12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 7. Mai 2015
Seat frischt seinen Kleinwagen Ibiza behutsam auf. Moderne Triebwerke und mehr Möglichkeiten zur Individualisierung sollen dem Spanier im harten Kampf gegen VW Polo, Opel Corsa, Renault Clio und Ford Fiesta bestehen lassen.

Man muss schon zwei-, nein dreimal hinsehen und sieht auf der Barcelona Motorshow doch keinen echten Unterschied. Der Seat Ibiza des Modelljahres 2015 ist seinem allemal erfolgreichen Ahnen wie aus dem Gesicht geschnitten. Modifikationen an der Karosserie? Fehlanzeige. Die Frontscheinwerfer bekommen zeitgemäßes LED-Tagfahrlicht, Außenspiegel und Kühlerumrandung erstrahlen auf Wunsch mit frischer Farbe. Das war es neben neuen Felgendesigns auch schon. Deutlich mehr als bisher lässt sich der Innenraum mit ebenfalls farbigen Modulen und Einfassungen individualisieren. "Neben Effizienz, Qualität und Sicherheit haben wir besonderen Wert auf das Thema Konnektivität gelegt", sagt Seat-Chef Jürgen Stackmann, "der Ibiza ist das erfolgreichste Modell von Seat, mehr als fünf Millionen Fahrzeuge wurden in den vergangenen 30 Jahren in alle Welt verkauft. Dabei hat der Ibiza eine außergewöhnlich junge Käuferschaft, der Anteil junger Frauen ist ebenfalls deutlich über dem Durchschnitt."

Die bevorzugt weibliche Kundschaft wird sich für das automobile Farbenspiel genauso erwärmen können wie die neuen Triebwerke. Das Motorenspektrum reicht vom Einliter-Saugmotor mit 55 kW / 75 PS bis zu Turbovarianten mit 95 sowie 110 PS und 160 oder 200 Nm maximalem Drehmoment. In der zweiten Jahreshälfte folgt ein 1,4 Liter großer Vierzylinder-Turbo mit 110 kW / 150 PS und 250 Nm. Eine Zylinderabschaltung ermöglicht einen Normverbrauch von 4,8 Litern Super. Noch sparsamer sind die neuen Dreizylinder-Dieselmotoren mit 75, 90 und 105 PS. Besonders effizient glänzt der Seat Ibiza 1.4 TDI Ecomotive mit 55 kW / 75PS und einem Normverbrauch von 3,4 Litern Diesel. Der 110 PS starke Benziner sowie der 90 PS starke Diesel sind auf Wunsch mit einem Doppelkupplungsgetriebe zu bekommen.

Neu abgestimmt wurde das Fahrwerk des Seat Ibiza, das optional nunmehr auch mit einer adaptiven Dämpfereinstellung im Programm ist, die sich über variable Fahrprogramme ansteuern lässt. Wie bisher wird der Spanier in den drei Karosserievarianten Dreitürer, Fünftürer und Kombi angeboten. Die Kombiversion Ibiza ST bietet einen Gepäckraum von 430 bis 1.164 Litern. Der aufgefrischte Seat Ibiza bietet die neue Generation von Infotainmentsystemen, die unter anderem Navigation sowie Vernetzungsmöglichkeiten per MirrorLink, Android Auto und Apple Car Play im Angebot hat.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2015-05-07

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-10-26

Kompaktklasse gegen SUV: 6 Paarungen im KonzeptvergleichKompaktklasse gegen SUV: 6 Paarungen im Konzeptvergleich
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-10-24

Hyundai i20 vs. Seat Ibiza: Neuer Ibiza im Kleinwagen-DuellHyundai i20 vs. Seat Ibiza: Neuer Ibiza im Kleinwagen-Duell
Hyundai i20 vs. Seat Ibiza: Neuer Ibiza im Kleinwagen-DuellGanzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-08

Skoda- und Seat-Umweltprämie - Alle ziehen mit Skoda- und Seat-Umweltprämie  - Alle ziehen mit
Alle ziehen mit Skoda- und Seat-Umweltprämie Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-07-30

60 Jahre Seat Kleinwagen - Cityflitzer del Sol60 Jahre Seat Kleinwagen - Cityflitzer del Sol
Cityflitzer del Sol 60 Jahre Seat Kleinwagen Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2017-05-14

Seat Ibiza gegen VW Polo: Original oder schicker Spanier?Seat Ibiza gegen VW Polo: Original oder schicker Spanier?
Noch vor dem nächsten VW Polo schickt Seat den komplett neuen Ibiza im Juni auf den Markt. Wir checken den Frischlin...Ganzen Testbericht lesen