Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Peugeot Modelle
  4. Alle Baureihen Peugeot 307
  5. Alle Motoren Peugeot 307
  6. 2.0 8V HDi (107 PS)

Peugeot 307 2.0 8V HDi 107 PS (2001–2009)

 

Peugeot 307 2.0 8V HDi 107 PS (2001–2009)
29 Bilder

Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von lexi.lind, Februar 2017

4,0/5

Innenraum

Wenn ich mir den Innenraum näher anschaue, stelle ich schnell fest, das es den Designern gut gelungen ist, eine Mischung aus sportlich - elegantem, aber nicht aufdringlich wirkenden Interieur zu schaffen.

Die Sitze machen dem Zusatz Sport alle Ehre, mit sehr guter Seitenführung im Bein- wie auch im Rückenbereich fügen sie sich gut ins Bild.

Etwas unpraktisch positioniert und beinahe nicht auffindbar sind der Aschenbecher und die Leuchtweitenverstellung.

Ein großes Handschuhfach sowie viele verschiedenartige Ablagen bis hin zum Brillenfach im Dach helfen Ordnung im Auto zu halten.

Fahrwerk

Der 307 mit seinem durchzugsstarken HDI Dieselmotor mit 107 PS verursacht beim Starten ein angenehmes, nicht aufdringliches Geräusch, das auch bei normaler Fahrt so bleibt, wobei man sagen muss, dass das Motorengeräusch zumeist lauter ist als die Abroll- und Windgeräusche.

Das Fahrwerk vermittelt einen sehr guten Kontakt zur Fahrbahn und stellt einen guten Kompromiss zwischen Sportlichkeit und gutem Komfort dar.

Motor

Der Diesel mit 107 PS Leistung stellt für mich die ideale Motorisierung dar. Der Motor zieht auch von unten heraus sehr gut durch und ist somit auch für schaltfaule Fahrer eine feine Sache.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 191 km/h kann der umweltfreundliche Diesel vollauf genügen. Und auch die Durchzugswerte sind, vielleicht mit Ausnahme des fünften Ganges, als durchaus sportlich zu bezeichnen.

Neben einem Durchschnittsverbrauch von fünf Liter bei ganz braver Fahrweise zeichnet sich der Motor in Anbetracht des Fahrzeugalters außerdem noch durch den von Peugeot entwickelten Partikelfilter (FAP) aus.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von Anonymous, August 2011

3,1/5

Meine Frau und ich haben uns vor gut 2 Jahren für zwei Peugeots entschieden- ein 207er und ein 307er mit je ca. 65.000 km und je ca. 10.000 Euro Kaufpreis.
Mittlerweile sind wir bei je 120.000 km angekommen und haben gut 9.000 Euro an Reparaturkosten zahlen dürfen.
Ein Auszug aus der Mängelliste:
- Turbolader
- Ansaugdüse Turbolader
- nochmal Turbolader
- 2-Massenschwungrad mit Kupplung
- Getriebe mit Kupplung
- nochmal Kupplung
- diverse Lichter
- Hupe
- Rußpartikelfilter

Dazu kommen sehr lange Reparaturzeiten, Mietwagen Fehlanzeige. Kulanz Seitens Peugeot? Ha ha.

Unser Anwalt hat Peugeot Deutschland angeschrieben, es kam die Antwort zurück, dass das normal sei.

ARMES PEUGEOT ! Wer auf sein Auto angewiesen ist, sollte die Finger davon lassen - Bastler können sich gerne einen zulegen.

Liebe Grüße

Rainer

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von dieselpeter, August 2011

3,6/5

Ich fahre das Ding nun seit 2 Jahren, habe es bei 184000 km gekauft, jetzt hat es 250000 km auf dem Tacho. In dieser Zeit hat es mich nie im Stich gelassen (d.h. man konnte immer FAHREN)

Auch wenn öfter einige Mängel auftreten, bin ich nicht enttäuscht.
Die Alltagstauglichkeit ist gut, Platz ist reichlich vorhanden. In einem VW Golf V oder Audi A3 kommt man sich dagegen sehr gequetscht vor.
Hinten sitzt man ebenfalls sehr angenehm.
Die Rundumsicht ist gut.
Der Motor ist sehr laufruhig, verglichen z.B. mit Opel Signum 1.9 TDCI.
Der Sitzkomfort geht in Ordnung.
Der Verbrauch liegt zwischen 5,5 und 6,5 Litern auf 100 km.
Die Beschleunigung ist ok, ein kleinerer Motor sollte es aber nicht sein.

