12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Marcel Sommer, 17. April 2014
Volkswagen feiert in Peking das Facelift seines Oberklasse SUVs Touareg. Sowohl am Design als auch an der Technik wurde gefeilt.

Er zählt zu den weltweit begehrtesten Oberklasse SUV und wurde allein im vergangenen Jahr mehr als 70.000 Mal verkauft: der Volkswagen Touareg. Auf der Auto China in Peking stellt VW nun seinen aufgefrischten Nachfolger vor. Schon beim ersten Blick wird klar, dass es sich beim aktuellen Facelift nicht nur um technische Veränderungen handelt. Sowohl seine Front als auch sein Heck sowie die bis zu 21 Zoll großen Felgen sind dem Trend der Zeit angepasst und komplett neu entwickelt worden. Auffällig sind die vergrößerten Bi-Xenonscheinwerfer, die ab sofort in allen Motorisierungsversionen zur Serienausstattung gehören. Am breiten Heck fällt der neue, klar gestaltete Stoßfänger auf, in denen nun auch die LED-Nebelschlussleuchten Platz finden. Farbenfrohe Kunden wird zudem freuen, dass der neue Touareg nun in zwölf Farben erhältlich ist. Neue R-Line-Pakete runden die neue Designrichtung ab.

Zu den technischen Verfeinerungen gehören in allen V6 TDI-Versionen serienmäßig eine Multikollisionsbremse, die bei einem Unfall Folgeunfälle vermeiden soll, und eine Segelfunktion. Während des Segelns wir die Acht-Gang-Automatik vom Motor entkoppelt, um den Verbrauch so weiter zu senken. Ebenfalls verbrauchsreduzierend wirken sich die neuen aerodynamischen Feinarbeiten und die Einführung neuer rollwiderstandsoptimierter Reifen aus. Gleichzeitig wurden die V6-TDI-Motoren des Touareg auf die ab 2015 in Europa geltende EU-6-Abgasnorm umgestellt. Dank der optionalen Luftfederung lässt sich wieder die Bodenfreiheit um bis zu 300 mm erhöhen. Ab Tempo 140 senkt sich das Fahrwerk wieder automatisch ab. Zu den weiterentwickelten Assistenzsystemen gehört die automatische Distanzregelung ACC mit Front Assist, inklusive City-Notbremsfunktion, die nun auch mit einer Stop-and-Go-Funktion ausgestattet ist.

Im Innenraum zählen neue Dekore, Lederfarben, Beleuchtungslösungen und Bedienelemente zu den Veränderungen gegenüber dem noch aktuellen Modell. Ab Herbst wird der VW Touareg in Europa mit mobilen Online-Diensten wie einer Online-Verkehrsinformation und einer Kartendarstellung per Google Earth erhältlich sein.
Weiterlesen

Quelle: press-inform, 2014-04-17

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
spot-press

spot-press, 2017-08-08

VW- und Audi-Umweltprämie - Bis zu 10.000 Euro VW- und Audi-Umweltprämie  - Bis zu 10.000 Euro
Bis zu 10.000 Euro VW- und Audi-Umweltprämie Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2017-02-03

VW Touareg – dritte Generation - Abgespeckt und trotzdem ...VW Touareg – dritte Generation - Abgespeckt und trotzdem dicker
Abgespeckt und trotzdem dicker VW Touareg – dritte Generation Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2016-09-15

VW Touareg Exclusive mit 262-PS-Diesel im Test mit Daten ...VW Touareg Exclusive mit 262-PS-Diesel im Test mit Daten und Preisen
VW Touareg Exclusive mit 262-PS-Diesel im TestGanzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2016-09-09

5x: Fahrzeuge mit 3,5 Tonnen Anhängelast - Die ziehen was...5x: Fahrzeuge mit 3,5 Tonnen Anhängelast - Die ziehen was weg
Die ziehen was weg 5x: Fahrzeuge mit 3,5 Tonnen Anhängelast Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2016-06-30

VW-Touareg-Sondermodell - Nicht nur für WeinkennerVW-Touareg-Sondermodell - Nicht nur für Weinkenner
Nicht nur für Weinkenner VW-Touareg-Sondermodell Ganzen Testbericht lesen