von der Anfälligkeit her gesehen ist der Audi 80 Typ 89 das beste, was Audi je gebaut hat. Man muss nur die Wartungsintervalle einhalten und darauf achten, dass kein Reparaturstau aufkommt, dann sind diese Autos problemlos für 350.000 km Laufleistung zu gebrauchen. Ich bin immer wieder froh, wenn ich mit meinem Audi durch die Gegend fahren kann und würde den Audi 80 immer wieder weiterempfehlen. Allerdings würde ich eher zum Kauf eines 2.0E-Motors statt des 1.8ers raten, da er technisch moderner und erfahrungsgemäß auch noch robuster ist und wegen der höheren Leistung, während der Verbrauch sogar geringer ist.

Nachtrag:

Ich hab bei meinem 80er nun ein 5-Gang getriebe nachgerüstet und bin äußerst zufrieden... die höchstgeschwindigkeit ist etwa um 20-25 km/h (laut tacho) gestiegen. den verbrauch hab ich gemessen und zwar waren es 7,3 Liter auf 100 km und das obwohl ich einen recht zügeigen fahrstil in der zeit hatte...

Nachtrag 09.07.2011

Also jez konnte ich den wagen mal richtig ausfahren auf der autobahn... also er geht bis quasi tachoanschlag... 218 km/h hatte ich laut tacho drauf gekriegt. allerdings hat er auf dieser tour von ca. 60 km etwa 8-10 liter sprit durchgezogen.

5,0/5

Meinung von Anonymous, August 2009

Wir schrieben das Jahr 2000. Mein Sohn Michael fuhr schon sieben Jahre zuverlässig und zufrieden Audi 80, und ich gab meinen 190er-Mercedes ab. Da mir mein Vectra B als Alltagsauto zu neu und zu schade war und den nur meine Frau benutzte, wollte ich einen älteren, aber guten Wagen. Der Vater vom besten Freund meines Sohnes gab da gerade seinen gletscherblauen 90er Audi 80 1.8S ab mit original 68.000 Kilometern und Scheckheft. Der Preis war okay, der Verkäufer schwer in Ordnung, die Ausstattung und das Auto sagten mir auch zu. Also: Gekauft. Zwei Jahre war mir der Audi 80 ein treuer Begleiter, ehe ich 2002 zum 5er-BMW aufstieg. Verarbeitung war sogar besser als beim 1997er A4 meines Schwagers, der 80er war einfach hochwertiger gemacht. Mit seinen 90 PS zog er sehr gut und machte viel Freude, wirkte immer sicher und war sehr, sehr zuverlässig. Ich habe den Audi weiß Gott nicht geschont und in außer Scheckheftwartung nach Intervall nicht gepflegt, aber Reparaturen waren niemals fällig, Rost kam gar nicht - wie auch? Der ist ja vollverzinkt. Habe ihn 2002 mit 110.000 Kilometern an einen Rentner weiterverkauft. War sehr zufrieden!

4,0/5

Meinung von michicodehomer1505, Februar 2009

Leider hatte ich diesen Wagen nur kurz,aber die Erfahrung sind gut mit Ihm.Der Verbrauch entsprach auch wie hier angegeben ca. 8,5l .Die Motoriesierung jedoch finde ich so zwischen gerade so noch akzeptabel und mangelhaft (meiner hatte aber noch mit dem ersten Motor schon 350 000 km runter).Was beweist das bei guter Fahrweise ie Motoren lange Halten.(meiner war aus 2ter Hand und kostette mich nur 550€ aus einem Autohaus in Cuxhaven-Altenbruch____der Bericht follgt seperat____)Ich habe ihn leider in Zahlung gegeben.Versicherunstechnisch war er etwas teurer.Also erst die Versicherungs kosten einholen damit ihr nicht das böse Erwachen habt.Verarbeitung war soweit super.Hinweis: wenn ihr so ein Wagen holen tut,macht den Kupplungstest denn eine neu ist teuer ;-)