Die Lautsprecher könnten etwas mehr Wumms haben, da war sogar mein alter 306 besser.

Die größten Sorgen:

- Elektronik spinnt seit einiger Zeit:
Licht geht an und aus, Beifahrerairbag schaltet sich selber ab, ab und zu schaltet sich ESP ab, alle Lampen leuchten wie verrückt und dann startet die Elektronik scheinbar neu...

- Rost am Auspuff
- Dichtungsgummis an Türen sind abgenutzt.
- etwas klapprige Verarbeitung in den Ablagen.
- Dieselpartikelfilter musste schon nach 48000 km statt 80000km gewechselt werden.
- Glühbirnen oft defekt

Die Reparaturkosten betrugen in dem letzten 2 Jahren mindestens 2300€.

Fazit:

Einfach ein sehr angenehmes und praktisches Auto mit nervigen Kleinschäden.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von Anonymous, Januar 2010

3,1/5

Hatte bis jetzt leider nicht viel positives zu berichten.
Die ersten beiden Jahre war das Fahrzeug alle 3 bis 4 Monate in der Werkstatt ( Spurstange/ Querlenker). Nach 2 1/2 Jahren ging der Turolader auch noch kaputt. Die Werkstattkosten haben bis jetzt kein Ende genommen und die Ersatzteile sind auch ganz schön happig im Preis.
Besitze das Auto jetzt 7 Jahre und muss sagen ich habe die Nase geastrichen voll. Musste erst jetzt wieder 1.200 € Reparaturkosten inkl. Tüv/ASU hinblättern. Macht echt kein Spass!! Auf jeden Fall kein Peugeot mehr.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von Anonymous, Dezember 2009

3,1/5

Wir haben den Wagen 2003 mit einer 5 Jahres Garantie erworben.
Der Abschluß der Garantie hat sich mehr als bezahlt gemacht.
Mit dem Service und den Garantieabwicklungen bei unserem Peugeote Händler wahren wir immer sehr zufrieden. Wir haben immer ein Ersatzfahrzeug erhalten, wenn unser mal wieder zur Behandlung war.
Das Fahrzeug hat nun Ende 2009, 135tKm auf gefahren.
In den Letzten Jahren wurden anstangslos folgende Schäden und Probleme auf Garantie erledigt.
1. Wasser in beiden Scheinwerfen - Scheinwerfer getauscht.
2. Klapperndes gelöstes Amaturenbrett - wurde angeschraubt.
3. Halterrungsclipse der Unterbodenabdeckung lösten sich Regelmäßig bis ich dem Händler den Auftrag gab die Abdeckung mit Blechschrauben in die Karosserie zu verschrauben.
4. Klappern im Fahrwerk vorn und hinten - tritt alle 25tKm auf-
hier wurden immer diverse Gummilager an der Radaufhängung getauscht- Problem ist aktuell mal wieder hinten rechts vorhanden.
5. Pumpe für Scheibenwischwasser defekt- wurde ersetzt
6. Kupplung und Schwungscheibe wurde bei 65tKm getauscht, da Kupplung rupfte und beim anfahren stehts quitschte. Hier mussten aber 300,-€ von uns zugezahlt werden. - Problem war danach behoben.
7. Turbolader musste bei ca 100tKm getauscht werden da dieser falsch Luft gezogen hatte. wurde komplett von Garantie und Peugeot übernommen. (1 Monat vor Garantieende)
Das Design der 307 hat uns damals sehr angesprochen.
Das aktuelle Design der Neuwagen gefällt uns aber nicht mehr.
Wir werden nun die Marke wechseln.
Mit unserem Händler wahren wir aber immer sehr zufrieden.
Die Qualität des Fahrzeuges erscheint anhand der Probleme auf den ersten Blick vielleicht recht schlecht, aber das Fahrzeug war mit dieser Ausstattung zum Kaufzeitpunkt gut 30% Billiger als ein VW Golf. Daher sind wir trotz der Probleme aber dennoch ganz zufrieden. Hätte es Probleme bei der Garantieabwicklung und mit dem Händler gegeben, sähe es anders aus. Ich denke einfach wir hatten Glück mit der Betreuung. Ich bin immer recht verständnissvoll mit allem umgegangen. Zeitweise hatten wir sogar einen riesen Spaß, und lachten wenn es mal wieder anfing zu klappern.
Die Motorleistung des HDI war immer sehr zufriedenstellend.
Im Schnitt verbrauchte der Wagen um die 7 Liter Diesel bei uns Normalfahrern. Der Durchschnittverbrauch liegt nach 135tKm um etwa 1 Liter höher als zu beginn.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von Anonymous, Juli 2009

