Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Subaru Modelle
  4. Alle Baureihen Subaru Justy
  5. Alle Motoren Subaru Justy
  6. 1.3 (68 PS)

Subaru Justy 1.3 68 PS (1995–2003)

 

Subaru Justy 1.3 68 PS (1995–2003)
14 Bilder

Subaru Justy 1.3 (68 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Subaru Justy 1.3 (68 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Subaru Justy 1.3 (68 PS) von tilman.kant, Februar 2017

4,0/5

Der Justy war mein erstes Fahrzeug - von meiner Mutter übernommen. Das geringe Gewicht und der Allradantrieb machen ihn zum perfekten, zuverlässigen Begleiter. Die Bremsanlage war recht verschleißanfällig; ansonsten war das Auto wartungsarm und robust. Lediglich der Platz im Innenraum ist eher für kleinere Menschen geeignet. Die Größe des Kofferraums ist mittelprächtig. Besonders gut hat mir der reltiv geringe Verbrauch trotz Allradantriebs gefallen. Meine Maximalgeschwindigkeit betrug 183 km/h laut Tacho. Die größere der beiden Motorisierungen ist auf jeden Fall empfehlenswerter, wenn man die Absicht hegt, häufiger die Autobahn zu benutzen.

Erfahrungsbericht Subaru Justy 1.3 (68 PS) von martin_schaetzle, Februar 2017

5,0/5

Der Subaru Justy 1.3 4WD war mein erstes Auto. Ich habe ihn zum Preis von 400€ mit einem optischen Unfallschaden erworben. Das Auto im Unterhalt äußert preiswert. Auch die Versicherungseinstufung war mit Klasse 13 fast unschlagbar. Das Auto wurde schonungslos auf Waldwegen und auch abseits bewegt. Es ist nahezu unberücksichtigt. :-)

Erfahrungsbericht Subaru Justy 1.3 (68 PS) von mynick, März 2011

3,9/5

Fahre die 86PS Version seit über einem Jahr (hat jetzt 162000km drauf). Robust und sehr wendig. Der Auspuff wurde letzten Sommer rostbedingt getauscht. Im Januar gabs auf Garantie (ja ernsthaft, das Teil ist BJ 2003) neue Federbeine vorn. Die sollen angeblich in der Serie stark rostanfällig sein, meine waren leicht angerostet, aber wenns schon gratis Neuteile gibt ;)

Fährt sich äusserst angenehm. Mit dem tiefen Schwerpunkt und der Spurtreue durch den Allrad lässt man damit trotz wenig Motorleistung manchen Sportler auf kurvigen Landstrassen stehn.
Im Winter noch besser, wo andere im Neuschnee am Berg stehen bleiben, fahre ich mit meinem Justy kalt lächelnd vorbei.

Genial war letzten Sommer am Schleuderkurs, war zusammen mit nem BMW X3 der einzige 4x4 vor Ort. Der X3 kam gegen meinen Kleinen ganz schön alt rüber. Wo ich rasant durch die Kurve immernoch Spur hielt driftete der trotz ESP und all seinem Elektrokram schon übel weg.

Alles in Allem, der Justy ist DER Winter- und Gebirgsflitzer

Erfahrungsbericht Subaru Justy 1.3 (68 PS) von Anonymous, Januar 2011

4,4/5

also,ich hatte vorm justy einen frontera(4 wochen und nur kaputt in der werkstatt)und einen samurai.beide konnten mit dem justy nicht mithalten!Auf der straße und der frontera auch nicht im gelände!!!Zu bemängeln ist nur die schwache bodenfreiheit und der lange frontüberhang.Ich fahre ihn jeden Tag im gelände und zeige einigen echten offroadern bei schnee und matsch wo der hammer hängt(Grand Vitara trotz Differ.sperre und Untersetzung)Einfach nur TOP .Meiner hat noch keinen Rost werde ihn aber im Frühjahr nachbehandeln!

