12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Neuer Audi A5

Die erste Generation des Audi A5 Coupé kam im Jahr 2007 als Klassiker zur Welt. Einen Klassiker zu verbessern, ist schwer. Aber es kann, wenn behutsam renoviert wird, gelingen. Das beweist die zweite Generation des Audi A5 Coupé.

Klassisch trifft auf sportlich
Die Proportionen des 4,67 Meter langen A5 Coupé sind klassisch. Mit langer Motorhaube, 1,37 Meter flachem Dach und einer Dachlinie, die geschmeidig zum kurzen Heck fließt. Der Singleframe-Grill fällt deutlich flacher und breiter aus als im alten A5 Coupé. Die wellenförmige, jetzt dreidimensionale Seitenlinie und die breit ausgestellten Radhäuser bringen mehr Dynamik ins Spiel. Die Außenspiegel, die wie bei einem Rennsportwagen auf den Türbrüstungen aufsitzen, betonen die sportliche Seite des neuen Audi A5 Coupé.

Das neue Fahrwerk tut dies auch: Die elektromechanische Servolenkung ist direkter übersetzt, soll spontaner ansprechen und präziser Feedback vom Belag geben. Das Basis-Setup des Fahrwerks ist komfortabler geworden. Das Sportfahrwerk des Topmodells S5 Coupé lässt sich mit den optionalen adaptiven Dämpfern per Tastendruck hervorzaubern. Ebenso von Vorteil ist, dass die Karosserie im neuen A5 Coupé verwindungssteifer ausfällt und der Geräuschkomfort gediegener. Der soll fast das Flüsterniveau der Oberklasse erreichen – verspricht Audi.

Mehr Komfort im Innenraum
Das Karosseriewachstum und der längere Radstand kommen dem Innenraum zugute. Vorne wie hinten sitzt man besser. Material- und Verarbeitungsqualität halten das aus Ingolstadt gewohnte hohe Niveau. Erstmals kann im A5 Coupé Audis phantastisches Virtual Cockpit mit dem 12,3-Zoll-TFT-Display direkt hinter dem Lenkrad bestellt werden. Bedient wird im Cockpit über die Lenkradtasten, den MMI-Dreh-/Drücksteller, das Touchpad oder direkt auf dem zentralen Monitor. Ordert man die Navigation Plus, ist automatisch das Hardware-Modul Audi Connect samt SIM-Karte mit an Bord, mit der es via LTE flott ins Netz geht. Unabhängig davon lassen sich Datenpakete für die Internet-Nutzung via WLAN-Hotspot buchen. Das Smartphone lässt sich über Apple Car Play oder Android Auto einbinden, an der Autoantenne andocken und induktiv, ohne Kabel laden.

Stichwort laden: Der Kofferraum des A5 Coupé schluckt mit 465 Liter jetzt zehn Liter mehr als der Vorgänger und die Rückbank lässt sich über einen Hebel im Gepäckraum im Verhältnis 40:20:40 umklappen. Zahlt man zu, öffnet sich die Kofferraumklappe auch per Gestensteuerung – nämlich per Fußkick.

Deutlich weniger Verbrauch
Dank ausgefeilter Aerodynamik und bis zu 60 Kilogramm weniger Gewicht verbrauchen die Motoren im A5 Coupé 22 Prozent weniger als bisher. Mit TFSI-Benzinern und TDI-Dieseln mit 190 bis 354 PS Leistung geht das A5 Coupé an den Start. Der Topdiesel ist der 3,0-Liter-Sechszylinder mit 218 oder 286 PS und der Topbenziner der 354 PS mobilisierende 3.0 TFSI im S5 Coupé. Mit ihm ist der Standardsprint in flotten 4,7 Sekunden erledigt. Die Kraftübertragung übernimmt wie im 286 PS-Diesel eine Achtgang-Wandlerautomatik und der Allradantrieb Quattro. Die Vierzylinder und den 218 PS-TDI erhält man mit Front- oder Allradantrieb sowie dem manuellen Sechsganggetriebe oder dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Auf Wunsch ist ein Sportdifferenzial an der Hinterachse verbaut und das ultra-Sparpaket mit an Bord, das erstmals im A5 Coupé auch mit dem Quattro-Antrieb kombiniert werden kann.

Viele Varianten
An Kombinationsmöglichkeiten mangelt es nicht. Neben dem Basismodell ist das A5 Coupé in den Ausstattungslinien Sport und Design, mit dem S-Line Sportpaket und zahlreichen Extras zu bestellen. Zur Serienausstattung gehören immer Xenon-Scheinwerfer, LED-Heckleuchten, LED-Innenlicht, Radio mit 7-Zoll-Farbdisplay, Bluetooth und USB-Ladefunktion, 3-Speichen-Multifunktionslenkrad, Gurtbringer mit Gurthöhenverstellung und das Fahrdynamiksystem Drive Select. Mit Massagesitzen, Dreizonen-Klimaautomatik, Lenkradheizung, Panoramaglasdach und den ganzen Sicherheitsassistenten geht es noch luxuriöser und sicherer voran. Zu denen zählen Spurhalteassistent, adaptiver Tempomat, Ausstiegswarnung, Ausweichassistent und Abbiegeassistent. Auf Wunsch lässt sich ab Werk sogar eine Anhängerkupplung installieren – auch wenn ein Anhänger nicht ganz mit der weiterhin klassischen Coupélinie des neuen A5 Coupé harmoniert.

Das neue Audi A5 Coupé und das neue S5 Coupé stehen ab Herbst im Handel. Zu den Preisen gab es von Audi noch keine Informationen.

Lothar Erfert