4,3/5

Schöner Wagen , sehr sparsam auch im Unterhalt.
Allerdings jetzt bei 100tKm ist die Kupplung hin und die Schwungscheibe gebrochen. Achso und die Domlager müssen neu.
=(
Nicht wirklich gut vor allem wenn man sieht das diese Schwungscheibe schon ca 800€ kostet!

Der Hebel am Lenkrad zum Bedienen des Radios ist auch leider schon kaputt.Das Plastik hat sich gelöst, schlechte Verarbeitung. Ansonsten sehr gute Verarbeitung muss ich sagen. Obwohl ich vorher nur BMW gefahren bin. Der Motor ist spritzig und hat genug Kraft für einen ordentlichen Spurt an der Ampel oder für lange Strecken auf der Autobahn. Sehr geringer Verbrauch. Platz im Innenraum ist auch reichlich vorhanden der Kofferraum reicht auch für den normalen Gebrauch. Eigentlich ein sehr schönes Auto nur leider die Probleme mit der Kupplung haben wohl mehrere.
MfG

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von tasma, Juni 2009

3,3/5

Ich kann nur jedem raten: FINGER WEG!!!
Der 307 ist mein 7. Fahrzeug in den letzten 25 Jahren, von unterschiedlichen Herstellern. Aber noch nie hatte ich so viel Ärger und Werkstattaufenthalte als mit dieser Franzosen-Gurke.
Das Design ist in Ordnung, gute Rundumsicht, gute Platzaufteilung.
Gute Verbrauchswerte beim Sprit (ca. 5,8 bis 6 Liter). Das wars auch dann schon. Hier eine unvollständige Auflistung der Reparaturen:

Hupe defekt, Schwungscheibe gebrochen, Turbo kaputt, Abgassensor Russpartikelfilter defekt, Schutzverkleidung Motorunterboden gerissen, Kühlerleck, Klima kaputt, Schiebedach bei starkem Regen undicht, elektr. Fensterheber schliesst nicht vollständig (bereits 2x repariert), im Schnitt alle 6 Wochen brennt eine Birne durch, Bremsscheiben halten maximal 50.000 Km, sehr hoher Reifenverschleiss auf der Vorderachse. Hinzu kommen sehr ungünstige Wartungsintervalle, nach Handbuch müsste ich alle 9 Monate zur Inspektion. Reparatur und Teilekosten in der Fachwerkstatt unverschämt hoch.
Für die Reparatur und Wartungskosten könnte ich mittlerweile einen guten gebrauchten erstehen. Der Wagen hat jetzt noch ein gutes Jahr Tüv, solange muss er noch halten. Danach: Nie mehr ein Franzose!
Ergänzung: letzte Woche neuer Werkstattbesuch: "Anomalie Abgasreinugung" laut Bordcomputer.
Bereits zum 2.ten mal aifgetreten, Tausch Sensor im Russpartikelfiltersystem - Kostenpunkt 250 Euronen.
Allmählich hasse ich dieses Auto!