Erfahrungsbericht Subaru Justy 1.3 (68 PS) von Minardi, Dezember 2010

4,2/5

Vor kurzem habe ich mich schweren Herzens von meinem Justy namens Schorsch trennen müssen. Nach 9 Jahren und über 200000km fällt mein Fazit sehr positiv aus. Die Technik ist top und aussreichend dimensioniert.Die 68PS reichen völlig (die späteren 90PS'er sind nicht wirklich spritziger oder schneller). Der Motor ist standhaft und bei gelegentlicher Autobahnfahrt auch für biblische Laufleistungen gut, nur sollte man bei höheren Laufleistungen den Ölstand spätestens alle 3000-4000km zumindest mal checken. Selbst nach meinen 200000km waren Radlager, Traggelenke, Differenzial und auch die Kupplung noch top in Schuss. In der ganzen Zeit hab ich nur ein mal die Auspuffanlage komplett erneuern müssen. Ansonsten lief er (Verschleißteile wie Bremsen, usw. mal ausgeschlossen) defektfrei. Zur Auspuffanlage gibts eine Besonderheit: Beim Justy kann man diese auch als Laie in ca. einer halben Std. selbst wechseln. Beim Baugleichen Suzuki Swift muss erst die Hinterachse ausgehangen werden.
Zum Schluss noch zwei Kritikpunkte am Justy: Zum einen das Fahrwerk, es lässt jeden Kompfort vermissen und informiert die Insassen ständig über diverse Unebenheiten (selbst die die man nicht sieht) auf der Straße. Dafür bringt es auf der Landstraße viel Freude und lädt zum kurvenräubern ein. Zusammen mit dem Allradantrieb lassen sich ganz gute Kurvengeschwindigkeiten erzielen.
Der zweite Punkt betrifft die Leute, die sich einen Gebrauchten kaufen wollen: UNBEDINGT VOR DEM KAUF DRUNTERSCHAUEN!!!
Denn ein großes Problem des Justy und Swift ist der Rost. Mangels Unterbodenschutz vom Werk und Versäumnis der eventuellen Vorbesitzer, gammeln selbst die jüngeren Baujahre fröhlich vor sich hin. Auch die Schweller und die Wagenheberaufnahmen sollten genau untersucht werden. Flugrost ist Okay und noch preiswert in den Griff zu kriegen, aber bei Durchrostungen hört der Spaß auf. Wer das alles beherzigt, die Wartungsintervalle einhält (alle 15000km) und auf den rechtzeitigen Zahnriemenwechsel (alle 75000km) achtet, wird sehr viel und sehr lange Spaß am Justy haben.

Wer Fragen zum Justy hat, dem versuch ich gern weiter zu helfen.

Erfahrungsbericht Subaru Justy 1.3 (68 PS) von Anonymous, Dezember 2008

3,7/5

Der Subaru Justy 4WD war mein erstes Auto nachdem ich meinen Fürherschein bestanden hatte.
Als Anfängerauto ist es zu empfehlen, weil man danach wirklich jedes Auto fahren kann.

Das Starten des Autos erfolgt normal, allerdings ist auch eine zusätzliche Gaszufuhr möglich mit einem Hebel unter dem Lenkrad.

Das Design des Wagens ist vergleichbar mit einer Art Rallye-Wagen.Er besitzt einen Allradantrieb den man beliebig ein und ausschalten kann, mithilfe eines roten knopfes auf dem Schalthebel. Es handelt sich um einen 5-Gang-Schalter.

Die Versicherung für den Subaru ist preiswert.
Der Benzinverbrauch auf 100km pro Liter ist eher hoch.

Alle Varianten
Subaru Justy 1.3 (68 PS)

  • Leistung
    50 kW/68 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.601 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Subaru Justy 1.3 (68 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1996–2001
HSN/TSN8306/304
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.298 ccm
Leistung (kW/PS)50 kW/68 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h13,6 s
Höchstgeschwindigkeit155 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst320 kg
Maße und Stauraum
Länge3.745 mm
Breite1.575 mm
Höhe1.350 mm
Kofferraumvolumen135 – 351 Liter
Radstand2.265 mm
Reifengröße165/70 R13 R
Leergewicht865 kg
Maximalgewicht1.305 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.298 ccm
Leistung (kW/PS)50 kW/68 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h13,6 s
Höchstgeschwindigkeit155 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst320 kg

Umwelt und Verbrauch Subaru Justy 1.3 (68 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt37 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,9 l/100 km (kombiniert)
8,6 l/100 km (innerorts)
6,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben167 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Subaru Justy berechnen!