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von heinzehrmann, Mai 2009

2,4/5

habe einen 307 bj. 02 . hier nur eine kleine mängelliste .
-rost unter den fenstergummis und auf der motorhaube
-schwungscheibe gebrochen bei 60.000 km
-lichtausfall ( nachts auf der landstrasse-sehr angenehm-)
-bedieneinheit für bordcomputer und scheibenwischer defekt
kosten -507 €
-wischermotor hinten defekt
-ständiges lampenwechseln vorn aber aucg hinten
-extrem hoher verbrauch ab 140 km/h
-sitzheizung vorne links heizelemente gebrochen-defekt
-usw.

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von Anonymous, August 2008

4,0/5

Jaja, mein fahrschulauto. Der erste Wagen mit dem ich "legal" Kontakt gehabt habe *lach*. Nein im ernst, außer ein paar Einparkversuchen mit dem Auto meines Dads vor unserer Haustür was das meine erste Berührung mit den berühmten drei pedalen. Ein 110ps-Turbodiesel, da kommt einiges zustande beim beschleunigen, das hat mich damals schon fasziniert. Die Rundumsicht sowie die Sicht anch hinten und über die haube sind top, da kann man sich wirklich nicht beschweren, genauso wie im Fond massig latz für Passagiere auf allen Sitzen ist. Der Kofferraum bieten genau durschnittlich viel platz (also ganz normal für diese Klasse). Wer mehr braucht, soll zum 307 Break bzw SW greifen. Dieser Wagen hätte problemlos einen 6ten Gang vertragen können, ledier fehlt der und ist auch nicht zu bekommen. optisch amcht er einen wirklich guten Eindruck. Und außer ein paar Problemen bei den ersten Modellen der 307 Reihe, die aber mit Softwareupdates behoben werden können, tauchen eigentlich recht wenig probleme auf. Auch wenn die Bremsen relativ schnell verschleißen. Den 307 gibts mittlerweile günstig als gebrauchten. Beim Diesel können es auch mal 150000- 180000km sein da kann man nicht viel falsch machen. Nur von kauf eines Neuwagen 307 rate ich ab. hier ist mal wieder die selbe Logik wie bei der Beziehung 206-207 am Werk, da doch eher wegen besserer Motorik und den Preisen zumnachfolger 308 greifen=)

Erfahrungsbericht Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS) von wackelohr, Februar 2008

4,1/5

Kinderkrankheiten in der Elektronik, sonst prima. Die Werkstatt hatte Mühe, die sporadisch auftauchenden (falschen) Fehlerweldungen zu ABS und ESR dauerhaft abzustellen. Vom Partikelfilter bin ich begeistert. Die gemessenen Werte liegen auch nach 5 Jahren noch bei 0,0. Das Einzige, was mich an dem Auto nervt ist die Tatsache, dass die Dichtungen nicht am Türrand angebracht sind. Das hat nämlich zur Folge, dass sich "innen" (hinter dem Türrand, aber natürlich vor der Dichtung) Spritzwasser und Schmutz ablagern können. Der Diesel ist für meine Begriffe durchzugsstark und trotzdem leise genug.

Alle Varianten
Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS)

  • Leistung
    79 kW/107 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    17.200 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2001–2002
HSN/TSN3003/547
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)79 kW/107 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst1.340 kg
Anhängelast ungebremst677 kg
Maße und Stauraum
Länge4.202 mm
Breite1.730 mm
Höhe1.510 mm
Kofferraumvolumen341 – 1.328 Liter
Radstand2.608 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.354 kg
Maximalgewicht1.779 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)79 kW/107 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst1.340 kg
Anhängelast ungebremst677 kg

Umwelt und Verbrauch Peugeot 307 2.0 8V HDi (107 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,2 l/100 km (kombiniert)
7,0 l/100 km (innerorts)
4,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben138 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,5 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen170 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Peugeot 307 2.0 8V HDi 107 PS (2001–2009)